Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Cloud-Services für sechs weitere Access Points

Zyxel baut Nebula-Reihe aus

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Mittlerweile sind 34 Zyxel-Geräte über die Cloud managebar, zuletzt kamen sechs Access Points der WAC 6100- und WAC 6500-Serie hinzu,

Mit Hilfe der Nebula-Technologie können Zyxel-Reseller das Netzwerk-Equipment ihrer Kunden über die Cloud verwalten, und der Anbieter baut sein Nebula-Portfolio kontinuierlich aus. Nun sind sechs weiteren WLAN-Access Points der WAC 6100- und WAC 6500-Serie, einschließlich der Outdoor-Modelle, mit der Nebula-Technologie ausgestattet. Damit sind aktuell 34 Zyxel-Geräte (Switches, Access Points und Security Gateways) über die Cloud managebar.

Zyxel baut Nebula-Reihe aus und stattet sechs weitere WLAN-Access Points der WAC 6100- und WAC 6500-Serie, einschließlich der Outdoor-Modelle, mit der Nebula-Technologie aus.
Zyxel baut Nebula-Reihe aus und stattet sechs weitere WLAN-Access Points der WAC 6100- und WAC 6500-Serie, einschließlich der Outdoor-Modelle, mit der Nebula-Technologie aus.
Foto: Zyxel

Die neu ins Nebula-Portfolio aufgenommenen Access Points der WAC 6100- und WAC 6500-Serie werden mit einer einjährigen kostenlosen "Professional Pack"-Lizenz geliefert. Damit können Zyxel-Reseller ihren Kunden die Vorteile der Cloud-basierten Kontrolle ihrer WLAN-Infrastruktur demonstrieren.

Lesetipp: 20 Prozent Rabatt auf Zyxel-Firewalls

Darüber hinaus hat Zyxel auch die Management-Software selbst mit neuen Funktionen versehen. Der sogenannte "Wireless Health Monitor" hilft dem Reseller bei der automatischen Analyse der Access Points, um rascher auf Probleme zu reagieren und damit schlussendlich die volle Leistungsfähigkeit der Hardware auszureizen.

Zyxel-Manager Crowley Wu ist vom "Wireless Health Monitor" begeistert, seiner Meinung nach hinken hier die Angebote der Konkurrenz hinterher: "Es mag zunächst hilfreich erscheinen, Administratoren darüber zu informieren, dass ein Access Point Schwierigkeiten hat. Damit ist das Problem jedoch nicht behoben. Die Überwachungsfunktion von Nebula arbeitet im Hintergrund, um leistungsschwache Access Points zu identifizieren und zu optimieren. Das spart Unternehmen Zeit und Geld."

Neu in Nebula hinzugekommen ist ferner das "Facebook Wi-Fi"-Modul. Damit entfällt die komplizierte Handhabung des Gastzugangs. Jeder Gast, der sich in firmeneigene WLAN einloggen möchte, benötigt dazu nur seine Facebook-Zugangsdaten, ein spezieller Gästezugang samt täglich wechselndem Passwort ist nicht mehr notwendig.

Kostenloser Webinar: Video-Überwachung leicht gemacht