Microsoft-Gold-Partner

Xalution als Arbeitgeber beliebt

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Das dritte Jahr hintereinander konnte sich der IT-Dienstleister Xalution die Auszeichnung als einer der beliebtesten Arbeitgeber im Mittelstand sichern.
Xalution-Geschäftsführer Tobias Endl: "Wir verzichten seit jeher bewusst auf traditionelle Organisationsmodelle."
Xalution-Geschäftsführer Tobias Endl: "Wir verzichten seit jeher bewusst auf traditionelle Organisationsmodelle."
Foto: Xalution

Grundlage für dieses gute Ergebnis bildeten die Bewertungen der Xalution GmbH durch deren Mitarbeiter auf der kununu.com-Plattform. Ausgewertet hat diese Bewertungen Focus Business. Demnach hat der Microsoft-Gold-Partner als Arbeitgeber eine Weiterempfehlungsrate von 100 Prozent erreicht. Sowohl Kununu als Bestandteil der beruflich orientierten Social Media-Netzwerks Xing als auch Focus Business gehören dem Burda-Verlag.

Insgesamt liegt die Mitarbeiterzufriedenheit bei Xalution um gut ein Viertel über dem Branchendurchschnitt im Bereich Unternehmensberatung/Mittelstand. Außerdem zählt das Systemhaus zu den fünf Prozent der beliebtesten Arbeitgeber auf der Plattform. Und das will schon einiges heißen, denn gut 950.000 Unternehmen wurden bei Kununu bewertet.

»

CP-Newsletter

CP Newsletter Mit unseren kostenlosen CP-Newslettern bleiben Sie stets top informiert
und erhalten Zugriff auf alle Insider-Artikel!

Die Xalution-Gründer Eike Fischer und Tobias Endl freuen sich über die gute Bewertung als mittelständischer Arbeitgeber. Damit sehen sie auch ihre Philosophie bestätigt. Denn bei dem Nürnberger IT-Dienstleister spielt die Hierarchie keine so große Rolle: "Wir verzichten seit jeher bewusst auf traditionelle Organisationsmodelle. Das hat zur Folge, dass jeder, der etwas zu einem Projekt beitragen kann, auch gehört wird. Partnerschaftliches Arbeiten auf Augenhöhe steht im Fokus. Davon profitieren alle: die beteiligten Mitarbeiter, unsere Kunden und natürlich unser Unternehmen als Ganzes", meint Xalution-Geschäftsführer Tobias Endl.

Und damit sein Unternehmen auch 2022 wieder als Arbeitgeber gut bewertet wird, hat Endl ein Projekt zur Weiterentwicklung der internen Organisationsprozesse ins Leben gerufen - begleitet durch einen externen Experten sowie durch ausgewählte Mitarbeiter, die für das gesamte Team sprechen sollen.

Mehr zum Thema:
Was Systemhäuser ihren Angestellten offerieren
Die arbeitnehmerfreundlichsten Systemhäuser 2021
Kanzlerkandidat unterstützt Nürnberger IT-Dienstleister

Zur Startseite