Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Digitalisierung von Zahlungsprozessen

Wirecard kooperiert mit B2B-Plattform Mercateo Unite

Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Mit der Plattform Unite will der B2B-Marktplatz Mercateo die Vernetzung zwischen Anbietern und Einkäufern ermöglichen. Die Integration der Kontenlösung des Bezahldienstleisters Wirecard soll die Abwicklung von Finanztransaktionen erleichtern.
Die Payment-Kompetenz von Wirecard soll die Attraktivität von Mercateo Unite weiter steigern
Die Payment-Kompetenz von Wirecard soll die Attraktivität von Mercateo Unite weiter steigern
Foto: Mercateo

Wirecard, einer der führenden Spezialisten für digitale Finanztechnologie, unterstützt ab sofort Mercateo Unite bei der Digitalisierung von Zahlungsprozessen. Mercateo Unite ist eine B2B-Vernetzungsplattform, auf der sich Einkäufer, Händler und Hersteller treffen, um ihre Beschaffungs- und Vertriebsprozesse zu optimieren und sich mit Geschäftspartnern zu vernetzen. Das B2B-Netzwerk ermöglicht es den Geschäftskunden, ihr Zeit- und Ressourcenmanagement effizienter zu gestalten, indem sie sich auf Mercateo Unite direkt miteinander verbinden.

Im Rahmen der Partnerschaft stellt Wirecard Mercateo Unite eine individuelle Kontenlösung zur Verfügung und wickelt die gesamten finanziellen Transaktionen taggleich ab. Somit stellt Wirecard eine digitale Schnittstelle zur Verfügung, damit Mercateo Unite die Sachstände der Zahlungsströme in Echtzeit nachvollziehen kann. Wirecards maßgeschneiderte Kontenlösung ist skalierbar, sodass beliebig viele neue Anbieter an einem Tag auf der Plattform aufgeschaltet werden können. Unternehmen, die auf unite.eu aktiv sind, sollen dabei unabhängig von ihrem Digitalisierungsgrad von einfachen Verhandlungs- und Zahlungsprozessen profitieren, indem sie sich mit ihren Geschäftspartnern direkt auf der Plattform vernetzen. Dadurch können sie zeitaufwändige, komplexe bürokratische Prozesse und Wartezeiten vermeiden.

Einkaufs- und Vertriebsprozesse sollen effizienter werden

Sebastian Wieser, Gründer und Vorstand bei Mercateo, kommentiert: "Über unsere Vernetzungsplattform Unite bilden wir Kooperationen in Geschäftsbeziehungen digital ab. Wir freuen uns deshalb über unsere neue Zusammenarbeit mit Wirecard, die es unseren Kunden ermöglicht, auch ihre Finanztransaktionen digital zu managen und somit Einkaufs- und Vertriebsprozesse effizient zu gestalten." Christian Reindl, Executive Vice President Sales Consumer Goods bei Wirecard, fügt hinzu: "Wir freuen uns, mit Mercateo einen weiteren innovativen Partner gewonnen zu haben und unterstützen gerne mit unseren technischen Lösungen zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs sowie langjähriger Expertise im Bereich der Digitalisierung von Prozessen aller Vertriebskanäle."

Die Mercateo AG hat im Geschäftsjahr 2017 erstmals die Umsatzmarke von einer Viertelmilliarde Euro überschritten. Mercateo betreibt seit dem Jahr 2000 Europas größten B2B-Marktplatz und seit März 2017 außerdem die B2B-Vernetzungsplattform Mercateo Unite. Das Unternehmen ist in 14 europäischen Ländern aktiv. Mercateo beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter, davon 23 junge Menschen in Ausbildung. (mh)

Lesetipp: Wirecard mit Zahlungsgarantie für Kreditkartenzahlungen