Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 18.06.2004

  • Sony bringt neue PSX-Modelle auf den Markt

    Sony wird bereits ab dem 1. Juli 2004 zwei neue PSX-Modelle in Japan auf den Markt bringen. Das berichtet unsere Schwesterpublikation PC-Welt. Bei der PSX handelt es sich um die Kombination einer Playstation 2 mit einem Festplatten/DVD-Rekorder.  …mehr

  • Channel-Trend im April: Notebooks bleiben Verkaufsschlager Nummer eins

    In den drei wichtigsten westeuropäischen Ländern (Deutschland, Frankreich, Großbritannien) setzten im April die Notebooks ihren Siegeszug fort. Wie Context in einer Fachhandelsumfrage herausfand, stiegen die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 17,9 Prozent. Die gesamten PC-Verkäufe wuchsen in dieser Zeitspanne um 9,2 Prozent.  …mehr

  • Telekom: Nur allmähliche Netzumstellung auf IP

    Die Deutsche Telekom AG will ihr Telefonnetz nur allmählich auf Internet-Technologie umstellen. Die Kunden werden die Einführung der übertragungstechnik des Internet Protokolls (IP) kaum merken, da keine neue Kabel verlegt, sondern nur neue Rechner installiert werden müssten, kündigte Vertriebsvorstand Achim Berg am Donnerstag in Berlin an.  …mehr

  • Channel Cup EM-2004-Gewinnspiel: Zwischenstand und Terminhinweis zum Sondertipp

    Ein Drittel aller Spiele bei der Fußball-EM in Portugal ist schon vorbei, und der Channel Cup, das Gewinnspiel auf ComputerPartner.de läuft auf Hochtouren. Während abends bei den Fernsehübertragungen mitgefiebert wird, stehen bei den Teilnehmern tagsüber die aktualisierten Ranglisten des Tippspiels im Vordergund des Interesses.  …mehr

  • Abgespeckt: Die Systems ist Microsoft nur noch 60 Quadratmeter wert

    Microsoft wird 2004 auf der Münchner IT-Fachmesse Systems (18. bis 22. Oktober) mit einem deutlich kleineren Stand als in den vergangenen Jahren vertreten sein. Wie unsere Schwesterzeitschrift "Computerwoche" berichtet, will der Softwareriese seinen Auftritt in diesem Herbst auf rund 60 Quadratmeter beschränken - früher waren es bis zu 1.200.  …mehr

  • Cisco kauft Procket Networks leer

    Der Traum der Router-Startup-Company Procket Networks, einer der Großen unter den Carrier-Ausrüstern zu werden, ist ausgeträumt. Cisco übernimmt für 89 Millionen Dollar in bar den Großteil der Firma - intellektuelles Eigentum an Software und Prozessorprogrammierung -, obwohl Analysten eingewandt hatten, die Technik der vor fünf Jahren mit Hilfe von Cisco gegründeten Company sei derjenigen sehr ähnlich, die der Routerkönig in seinem gerade vorgestellten Highend-Router "CRS-1" verwendet. Diesen hat Cisco eigenen Angaben zufolge in vier Jahren mit geschätzten 500 Millionen Dollar Aufwand entwickelt. "Durch das Hinzufügen von Prockets Engineering-Team erhält Cisco eine einmalige Chance, die Entwicklung von Silizium und Software über sein Routing-Portfolio der nächsten Generation zu beschleunigen", begründete Mike Volpi, Chef der Router-Sparte, den Kauf des kalifornischen Unternehmens. Bis heute hat Procket 272 Millionen Dollar Investorengelder verbraucht, unter anderem auch solches, das von dem Cisco-Investor und früheren Vice President of Engineering, Stuart Phillips, stammte. Roland Acra, Präsident von Procket, war zuvor Ciscos Chief Technology Officer (CTO). Im vorigen Jahr hatte Procket zwei Carrier-Router auf den Markt gebracht; der aktuelle Marktanteil der Kalifornier wird von Marktforscher Dell`Oro auf zwei Prozent oder fünf Millionen Umsatz geschätzt. Allerdings eignet sich laut Experten die modulare Software vorzüglich, um Cisco-Router aufzumöbeln. Zwar muss Cisco dabei auf sein betagtes Betriebssystem IOS Rücksicht nehmen, was Rückwartskompatibilität und Bedienbarkeit angeht., doch verspricht der Technologiekauf, dass der Routerkönig mit Konkurrent Juniper und dessen Netzwerk-Betriebssystem Junos gleichziehen kann und ebenso mit Extreme Networks und dessen Extreme Ware XOS. Der Procket-Kauf wirft jedoch die Frage auf, wie lange sich die Prozessoren und die Software in Ciscos "CRS-1" wird halten können. Es könnte gut sein, dass bald mehr Procket als Cisco in diesem Tk-Router stecken wird, spekulieren Branchenkenner. (wl)  …mehr

  • Palm One: Ex-Handspring-Manager Colligan ist neuer President

    Ed Colligan, bisher Senior Vice President und General-Manager der Wireless Business Unit, ist neuer President von Palm One. Er verantwortet ab sofort weltweit die Bereiche Sales, Marketing, Produktmarketing und Engineering. …mehr

  • IDC-Prognose: Server-Nachfrage dauert an

    Ende 2003 erfuhr der weltweite Server-Markt eine deutliche Belebung, die nach Ansicht der IDC-Analysten auch in 2004 anhalten wird. Für dieses Jahr prognostiziert IDC ein Wachstum der Server-Ausgaben um fünf Prozent auf 53 Milliarden Dollar. Bis 2008 sagen die Analysten ein jährliches Plus von 3,8 Prozent auf ein Marktvolumen von 60,8 Milliarden Dollar voraus.  …mehr

  • Oracle auf der Suche nach übernahmekandidaten

    "Wir haben einiges vor", kündigte Oracle-Finanzchef Jeff Henley anlässlich der jüngsten Quartalszahlen des Datenbankprimus an. Offensichtlich hadert das Unternehmen mit seiner Abteilung Anwendungssoftware - ein Terrain, in dem der Datenbank-Anbieter unbedingt Fortschritte machen will, um mit SAP oder IBM, aber auch Siebel gleichzuziehen.  …mehr

  • Unternehmens-Software: Microsoft hält an Roadmap fest

    Laut unserer Schwester-Publikation tecCHANNEL bleibt es vorerst bei den von Microsoft angekündigten ERP-Produkten: . "Great Plains 8.0" soll noch in diesem Monat verfügbar sein; im Juli soll "Solomon 6.0" erscheinen, gefolgt von Navision 4.0 im Frühherbst. "Axapta 4.0" wird laut Microsoft Business Solution im kommenden Jahr auf den Markt kommen. "Wir investieren weiterhin in Forschung und Entwicklung all unserer vier ERP-Lösungen, um sicherzustellen, dass Kunden Wahlmöglichkeiten haben", so Satya Nadella (Foto), Corporate Vice President bei der Microsoft Business Solutions Group. Längerfristig will Microsoft seine ERP-Produkte durch eine vereinheitlichte Lösung ablösen, die unter dem Codenamen "Green" entwickelt wird. Das so genannte MS-ERP soll spätestens in drei Jahren auf den Markt kommen. (rw) …mehr

  • Neuer Europachef bei Tech Data: Youna tritt Watt-Nachfolge an

    Tech Data hat einen neuen Europachef: Gerard Youna, bisher bei dem Broadliner verantwortlich für Süd-Europa, übernimmt den Job. Er wird in seiner neuen Position direkt an Nestor Cano, President Worldwide Operations, berichten.  …mehr

  • Akcent kooperiert mit Siewert Kau

    Der Kölner Großhändler Siewert Kau hat einen Vertrag mit der Fachhandelskooperation Akcent Computerpartner unterzeichnet. Die abgeschlossene Liefervereinbarung startet am 1. Juli 2004 und umfasst das gesamte Produktportfolio des Komponenten-Distributors. Akcent arbeitet derzeit mit 770 Händlern zusammen. (ch…mehr

Zurück zum Archiv