Thore Rabe und Stefan Radtke

Zwei Deutsche an der Europa-Spitze von Qumulo

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Qumulo offeriert universell skalierbare Speicherlösungen an und plant, diese Services nun auch in Europa und speziell in Deutschland anzubieten. Hierzu hat Qumulo zwei Deutsche auf führende EMEA-Positionen gehievt.

Thore Rabe ist neuer General Manager EMEA (Europa, Nahost und Afrika) bei Qumulo, Stefan Radtke neuer Technical Director in der gleichen Region. Thore Rabe war bis Ende 2017 bei Dell beschäftigt, zuletzt als EMEA-Vizepräsident der dann schon mit EMC vereinigte Company. Vor seinem achtjährigen Engagement bei Dell war Rabe Zentraleuropa-Chef bei EMC. Weitere Stationen seiner beeindruckenden Karriere in der IT-Branche waren NetApp und CA.

Thore Rabe ist neuer General Manager EMEA bei Qumulo.
Thore Rabe ist neuer General Manager EMEA bei Qumulo.
Foto: Qumulo

Ebenfalls von Dell EMC kommt Stefan Radtke, der Diplom-Ingenieur verbrachte dort seine vergangenen acht Berufsjahre - zuletzt als Chief Technical Officer (CTO). Seine Karriere in der IT-Branche startete Radtke 1995 bei IBM. Dort hatte er zuletzt die Position des Chief Technical Architect inne.

Stefan Radtke ist neuer Technical Director EMEA bei Qumulo.
Stefan Radtke ist neuer Technical Director EMEA bei Qumulo.
Foto: Qumulo

Beide Manager betrachten die am 28. Mai 2018 "scharf werdende" europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als Treiber für ihr Geschäft bei Qumulo.

»

Channel meets Cloud

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem c.m.c. Kongress am 20. Februar 2020 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
channel meets cloud cmc

Die "File Fabric" von Qumulo ist eine universell skalierbare Datenspeicherlösung. Anwendungsbereiche der Software finden sich vor allen in datenintensive Applikationen, etwa beim autonomen Fahren oder bei der Genomsequenzierung.

Lesetipp: Skalieren von Cloud- und Managed Services

Zur Startseite