Zebra Technologies Europe

03.06.1998

BUCKINGHAMSHIRE: Als besonderes Highlight gilt für die Zebra Technologies Europe Ltd. die neue "Z-Serie", die in erster Linie durch ihren modularen Aufbau überzeugen soll. Darüber hinaus entwickelte das Unternehmen die "170PAX-Serie", die den höheren Ansprüchen der Anwender an die Druckgeschwindigkeit gerecht werden will. Die Drucker der aktuellen "Z-Serie" bieten Vor-Ort-Etikettierlösungen, die an die wechselnden Anforderungen fast jeder Branche individuell angepaßt werden können. Zur Auswahl stehen zwei Basismodelle: Der V400 mit einer Druckbreite von vier Zoll oder der V600 mit sechs Zoll Druckbreite. Weitere Funktionen lassen sich nachrüsten. Der Speicherbedarf, die Druckdichte von 203 oder 300 dpi, die Frontplatte in Standardversion oder mit LCD sowie Weiterver-arbeitungsoptionen können variiert werden.Dagegen wurde die 170AX-Serie für OEM-Maschinen für den Einsatz in vollautomatischen Print- und Applikationssystemen entwickelt. Sie umfaßt vier Modelle, die entweder auf Rechtshänder oder Linkshänder ausgelegt sind. Darüber hinaus liefert die Reihe 170PAX zwei weitere Modelle mit unterschiedlichen Druckköpfen. Die erste Version erreicht mit acht Punkten pro Millimeter eine Leistung von 305 Millimeter pro Sekunde, die zweite Version erzielt mit zwölf Punkten pro Millimeter eine Geschwindigkeit von bis zu 203 Millimetern pro Sekunde. (mm)

Halle7, Stand 50/2