Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 16.12.2003

  • Auch Mozilla kann mit falscher URL überlistet werden

    Nicht nur der Internet Explorer (IE), sondern auch Browser Mozilla kann mit manipulierten Links überlistet werden. Auch er zeigt in der Status-Bar die aktuelle URL nicht vollständig an, wenn man die Zeichenkette "%00" benutzt. Jedoch zeigt Mozilla nur die Voransicht in der unteren Status-Bar des Browser-Fensters verkehrt an; die Anzeige in der Adress-Leiste zeigt den Link vollständig. Betroffen sind die Linux-Version 1.0.2, die Windows-Version 1.5 und die Firebird-Version 0.7. Ein Patch steht nicht zur Verfügung, weshalb Mozilla-Anwender grundsätzlich der Anzeige der Staus-Bar m sollten. Mozilla-Entwicklern ist dieser Fehler bekannt; in den Known zu den aktuellen Browser-Versionen merken sie an, es handle sich um einen Fehler (Bug). (wl) http://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=122445  …mehr

  • Samsung peilt die 50-Billionen-Won-Hürde an

    Samsung Electronics, Südkoreas größtes Unternehmen, geht für 2004 konservativ von einem Jahresumsatz von 45,2 bis 46,3 Billionen Won (umgerechnet 31,4 bis knapp 32,2 Milliarden Euro) und einem operativen Gewinn von 8,4 Billionen Won (5,8 Milliarden Euro) aus. Damit wurde ein hochrangiger Samsung-Manager von der koreanischen Tageszeitung "Chosun Ilbo" zitiert. …mehr

  • Schulz Bürozentrum in München als Premium Kompetenzpartner von Oki ausgezeichnet

    OKI Systems hat ein neues System zur Auszeichnung besonders engagierter Fachhandelspartner installiert. Höchster Ausdruck der Anerkennung: der Titel eines Premium Kompetenzpartners. Ausgezeichnet werden regional bedeutende Partner, die erfolgreich mittelständische und große Kunden betreuen. Ihnen winken künftig jede Menge Vorzüge, unter anderem spezielle Boni und Sonderleistungen.  …mehr

  • Apertum-Partner verhandeln mit Microsoft

    Die "Interessengemeinschaft Apertum Solution Partner GbR" kämpft gemeinsam um den Fortbestand der von Microsoft abgekündigten Unternehmens-Software. Am vergangenen Samstag konnten sich der Partner-Zusammenschluss noch nicht mit den Unterschleißheimern einigen, doch die Verhandlungen laufen weiter.  …mehr

  • Marktforscher GfK: Deutschland im Vernetzungsfieber

    Um rund 24 Prozent haben die Verkaufszahlen von Netzwerkkomponenten - sprich Hubs, Routern, Switches und Access Points - zugelegt. Das haben die Analysten des Nürnberger Marktforschungsinstituts GfK im Vergleichzeitraum September 2002 bis September 2003 herausgefunden.  …mehr

  • Der W-LAN-Eifer der Telekom

    Geht es nach der Deutsche Telekom, werden von ihr in Deutschland bis Ende 2005 mehr als 10.000 W-LAN-Hotspots (Wireless Local Area Network) betrieben. Festnetz-Chef Josef Brauner erklärte, pünktlich zum gestrigen Start der "W-LAN-Offensive" der Telekom, gegenüber dem Nachrichtenmagazin Fokus, er werde das Geschäft mit lokalen Funknetzen massiv ausbauen. Der W-LAN-Fahrplan sehe bis Ende 2004 4.000 Hotspots in Hotels, Restaurants, Bahnhöfen und auf öffentlichen Plätzen vor. Derzeit betreibt die Telekom rund 100 Einwahlknoten.  …mehr

  • Bundesfinanzhof: Gewerbesteuer verstößt nicht gegen das Grundgesetz

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem aktuellen Urteil festgestellt, dass die Erhebung der Gewerbesteuer weder gegen das Grundgesetz noch gegen europäisches Recht verstößt (X R 2/00). Geklagt hatte ein Schreiner aus Baden-Württemberg.  …mehr

  • Tech Data Deutschland: Einkauf dezentralisiert

    Tech Data Deutschland hat den Einkauf neu organisiert: Die Verantwortung für diesen Bereich (Beschaffung und Absatz) wird ab sofort auf die zehn Geschäftsbereiche übergehen. Der bisherige Einkaufsleiter von Tech Data, Mick Grom, hat das Unternehmen verlassen.  …mehr

  • Weltgipfel der Informationsgesellschaft in Genf: Was passieren soll

    Nach dreitägigen Verhandlungen ist in Genf der erste Weltgipfel der Informationsgesellschaft der UNO, WSIS, zu Ende gegangen. Das Ergebnis ist allerdings mager; die 180 teilnehmenden Staaten konnten sich auf einen 29 Punkte umfassenden, Details ausklammernden Aktionsplan einigen. Dieser reicht zum Jahr 2015.  …mehr

  • Microsoft: Workarounds zum URL-Spoofing

    In einem Knowledge-Base-Artikel geht Microsoft auf das kürzlich gefundene Sicherheitsproblem ein, das Angreifern ermöglicht, Internet-Explorer-Nutzern gefälschte URLs anzudienen Angreifer können Anwendern mit einem gefälschten Link, etwa http://www.computerpartner.de%01@www.microsot.com, vortäuschen, sie befänden sich auf der Seite www.computerpartner.de. Tatsächlich befinden sie sich auf der Webseite www.microst.com. Der Grund: Die Adressbar des Internet Explorer (IE) zeigt den Teil hinter dem @ nicht an.  …mehr

  • Spam-Opfer rastet aus und landet vor dem Kadi

    In Kalifornien steht mit Charles Booher ein Mann vor Gericht, der Angestellte einer kanadischen Firma massiv bedroht hatte. Nach Ansicht von Booher waren die Kanadier dafür verantwortlich, dass er mit elektronischen Werbe-Nachrichten zur Vergrößerung bestimmter Körperteile bombardiert wurde.  …mehr

  • Ehemaliger Worldcom-Chef John Sidgmore ist gestorben

    Mit John Sidgmore ist Ende vergangener Woche einer der bekanntesten Internet- und TK-Pioniere im Alter von 52 Jahren an Krebs gestorben. In die Geschichte wird er allerdings wohl vor allem für den letzten Schritt seiner Karriere eingehen: Sidgmore lenkte Worldcom durch die größte Firmenpleite Amerikas.  …mehr

  • NAI ist die ungeliebte Magic Solutions los

    Gestern hat der Sicherheitsspezialist Network Associates (NAI) bekannt gegeben, seine Helpdesk-Sparte Magic Solutions für 47 Millionen Dollar in bar an BMC zu verkaufen. Damit macht der NAI-CEO George Samenuk sein Versprechen wahr, demzufolge all die Unternehmensbereiche, die in ihrem jeweiligen Wirkungsbereich nicht mindestens weltweit die Nummer zwei oder drei sind, veräußert werden. Dies war offensichtlich bei Magic Solutions der Fall. Ohnehin wollte die Client-Management-Lösung von Magic nie so richtig in das NAI-Produktportfolio rein passen. Denn Network Associates ist der Branche eigentlich als Anbieter von Sicherheitslösungen bekannt: Firewalls, Antiviren-Software, Spam-Abwehr und ähnliche Produkte, die seit Neuestem alle unter dem Brand McAfee vermarktet werden. Nicht ganz klar ist hingegen, was BMC eigentlich mit Magic vorhat, denn eigentlich hat der System-Management-Spezialist all die Funktionen in seiner Software abgebildet, die Magic beisteuern könnte. Nach der Übernahme von Remedy gilt dies auch für die gesamte Client-Management- und Helpdesk-Module. Vielleicht wollte aber BMC mit dem Kauf von Magic nur einen lästigen Konkurrenten los werden? (rw) …mehr

  • Teuflisch billig: Conrad verkauft Notebook für 666 Euro

    Volle Läden und doch zu wenig in der Kasse, klagen die Einzelhandelsverbände mitten im Weihnachtsgeschäft, das von Rabattschlachten ohnegleichen geprägt ist, um die verunsicherten Verbraucher dazu zu bewegen, doch noch den einen oder anderen Euro da zu lassen.  …mehr

  • Novell gemeinsam mit Suse auf der Cebit

    Ungeachtet der noch nicht vollzogenen Fusion zwischen Novell und Suse wollen beide Unternehmen gemeinsam auf der kommenden Cebit ihre Software-Lösungen präsentieren. Hierzu hat Novell seinen bisherigen Messestand in Halle 1 vergrößern lassen. "Dort können sich Messebesucher von den Vorteilen, die sich aus der Kombination der Open-Source-Expertise von Suse und den Produkte von Novell ergeben, überzeugen", preist Horst Nebgen (Foto), Geschäftsführer der Novell GmbH, das neue Messekonzept des Softwerkers an. Vorgestellt werden sollen in Hannover Desktop- und Server-Linux-Lösungen - "aus einer Hand", heißt es in der Pressemitteilung. Beide Unternehmen wollen mit dieser Maßnahme die bereits heute schon gültige "enge Zusammenarbeit" untermauern. Der Abschluss der Suse-Übernahme durch Novell wird für Ende Januar erwartet. (rw) …mehr

  • Geschenkt: Neuauflage des werbefinanzierten Gratis-PCs

    Die britische Firma Metronomy will sich im Frühjahr 2004 an einer Neuauflage des Leih-PCs versuchen. Genau wie beim ersten Projekt von AOL im Jahre 1999 sollen die Kunden den PC kostenlos erhalten, müssen dafür aber regelmäßig die Einblendung von Werbeblöcken ertragen.  …mehr

Zurück zum Archiv