Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 17.08.2004

  • Seagate: Hans Dieter Balser wird EMEA-Vertriebschef

    Seagate-Urgestein Hans-Dieter Blaser, bisher Executive Director of EMEA Distribution Sales, hat seit Anfang August mehr Verantwortung. Er lenkt als Vice President of EMEA Sales and Marketing (EMEA: Europa, Naher Osten und Afrika) von München aus die europäische Vertriebs- und Marketing-Organisation. Der 49-jährige Diplomingenieur, seit 1987 bei Seagate in Diensten, löst damit den in die USA zurück gehenden Don Kennedy ab. …mehr

  • Gartner-Prognose: PC-Markt wächst in 2004 um 12,6 Prozent

    Drohende ölpreiserhöhungen sowie Schwächen in der US-Wirtschaft haben die Analysten von Gartner dazu bewogen, ihre Wachstumsprognose aus dem zweiten Quartal 2004 (plus 13,4 Prozent) für den weltweiten PC-Markt leicht auf plus 12,6 Prozent (185 Millionen PCs) abzusenken.  …mehr

  • Bintec Preisaktion bei Compushack

    Bis zum 31. August 2004 erhalten Fachhändler bei Compu-Shack verschiedene Bintec-Produkte zu einem ermäßigten Preis. Als zusätzliche Prämie gibt der Hersteller Amazon-Gutscheine dazu. …mehr

  • Wechsel an der Spitze von Microsoft Deutschland

    Jürgen Baier, Director bei Microsoft Business Solutions (MBS) Deutschland, wird von einem noch zu bestimmenden Nachfolger abgelöst, berichtet die "Financial Times Deutschland" in ihrer heutigen Ausgabe. Wer Baier nachfolgen wird, ist derzeit noch unklar, "die Suche läuft bereits", heißt es aus der Deutschland-Zentrale in Unterschleißheim. Baier, der bereits bei Navision Mitglied der Geschäftsleitung war, verlässt nach eigener Aussage den Konzern aus "persönlichen Gründen". Die Entscheidung habe nichts mit Microsofts Ankündigung zu tun, die Umsätze mit Unternehmenssoftware in den kommenden drei Jahren vervierfachen zu wollen, wie dies Deutschland-Geschäftsführer Jürgen Gallmann verkündete. Nach Analystenmeinungen entspricht aber schon der derzeitige Geschäftsverlauf im Unternehmenssektor nicht den Erwartung von Microsoft. Laut Christian Glas, Consultant bei PAC, sei internationales und nationales Business mit ERP- und CRM-Software für Microsoft enttäuschend ausgefallen. (rw) …mehr

  • XP SP2: 228 Programme machen ärger

    Nicht weniger als 228 Programme führt Microsoft im Knowledge Base-Eintrag "KB884130" auf, die im Zusammenspiel mit dem gerade veröffentlichten Windows XP Service Pack 2 Probleme machen können. Allein 49 hauseigene Programme, darunter Office 11, Excel, Outlook, Works, Visual Studio .NET Enterprise 2003 und SQL Server Version 4, können sich laut dem Redmonder Softwareriesen "anders verhalten". Für die möglichen Fehlfunktionen vieler Programme macht Microsoft die verbesserte Firewall verantwortlich und rät, SP2 intensiv zu testen. In dem deutschsprachigen Knowledge Base Article "842242" (einer Übersetzung des englischen Artikels 842242) gibt Microsoft eine Reihe von Tipps für die Installation. (wl) …mehr

  • Algol bezuschusst Reisekosten von Schulungsteilnehmern

    Die Algol Deutschland GmbH unterstützt Teilnehmer an Seminaren des "AlgolCollege" bei deren Reisevorbereitungen und legt bis zu 100 Euro Kostenerstattung oben drauf. Das Angebot gilt bis einschließlich 30. September 2004 und die Voraussetzung dafür ist, dass der Algol-Partner mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist. …mehr

  • Gegen Schädlinge: Kaspersky reagiert im Stundentakt

    Schnellere Reaktionszeiten verspricht der Sicherheitsspezialist Kaspersky Labs. Statt wie bisher alle drei Stunden aktualisiert das Unternehmen seine Anti-Virus-Datenbanken nun im 60-Minuten-Takt. Bei einer Virus-Epidemie verspricht der Anbieter seinen Kunden sogar, per "Urgent Update" in 30 Minuten für Schutz zu sorgen. Laut Kaspersky ist die Zahl der Schadprogramme seit 1999 um das 80-fache gestiegen. Während der Anbieter seine Datenbank im Jahr 2000 noch 63 Mal aktualisierte, waren es 2004 schon über 1.500 Aktualisierungen. Bis zum Jahresende prognostiziert der Softwarehersteller, dass diese Zahl auf über 5.000 steigen wird. (haf) …mehr

  • HP lässt Alpha-Rechner sterben - und stellt Software für RISC-Itanium-Integration vor

    Hewlett-Packard stellt, wie anlässlich der Compaq-übernahme angekündigt, die Alpha-Server (siehe Bild: Alpha-Server GS1280 ) ein. Mit dem jetzt in Chicago vorgestellten Release 1.3GHz EV7z sei mit der wenig erfolgreichen 64-Bit Unix-Server-Linie Schluss, erklärte der Hersteller auf der gerade stattfindenden Hausmesse "HP World".  …mehr

  • Neuer Virus öffnet Hintertüren

    Antiviren-Spezialisten wie Sophos, H+BEDV oder Symantec warnen aktuell vor der neuesten Variante des MyDoom-Wurms (W32/MyDoom.s), der sich gerade sintflutartig über das Internet verbreitet. Entgegen seiner Vorgänger lädt der Schädling so genannten "Hintertür"-Komponenten ("Backdors") von Websites wie www.richcolour.com oder zenadjuice.com nach und agiert damit als klassisches Trojanisches Pferd. Die mit MyDoom.s infizierte E-Mail sieht in etwas so aus: Von: Subject/Betreff: Photos Body: LOL!;)))) Anhang: photos_arc.exe Wenn arglose Windows-Benutzer den Anhang derartiger E-Mails öffnen, besteht die Gefahr, dass der Wurm am Computer eine Hintertür öffnet, durch welche Hacker auf den Rechner zugreifen und ihn unter ihre Kontrolle bringen können. Denn MyDoom.s fügt der Registry drei Einträge hinzu. Außerdem beinhaltet der Wurm eine eigene SMTP-Engine, womit sich dieser Wurm selbst weiter verschicken, also quasi "vermehren" kann. (rw) …mehr

  • AMDs K8-Prozessor legt in der zweiten Jahreshälfte kräftig zu

    Ein Stückwachstum von 50 Prozent sagen taiwanesische Motherboard- und Chipsatz-Hersteller dem K8-Proessor Athlon 64 von Advanced Micro Devices (AMD) in der zweiten Jahreshälfte 2004 voraus. Als Gründe für die optimistische Prognose nannten sie eine höhere Ausbeute und Pre von im Schnitt 20 Prozent für den K8-Prozessor.  …mehr

  • PC- und Motherboard-Hersteller guter Hoffnung für die nahe Zukunft

    Nachdem Hewlett-Packard (HP) und Dell die Prognosen für die PC-Verkäufe im dritten Quartal 2004 angehoben haben, ist auch Taiwans Motherboard-Industrie guter Hoffnung auf stark steigende Auftragseingänge, welche die traditionell wachsenden Zahlen zum Jahresende sogar noch übertreffen könnten.  …mehr

  • Overland Storage: Rekordergebnis trotz enttäuschendem Q4

    Gar nicht zufrieden ist der Backup-Spezialist Overland Storage mit den letzen Quartalszahlen seines Ende Juni 2004 abgeschlossenen Geschäftsjahres. Der Umsatz sank gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 1,5 Millionen Dollar auf 55 Millionen Dollar, das Nettoeinkommen brach von 3,3 Millionen Dollar auf 2,1 Millionen Dollar ein. Insgesamt lief das Geschäftsjahr 2004 jedoch prächtig. Der Umsatz stieg um 22 Prozent auf 238,1 Millionen Dollar. Das Nettoeinkommen betrug 10,6 Millionen Dollar und lag damit um 59 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Der Hersteller kann damit ein über 24 Jahre ungebrochenes Umsatzwachstum und zum dritten Mal in Folge Rekordzahlen beim Gewinn pro Aktie vorweisen. Das Unternehmen hat außerdem angekündigt, Stammaktien im Wert von 10 Millionen Dollar zurückzukaufen. (haf) …mehr

  • O2-Deal: Neues Handy oder 120 Euro

    Wer beim Abschluss eines Mobilfunkvertrages auf ein neues Telefon verzichtet, kann bei O2 bis zu 120 Euro sparen. Die Aktion zum Tarif "O2 Genion ohne Handy" beginnt am 17. August 2004 und läuft bis zum 12. November 2004.  …mehr

  • Tectura mit Aston: Microsofts größter ERP-Partner

    Durch den Kauf der dänischen Aston Business Solutions ist die US-amerikanischen Tectura Corp. eigenen Angaben zufolge zum weltweit größte Anbieter von Microsoft-ERP-Lösungen für den Mittelstand aufgestiegen. Dies soll insbesondere für die Produktpalette Axapta und Navision gelten sowie - mit Abstrichen - für die Lösungen Great Plains, Solomon und MS CRM. Der fusionierte Microsoft Gold Certified Partner wird in Deutschland durch den Top-Navision-Wiederverkäufer Cosmo Consult mit 200 Mitarbeitern vertreten. Zum dortigen DACH-Chef wurde Jörg Niermann (Foto) ernannt. Insgesamt kann das Unternehmen auf die Arbeitskraft von 1.100 Angestellten in acht Ländern zurückgreifen. Die Konzernzentrale wird in San Mateo/Kalifornien verbleiben und der europäische Hauptsitz in Kopenhagen. Daneben gibt es noch Niederlassungen in England, Spanien, den Niederlanden, Kanada und Australien. Tectura möchte bis 2007 jährlich um 10 bis 20 Prozent wachsen. So soll der Umsatz von derzeit 150 auf 500 Millionen Dollar steigen -- erzielt von den dann geplanten 2.500 Mitarbeitern. (rw) …mehr

  • Sun baut "HP-Away"-Kampagne aus

    Hewlett-Packards Rivale Sun versucht, von der akuten Schwäche des Rivalen im Bereich Enterprise Servers und Storage zu profitieren  und verstärkt seine Bemühungen, Kunden in die eigenen Fahrwasser zu lenken. Dafür werde das im Juli vorigen Jahres ins Leben gerufene Programm "HP Away" intensiviert, das Anwender zum Umstieg auf Sun-Hardware bewegen soll.  …mehr

Zurück zum Archiv