Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

e-dox bewirbt sich um den DIGITAL INNOVATION-Award

Xerox-Partner baut den modernen Arbeitsplatz

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
e-dox entwickelt kundenspezifische Apps für Multifunktionsgeräte und trägt damit maßgeblich zur Schaffung von modernen Arbeitsplätzen bei.
Hier wurde gerade ein Papierbrief in ein Multifunktionsgerät von Xerox eingelegt; der Mitarbeiter startet den Scan-Vorgang; die e-dox-App "liest" den Brief und sendet den Inhalt ins CRM-System.
Hier wurde gerade ein Papierbrief in ein Multifunktionsgerät von Xerox eingelegt; der Mitarbeiter startet den Scan-Vorgang; die e-dox-App "liest" den Brief und sendet den Inhalt ins CRM-System.
Foto: Xerox

e-dox wurde 2002 gegründet und hat sich von Beginn an dem Ziel verschrieben, den Office-Worker von stupiden Routine-Tätigkeiten zu befreien. Es geht dem ISV darum, Dokumenten-Prozesse smarter und effizienter zu gestalten und sie zu 100 Prozent zu automatisieren. Zu diesem Zweck entwickeln die e-dox-Spezialisten kundenspezifische Apps für Multifunktionsgeräte des Herstellers Xerox.

Mit diesen Apps lassen sich smarte Workflows aufbauen, die die Dokumenten-orientierten Prozesse so weit wie möglich vereinfachen. Briefe von Kunden beispielsweise wandern in den Scanner, der die Inhalte der Anschreiben "erkennt" und sie automatisch ins CRM-System einpflegt, von wo aus die zuständigen Mitarbeiter sich der Kundenangelegenheiten annehmen.

Digitalisierung in jeder Fachabteilung

Selbstverständlich sind auch heute schon viele Prozesse in den Unternehmen digital abgebildet - aber meist nur teilweise. So ist es beispielsweise keineswegs selbstverständlich, dass unstrukturierte E-Mails komplett automatisiert korrekt weiter verarbeitet werden. Die kundenindividuell entwickelten Apps vone-doxsind deshalb nicht nur überall dort nützlich, wo Papier noch eine (zu) große Rolle spielt, sondern auch überall dort, wo die Digitalisierung von Abläufen vorangetrieben werden soll.

Und das kann in den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen der Fall sein. Egal ob in der Personalabteilung, im Finanz-Ressort, im Lager, im Vertriebsteam, bei den Marketing-Mitarbeitern oder bei der Abwicklung von Kundenanfragen - überall lassen sich sicherlich die Prozesse vereinfachen und die Workflows beschleunigen.
Multifunktionsgeräte bilden hier die Schnittstelle zwischen der analogen Welt (zum Beispiel Kundenanfragen oder Rechnungen auf Papier) und dem digitalen Universum (Finanzbuchhaltungssysteme, CRM, DMS, Archiv, Lagerlogistik-Software und so weiter).

e-dox entwickelt nun die kundenindividuellen App, um diese Software-basierten Systeme vom Multifunktionsgerät aus direkt anzusteuern. Dabei legen die App-Entwickler großen Wert auf die Benutzerfreundlichkeit und auf die Einhaltung der vorgegebenen IT-Sicherheitsrichtlinien. Ferner berücksichtigen sie die branchenspezifischen Kundenanforderungen. Aktuell entwickelt e-dox nur Apps, die mit den Multifunktionsgeräten von Xerox "sprechen". Man ist schließlich der einzige autorisierte Xerox App Developer in Deutschland, weltweit gibt es nur sieben derartige Xerox-Partner.

Das läuft bei e-dox anders

Erst vor kurzen hat e-dox die Viertagewoche eingeführt und verfolgt die Ansätze der "New Work" genannten Unternehmenskultur. Dabei handelt es sich um ein Konzept, bei dem die Angestellten ihre Arbeitszeit und Methoden weitgehend selbst bestimmen. Standardisierte Arbeitsabläufe existieren hier nicht, Hierarchien sind nicht mehr so wichtig. Und das passt sehr gut zu e-dox, denn bei dem 10-Mann-Unternehmen aus Leipzig legt man großen Wert auf Kommunikation und die Kunst des Zuhörens. Teamarbeit und das Netzwerken stehen bei e-dox immer im Vordergrund, oder wie es auf der Website heißt: "Wir lieben Besuch".

Zu den Kunden von e-dox zählen unter anderem die Stadt Chemnitz samt der Grundstücks- und Gebäudewirtschaftsgesellschaft GGG, die Igepa-Fachgroßhandelsgruppe, der TK-Distributor Komsa und der Maschinenbauer Fraureuth. Interessant sind die Lösungen des Software-Spezialisten für alle Unternehmen, die ihren Fokus auf die optimale Gestaltung von Papier- und Dokumenten-basierten Prozessen setzen.

DIGITAL INNOVATION-Award

Mit ihrer Fülle an kundespezifischen Apps für Multifunktionsgeräte zur Etablierung Smarter Workflows bewirbt sich die e-dox GmbH um den DIGITAL INNOVATION Award in der Kategorie "Solution".