Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 03.07.2000

  • Intershop kauft Owis

    HAMBURG - Der E-Commerce-Software-Anbieter Intershop hat die Ilmenauer Owis Software GmbH übernommen. Durch die Akquisition bekamen die bis dato 800 Intershop-Mitarbeiter 100 Kollegen hinzu. Die neuen Projekt- und Entwicklungsteams sollen die Entwicklung von zukünftigen E-Commerce-Lösungen beschleunigen. Darüber hinaus will Intershop die dringend benötigten Fachleute im Projektgeschäft einsetzen, um flexibel auf die aktuelle Auftragslage innerhalb der Installation der E-Commerce-Software "Infinity" reagieren zu können. (mm) …mehr

  • Comteam kooperiert mit Monitor 2000

    STUTTGART - Die Fachhandelskooperation Comteam AG hat mit dem Spezialdistributor Monitor 2000 einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Die rund 500 Comteam-Systemhäuser und PC-Fachhandelsbetriebe werden ab sofort die gesamte Monitorpalette des Großhändlers vertreiben und bundesweit auch den systemtechnischen Support und Kundendienst übernehmen. Zur Produktpalette gehören Geräte von CTX, Hitachi, MAG, NEC, Philips, Samsung, Scott und Viewsonic. Monitor 2000 strebt an, führender Monitoranbieter für Wiederverkäufer in Deutschland zu werden, und verspricht sich von der Kooperation eine "wesentlich bessere Marktdurchdringung". 1999 erzielte das Unternehmen nach eigenen Angaben einen Umsatz von 35 Millionen Mark, in diesem Jahr sind 50 Millionen geplant. (mf) …mehr

  • Lampatz: Markterholung nicht vor September

    MARL - Während die Nachfrage im Consumer-Markt nach wie vor erfreulich ist, sind die Taschen der gewerblichen Anwender noch immer wie zugenäht. Nach einem katastrophalen ersten Quartal war auch das zweite schwach. Maxdata-Chef Holger Lampatz geht davon aus, dass erst im September die Investitionsneigung der Business-Kunden steigen wird. Dann aber gleich in einem Maße, dass es zu Lieferengpässen kommen wird, glaubt Lampatz. (sic) …mehr

  • IBM ändert Gesellschafterstruktur

    MüNCHEN - Seit Juni dieses Jahres sind bei IBM die be Einzel-GmbHs IBM Deutschland GmbH und IBM Informationssysteme GmbH (ISG) zusammengelegt. Damit tritt die Deutschland GmbH wieder als Vertriebs- und Servicegesellschaft am Markt auf. Die bisherigen ISG-Mitarbeiter wurden von der IBM Deutschland GmbH übernommen. Nach Angaben des Unternehmens hat die Zusammenlegung keine Auswirkungen auf die Beschäftigungsbedingungen. (st) …mehr

  • 3Com: Mit übernahme zum Internet-Radio

    MüNCHEN - Mit der übernahme der kalifornischen Firma Kerbango will sich 3Com den Consumermarkt für Internet-Audio-Lösungen erschließen. Kerbango ist der Entwickler des weltweit ersten Hardware-Internet-Radios. Dieses Gerät ermöglicht laut Anbieter die Nutzung von Internet-Radio ohne Verbindung zu einem PC und ohne zusätzliche monatliche Gebühr. Der Anwender kann den Service über seinen existierenden Internet-Prov nutzen. Zusätzlich bietet Kerbango ein Radio-Tuning System und eine Radio-Website an. Mit dem Zukauf will sich 3Com in die Lage versetzen, eine komplette Internet-Audio-Lösung für den Büro- und Heimbereich anzubieten. Erste Produkte sollen voraussichtlich zum Ende des Sommers verfügbar sein. (st) …mehr

  • Topware gibt D-Info ab

    NEUNKIRCHEN - Am 1. September 2000 ist es soweit: Topware trennt sich von den Rechten an der Telefon-CD "D-Info" und tritt sie an Buhl Data ab. Gleichzeitig hat der Neuenkirchener Software-Anbieter in den Bereichen Wirtschaft und Finanzen die komplette D-Serie von Topware übernommen. Als Grund für die übernahme gibt Buhl Data an, dass das Unternehmen mit mindestens fünf Titeln permanent in den Top 20 der Non-Games-Charts sein wolle. (mm) …mehr

  • Neuer Leiter für PC-Periphals bei Philips Consumer Electronics

    HAMBURG - Frank Schwertfeger (35) ist der neue Leiter des Bereichs PC-Periphals bei Philips Consumer Electronics. Als Nachfolger von Andreas Stelling, der das Unternehmen verlässt, betreut er alle Aktivitäten rund um Monitore, LCD-Projektoren, CD-Brenner, digitale Kameras und Lautsprecher. Der Betriebswirt begann seine Laufbahn bei Philips Consumer Electronis im Jahr 1992 als Key-Account-Manager Großkunden. Zuletzt war er Vertriebsleiter für den Bereich Zentralkunden in der Hamburger Zentrale. (st) …mehr

  • Megware: vom Fachhändler zum Systemhaus

    CHEMNITZ - Den Schritt vom Fachhändler zum Systemhaus will das Chemnitzer Computerhandelsunternehmen Megware vollziehen. Da das klassische Retailgeschäft in den 30 vor allem in Sachsen und Thüringen ansässigen Computershops bereits seit einiger Zeit rückläufig sei, setzt Megware jetzt verstärkt auf Systemlösungen für klein- und mittelständische Unternehmen. Dazu gründete Megware 13 so genannte "Systempoints", ein den Shops übergeordnetes Netz von Spezialisten, die für die Kunden Komplettlösungen erarbeiten. Die derzeit bei Megware bearbeiteten Projekte reichen von der Einrichtung von Internet-Präsenzen über Installationen von Datennetzen, Sicherungssystemen und Schulkabinetten bis hin zur Realisierung eines Linux-Clusters mit 528 Rechnern in Zusammenarbeit mit der TU Chemnitz. Zu den Kunden des neuen Konzeptes gehören laut Megware Behörden, Schulen sowie Industrieunternehmen, zum Beispiel die IAV GmbH. (st) …mehr

  • Fujitsu-Siemens-Chef Puschendorf wirft das Handtuch

    MüNCHEN/BAD HOMBURG − Nun res Achim Berg allein auf dem Geschäftsführerstuhl von Fujitsu−Siemens Computers (FSC). Denn sein Geschäftsführer−Pendant Bernd Puschendorf hat den Stuhl plötzlich geräumt. Als Hauptgrund für sein Aussche führt ein Ins an, der keineswegs erfolglose PC−Hersteller unterstütze seine Partner im System− und Projektgeschäft zuwenig. "Wenn Partner nicht im Dienstleistungsgeschäft zum Zug kommen dürfen, haben sie wenig Grund, bei einem Hersteller zu bleiben", meint er.Zwar habe das Gemeinschaftsunternehmen in den letzten Monaten eine konsequente Produktpolitik bei Workstations und Servern betrieben, doch der "wichtige zweite Schritt, der Ausbau der Dienstleistungen," etwa im Highend−, Storage− oder auch E−Business−Bereich, würde durch den Mutterkonzern gebremst werden. "Das Partnergeschäft wird vernachlässigt. Fujitsu−Siemens möchte die lukrativen Geschäfte selbst angehen", fasst der Ins seine Beobachtungen zusammen. Von einer dem Unternehmen nahe stehenden Quelle war zu erfahren, dass bei FSC der Kampf um die Befugn der Regionalfürsten − der Geschäftsführer − noch immer anhalte. Puschendorf sei gegangen, da ihm die eigenen Machtbefugn zu gering gewesen seien. "Es geht darum, wer das Sagen hat. FSC Europa möchte ein straffe Organsiation, während die deutsche Organisation soviel Entscheöglichkeiten wie möglich beansprucht."Mit Puschendorf hat nach Winfried Hoffmann und Robert Hoog der dritte Spitzenmanager den PC−Hersteller innerhalb drei Monaten verlassen. (wl) …mehr

  • Digitales Fernsehen wird Konkurrenz für ISPs

    MüNCHEN - Strategy Analytics rechnet mit weltweit rund 56 Millionen Menschen, die bis Ende dieses Jahres digitales Fernsehen konsumieren werden. Ende 2005 sollen es nach Einschätzung der Marktexperten bereits 222 Millionen sein. Und beim Fernsehen allein - so die Auguren - wird es nicht bleiben: Dienstleistungen über digitales Fernsehen wie zum Beispiel Online-Banking oder -Shopping werden führende Anbieter der Branche zu harten Konkurrenten der herkömmlichen Internet Service Prov machen. Dazu gehören zum Beispiel Firmen wie TPS in Frankreich oder Teledanmark. Die Konsumenten, so Strategy Analytics, seien bereit, für besseres Fernsehen auch mehr Geld zu bezahlen. (gn) …mehr

  • Oracle-Präs Lane zurückgetreten

    MüNCHEN - Raimond Lane, hinter Larry Ellison die Nummer zwei bei Oracle, ist ohne Angabe von Gründen zurück getreten. Branchenkenner vermuten, dass der Rücktritt etwas mit Oracles Lauschangriff auf Microsoft zu tun haben könnte (siehe auch ComputerPartner online vom 30.06.2000). Dabei hatte Oracle versucht nachzuweisen, dass Microsoft heimlich Interessengruppen im Rahmen des Kartellstreits finanziert habe. Nach einer Meldung der New York Times hat das Aussche Lanes allerdings eher damit zu tun, daß die Fahrtrichtung Ellisons nicht mehr mit den Vorstellungen Lanes überein gestimmt habe. (gn) …mehr

  • Neuer COO bei Infomatec

    AUGSBURG - Hanspeter Kipfer ist ab dem 1.Juli neuer Chief Operating Officer (CCO) der Software-Schmiede Infomatec. Für Gerhard Harlos, Vorstandsvorsitzender und einer der Gründer des Unternehmens, bedeutet die Ernennung des 37jährigen eine wesentliche Arbeitserleichterung: "Als Vorstand waren meine be Kollegen und ich in der Vergangenheit sehr stark mit dem operativen Bereich belastet - nun können wir uns vermehrt den strategischen Aufgaben w." Kipfer selbst, der vor seinem Engagement bei Infomatec sieben Jahre in leitender Funktion bei Sun Microsystems beschäftigt war, baute vor seinem neuen Job die Schweizer Niederlassung von Infomatec auf und ist seit April auch als Director Global Sales für den weltweiten Vertrieb verantwortlich. (mm) …mehr

  • Digitalfotografie ist zunehmend auch für Hobbyknipser attraktiv

    TIEFENBACH - Von den rund 50 Millionen Amateurfotografen in deutschen Landen sind 34 Millionen an digitaler Fotografie interessiert. Das sind immerhin 68 Prozent. über 16 Millionen, also etwa ein Drittel, w sich diesem Thema "ganz besonders". Dies fand das Marktforschungsinstitut Inra heraus. Als natürliche Folge werden auch die Dienstleistungen in diesem Bereich immer stärker nachgefragt. Allerdings, so die Marktforscher, bedeute dies nicht, dass das klassische Papierfoto aussterbe. (gn) …mehr

  • Verstärkung für das Channel-Team bei Informix

    MüNCHEN - Christine Mayer verstärkt ab sofort das Marketing-Team für den Bereich Zentraleuropa in der Münchner Zentrale des Datenbankentwicklers Informix. Sie ist dort für das Partner- und Channel-Marketing verantwortlich. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Weiterentwicklung des Internet/Extranet-Portals für die Wiederverkäufer sowie die Entwicklung von Partnerprogrammen. Vor ihrem Einstieg bei Informix war Mayer Sales- und Marketing-Koordinatorin bei Fitnessgeräte-Hersteller Life Fitness. (st) …mehr

Zurück zum Archiv