Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 10.11.2003

  • Spam per Windows-Nachrichtendienst: Firma verklagt

    Die US-Handelsaufsicht FTC (Federal Trade Comm) hat eine Firma verklagt, die Spam-Werbung über den Windows-Nachrichtendienst verschickt. Dies berichtet unsere Schwesterpublikation Tecchannel.  …mehr

  • Gartner: PC-Markt zieht in Q4 deutlich an, aber bitte keine überzogenen Erwartungen!

    Aufgrund der starken PC-Verkäufe im dritten Quartal 2003 haben die Analysten von Gartner ihre Erwartungen für das vierte Quartal 2003 angehoben. Weltweit werden ihrer Ansicht nach allein in den letzten drei Monaten dieses Jahres 47,2 Millionen PCs verkauft. Das wären dann 12,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.  …mehr

  • Tatort Neue Elsa GmbH: Insolvenzverfahren eröffnet und Staatsanwalt ermittelt

    Dem vor drei Wochen beantragten Insolvenzantrag der Techniker Krankenkasse für die Elsa GmbH wurde stattgegeben. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde wie schon vorübergehend im September Heinrich Friedhoff eingesetzt. Damals konnte die Elsa GmbH einen Insolvenzantrag gerade noch abbiegen. Friedrich, der nur als „schwacher“ Insolvenzverwalter agieren wird - Theodor-Josef Beisch wird weiter die Geschäfte der GmbH führen - hat nun die gewiss spannenden Bücher einer Firma auf eine mögliche Zukunft zu prüfen, deren Geschichte in den letzten Monaten ebenso merkwürdig wie für deren Mitarbeiter tragisch war (siehe Berichterstattung von ComputerPartner). Und nicht nur das: Während eine Logistik-Firma einen weiteren Insolvenzantrag wegen rund 40.000 Euro nicht bezahlter Schulden stellte, hat nach einem Bericht der Aachener Zeitung auch die Aachener Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen die Firma aufgenommen. Der Grund: mehrere Strafanzeigen von ehemaligen Mitarbeitern. Ermittelt wird, wie Oberstaatsanwalt Robert Deller gegenüber der Zeitung bestätigte, unter anderem wegen des Verdachts auf Insolvenzvergehen. Aus dem selben Grund wird seit Monaten auch gegen den Vorstand der alten Elsa AG ermittelt. Bei dieser zeichnete Theo-Josef Beisch als Finanzvorstand verantwortlich. (wl)  …mehr

  • Magirus pusht IBM-Server mit Rabatten von bis zu 54 Prozent

    Solange der Vorrat reicht beziehungsweise spätestens bis Ende 2003 bietet Magirus die "x440 Entry Server K73RYXX" von IBM mit einem Nachlass von rund 54 Prozent an. Big Blue unterstützt die Aktion mit einer Endkunden-Kampagne, deren Leads über den VAD direkt an die Partner weitergereicht werden sollen. Im Rahmen der "Topseller-Promotion" erhalten die Händler bis Ende Dezember 2003 zudem nicht näher spezifizierte Sonderkonditionen und Mengenrabatte: Das Angebot gilt für xSeries-Maschinen der Modelle 205, 225, 235, 335, 345, "M20 Pro" sowie "FastT 200". Bis zu 40 Prozent billiger offeriert Magirus ebenfalls noch bis Jahresende die Intel-Boliden der Modelle 225, 335, 350, 446, "Int Z Pro 6221" sowie "Eserver Bladecenter". Diese "Goldmine III"-Aktion will der Value Added Distributor in Bälde um weitere Spezialangebote erweitern. (afi) …mehr

  • Frost Sullivan: Europamarkt für Mobile Gaming auf der überholspur

    Frost Sullivan prognostiziert, dass sich die Umsätze auf dem Europamarkt für Mobile Gaming von 720 Millionen Euro in 2002 auf knapp 6,3 Milliarden Euro im Jahre 2006 fast verzehnfachen könnten. Als Gründe für diese Entwicklung nennen die Analysten die Erweiterung der Absatzkanäle, die zunehmende Bekanntheit mobiler Spiele sowie die fortschreitende Vereinfachung des Herunterladens und Bezahlens mit dem Handy.  …mehr

  • Experte warnt for Attacken auf WLAN-Verschlüsselung WPA

    Nachdem sich die WLAN-Verschlüsselung (Wireless LAN) WEP (Wi-Fi-Wired Equivalent Protocol) als unsicher erwiesen hat, setzt sich zunehmend der WPA-Standard (Wi-Fi Protected Access) zur Absicherung von Funknetzen durch. Er soll zusätzlichen Schutz durch dynamische Schlüssel, die auf dem TKIP (Temporal Key Integrity Protocol) basieren, bieten und erfordert die Anmeldung von Nutzern über das Extensible Authentication Protocol.  …mehr

  • Fujitsu Softek: Gesundheits-Check für Speichersysteme

    "Storage-Health-Assessment-Programm" nennt sich ein Diagnose-Tool, das der Speichersoftware-Spezialist Fujitsu Softek seinen Vertriebspartnern zur Verfügung stellt. Mit ihm lassen sich Speicherumgebungen analysieren, planen und optimieren. Von der Diagnose profitieren sollen vor allem Unternehmen mit 10 bis 20 Windows- oder Unix-Server, die über eine Kapazität von bis zu fünf TB verfügen. Innerhalb von zwei Tagen lassen sich mit dem Programm komplexe Speicherumgebungen evaluieren, so der Anbieter. Die generierten Reports helfen dem Partner, Problembereiche und Optimierungspotenziale aufzuzeigen und Lösungsvorschläge zu unterbreiten. "Wiederverkäufer können das Programm nutzen, um Umsatzpotenzial zu realisieren und dabei gleichzeitig zum vertrauenswürdigen Berater für Kunden zu werden", sagt Erna Arnesen, Vice President of Worldwide Channels bei Softek. (haf) …mehr

  • HP, Microsoft und Symantec schnüren Sicherheitspaket für den Mittelstand

    Ein "Proliant 330"-Rechner von Hewlett-Packard, der "Internet Security and Acceleration Server 2000" (ISA) von Microsoft und "Antivirus für ISA-Server" von Symantec bilden die Basis für das gemeinsame "ISA Security (3) Pack" der drei Hersteller, das ab sofort über Broadliner zu beziehen sein soll. Das Paket bietet eine vorkonfigurierte Multi-Layer-Firewall mit integriertem Web-Cache, VPN sowie Schutz vor Viren und Würmern. Zudem liegt ein "Inbetriebnahmeleitfaden" von Glück & Kanja Consulting bei. (afi)  …mehr

  • So schmeckt der Winter: Corel-Aktion gegen Winterdepression

    Softwarehersteller Corel hält zum Jahresabschluss für alle Interessenten ein Schnäppchen bereit. Wer bis zum 31. Dezember die Corel-Draw Graphics Suite 11 oder eine Update-Version kauft, erhält die Maskierungssoftware Corel Knock-out 2 (regulär 79,95 Euro) sowie den Filtersatz Corel KPT Collection (99,95 Euro) kostenlos dazu.  …mehr

  • Microsoft schmeißt Handy-Chef raus

    Juha Christensen, Corporate Vice President Mobile Devices, verlässt Microsoft, um sich einem Startup-Unternehmen in San Francisco zu widmen, so die offizielle Erklärung des Unternehmens. Presseberichten zufolge ist dieser Weggang jedoch nicht ganz freiwillig: Christensen werde für den Misserfolg der Handysparte verantwortlich gemacht und müsse deshalb seinen Hut nehmen, behauptet beispielsweise Spiegel Online. Der 39-jährige Däne Christensen war im Jahr 2000 von Symbian zu Microsoft gewechselt und sollte das Geschäft mit der Windows-Plattform für Mobiltelefone aufbauen. Obwohl sich Microsoft schnell in der Branche breit machte und beispielsweise Motorola, T-Mobile oder O2 als Partner gewinnen konnte, gab es auch herbe Rückschläge. So stoppte der Hersteller Sendo sein Microsoft-Smartphone unmittelbar vor Auslieferung wegen Querelen mit dem Softwareriesen. T-Mobile verschob den Start eines lange angekündigten MS-Multimedia-Handys immer wieder und das Windows-Gerät "SPV" liegt beim englischen Mobilfunkprovider Orange wie Blei in den Regalen. Wie sich Christensens Rausschmiss auf die Strategie von Microsoft auswirken wird, ist derzeit unklar. Vor wenigen Tagen hatte der Konzern noch bekannt gegeben, er wolle bis 2007 rund 100 Millionen PDAs und Smartphones auf Windows-Basis verkaufen. (haf) …mehr

  • Günstige Leasingkonditionen für Akcent-Partner

    Die Fachhandelskooperation Akcent Computerpartner Deutschland GmbH hat einen Kooperationsvertrag mit der Gefa Leasing mbH abgeschlossen. Akcent-Partner, die für sich oder ihre Kunden eine Leasingfinanzierung realisieren möchten, erhalten durch diese Vereinbarung "günstigere Sonderkonditionen", so Stephen Barret, Leiter des Geschäftsbereiches Office Equipment bei der Gefa Leasing. …mehr

  • HP- und FSC-Fachhandelsaktionen bei Ingram Micro

    Zum zweiten Mal gibt es bei der Ingram Micro Distribution GmbH bis zum 31. Dezember 2003 wieder eine "HP Procurve Trade In-Promotion". Kunden, die neue Hewlett-Packard Procurve-Netzwerkkomponenten kaufen, können über diese Aktion ihre Altgeräte zurückgeben und sich von HP vergüten lassen. Dabei ist es unerheblich, von welchem Hersteller die Gebrauchtgeräte sind. …mehr

  • Fachblatt-Leser wählen Alternate zum Shop des Jahres

    Die Leser der Fachzeitschrift "PC Praxis" wählten den Versender Alternate Computerversand GmbH aus Linden zum Shop des Jahres. Rund 20.000 Leser hatten in dieser Kategorie ihr Votum abgegeben, 9.196 von ihnen setzten Alternate auf Platz 1. (sic…mehr

  • Grau und COI kooperieren bei der Datensicherung

    Ganz im Trend liegt die strategische Partnerschaft, die der NAS-Spezialist Grau Data Storage und der Softwarehersteller COI eingehen. Wie EMC und Documentum oder Hitachi Data Systems und Ixos wollen die beiden Firmen gemeinsam Komplettlösungen für die Archivierung und das Management von Dokumenten anbieten. Die Pakete bestehen aus der Applikation "Businessflow Xtrend" von COI und den Grau-Produkten "Infinistore Virtual Disk" (IVD) oder "Archive Filer" (IAF). Die COI-Software erlaubt es, Archivierung, Dokumenten- und Workflow-Management direkt in Standardapplikationen wie SAP, MS Office, Outlook oder Lotus Notes zu integrieren. IAD und IAF sind Network-Attached-Storage-Devices (NAS), die speziell für Archivierung und Backup großer Datenmengen entwickelt wurden. Die zu sichernden Daten werden zunächst in einem RAID-System (Redundant Array of Independant Disks) abgelegt. Ein hierarchisches Speichermanagement sorgt dafür, dass sie nach einer definierten Zeit auf Bänder überspielt werden. Die Kriterien für die hierarchische Speicherung sind frei wählbar. So kann der Nutzer beispielsweise die Häufigkeit der Zugriffe auf eine Datei in einem bestimmten Zeitraum messen und diesen Wert als Indiz für deren Wichtigkeit verwenden. (haf) …mehr

  • Im Büro des Betriebsrats muss kein Computer stehen

    Das Büro des Betriebsrates muss vom Arbeitgeber nicht unbedingt und notwendig mit einem Computer ausgerüstet werden.  …mehr

  • Absatzzahlen von Tablet-PCs weiterhin ein Trauerspiel

    Mit Vorschußlorbeeren überhäuft und als kommender Verkaufsschlager angepriesen, zeigt sich gut ein Jahr nach der Markteinführung, dass sich Tablet-PCs als echter Ladenhüter erweisen.  …mehr

Zurück zum Archiv