Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 15.11.2004

  • Lasermarkt in Europa: Farbe verdrängt Monochrome

    Im dritten Quartal 2004 wurden 81,5 Prozent mehr Farblaserdrucker über den indirekten Kanal in Westeuropa (UK, Frankreich, Deutschland, Italien) verkauft als im Vorjahresquartal. Gleichzeitig sank der Anteil der Schwarz-Weiß-Geräte um 3,6 Prozent. Laut Context wurden somit insgesamt 3,8 Prozent mehr Laserdrucker verkauft.  …mehr

  • Darmstadt hat die aktivste Internet-Gemeinde

    Ostdeutschland hinkt bei der Internetnutzung dem Westen hinterher. Während auf dem Gebiet der alten Republik 54 Prozent der Erwachsenen regelmäßig ins Netz gingen, sind es in den fünf neuen Bundesländern nur 49 Prozent, berichtet das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) unter Berufung auf eine TNS-Emnid-Umfrage.  …mehr

  • Actebis und HP bieten Finanzierungshilfe für Händler

    Die Teilnahme an einer Ausschreibung ist oft der erste Schritt zu einem lukrativen Projekt-Geschäft - doch die Vorleistung kommt den Fachhandel oft auch teuer. Actebis Peacock und HP haben deshalb ein spezielles Finanzierungskonzept entwickelt und übernehmen ab sofort im Rahmen von HP Netzwerk- Projekten die anfallenden Gebühren für Bankbürgschaften. So können Interessenten an Ausschreibungen teilnehmen, ohne anschließend mit Teilsummen des Ertrags die angefallene Bankbürgschaft finanzieren zu müssen.  …mehr

  • CRM-Expo: mehr Aussteller, gleich bleibende Besucherzahl

    Die vergangene Woche abgehaltene zweitägige CRM-Expo bleibt eine Nischenveranstaltung. Zwar konnte die Messe mit 160 Ausstellern 30 mehr als im Vorjahr für einen Auftritt in Köln begeistern, doch genauso wenige Besucher wie 2003, nämlich 3.000, kamen dieses Jahr an den Rhein. Dennoch zeigte sich der Veranstalter mit dem Verlauf der Ausstellung zufrieden: "Qualität des Messe- und Kongressbereiches haben wir steigern können", so Markus Jessberger, Geschäftsbereichsleiter bei ASFC. Was immer das auch bedeuten mag, die zum ersten Mal auf der CRM-Expo vertretene Pcvisit Software AG war "von der Quantität und Qualität der Kontakte begeistert". Auch eine Preisverleihung blieb bei dieser Spezialveranstaltung nicht aus. Den Kategorie übergreifenden "CRM Best Practice Award 2005" für das überzeugendste CRM-Projekt gewann die Vaillant GmbH aus Remscheid. Im Bereich "B-t-C" punktete unter anderem die Loyal Partner GmbH aus München für die erfolgreiche Implementierung einer Kundenkommunikationsplattform bei der Real SB-Warenhaus GmbH. Auch im kommenden Jahr soll die CRM-Expo in Köln statt finden: vom 9. bis 10. November 2005. (rw) …mehr

  • Betriebsbedingte Kündigung: Pauschale Gründe reichen nicht

    Personalreduzierung wegen Umsatzrückgang ist kein Grund für eine betriebsbedingte Kündigung, stellte das Arbeitsgericht Frankfurt in einem aktuellen Urteil fest (Az. 9/4 Ca 2515/04). Die Richter gaben damit der Klage von drei gekündigten Mitarbeitern eines Vermessungsbüros statt und erklärten ihre Kündigungen für unwirksam. …mehr

  • Flash-Speicher werden Mitte 2005 kräftig im Preis fallen

    Hersteller in Taiwan rechnen damit, dass die Preise für 1Gbit-NAND-Flash-Speicherchips im zweiten Quartal 2005 um 50 Prozent auf drei bis vier Dollar pro Chip fallen werden. Grund für den erwarteten Preisverfall ist ein stark gesteigertes Angebot zumal neue Spieler in den Markt drängen. …mehr

  • Europaweite Mobilfunk-Services für Geschäftskunden

    Die "Starmap Mobile Alliance" bietet ab Dezember 2004 einen Länder übergreifenden Corporate Service für Geschäftskunden an. Zielgruppe sind vor allem Unternehmen, die europaweit tätig sind und die häufig über Ländergrenzen hinweg kommunizieren oder Daten versenden. Der Service wird zunächst in Österreich, Deutschland, Irland, Italien, Spanien, der Schweiz und in Großbritannien verfügbar sein. Laut Anbieter profitieren die Kunden von europaweit einheitlichen Verträgen und Geschäftsbedingungen. Sie können Länder übergreifende Rabattsysteme nutzen und über ein Call Management Information System die Ausgaben für ihre Sprachverbindungen und Datenanwendungen zentral analysieren und zuordnen. Die Starmap Mobile Alliance ist ein Zusammenschluss von Mobilfunk-Netzbetreibern, der das internationale Roaming erleichtern will. So können die Kunden der Mitglieder beispielsweise ihre Mailbox auch im Ausland per Kurzwahl erreichen oder MMS-Nachrichten versenden und empfangen. Derzeit gehören die elf Provider One Austria, Sonofon, Eurotel, Pannon GSM, Wind, Telenor Mobil, Amena, Sunrise sowie O2 Germany, Ireland und UK zum Verbund. (haf) …mehr

  • Taiwan: 19-Zoll-TFT-Monitore werden im Dezember noch günstiger

    A-Brand-Hersteller wie Samsung und Viewsonic haben in Taiwan für 19-Zoll-TFT-Monitore im Dezember Einstiegspreise (Entry Level) angekündigt, die mit 362 bis 422 Dollar um 7 bis 14 Prozent günstiger liegen als heute. Seit dem ersten Quartal sind die Preise für 19-Zöller um 30 bis 40 Prozent gesunken.  …mehr

  • E-Trade-Center: Neue Plattform für internationale Geschäftskontakte

    Mit dem "E-Trade-Center" geht eine neue Plattform für die Anbahnung internationaler Geschäftskontakte an den Start: Unternehmen können unter www.e-trade-center.com ab sofort per Mausklick und aus einer Hand potenzielle Geschäftspartner in aller Welt finden.  …mehr

  • E-Plus: Neuer Director Dealers arbeitet sich ein

    Frank Demmer (43) wird bei E-Plus die Position des Director Dealers übernehmen. Holger Witzig, der diesen Posten bisher inne hat, arbeitet seinen Nachfolger bis Jahresende ein und geht dann nach fast sieben Jahren bei E-Plus in den Ruhestand. …mehr

  • Bluetooth: Auf der Straße zum Erfolg?

    In einem Drei-Jahres-Plan hat die Bluetooth Special Interest Group (SIG) Aufgaben und Herausforderungen für Bluetooth auf den Punkt gebracht. So sollen Kernpunkte ausgebaut und Anwendungen für Personal Area Networks verbessert werden. Aber auch neue Felder wie Sensor Scenarios, Streaming Audio, Multi-Player-Gaming oder Ad-Hoc File-Sharing werde Bluetooth besetzen.  …mehr

  • Wortmann: Bonus-Aktion für Serverkunden im Jahresendgeschäft

    Unter dem Motto "Endspurt!" hat die Wortmann AG zusammen mit Microsoft eine Bonusaktion mit attraktiven Preisen ins Leben gerufen. Im Zeitraum vom 1. November bis 31. Dezember 2004 werden die zehn erfolgreichsten Partner prämiert, die Terra Aqua Server-Systeme in Verbindung mit Microsoft Windows 2003 Small Business Edition (Stan-dard oder Premium) OEM erwerben. …mehr

  • Sony macht Werbung für Yahoo

    Sony installiert ab sofort auf allen "Vaio"-Notebooks und -PCs Links zu Yahoo-Angeboten. Zu den beworbenen Produkten gehören die Homepage, der Messenger und der Dating-Service des Providers. Wer in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien einen Sony-Computer kauft, findet die entsprechenden Yahoo-Links auf dem Desktop, im Startmenü und in der Favoritenliste. Yahoo hofft, mit dieser Aktion seine Kundenbasis ausbauen zu können. Derzeit würden bereits 325 Millionen Anwender die Angebote des Providers nutzen, erklärte Matthias Schmidt-Pfitzner, Leiter Distribution & Affiliates bei Yahoo Europe. Durch die Vereinbarung mit Sony erhielten viele Benutzer jetzt einen direkten Zugang zu den Services, so der Manager weiter. (haf) …mehr

  • Xerox lädt Händler zum ADAC-Fahrertraining ein

    In der Zeit vom 15.11. bis 31.12.2004 hält Xerox für neue Vertragshändler ein besonderes Bonbon bereit: Alle Händler, die der Händlerorganisation von Xerox beitreten und in der genannten Zeit ein Einkaufsvolumen von mehr als 1.000 Euro aufweisen, erhalten einen Gutschein für ein Fahrsicherheitstraining des ADAC. Das Angebot gilt ebenfalls für Händler, die zwar schon Teil der Xerox-Händlerorganisation sind, aber 2004 noch keinen Umsatz mit Xerox-Produkten machen konnten.  …mehr

  • Windows überholt erstmals Palm bei PDA-Betriebssystemen

    Im dritten Quartal 2004 wurden laut Marktforscher Gartner weltweit über 2,85 Millionen PDAs verkauft. Das Microsoft-Betriebssystem Windows CE oder Pocket PC kam dabei auf einen Marktanteil von 48,1 Prozent und überholte damit erstmals Palm OS. Microsoft kam zugute, dass immer mehr Lizenznehmer aus dem Billig- bis Midrange-Lager in den Markt drängen. Hinzu kommt, dass viele Unternehmen nicht mehr nur auf Palm als einzig denkbare Business-Plattform setzen. Nachdem Palm sich mehr und mehr auf Smartphones konzentriert, war für Gartner-Analyst Todd Kort klar, dass der Marktanteil bei Stand-alone-Geräten zurückgehen würde, doch dass er so schwinden würde, kam selbst für ihn überraschend. Bei Hardware musste PalmOne im dritten Quartal 13 Prozent des Absatzes einbüßen, blieb aber mit 26,2 Prozent Marktführer Nummer eins, dicht gefolgt von HP (24,2 Prozent) und Blackberry-Anbieter RIM, mit 356,5 Prozent Wachstum und einem Marktanteil von 19,8 Prozent der Shootingstar der Branche. Weltmarkt für PDA-Betriebssysteme Q3/04OS bzw. AnbieterAbsatz Q3/04Marktanteil Q3/04Wachstum zu Q3/03Windows CE1.375.86648,1%32,6%Palm OS850.82129,8%-28,0%RIM565.00019,8%356,5%Linux24.5000,9%-49,5%Andere42.6201,5%-66,1%Gesamtmarkt2.858.807100,0%13,6%Quelle: Gartner(kh…mehr

  • SAP Business One schne im Vergleich schwach ab

    In einem von der Gesellschaft zur Prüfung von Software mbH (GPS) durchgeführten Vergleichtest von unterschiedlichen betriebswirtschaftlichen Standardanwendungen für den Mittelstand hat SAP Business One am schlechtesten abgeschnitten. In der von Sage in Auftrag gegebenen Studie siegten zwar knapp aber erwartungsgemäß die ERP-Suiten der Frankfurter, also Classic und Office Line. Doch die ebenfalls getesteten "Winline" von Mesonic und Microsoft Business Solutions Navision schnitten ebenfalls ganz passabel ab. Besonders weit abgeschlagen zeigte sich SAPs ERP-Software für den Mittelstand hinsichtlich der Performance in den Bereichen Auftragsannahme, Einkauf, Rechnungswesen und Produktion. Beim letzteren Modul hängte sich Business One sogar komplett auf und musste neu gestartet werden, berichtete Werner Schmid von der GPS mbH. Außer der Funktionsvielfalt und der Performance wurden aber auch "weiche" Faktoren, wie Benutzerführung und Bedienungsoberfläche geprüft. In Sachen "look & feel", Navigation und Orientierung schnitt die Classic Line von Sage am besten ab, vor Navision, Office Line, SAP Business One und Mesonic. Was Anschaffungskosten betrifft, so erwies sich hier die Lösung von Microsoft am teuersten. Bezogen auf das Preis-Leistungsverhältnis überzeugten GPS die Lösungen von Sage am meisten, hier erhielt Business One die rote Laterne. (rw) …mehr

Zurück zum Archiv