Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 04.06.2004

  • Kein X für ein U vormachen

    Eine komfortablere Bedienung und eine deutlich geringere Geräuschkul verspricht der neuartige Tastenaufbau bei Benqs jüngsten Tastaturen "X-Touch 120" und "X-Touch 800". Statt wie üblicherweise nur an einem Punkt, ist jede Taste der flachen Eingabegeräte an vier Punkten befestigt (sozusagen x-förmig). Die silberne X-Touch 120 besitzt sechs Hotkeys, die zum Teil indiv programmiert werden können, und kommuniziert über PS/2- oder USB-Schnittstelle mit dem Computer. Dagegen lässt sich die mit fünf Hotkeys ausgestattete X-Touch 800 - in Weiß oder Schwarz erhältlich - nur über PS/2 anschließen. Sie zeichnet sich aber durch eine neuartige Höhenverstellung aus, die ihr Aufstellen in vier verschiedenen Positionen ermöglicht. Kurzgefasst Hersteller: BenqProdukt: X-Touch 120/X-Touch 800Produktgruppe: EingabegeräteVerfügbarkeit: ab sofortPreis: 20 Euro/25 Euro + mehr Schreibkomfort durch neuen Tastenaufbau- X-Touch 800 ohne USB-Unterstützung Meine Meinung: Ob die Tasten bei diesen Modellen anders befestigt sind oder nicht, dürfte dem gemeinen Anwender ziemlich egal sein. www.benq.de …mehr

  • Sicherheit mit Linux

    Die auf der Cebit 2004 zum ersten Mal gezeigte Version 5 von "Astaro Security Linux" ist ab sofort erhältlich. Die wichtigste neue Funktion ist ein Intrusion-Prevention-Modul (IPS), das Angriffsversuche direkt im Paketfilter blocken kann. Darüber hinaus unterstützt das integrierte VPN-Gateway jetzt auch "L2TP over IPSec". Die Ausgaben des Logging- und Reporting-Moduls lassen sich nun auch über "marktführende Analyse- und Accounting-Lösungen aufbereiten". Neu ist zudem, dass Security Linux V5 den HTTP- und FTP-Strom nach Viren durchsucht. Die 10-User-Basis-Lizenz kostet 390 Euro und bietet neben der Firewall und dem VPN-Gateway ein Jahr lang Updates. Für die Module Intrusion Prevention beziehungsweise Surf Protection sind weitere 275 Euro fällig, während der Antivirenschutz für 260 Euro zu haben ist. Heimanwender können die Software wie bereits die Vorgänger auch weiterhin kostenlos nutzen - allerdings nur die Basisversion. Als Mindest-Hardwareanforderungen gibt Astaro einen Intel-PC mit 400 MHz, 128 MB Speicher, 5 GB Festplattenplatz und zwei Netzwerkkarten an. KurzgefasstHersteller: AstaroProdukt: Security Linux V5Produktgruppe: SicherheitslösungenVerfügbarkeit: ab sofortPreis: 390 Euro + Intrusion Prevention+ Virenschutz auch für HTTP/FTP- Eigenkonkurrenz durch kostenlose Version Meine Meinung: Astaro hat "Security Linux mit dem IPS auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. www.astaro.de …mehr

  • Speichern für wenig Geld

    Die NAS-Speicherlösungen (Network Attached Sto-rage) "200m" und "300m" von Iomega mit 160 GB beziehungsweise 240 GB Kapazität sind vor allem für kleinere und mittlere Unternehmen, Filialen sowie Arbeitsgruppen gedacht und arbeiten mit dem Microsoft-Betriebssystem "Windows Storage Server 2003". Das System lässt sich als Ra 1 oder 5 (Random Array of Independent Disks) konfigurieren. Es bietet zahlreiche Speichermanagementmöglichkeiten, beispielsweise so genannte "Volume Shadow Copy Services" (VSS), mit denen sich pro Laufwerk bis zu 64 verschiedene Schnappschusskopien anlegen lassen. Dadurch wird eine schnelle Wiederherstellung gelöschter oder beschädigter Daten möglich. Das Distributed File System (DFS) erleichtert das Auffinden und Verwalten von Daten, wenn mehrere Netzwerkserver im Einsatz sind. Der File Replication Service (FRS) verwaltet Dateien und Verzeichn, die auf mehreren Rechnern vorkommen (zum Beispiel Systemdateien). Bei einem Update sorgt der Replikationsdienst dafür, dass alle PCs und Server auf die neue Version aktualisiert werden. Be Produkte sind ab sofort erhältlich. Der empfohlene Netto-listenpreis für NAS 200m liegt bei 1.190 Euro; NAS 300m kostet 1.690 Euro. KurzgefasstHersteller: IomegaProdukte: NAS 200m und 300mProduktgruppe: MassenspeicherVerfügbarkeit: ab sofortPreise: 1.190 Euro (200m),1.690 Euro (300m) + preiswert+ komfortables Speichermanagement- geringe Kapazität Meine Meinung: Anwendermit geringem Speicherbedarf können mit den Iomega-/Windows-Lösungen nichts falsch machen. www.iomega.de …mehr

  • Kein X für ein U vormachen

  • GDDR3-Speicher im Anmarsch

    Die 3. Generation des Grafikspeichers GDDR steht vor der Markteinführung. Ursprünglich hatte ihn ATIin Zusammenarbeit mit Speicherherstellern entwickelt. Nun ist NVIDIA als erster da. Von Lars Weinand …mehr

  • ERP und CRM von Office aufrufen

  • Produktivitätsplus durch Wireless

  • P&T Ticker

  • P&L Ticker

  • Tipps & Tricks für IT-Unternehmen

  • Fernsehen am PDA

  • Kurznachrichten über IP

  • Die Hälfte muss gehen

  • Sicherheit mit Linux

  • Novell wird stabiler

  • M&T Ticker

  • TV-Kumpel für alte Displays

  • Tendi geht in Cancom auf

  • M&T Ticker

  • Versandhandel in der Krise

  • Watchlist

  • Fachhandelsveranstaltungen

  • Channel wird gestärkt

  • Apple-Disti Gecco auf neuen Wegen

    Die Gecco Logistik AG ist langjähriger Apple-Distributor. Seit vergangenem Jahr weitet der Großhändler sein Produktportfolio in Richtung PCs und Notebooks aus. Auch für zusätzliche Hersteller und neue Kunden hat das Unternehmen "ein offenes Ohr". Von ComputerPartner-Redakteurin Beate Wöhe …mehr

  • Verspäteter Bilderbuchstart

  • Computer Associates bleibt Channel treu

    Die zehnte CAWorld stand im Zeichen der noch stärkeren Fokussierung auf Linux. Auch das Thema Grid Computing hat Computer Associates nun für sich entdeckt. Von ComputerPartner-Redakteur Dr. Ronald Wiltscheck …mehr

  • Geschäftsergebnisse

  • Neue Serverstrategie

  • Täglich nur fünf Kunden

  • Mit IBM-Lizenzen Punkte sammeln

  • Magelan: PC-Management aus der Ferne

    Heterogene Client-Landschaften zu verwalten gehört sicherlich nicht zur Lieblingsbeschäftigung von Systemadministratoren. Dabei gibt es Lösungen auf dem Markt, die diese Arbeit erheblich erleichtern, so zum Beispiel die Landesk-Management-Suite. Von ComputerPartner-Redakteur Dr. Ronald Wiltscheck …mehr

  • U&S Ticker

  • IT-Dienstleister üben sich in Geduld

    Einhergehend mit den teils euphorischen Meldungen über Wirtschaftswachstum zum Jahreswechsel war auch die Stimmung Anfang des Jahres bei den deutschen IT-Dienstleistern sehr gut. Bei einer aktuellen Befragung durch die Skill Portal AG zeigt sich nun jedoch eine leichte Ernüchterung. Von ComputerPartner-Redakteurin Ulrike Goressen …mehr

  • Neuer Mann im Sales-Team

  • P&T Ticker

  • Land der Local Heros

    In dieser Serie stellt ComputerPartner PC-Märkte im Ausland vor. Welche Hersteller herrschen vor, wie hoch ist der Privatkundenanteil und welche PCs sind beliebt - zum Beispiel in Polen. Von ComputerPartner-Redakteurin Ulrike Goressen …mehr

  • Microsofts iPod-Konter

  • Microsoft auf neuen Wegen

  • N&N Ticker

  • ComputerPartner.de-Hitliste

    Die zehn Online-Meldungen der ComputerPartner-Redaktion mit den meisten Klicks. …mehr

  • Bescheidenes Wachstum

    Gleich zwei Marktforschungsinstitute befassen sich derzeit mit dem Markt für mobile Videodienste. Sowohl Frost & Sullivan als auch die ARC Group kommen dabei zu ähnlichen Ergebnissen: Der Markt wächst, aber langsam. Von ComputerPartner-Redakteur Dr. Thomas Hafen …mehr

  • Das Heim wird digital

    ComputerPartner sprach mit Intels Deutschland-Chef Hannes Schwaderer über die vergangenen Quartale und die Pläne des Chipgiganten für die nächsten Monate. Von ComputerPartner-Redakteur Hans-Jürgen Humbert …mehr

  • Allied Telesyn Deutschland

    Jörg Lösche musste gehen

    Nach knapp zwei Jahren hat Geschäftsführer Jörg Lösche Netzwerker Allied Telesyn verlassen. Angeblich, da die Neuausrichtung des Netzwerkers "mit neuem Personal" erfolgen soll. Von ComputerPartner-Redakteur Wolfgang Leierseder …mehr

  • PCI-Express: Reif für den Massenmarkt?

    Kaum hat ATI die ersten Grafikkarten mit dem neuen Powerchip Radeon X800 im Handel, kündigt das kanadische Unternehmen schon die nächsten Versionen an - diesmal für den Massenmarkt. Dabei handelt es sich um "abgespeckte" Modelle des Highend-Grafikchips. Von ComputerPartner-Redakteur Hans-Jürgen Humbert …mehr

  • Luxus pur: gestylte Digitalkamera

    Im Digitalkamerageschäft spielt Kyocera nur eine kleine Rolle. Dabei kann es auf das Know-how von Yashika, dem Hersteller von hochwertigen Spiegelreflexkameras, zurückgreifen. Von ComputerPartner-Redakteur Hans-Jürgen Humbert …mehr

  • Speichern für wenig Geld

    Iomega hat das Sortiment um zwei NAS-Server (Network Attached Storage) erweitert. Die beiden Lösungen namens "200m" und "300m" bieten Netzwerkspeicher zum Einsteigerpreis. Von ComputerPartner-Redakteur Dr. Thomas Hafen …mehr

  • Vom SCSI-Spezialisten zum Lösungsanbieter

    Um Adaptec ist es in letzter Zeit ziemlich ruhig geworden. Der ehemalige "King of SCSI" ist aber nicht verschwunden, sondern arbeitet an neuen Technologien, um seine Stellung im Storage-Markt weiter zu verbessern. Von ComputerPartner-Redakteur Hans-Jürgen Humbert …mehr

  • Notebook gekauft - TFT geschenkt

  • Heimkino zum Kampfpreis

    Pünktlich zur Fußball-EM hat 3M ein Produkt-Bundle geschnürt. Für rund 1.300 Euro erhält der Käufer Projektor, Leinwand und Surround-System. Von ComputerPartner-Redakteur Dr. Thomas Hafen …mehr

  • Die größten deutschen Softwerker

    Auch im Jahr 2003 war der Standardsoftware-Markt in Deutschland rückläufig. Nicht nur der Umsatz mit Systemsoftware, Tools, Middleware und Datenbanksoftware schrumpfte, auch die Nachfrage nach Standard-Anwendungssoftware wies zum zweiten Mal nach 2002 einen Rückgang auf. Von ComputerPartner-Redakteurin Ulrike Goressen …mehr

  • N&N Ticker

  • Sony steigt aus dem PDA-Geschäft aus

    Sony steht unter Druck: Nächster Schritt der weltweiten Reorganisation könnte das Aus für die Clié-Serie bedeuten. Von ComputerPartner-Redakteurinnen Beate Wöhe und Cornelia Hefer …mehr

  • 100 Millionen PCs werden ersetzt

  • D&L Ticker

  • Camcorder und vollwertige Digicam in einem

    Mit den Modellen "MVX20i und MVX25i" bringt Canon zwei Camcorder auf den Markt, die sich nicht nur für Videoaufnahmen eignen. Bei zwei Megapixeln Auflösung lassen sich die Geräte auch als digitale Kamera einsetzen. Von ComputerPartner-Redakteur Dr. Thomas Hafen …mehr

  • Leuchten statt Simsen

  • Die Unredlichkeit der Billiganbieter

  • Telefonie im Wandel

  • Glänzende Aussichten für Daddelkistenverkäufer

    Elektronische Spielgeräte - im Fachjargon "Daddelkisten" genannt - werden auf Jahre hinaus Verkaufsschlager bleiben. Das sagt zumindest die Consultingfirma Deloitte Touche voraus. Das Unternehmen schätzt, dass sich die installierte Basis dieser Spielekonsolen in den kommenden sechs Jahren verfünffachen werde - von weltweit derzeit 415 auf 2,6 Milliarden Stück im Jahr 2010. Dabei sind PCs nicht berücksichtigt. In den kommenden Jahren wird sich das Spektrum der Spielekonsolen erheblich verbreitern (PDAs, Mobiltelefone etc.).(sic) …mehr

  • Sony infomiert Partner über Ausstieg aus dem PDA-Geschäft

    Aus für den Clié: Rund drei Jahre nach Sonys Einstieg in den PDA-Markt werfen die Japaner jetzt das Handtuch (ComputerPartner.de berichtete). Der Elektronikkonzern hat den Richtungswechsel diese Woche offiziell bestätigt. …mehr

  • Umsatz mit USB-Speichern und Flash-Karten verdoppelt

    Der Umsatz mit USB-Speichern und Flash-Karten hat sich im vergangenen Jahr auf 4,25 Milliarden Dollar verdoppelt. Wie die Marktforscher von Gartner berichten, lag die Zahl 2002 noch bei 2,13 Milliarden Dollar.  …mehr

  • Transcend schrumpft die Multimedia-Karte

    Nicht viel größer als ein Daumennagel ist die "Reduced Size Multimedia Card (RS-MMC), mit der Hersteller Transcend vor allem den Handymarkt der Zukunft erobern will. Das Flash-Speichermodul misst 24 x 18 x 1,4 Millimeter und wiegt ein Gramm. Die Datentransferrate beträgt 2,5 MB/s. Die Karte ist bereits jetzt nutzbar, da sie über einen Adapter in jeden MMC-Slot passt. Wer den Winzling schon bald sein eigen nennen will, kann die 128-MB-Version demnächst für 64 Euro erwerben. Die Auslieferung soll noch im Juni 2004 beginnen. Der Hersteller gibt auf die Karte fünf Jahre Garantie. (haf) …mehr

  • Adiva: Erwin Leichter übernimmt operative Verantwortung

    Aufstieg bei Adiva: Der bisherige Marketingchef Erwin Leichter (Foto) ist ab sofort als COO für das operative Geschäft, die Bereiche Vertrieb und Marketing, verantwortlich. Damit leitet er zusammen mit Geschäftsführer Uli Meyer die Geschicke des Unternehmens. …mehr

  • Microsoft senkt Tastatur- und Mäusepreise

    Eingabegeräte von Microsoft werden billiger. So liegt die unverbindliche Preisempfehlung für die Bluetooth-Tastatur "Wireless Optical Desktop for Bluetooth" nun bei 124 Euro statt wie bisher bei 149 Euro. Die dazu passende Bluetooth-Maus kostet noch 74,99 EUR (bisher 89,99 EUR). Wer lieber auf die herkömmliche Funkübertragungstechnik setzt, dem stehen drei preisreduzierte Maus-Tastatur-Kombinationen zur Auswahl: Das "Wireless Optical Desktop Pro" mit der geteilten Tastatur ist nun für 79,99 Euro statt für 99 Euro zu haben. Die "Elite Executive Edition" inklusive Funkmaus steht für 99 Euro in den Läden (bisher 109 Euro). Noch 64,99 Euro anstatt 79,99 Euro kostet die Standardversion des Wireless Optical Desktop. Kabellose Fünf-Tasten-Mäuse sind für 49,99 Euro zu haben. Sie kosteten bisher je nach Ausführung zwischen 59,99 Euro und 64,99 Euro. Zwei Tasten und zehn Euro weniger sind es bei den Standard-Funkmäusen, deren bisheriger Preis bei 44,99 Euro lag. Auch die Kabel gebundenen Tastaturen mussten Federn lassen. Das "Natural Multimedia Keyboard" wird 15 Euro billiger und kostet jetzt noch 39,99 Euro. Zehn Euro weniger sind für die Standardvariante des "Multimedia Keyboard" zu zahlen (bisher 35,99 EUR). Das einfachen "Internet Keyboard" wird nochmals um fünf Euro reduziert und findet jetzt für 14,99 Euro einen neuen Besitzer. Fünf Euro spart man auch bei der "Optical Mouse Blue", die nun 24,99 Euro statt 29,99 Euro kostet. (haf)  …mehr

  • Gericht bestätigt Zurückbehaltungsrecht

    Seit Juli 2002 gilt die Vorschrift, dass Unternehmer in Rechnungen ihre Steuernummer angeben müssen. Seit Anfang 2004 kann wahlweise entweder die persönliche Steuernummer oder die Umsatzsteueridentifikationsnummer angegeben werden.  …mehr

  • Allied Telesyn Deutschland ohne Jörg Lösche

    Nach knapp zwei Jahren hat Geschäftsführer Jörg Lösche Netzwerker Allied Telesyn Deutschland verlassen. Während Allied sagt, die Neuausrichtung des Netzwerkers in Richtung Enterprise- und Carrier beziehungsweise Operator-Geschäft solle "mit neuem Personal" erfolgen, ist man sich in der Branche sicher, dass Lösches Entlassung in direktem Zusammenhang mit dem schwachen Geschäft dieser Segmente steht.  …mehr

  • Nachfrage nach Webservices zieht 2005 deutlich an

    Laut dem amerikanischen Marktforschungsunternehmen IDC haben Webservices eine große Zukunft. Der Markt, in dem im letzten Jahr weltweit 1,1 Milliarden Dollar umgesetzt wurden, soll bis 2008 11 Milliarden Dollar umsetzen. Unternehmen würden laut IDC in Webservices investieren, um vor allem Kosten zu sparen.  …mehr

  • Labels wollen CD-Brennen einschränken

    Die Musikindustrie sagt dem CD-Brenner mal wieder den Kampf an. Wie das Branchenportal Cnet berichtet, testen die Labels zurzeit neue Digital-Rights-Management-Systeme (DRM), die nur eine begrenzte Zahl an Kopien ermöglichen.  …mehr

  • IT-Chefs unterschätzen gesetzliche Bestimmungen

    IT-Verantwortliche in Deutschland, England und Frankreich begegnen den aktuell diskutierten Gesetzesvorschlägen zur Unternehmensführung ("Corporate Governance"), Initiativen wie Basel II aber auch dem Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) relativ gelassen: Zu diesem Ergebnis kommt eine von Mercury Interactive und dem IT-Marktforschungsunternehmen Omniboss Research durchgeführte Studie. Befragt wurden hierbei CIOs in über 300 Unternehmen mit Umsätzen zwischen 107 und 381 Millionen Euro.Demzufolge glauben rund 37 Prozent der deutschen IT-Chefs, dass die gesetzlichen Regelungen gar keinen Einfluss auf ihre IT-Budgets haben werden. Immerhin jeder Dritte von ihnen denkt, dass durch Investitionen zur Einhaltung von Wirtschaftsregulationen sein IT-Budget um bis zu zehn Prozent gekürzt werden könnte. Gerade mal sieben Prozent der hiesigen IT-Verantwortlichen glauben, dass sie Reduzierungen zwischen zehn und 25 Prozent hinnehmen müssen. Nur ein Prozent rechnet mit Einschnitten zwischen 25 und 50 Prozent. Fast die Hälfte der Befragten sind der Ansicht, dass sie sich durch die Ausrichtung ihrer Firmenpolitik an solchen Regularien keinen Wettbewerbsvorteil verschaffen würden. Eine Mehrheit von 59 Prozent der Interviewten glaubt zudem, dass die Aufwendungen für die Einhaltung der wirtschaftlichen und staatlichen Vorgaben besser in die IT-Abteilungen fließen sollten. Nur 24 Prozent halten derartige Investitionen für gerechtfertigt. (rw) …mehr

  • Seagate: 2.900 Mitarbeiter müssen gehen

    Der Festplattenprofi Seagate muß die operativen Kosten um 150 Millionen Dollar senken und das Unternehmen schlanker gestalten. Betroffen von dieser Umstrukturierung sind sieben Prozent oder rund 2.900 Mitarbeiter von den insgesamt 42.000 Firmenangehörigen. Als Grund für die Entlassungswelle nennt Seagate den stagnierenden Absatz an Desktop-Festplatten.  …mehr

  • Xerox: Plastik-Chips aus dem Drucker

    Druckerspezialist Xerox hat im Rahmen der Frühlingskonferenz der "Materials Research Society" in San Francisco/USA eine Tinte vorgestellt, die es erlaubt, halbleitende Bahnen von Transistoren bei niedrigen Temperaturen und in normalem Umgebungsklima auszudrucken. Bislang war so etwas nur bei hohen Temperaturen und unter besonderen Bedingungen möglich. …mehr

  • Mitmachen und gewinnen beim ComputerPartner Channel Cup: attraktives Tippspiel zur Fußball-EM

    Acht Tage noch bis zur Fußball-Europameisterschaft in Portugal. Um seinen Lesern die Wartezeit zu verkürzen, wird ComputerPartner.de ab kommenden Dienstag, den 8. Juni 2004, ein großes Tippspiel veranstalten, den "Channel Cup". Jeder ist eingeladen mitzumachen und attraktive Preise zu gewinnen! …mehr

Zurück zum Archiv