Britischer Veeam-Manager wechselt zu Zerto

Zerto holt Greg Bailey für die Leitung des Channels in Europa

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Zerto beendet damit die Zusammenführung seiner Vertriebskanäle “Channel” und “Cloud”. David MacMillan bringt viel Erfahrung in beiden Bereichen mit. Bei Zerto soll die Partnerlandschaft ausbauen und weiterentwickeln sowie Vertriebsstrategie und Vertriebsprogramme feintunen.

Zerto hat mit Greg Bailey einen neuen "Director Channel and Cloud EMEA" vorgestellt. Bailey kommt vom Mitbewerber Veeam, wo er zuletzt die Bereiche Channel und Cloud für Großbritannien und Irland leitete. Bei Zerto soll er diese Aufgabe auf europäischer Ebene übernehmen. Das Unternehmen hatte beide Vertriebskanäle im vergangenen Jahr unter einem Dach vereint.

Greg Bailey hat bei Zerto als Director Channel and Cloud EMEA die Leitung der im vergangenen Jahr zusammengeführten Vertriebskanäle übernommen.
Greg Bailey hat bei Zerto als Director Channel and Cloud EMEA die Leitung der im vergangenen Jahr zusammengeführten Vertriebskanäle übernommen.
Foto: Zerto

Bailey soll 2020 bei Zerto die Partnerlandschaft ausbauen, weiterentwickeln und dazu auch Vertriebsstrategie und Vertriebsprogramme anpassen. Zerto arbeitet eignen Angaben zufolge insgesamt mit über 1.800 VARs und Systemintegratoren zusammen. Seit der Einführung des CSP-Modells konnten 350 Unternehmen für die Teilnahme am Cloud-Partner-Ökosystem gewonnen werden.

"Wir können zukünftig das Potenzial mit der Fülle an großartigen CSPs und Channel-Partnern unserer ehemals getrennten Vertriebsprogramme mit einer einheitlichen und abgestimmten Strategie in EMEA optimal ausschöpfen", sagt Bailey anlässlich seiner Ernennung. An die knüpft Ziv Kedem, CEO von Zerto, große Erwartungen: "Seine ausgewiesene Kompetenz in der Weiterentwicklung, dem Ausbau und der erfolgreichen Umsetzung von Partnerprogrammen und Strategien wird uns dabei helfen unsere Fähigkeiten und den Einfluss in der EMEA-Region weiter auszubauen."

Weitere neue Vertriebsmanager bei Zerto

Bereits im Sommer 2019 hatte Zerto mit David MacMillan als Vice President EMEA sein europäisches Team erweitert. MacMillan bringt 35 Jahre Vertriebserfahrung zu Zerto mit. Er war zuletzt bei MuleSoft, wo er als Senior-Vizepräsident ebenfalls für die Region EMEA zuständig war. Davor hatte er das Amt des Senior Vice President Global Sales bei Jive Software sowie unter anderem bei IBM Führungspositionen im Vertrieb inne.

Mehr zum Thema: Cyber-Resilienz - Chancen für den Channel

Kurz zuvor hatte Zerto mit Jim Ortbals als Vice President of Worldwide Channel and Cloud Sales bereits einen erfahrenen Vertriebsexperten von VMware geholt. Ortbals erste und wichtigste Aufgabe bei Zerto war es 2019, die bis dahin getrennten Vertriebsteams für Channel und Cloud zusammenzuführen und eine neue Partnerstrategie zu entwickeln die es dem Anbieter erlaubt, das Potenzial des in den vergangenen Jahren stark gewachsenen Partner-Ökosystems besser zu nutzen.