Annika Gallistl wird neue Senior Business Developer

YesWeHack stärkt Präsenz in Deutschland

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Viele Unternehmen überprüfen ihre IT-Security-Konzepte, in dem sie sogenannte „etische Hacker“ damit beauftragen, in ihre Netzwerke einzubrechen. YesWeHack stellt die Verbindung zu diesen „guten“ Hackern her.
Annika Gallistl, Acccount Executive Germany & Austria bei YesWeHack: „Ich freue mich, für ein international agierendes Unternehmen zu arbeiten, das sich für die globale IT-Sicherheit einsetzt.“
Annika Gallistl, Acccount Executive Germany & Austria bei YesWeHack: „Ich freue mich, für ein international agierendes Unternehmen zu arbeiten, das sich für die globale IT-Sicherheit einsetzt.“
Foto: YesWeHack

Nun möchte das 2013 in Frankreich gegründete IT-Security-Unternehmen auch in dem sehr wichtigen deutschen Markt diese Plattform für die White Hat Hacker etablieren. Zu diesem Zweck hat YesWeHack Annika Gallistl als Senior Business Developer eingestellt.

Weitere Personalmeldungen aus dem Channel lesen Sie bitte hier.

Die Expertin möchte auch ein Netzwerk aus Vertriebspartnern aufbauen, parallel dazu wird sie den Direktvertrieb leiten, der derzeit (noch) einen Großteil des Geschäfts der Plattform ausmacht. YesWeHack-hat bereits einige Kunden in Deutschland, Österreich und Schweiz unter Vertrag, mit der Corona-Krise hat sich der Bedarf an Cybersicherheits-Dienstleistungen nochmal erhöht. Der Firmensitz in Deutschland befindet sich in München.

Gallistl bringt mehr als zehn Jahre Erfahrung im Business Development und internationalen Vertrieb mit. Zuletzt war sie in leitender Position bei Infopro digital. Sie spricht vier Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Durch ihre internationale Ausbildung (Deutschland und Frankreich) ist sie für die Zusammenarbeit mit multinational agierenden Unternehmen prädestiniert.

Lesetipp: Kaspersky Endpoint Security for Business reloaded

Und sie freut sich schon riesig, für ein international agierendes Unternehmen zu arbeiten, das sich für die globale IT-Sicherheit einsetzt. Für sie sind digitale Technologie und Cybersicherheit eng miteinander verbunden, bei YesWeHack möchte sie diese Verbindung "zum Wohl aller Nutzer und Kunden" einsetzen.

Für den Firmengründer und aktuellen CEO von YesWeHack, Guillaume Vassault-Houlière, hat die kontinuierliche Erweiterung des deutschen Teams eine aktuell hohe Priorität: "Wir sind glücklich, mit Annika Gallistl eine versierte Mitarbeiterin für diese Aufgabe gewonnen zu haben".