Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 12.11.2003

  • Intel kauft WLAN- und Bluetooth--Spezialisten

    Um sein Portfolio an Wireless-Chips aufzustocken, hat Intel den 1999 gegründeten US-Spezialisten Mobilian Corp. gekauft. Finanzielle Details der übernahme, die Ende Oktober getätigt wurde, wollten beide Hersteller nicht bekannt geben.  …mehr

  • Weltweiter PDA-Markt verliert leicht an Gewicht

    Des einen Freud - des anderen Leid: im dritten Quartal 2003 gab der weltweite PDA-Markt unter der Vormacht der Mobiltelefone leicht nach. Handys bieten teilweise ähnliche Features wie PDA, zum Beispiel Kalender, Adressbuch und andere Tools, um persönliche Informationen zu managen. Laut den vorläufigen Ergebnissen von Gartner verlor der Gesamtmarkt (exklusive Smartphones) 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Hätte HP nicht so eine fulminante Aufholjagd auf Marktführer Palm angestrengt, der Gesamtmarkt für PDAs wäre laut Analystenberechnung sogar um mehr als 13 Prozent eingebrochen. Der weltweite PDA-Markt im dritten Quartal 2003 im Überblick: HerstellerStückzahlen in Q3/03Marktanteile in Q3/03 (in Prozent)Stückzahlen in Q3/02Marktanteile in Q3/02 (in Prozent)Wachstum (in Prozent)Palm 861.50034,2808.70532,16,5HP581.41423,1292.85011,698,5Sony255.36010,1336.63313,3-24,1Dell137.4005,5k.A.k.A.k.A.Research123.7754,959.8002,4107in MotionToshiba84.4963,4144.8915,7-41,7Andere473.47918,8879.80934,9-46,2Gesamt2.517.4241002.522.688100-0,2 Quelle: Gartner (go)  …mehr

  • Fujifilm: Digicam als Schmuckstück

    Ausgesprochen trendig kommt die neue "Digital Q1"-Kamera von Fujifilm daher. Die 2-Megapixel-Cam ist in Schwarz oder Silber erhältlich und kann leger an einem Band um den Hals getragen werden.  …mehr

  • Gerücht: Nokia erwägt übernahme von Psion

    Der finnische Mobilfunkkonzern Nokia will angeblich den britischen Handheld-Hersteller Psion kaufen. Das Psion-Know-How soll Nokia helfen, sich der wachsenden Konkurrenz von Microsoft im Mobilfunksoftware-Markt zu erwehren, will die Londoner Zeitung "Business" erfahren haben, wie unsere Schwesterpublikation Computerwoche berichtet.  …mehr

  • Winter-Special: Citrix/Microsoft-Security-Bundle bei DNS

    Noch bis Jahresende 2003 bietet die Digital Network Services GmbH (DNS) ein Citrix/Microsoft-Schulungspaket zu Sonderkonditionen an. In dem Angebot enthalten sind unter anderem folgende zum Teil mehrtägige Trainings: "Implementierung MS W2000 Professional und Server", "Designing a secure MS W2000 Network" sowie "Citrix Metaframe XP Administration für Windows". Das Bundle kostet 5.599 Euro (Ersparnis 739 Euro).  …mehr

  • Projektorenmarkt Deutschland: Toshiba zieht an NEC vorbei, Liesegang rückt stark auf

    Projektoren werden immer günstiger. Entsprechend stark wächst der Markt, auch wenn 2002 EMEA-weit nur gerade mal 200.700 Stück davon verkauft wurden. Im deutschen Markt hat sich laut Branchenbeobachter DTC im dritten Quartal einiges getan. Die Verkaufszahlen konnten innerhalb dieser drei Monate von 30.475 auf 55.028 Stück gesteigert werden. Toshiba ist mit 4.827 verkauften Geräten und einen Marktanteil von 11,4 Prozent dicht an NEC vorbeigezogen, Liesegang landete vom siebten auf den dritten Platz und konnte sich in dem Quartal um 2,4 Prozentpunkte auf einen Marktanteil von 7,5 Prozent verbessern. Leichte Zuwächse verzeichnen konnte auch die einstige Nummer drei und jetzige Nummer vier Sanyo. Aufsteiger Benq, der Hitachi schon im zweiten Quartal vom zehnten Platz verdrängt hatte, kämpfte sich auf Platz sieben vor. Panasonic fiel raus aus den Top-Ten, alle anderen verloren ein bis zwei Ränge. DTC geht davon aus, dass der deutsche Projektorenmarkt 2003 und in den kommenden beiden Jahren um mindestens 20 Prozent wachsen wird. "Unser Ziel ist weiterhin ein kontinuierliches, aber auch 'gesundes' Wachsen im Markt", erklärt Gerhard Holl, Direktor Marketing und Vertrieb der Toshiba Europe GmbH für den Geschäftsbereich Professional Visual Products, und spielt damit auf den wachsenden Preisdruck an. Denn Hersteller wie Fachhandel sind daran interessiert, dass nicht wieder ein lukrativer Markt im Sumpf immer dünnerer Margen versinkt. (kh)  …mehr

  • Intel vs. AMD: Grundsatzentscheidung vom Obersten US-Gericht erwartet

    In einem Rechtsstreit zwischen Intel und AMD will das Oberste US-Gericht eine wichtige Grundsatzentscheidung treffen. Der Supreme Court werde prüfen, ob vertrauliche Gerichts-Unterlagen an landesfremde Institutionen wie die Europäische Komm weitergegeben werden dürfen, berichtet unsere Schwesterpublikation PC-Welt unter Berufung auf das "Wall Street Journal". In dem seit Oktober 2000 laufenden Rechtsstreit wirft AMD dem weltgrößten Chiphersteller vor, gegen EU-Wettbewerbsrecht verstoßen zu haben. Intel habe mit wettbewerbswidrigen Mitteln unter anderem bei seiner "Intel inside"-Kampagne seine Marktmacht ausgenutzt, um Konkurrenten wie AMD daran zu hindern, Marktanteile zu gewinnen, lautet der Vorwurf. Zur Bewe fordert AMD die Herausgabe von vertraulichen Geschäftsunterlagen, die Intel einem US-Gericht in einem anderen Prozess vorgelegt hatte. Intel hat nach jüngsten Zahlen der Marktforschung IDC seinen Marktanteil bei Computer-Chips im dritten Quartal 2001 weltweit weiter ausbauen und seinen unmittelbaren Konkurrenten AMD weiter auf Abstand halten können. Mit einem Zuwachs von einem Prozent hält Intel danach 82,6 Prozent Marktanteil, während AMD bei einem Rückgang von 0,7 Prozent auf 16,5 Prozent Marktanteil kommt. (cm)  …mehr

  • Viel zu kalt hier: Die "Wohlfühltemperatur" im Büro liegt bei 20 Grad

    Der Vermieter von Büroräumen muss sicherstellen, dass eine Raumtemperatur von 20 Grad Celsius erreicht wird. Reicht dem Mieter das nicht aus, muss er eine höhere Mindesttemperatur im Mietvertrag vereinbaren. Nachträglich kann der Mieter keine Mietpre durchsetzen (Oberlandesgericht München, 5 U 2889/00). …mehr

  • Anubis: Mini-Netzwerk per USB-Kabel

    Ein zwei Meter langes USB-2.0-Kabel von Anubis Electronic soll dazu dienen, zwischen zwei Computern schnell ein kleines Peer-to-Peer-Netzwerk aufzubauen. Das "Typhoon Hostlink Cable 2.0" ist laut Hersteller ab sofort verfügbar und kostet 19,90 Euro.  …mehr

  • Software-Aktion bei Actebis

    Die Actebis Computer Deutschland GmbH setzt ihr "Alive"-Prämienprogramm fort: Fachhändler die mit Softwarelizenzen der Hersteller Adobe, Computer Associates, Corel, Microsoft, Novell, Rosio, Symantec und Veritas einen Quartalsumsatz von mindestens 7.500 Euro machen, erhalten vom Broadliner Geschenkgutscheine und Sachprämien. Bei Teilnahme an diesem Programm zählen alle Linzenzumsätze ab Oktober 2003. (bw)  …mehr

  • 3Com-Offensive mit dreifach standardisierten WLAN-Produkten

    Mit seinem Portfolio an WLAN-Netzkarten und Zugangspunkten (Access points) wird Netzwerker 3Com nur als einer von vielen WLAN-Anbieter wahrgenommen. Um das zu ändern, gehen die Amerikaner in die Offensive: Ihre Produkte bieten nun die drei WLAN-Standards 802.11a, b and g  an. Sie zielen auf Geschäfts- und auf Privatkunden ab.  …mehr

  • Flink wie ein S/W-Drucker, bunt wie ein Papagei

    Gleich eine "neue Technologie-Ära" will Toshiba Tec mit den Multifunktionssystemen "E-Studio 3511/4511" eingeläutet haben. Das Besondere: Die Geräte bieten einen schnellen Schwarz/Weiß-Kopierer und eine integrierte Farbeinheit. Laut Herstellerangaben schafft ein E-Studio 3511/4511 zu "s/w-typischen Kosten" zwischen 35 und 45 Schwarz/Weiß-Kopien pro Minute. Wer lieber Farbe will, könne immer noch bis zu elf Seiten pro Minute vervielfältigen. Die Multifunktionssysteme können nicht nur kopieren, sondern dank eines integrierten 10/100-Netzwerkanschlusses auch als zentraler Drucker und Scanner für ganze Arbeitsgruppen oder Abteilungen eingesetzt werden. Auf der enthaltenen, 60 GB großen Festplatte lassen sich Dokumente für den späteren Gebrauch ablegen. Preise und Verfügbarkeit stehen laut Pressestelle noch nicht fest. Mehr zu diesem Thema lesen Sie in ComputerPartner 47/03, die am 20.11.2003 erscheint. (afi)   …mehr

  • Titelthemen ComputerPartner, Heft 46/2003

    Liebe Leserinnen und Leser, in der morgen erscheinenden Ausgabe 46/2003 von ComputerPartner lesen Sie unter anderem: Teil 2 der Channel-Champions-Serie: 1.200 ComputerPartner-Leser haben ihre Top-Partner gewählt. Wie die PC/Notebook-Hersteller im Händlerurteil abgeschnitten haben, lesen Sie ab Seite 36. +++ Channel ChampionsTeil 2 der Channel-Champions-Serie: 1.200 ComputerPartner-Leser haben ihre Top-Partner gewählt. Wie die PC/Notebook-Hersteller im Händlerurteil abgeschnitten haben, lesen Sie ab Seite 36. PC/Notebook-Hersteller Distributoren(45/03) Netzwerk-Hersteller (47/03)Monitor-Hersteller (48/03)Software-Hersteller (49/03)Drucker-Hersteller (50/03)+++ Soll und HabenWeil das Neukundengeschäft schwierig geworden ist, will Sage-KHK-Chef Dewald den Umsatz mit seinen Bestandskunden erhöhen. Bericht vom Partnertag in Mainz. +++ Novells SchachzugSo reagiert die Linux-Gemeinde auf den Kauf von Suse. Opensource ist in. Die Frankfurter Business-Messe wächst und gedeiht. +++ Sony@HomeDer Network Media Receiver Mit besten Wünschen für die Woche, Ihre ComputerPartner-Redaktion. (wl)  …mehr

  • Sage KHK vereinheitlicht Vertriebskanäle

    Karl-Heinz-Kileits-Initialen im matten Silber verblassen zunehmend gegen das satte Grün im Firmennamen von Sage KHK. Bald kann das KHK ganz verschwunden sein. "Nach sechs Jahren ist es an der Zeit, darüber nachzudenken", räumt Peter Dewald, Geschäftsführer bei Sage KHK ein. Bei einzelnen Produktnamen wie dem "Sage Lohn" oder der "Sage Office Line" haben sich die Frankfurter bereits von dem Anhängsel des Unternehmensgründers getrennt.  …mehr

  • Transcend: Neue Speichermodule für Hochleistungs-PCs

    Der Komponentenhersteller Transcend erweitert seine Produktpalette um 1 GB-High-Speed-DDR-PC400-Speichermodule. Die für hohe Performance konzipierten Module im FBGA-Gehäuse seien, laut Aussage des Unternehmens, die optimalen Erweiterung für alle Intel i865/i875 Plattformen, sowie für den Apple PowerMac G5. Die 184-Pin-Module können mit 400 MHz Frontsidebus getaktet werden (PC3200 unregistert). Bei einer Betriebsspannung von 2,60 Volt beträgt die CAS Latency 3. Transcend betont, dass es sich bei den Speichern um handselektierte Module handelt, von denen jedes einzenle vor der Auslieferung harten Testbedingungen unterzogen wurde. (jh)  …mehr

Zurück zum Archiv