Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Aus Deutschland per Remote-Zugriff testen

Zycko eröffnet neues Riverbed SteelCentral Demo-Labor

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der Berliner VAD bietet ab sofort eine neue Testumgebung für die Lösung SteelCentral des kalifornischen WAN-Spezialisten an. Ein Remote-Zugriff auf das UK-Hauptquartier des Distributors macht es möglich.

Per Fernzugriff können Partner des Value Added Distributors Zycko Networks auf das im britischen Cirencester befindliche Demonstration Lab zugreifen und Teststellungen zu Riverbed SteelCentral durchführen. So sollen sie die, laut VAD, erste integrierte Lösung zur Bewertung und Beschleunigung von Netzwerken kennenlernen. Im Rahmen der Testumgebung können Probleme bei Workloads, Applikationen oder Coding ebenso wie Netzwerk-, Host- und Datenbank-Komplikationen visualisiert sowie Auslöser ermittelt werden.

SteelCentral ist als Teil der Riverbed Application Performance Platform konzipiert. Unternehmen können Anwendungen auszuführen, Daten zur Verfügung stellen sowie Störungen oder Ausfälle identifizieren und beheben.
SteelCentral ist als Teil der Riverbed Application Performance Platform konzipiert. Unternehmen können Anwendungen auszuführen, Daten zur Verfügung stellen sowie Störungen oder Ausfälle identifizieren und beheben.
Foto: Riverbed

Laut Zycko ist Riverbed SteelCentral die einzige Suite, die Anwendungs- und Netzwerk-Performance-Management kombiniert. Dadurch entsteht die notwendige Transparenz, um Komplikationen im Netzwerk zu diagnostizieren und zu lösen, bevor sie sich negativ auf die Geschäftsprozesse auswirken. Mit dem Performance Management- und Kontroll-Tool können unternehmensweit Analysen vorgenommen sowie Abhängigkeiten von Serverdaten und Anwendungen festgestellt werden.

"Die vorhandenen Demo-Einrichtungen von Zycko haben sich für unsere Partner als extrem wertvolle Ressource erwiesen", kommentiert Rob Clark, Group Technical Director bei Zycko. "Die Bereitstellung von Riverbed SteelCentral ermöglicht es ihnen nun, Kunden das volle Riverbed Performance Management-Lösungssortiment vorzustellen."

Mark Seager, VP EMEA Systems Engineering bei Riverbed Technology, ergänzt: "Die Zycko-Testeinrichtung ist eine umfangreiche End-to-End-Demonstrationsumgebung, die Kunden dabei helfen wird, die Managementherausforderungen in ihren komplexen, hybriden Architekturen nachzuvollziehen. Dank der Möglichkeit, authentische Workloads und Latenzen zu simulieren, können Kunden sehen, wie Riverbed-Lösungen für mehr Transparenz und Kontrolle sorgen und Optimierungspotenzial offenlegen. Von dieser erstklassigen Demo-Einrichtung werden Partner und Kunden gleichermaßen profitieren. Hier können wir zeigen, wie unsere Technologie durch Infrastrukturprobleme entstandene Beeinträchtigungen erkennt und beseitigt."

Zycko bietet neben dem SteelCentral Demo Lab weitere Riverbed-Testumgebungen an. Nähere Informationen darüber sind hier zusammengestellt. (KEW)