Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 25.09.2000

  • DECT-Multimedia-Netzwerke mit PCI-Karte

    Die Zukunft gehört der drahtlosen Vernetzung. Das Unternehmen Dosch & Amand bringt jetzt eine Mini-Lösung mit Maxi-Leistung zur Vernetzung von PCs und Notebooks auf den Markt. Dabei handelt es sich um eine PCMCIA und PCI-Karte in einem. Nutzer dieser Lösung können jetzt drahtlos auf eine vorhandene lokale TK- und IT-Infrastruktur zugreifen. Die Win95/98 kompatible Karte soll ab Oktober verfügbar sein und vorraussichtlich 500 Mark kosten. Bis Jahresende soll die Lösung auch Windows NT/2000-fähig sein. (jh) …mehr

  • Heyde-Gruppe: Zufrieden mit Profit von Tochter Elaxy

    Die Heyde AG , Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Bad Nauheim, hat ihre Struktur nach Geschäftsmodellen und Zielgruppen neu ausgerichtet. Ein Sektor ist neben vier anderen Divisions die Tochterfirma Elaxy AG, Hersteller von Software für Banken und Versicherungen wie CRM−, Call−Center− und Internet−Lösungen. Mit den Zahlen der Firma, die aus der Verschmelzung der Heyde−Töchter Atzlinger GmbH, Finec GmbH, IT−Warehouse AG und Turck GmbH entstanden ist, zeigt sich Heyde sehr zufrieden: So wird Elaxy im laufenden Jahr voraussichtlich einen Umsatz von 46 Millionen Mark und ein Vorsteuerergebnis von 12 Millionen Mark erwirtschaften.Nach Unternehmensangaben sei die Neugründung mit einem Vorsteuerergebnis von 26 Prozent auf Anhieb eines der profitabelsten Softwarehäuser Europas. Für das Geschäftsjahr 2001 ist ein Gewinn− und Umsatzwachstum um rund 25 Prozent geplant. (st) …mehr

  • Vernetzte Schule mit HP-Produkten

    Um Schülern, Studenten und Lehrern den Zugang zu modernen Kommunikationsmedien zu erleichtern, wurden in Deutschland zwei Initiativen ins Leben gerufen: Das Projekt D21, an dem neben Hewlett-Packard über 100 Unternehmen beteiligt sind, sowie die bayerische "HighTech-Offensive". In deren Rahmen wurde nun zwischen Hewlett Packard und der bayerischen Staatsregierung ein Rahmenvertrag über den Bezug von HP-Produkten zu Sonderkonditionen abgeschlossen. Ziel der High-Tech-Offensive ist es, möglichst alle Klassenräume der mehr als 5.000 staatlichen, privaten und berufsbildenden Schulen in Bayern mit einem lokalen Netzwerk und Internetzugängen auszustatten. Davon profitieren auch die HP-Partner: die Auslieferung der Produkte erfolgt über die regional zuständigen und autorisierten "HP Schule-ans-Netz-Partner". (st) …mehr

  • Börseneinbruch nach Intel-Warnung

    So zeigt man wirtschaftliche Größe: Niest Intel, liegt der ganze Chip−Markt mit Fieber im Bett: Nachdem der weltweite Marktführer seine Umsatzerwartungen für das laufende Quartal deutlich nach unten rev, stürzten Technik−Aktien im nachbörslichen Handel an US−Börsen empfindlich ab. Allen voran verlor die Intel−Aktie 20 Prozent an Wert, dicht gefolgt von AMD mit 19 Punkten minus. Microsoft gab um 6 Prozente nach, Dell um mehr als 10 Prozent. Schuld am geringeren Umsatzvolumen ist für Intel der starke Dollar, durch den die Nachfrage in Europa spürbar nachgelassen hat.(go) …mehr

  • Picturetel: Verträge mit Sharp, Shell und RAD

    Zwei Wochen nach der Vorstellung seiner neuen 900-Serie kann Hersteller Picturetel den ersten großen Erfolg mit der Vösung verbuchen: So kündigt Shell als erster Weltkonzern an, das System künftig für die internationale Kommunikation im Unternehmen einsetzen zu wollen. Das Volumen des entsprechenden Erstauftrags beträgt nach Firmenangaben 800.000 Dollar. Außerdem will Picturetel künftig mit dem Elektronikkonzern Sharp neue Produkte auf Basis der Picturetel-Platttform entwickeln und produzieren. Als dritte Erfolgsmeldung verbucht der Hersteller die Verlängerung der OEM-Partnerschaft mit RAD-Vision. (mf) …mehr

  • Compaq und Nokia kooperieren mit mobilen Internet-Lösungen

    Die Unternehmen Compaq und Nokia haben eine weltweite Entwicklungs− und Vertriebsallianz abgeschlossen: Gemeinsam wollen sie mobile Internet− und Intranet−Lösungen anbieten. Aus der Kombination der WAP−Server−Software von Nokia mit der Pro−Liant−Server−Reihe von Compaq sollen Systeme speziell für Firmenkunden entstehen. Deren Funktionalität beinhaltet E−Mail, Adressverwaltung, Customer−Relationship−Management, Auftragsbearbeitungsstatus und Verknüpfung von E−Mail und Telefonie. Compaq wird den Pro−Liant−basierenden WAP−Server von Nokia sowohl selbst als auch über seine Partner vertreiben, für die Installation und den Support sind die Compaq−Partner zuständig. Das Angebot wird in Europa ab dem ersten Quartal 2001 erhältlich sein. (st) …mehr

  • Cable Wireless: Neues Internet Solution Center in München

    Das britische Telekomunternehmen Cable Wireless (C&W) eröffnete jetzt sein erstes Internet Solution Center in Deutschland. Nach Swindon bei London ist diese Einrichtung, die in München angesiedelt ist, das zweite Zentrum dieser Art in Europa. In der bayerischen Landeshauptstadt betreuen auf etwa 7.000 Quadratmeter mehr als 170 Mitarbeiter von C&W das Internetgeschäft unter anderem von BMW, Hypovereinsbank, Allianz, McDonald´s und Sun. Das Leistungsangebot reicht vom einfachen Hosting−Service, bei dem E−Mail und Websites bereitgestellt werden, bis hin zu speziellen Applikationsentwicklungen. Insgesamt hat C&W bereits 3,5 Milliarden Dollar in diese Internet Solution Center investiert, davon 50 Millionen Mark in die Münchener Einrichtung. (sic) …mehr

  • Systemhaus Meiringer wird NEC-Distributor

    Das PC-Systemhaus Meiringer Büro-System-Beratung GmbH aus Barsinghausen ist ab sofort offizieller Distributor für das Segment "Professional Grafics" (Displays und Projektoren) von NEC Deutschland. Darüber hinaus tritt der frischgebackene NEC-Distributor als Prov auf. Er bietet unter anderem einen Web-Shop zum Download an. (mm) …mehr

  • Companies auf Einkaufstour

    Shopping macht Spaß - das finden auch die Firmen Lycos, Marconi und Versatel. So gönnte sich der Online-Dienst Lycos Europa für 674 Millionen Dollar in Aktien den schwedischen Konkurrenten Spray Network. Damit ist er der angepeilten Marktführerschaft in Europa ein Stück nähergekommen, in Skandinavien ist Lycos jetzt nach eigenen Angaben die Nummer eins, in Deutschland die Nummer zwei der Internet-Prov. Auch der britische TK-Equipment-Hersteller Marconi hat zugeschlagen und sich für 268 Millionen Dollar in Aktien die Firma Mariposa Technologies, Hersteller von Hilfsmitteln für Sprach-, V- und Datensysteme gekauft. Derweil schaut sich die holländische Telekommunikations-Company Versatel, noch um: Um ihre Stellung im Glasfasernetz-Markt auszubauen, sucht sie vor allem in Deutschland nach geeigneten Objekten. (st) …mehr

  • Virenwarnung für Palm-PDAs

    Der erste Virus für Palm OS treibt sein Unwesen: über Downloads aus dem Internet hereingekrochen, zerstört der Schädling mit der Bezeichnung "Palm OS/Phage.963" Applikationen auf dem Gerät, indem er die erste Sektion der Programmdatei mit seinem eigenen Code überschreibt. Entdeckt wurde er vom McAfee-Antivirenteam Avert (Anti-Virus-Emergency-Response-Team), das seine Gefährlichkeit allerdings als gering einschätzt. (st) …mehr

  • Adaptec: Host-Bus-Adapter für Distributoren

    Adaptec will mit des Einführung des ersten Host-Bus-Adapters für Distributoren die Vermarktung von Fibre-Channel vorantreiben. Der 1-Gigabit-Host-Adapter "Fibre Card 9110G" eignet sich für den Einsatz in kleineren und mittleren Unternehmen. Der 64-Bit-Adapter basiert auf dem Tachyon-Chip von HP-Spin-off Agilent Technologies und wird mit Treibern und der SAN-Management-Software von Adaptec ab dem 25. September an die Distributoren in Nordamerika und Europa ausgeliefert. (mm) …mehr

Zurück zum Archiv