Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Mit Amazon Alexa-Sprachsteuerung

WLAN-Glühbirnen von TP-Link

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Das Smart Home steckt noch in den Kinderschuhen. Die Sprachsteuerung via Alexa, Siri, Cortana, Google & Co. hilft, das smarte Zuhause Stück für Stück mit neuen Gimmicks auszustatten, etwa mit den via WLAN ansprechbaren Glühbirnen von TP-Link.

Das Smart Home steckt noch in den Kinderschuhen. Doch Sprachsteuerung via Alexa, Siri, Cortana, Google & Co. hilft, das smarte Zuhause Stück für Stück mit neuen Gimmicks auszustatten, etwa mit den via WLAN ansprechbaren Glühbirnen von TP-Link.

Die WLAN-Glühbirnen "LB120" und "LB130" von TP-Link sind nun auch via Alexa-Sprachsteuerung erreichbar. Hierzu muss der Anwender die Amazon Sprachkontrolle mit der kostenfreien TP-Link-App "Kasa" verbinden. Diese App ist unter iOS und Android verfügbar. Damit lässt sich das Licht in der Wohnung auch aus der Ferne am Smartphone steuern. Via Amazon Alexas können TP-Link-Kasa-App-Nutzer das für sie passende Licht in jedem Zimmer nun auch per Sprache einstellen.

Amazon Sprachkontrolle mit der kostenfreien TP-Link-App "Kasa" verbinden - schon kann es losgehen mit der Lichtsteuerung via Sprache.
Amazon Sprachkontrolle mit der kostenfreien TP-Link-App "Kasa" verbinden - schon kann es losgehen mit der Lichtsteuerung via Sprache.
Foto: TP-Link

So versteht Alexa zum Beispiel folgende Befehle:

  • "Alexa, schalte das Licht im Schlafzimmer aus"

  • "Alexa, reduziere die Helligkeit um 60 Prozent"

  • "Alexa, dimme das Licht im Wohnzimmer"

  • "Alexa, chalte das Licht im Schlafzimmer auf Rot"

Und Alexa tut auch was man ihr sagt - genauso gut wie in Captain Jean-Lucs Picards Kajüte im Raumschiff "Enterprise" ("Star Trek"). Musik auf Zuruf funktioniert dort ebenfalls.

Die LB120- und LB130-Glühbirnen sind ab sofort in Deutschland erhältlich. Das Modell "LB120" kostet 39,90 Euro (UVP) inkl. MwSt., die "LB130"-Variante ist für 54,90 Euro erhältlich. Die Händlereinkaufspreise in der Distribution beginnen laut ITscope bei 27,64 Euro für "LB120" beziehungsweise bei 36,90 Euro für "LB130". Bei Tech Data sind beide Glübirnen schon jetzt verfügbar, bei Also erst ab dem 24. Juli 2017. (Quelle: ITscope)

Individuelle Beleuchtung leicht gemacht mit den smarten WLAN-Glühbirnen LB130 und LB120 von TP-Link (Quelle: TP-Link)
Individuelle Beleuchtung leicht gemacht mit den smarten WLAN-Glühbirnen LB130 und LB120 von TP-Link (Quelle: TP-Link)
Foto: TP-Link