Kostengünstiger Start in die Infrastruktur

Wortmann AG wirbt mit Einsteiger-Cloud



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die Cloud-Abteilung des ostwestfälischen Distributors will mit günstigen Basis-Paketen den Umstieg in virtuelle Rechnerwelten attraktiver gestalten.

Die Terra Cloud GmbH, eine Tochter der Wortmann AG, erweitert ihr Angebot für Einsteiger im Infrastrukturbereich. Mit IaaS Basic und MIaaS Basic sind für Windows- und Linux-Systeme ab sofort kostenoptimierte Cloud-Pakete verfügbar. Während bei IaaS Basic die virtuellen Server in einer geteilten Umgebung bereitgestellt werden, bietet MIaaS Basic die Möglichkeit eine dedizierte Hardware-Plattform für eigene Server zu buchen, die vom Terra Cloud-Team gemanagt werden.

Stephan Teinert, Head of Cloud Sales bei Wortmann AG, hält ein neues Angebot für Cloud-Neulinge bereit.
Stephan Teinert, Head of Cloud Sales bei Wortmann AG, hält ein neues Angebot für Cloud-Neulinge bereit.
Foto: Wortmann

Die IaaS Basic-Umgebung basiert auf einem Single-Host-System mit fest zugewiesenem Speicher. Dabei teilen sich mehrere virtuelle Server die Hardware-Ressourcen eines physikalischen Servers, wodurch diese sehr flexibel und preisgünstig zur Verfügung gestellt werden können.

Virtualisierte Server sind in ihrer Leistung flexibel wählbar und bieten damit maximale Leistung für die verwendeten Applikationen. Terra Cloud stellt die virtualisierten Server hochverfügbar bereit und übernimmt die Verwaltung der im Hintergrund benötigten Ressourcen. Die Administration des Betriebssystems und der Applikationen verbleibt beim Kunden.

Virtuelle Infrastruktur billiger als Hardware-Setup

Kunden und Partner haben die Möglichkeit Arbeitsspeicher und Storage des virtuellen Servers flexibel zu erweitern. Die Anzahl der vCores können bei den Basic VMs nicht verändert werden. Der Wechsel auf ein höheres Paket ist zwar jederzeit möglich, bedarf allerdings die Migration der VMs.

Ein Mischbetrieb von klassischen IaaS VMs und IaaS Basic VMs im gleichen Netz ist zum Startpunkt nicht möglich, wird aber zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar gemacht. Die Terra Cloud GmbH sichert im Bereich Terra Cloud IaaS Basic eine Verfügbarkeit von 99,9 Prozent zu.

Terra Cloud Iaas Basic gibt es in den Versionen 2000, 4000 und 8000 bei zwei, vier oder acht vCore, mit RAM von 4 GB bis 32 GB und Partitionen von 300 GB, 500 GB und 1.000 GB. Mehr Informationen sowie die Preise gibt es auf Anfrage bei Wortmann.