Nebula-Portfolio

Zyxel bringt Wi-Fi-6E-AP und 24-Port-Switch auf den Markt



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Neben zwei neuen Netzwerkprodukten hat Zyxel auch Erweiterungen der Nebula-Cloud vorgestellt, die vor allem den Lizenzkauf erleichtern und beschleunigen sollen.
Funkt bereits mit dem schnellen Wi-Fi 6E: Der neue NWA220AX-6E von Zyxel.
Funkt bereits mit dem schnellen Wi-Fi 6E: Der neue NWA220AX-6E von Zyxel.
Foto: Zyxel

Der Netzwerkhersteller Zyxel Networks hat einen Wi-Fi-6E-Access-Point (AP) sowie einen Switch der GS1915-Serie vorgestellt, die sich vor allem an KMUs, Schulen und teils auch Privatanwender richten. Der NWA220AX-6E erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 5,4 GBit/s. 575 MBit/s stammen dabei aus dem 2,4-GHz-Band, die restlichen 4,8 GBit/s entweder aus dem 5- oder dem 6-GHz-Band.

Der AP eignet sich nach Angaben des Herstellers für High-Density-Umgebungen wie Büros, Universitäten oder Shopping-Zentren mit vielen Nutzern. Gemanagt werden kann er entweder Standalone oder über die Nebula-Cloud von Zyxel. Ausgestattet ist er mit einem 1 GBit/s schnellen sowie einem 2,5 GBit/s schnellen Ethernet-Port. Außerdem unterstützt der Access Point Power-over-Ethernet (PoE) mit einer maximalen Leistung von 21 Watt.

Der ebenfalls vorgestellt neue Switch aus der GS1915-Serie ist mit 24 Ports ausgestattet, die bis zu 30 Leistung pro Port bieten. Damit eignet er sich auch für den Anschluss von zusätzlichen APs oder zum Beispiel Kameras, die eine Stromversorgung via Ethernet-Kabel benötigen.

Update für Nebula-Cloud

Darüber hinaus hat Zyxel ein Update für die Cloud-Plattform Nebula veröffentlicht. Es soll die Benutzerfreundlichkeit erhöhen und den Kaufprozess von Lizenzen erleichtern. Das Update verbessert zudem die Sicherheit und Widerstandsfähigkeit von Switches und ermöglicht eine Remote-Konfiguration mobiler Router.

Nebula-kompatible Lizenzen lassen sich jetzt direkt über das Management-Portal erwerben. Dazu hat Zyxel eine eigene E-Commerce-Plattform in das Nebula Control Center (NCC) integriert, die den Kaufprozess um das bis zu Zehnfache im Vergleich zum Offline-Verkauf beschleunigen soll.

Neu ist auch eine Funktion namens "IP Source Guard", die Netzwerke besser vor IP-Spoofing-Angriffen schützt, während die Funktion "Auto Configuration Recovery" Fehlkonfigurationen verhindern soll. Dazu kommt ein Remote-Konfigurator für mobile 4G- und 5G-Router.

Zur Startseite