Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 03.02.2005

  • Produkttest: Panasonic Lumix DMC-FX7

    Unsere Schwesterpublikation PC-WELT hat das Produkt Panasonic Lumix DMC-FX7 getestet. Lesen Sie hier mehr dazu: …mehr

  • Ordnung ist die halbe Karriere

    Ein überfüllter Schreibtisch kostet Zeit, Geld und vermittelt außerdem den Eindruck von Disziplinlosigkeit.  …mehr

  • überwachungsanlage

    Für Bildüberwachung bietet Microboss eine PCI-Karte für den PC. Bis zu vier analoge Kameras können dort angeschlossen werden, die, laut Hersteller, in Echtzeit ihr Umfeld im Auge behalten. Der Homeguard hat außerdem eine Bewegungsmelderfunktion und kann Standbildaufnahmen machen. Ferner lassen sich die Bilder auch per Internet abgefragen, sofern der angeschlossene PC über einen permanenten Internetzugang verfügt. Dann allerdings kann im Bedarfsfall auch gleich ein Alarm ausgelöst werden.Automatischer Bewegungsmelder Betritt eine Person den überwachten Raum, startet der in der Software integrierte Bewegungsmelder automatisch die Aufzeichnung und löst gleichzeitig den Alarm aus. Wenn diese Technik zuverlässig funktioniert, stellt sie eine preiswerte Variante der Raumüberwachung per Bewegungsmelder dar. Allerdings muss gewährleistet sein, dass der angeschlossene Computer permanent läuft und keiner Funktionsstörung zum Opfer fällt. Träte Letzteres ein, beispielsweise durch einen Systemabsturz oder Stromausfall, wäre sofort das komplette System außer Kraft gesetzt. KurzgefasstHersteller: MicrobossProdukt: PCI-Karte HomeguardProduktgruppe: KomponentenVerfügbarkeit: ab sofortPreis: 79 Euro+ Bewegungsmelderfunktion+ recht preiswert- PC muss ständig laufenMeine Meinung: Der Homeguard ist eine preisgünstige überwachungsanlage. Wer jedoch nachts seinen PC ausstellen möchte, benötigt eine Alternative. www.microboss.de …mehr

  • Neues TK-Gesetz stärkt Verbraucher

  • Verboten: Spinde durchsuchen

  • Bonus-Club sucht Mitglieder

  • Impulse für den Verkauf

  • Die "kleinste" MP3-Soundmaschine

  • Mini-Maus mit Kuscheleffekt

  • Fachhandelsveranstaltungen

  • VoIP mit ISDN-Telefonen

  • Kostenloser Beileger

  • DVB-T-Empfang für unterwegs

  • Die Zukunft des Mobilfunks

  • Lotusphere: Notes-Client für Linux

    Ein Notes-Client für Linux war bislang für IBM kein Thema. Doch soll zumindest ein Linux-Plug-in Ende 2005 erhältlich sein. Darüber hinaus versuchte IBM die Domino-Gemeinde in Florida auf Kurs zu bringen. Von Wolfgang Leierseder …mehr

  • Geräuscharmes Notebook

    Krystaltech Lynx erweitert seine Produktpalette um das geräuscharme Notebook 6300. …mehr

  • Mehr Sicherheit mit Biometrie

    Aktuelle Sicherheitsanforderungen machen einen wirksamen Zugangsschutz unabdingbar. Die biometrische Identifikation ist eine Lösung. Wir erläutern die Vor- und Nachteile sowie Funktionsweisen der einzelnen Verfahren - Teil 1. Von Bernhard Haluschak, tecChannel.de …mehr

  • Fernzugriff auf serielle Geräte

  • Mehr Fokus auf die Eigenmarken

    Der Reutlinger Distributor und Hersteller Krystaltech Lynx strafft seine Strukturen. Wie das Unternehmen mitteilt, habe das Management die strategische Entscheidung getroffen, die drei Geschäftsbereiche neu zu gewichten. Von Beate Wöhe …mehr

  • Mit WLAN auf neuen Wegen

  • Teures Bekenntnis

    Zur Feier der 25-jährigen Partnerschaft startet der Hersteller zahlreiche Sonderaktionen für den Channel. Unter anderem sollen dabei rund acht Millionen Dollar ins Marketing investiert werden. Von Marzena Fiok …mehr

  • Ticker

  • Spielfilm- Schrumpfer

  • Offener Brief

  • WLAN-USB-Stick mit 54 Mbit/s

  • China-Anteil stark wachsend

  • Das blaue Tastaturwunder

  • Liebe Leser,

  • Komfortablere IP-Telefonie

  • Ticker

  • Die Gewinner

  • Überwachungsanlage

  • Mobiler Allzweckdrucker

    Mobilität ist Trumpf bei dem neuen Fotodrucker Pixma iP90 von Canon mit IrDA-Unterstützung und optionalem Bluetooth-Modul. Von Klaus Hauptfleisch …mehr

  • Mobiler 16fach-DVD-Brenner

  • Offensive IT-Handel

    Nach der Neuausrichtung stehen die Zeichen bei Partners in Europe (PiE) auf Expansion: Mit VoIP-Paketen will der TK-Distributor vor allem IT-Händler für sich gewinnen. Von Dr. Thomas Hafen …mehr

  • Software erkennt Bildmotive

  • Abenteuerreise im Orient-Express

  • Xerox gibt Händler ab

  • ComputerPartner sagt Dankeschön!

  • Backup leicht gemacht

    "Retrospect 7" ist die erste Version des Backup-Programms, die nach der Übernahme des Herstellers Dantz durch EMC erscheint. EMC-Partnern eröffnet sich mit der auf kleine und mittlere Unternehmen ausgerichteten Lösung eine neue Zielgruppe. Von Dr. Thomas Hafen …mehr

  • Verkaufsaktion für Vaio-B1-Serie

  • Der gute Ruf kann teuer werden

    Markenprodukte sind ein Garant für Qualität - No-Name-Produkte sind nicht unbedingt schlechter. Doch Vorsicht: Wer seine Produkte mit Markeneigenschaften bewirbt, riskiert eine teure Abmahnung, so Rechtsanwalt Johannes Richard. …mehr

  • "Meine Botschaft ist: Ich bin greifbar"

    Die Actebis-Gruppe hat wieder einen CEO. Und der hat von Distribution eigentlich keine Ahnung, denn bisher war er im Otto-Konzern für den Tourismus zuständig. Dirk Hauke ist in jeder Hinsicht ein Kontrastprogramm zu seinem Vorgänger Michael Urban - und das ist auch gut so. Von Marzena Fiok …mehr

  • Absprachen nur schriftlich

  • Fokus auf Megapixel bleibt

  • Renaissance in Vinyl

  • Sony erweitert Memory-Sticks

  • Was ist eigentlich DVB-T?

  • HDMI fürs Home Theatre

  • Der Kampf: Blu-Ray contra HD-DVD

    Kaum hat die DVD die Videokassette als Datenträger abgelöst, schon wird über deren potenziellen Nachfolger diskutiert. Die Verfechter von Blu-Ray auf der einen und HD-DVD auf der anderen Seite liefern sich einen heißen Kampf. Ein Status-Quo-Bericht von der Technologie-Front. Von Ulrike Goreßen …mehr

  • "Show me" bringt Multimedia auf die Glotze

    Wer keine Lust hat, seinen Filme, Musik und Fotos auf DVD oder CD zu brennen, um sie auf dem Fernseher zu betrachten, kann auf eine portable Lösung von Teac zurückgreifen. Von Christian Meyer …mehr

  • Schutz vor Softwarepiraterie

    Um den Handel mit illegalen Windows-Lizenzen einzuschränken, hat Microsoft eine Aufklärungskampagne gestartet. Von Marzena Fiok …mehr

  • LCD-TV: Humax steigt ein

    Das in Oberursel beheimatete Unternehmen hat das Geschäft mit LCD-TVs für sich entdeckt und geht zunächst mit drei Flachbildschirmen an den Start. Von Christian Meyer …mehr

  • Ticker

  • Investoren im Ausland

  • Kündigung bei Psychostörung

  • Beamer für die Hosentasche

  • Bockwurst im Visier der Fahnder

  • Handy als Alleskönner

  • Unsichtbare Haftnotizen

  • A3-Drucker zu Winterpreisen

  • CD-Brenner für Labels

  • Auszeichnung als bester Disti

  • Aufschwung im IT-Projektmarkt

  • Evolution der USB-Sticks

  • Das digitale Heim im Visier

    Der taiwanesische OEM- und ODM-Produzent Tatung will sich in Deutschland eine eigene Marke aufbauen. Nach Servern und Flachbildschirmen kommen nun drei neue CE-Produkte hinzu, die ausschließlich über den Fachhandel vertrieben werden. …mehr

  • Ticker

  • Infotainment im Auto

  • Navision-Branchenlösung "Holz"

    Individualentwicklungen sind endgültig passé. Dennoch kann sich auch ein Branchensoftware-Anbieter am Markt behaupten - vorausgesetzt, er baut dabei auf ein Standardprodukt wie Navision auf. …mehr

  • Extrem schnell und kontrastreich

    Benq bringt mit dem FP91E einen 19-Zoll-TFT-Monitor mit einem Kontrastverhältnis von 1.000:1 und einer Reaktionszeit von acht Millisekunden auf den Markt. Vor allem PC-Spieler werden sich darüber freuen. …mehr

  • Festplatten erobern neue Bereiche

    Seagate hat im vergangenen Jahr einen guten Job gemacht. ComputerPartner gegenüber erläutert der Deutschland-Chef Hans-Dieter Blaser seine Zukunftspläne. …mehr

  • Wer trägt die Hinsendekosten?

    Gibt der Verbraucher die Ware zurück, muss der Händler den Kaufpreis erstatten und für die Rücksendung von Waren im Wert von über 40 Euro aufzukommen. Doch was ist mit den Kosten, die für das Hinschicken der Ware entstanden sind? Diese Frage beantwortet Rechtsanwalt Johannes Richard. …mehr

  • Mehr Sicherheit mit Biometrie

    Aktuelle Sicherheitsanforderungen machen einen wirksamen Zugangsschutz unabdingbar. Die biometrische Identifikation ist eine Lösung. Wir erläutern die Vor- und Nachteile sowie die Funktionsweise der einzelnen Verfahren - Teil 2. …mehr

  • Blu-Ray-Proto von Philips

  • Neues Info- Portal für 3 LCD

  • Software prüft Bewerber

  • HP: Vergünstigte Einkaufskonditionen für Drucker

    Vergünstigte Einkaufskonditionen für Fachhändler bietet HP im Rahmen seiner aktuellen A3-Winterpromotion, die bis zum 31. März 2005 verlängert wird. Solange der Vorrat reicht, gewährt HP für ausgewählte A3-Drucker einen Discount - in Höhe von 20 Euro bei den HP Deskjets sowie 40 Euro bei den HP Business Inkjets und Color Inkjets.  …mehr

  • Startup Secure64 will in Itanium-Server Turbo einbauen

    Bis heute gibt es wenig 64-Bit breite Software für die 2002 vorgestellte Itanium-Architektur aus dem Haus Intel. Das hat Gründe: Unter andrem den, dass, um die bis zu acht Instruktionen in einem Taktzyklus verarbeiten zu können, die verwendete Software komplett neu geschrieben werden muss. Das aber erscheint den meisten Software-Anbieter angesichts ihrer Multiplattform-Strategie bis heute als zu aufwendig. Erst wenn die Itanium-Rechner mit ihrer "EPIC"-Architektur (Explicitly Parallel Instructi-on Computing) genügend Unterstützung von ISVs erhalten, könnte der Itanium-Dampfer in Fahrt kommen.  …mehr

  • Acer nun auch mit Digitalkameras

    Hersteller Acer will sich nach eigenem Bekunden in Zukunft auch verstärkt im CE-Segment engagieren. Deshalb hat das Unternehmen ab sofort auch Digitalkameras im Portfolio. Der Start erfolgt mit drei Modellen, zwei davon sind in der 5-Megapixel-Klasse angesiedelt, das Top-Modell kommt mit sechs Megapixel Auflösung daher. Alle Kameras sind mit einem lichtempfindlichen Sensor aus dem Hause Sharp bestückt.  …mehr

  • Adiva: Sun Workstations bis zu 20 Prozent billiger

    Seinen Channelpartnern bietet der Value Added Distributor (VAD) Adiva ab sofort an, alte Workstations ihrer Kunden gegen neue Systeme von Sun Microsystems umzutauschen. …mehr

  • Lancom wertet DSL/ISDN-Kombi-Router auf

    Lancom präsentiert den DSL/ISDN-Kombi-Router "DSL/I-10+". Der Nachfolger des "DSL/I-10 Office" bietet mehr CPU-Leistung und mehr Speicher für Software-Updates als sein Vorgänger. Außerdem verfügt er über einen integrierten Switch mit individueller Portzuweisung, Bandbreitenmanagement und Hochverfügbarkeits-Funktionen wie ISDN-Backup. Laut Hersteller ist er deshalb gut für den Einsatz von Voice over IP geeignet. …mehr

  • Der aktuelle Produkttest: LG Electronics GSA-4163B

    Unsere Schwesterzeitschrift PC-Welt hat sich den neuen Brenner von LG Electronics einmal genauer angesehen.Das Laufwerk brannte alle eingesetzten Medien mit hohem Tempo DVD-R in 5:19 Minuten). Es unterstützt neben dem DVD-RAM-Format auch die neuen Geschwindigkeitsklassen bei DVD-R (6fach) und DVD+R (8fach). Für beide Formate gibt es jedoch noch keine Medien. Weniger gut war der Brenner in Sachen schnelleres Brennen von 8fach-Medien. Nur einige der DV+R-Rohlinge konnten wir mit 12fachem Tempo schreiben (Fuji, Platinum, Verbatim). Alle 16fach-Medien erkannte der Brenner korrekt. Brennqualität: Während der Verbatim-Rohling sehr gut mit dem Brenner zurecht kam, stimmte die Zusammenarbeit zwischen der Scheibe von Platinum und dem Laufwerk nicht.Folge: Fehlerraten, die außerhalb der Spezifikation lagen und sogar nicht korrigierbare PO-Defekte zur Folge hatten. Eine bessere Abtimmung von Medien und Brenner wäre wünschenswert. Fazit: Wie alle LG-Brenner unterstützt auch dieses Laufwerk das DVD-RAM-Format. Alle Tests liefen schnell und problemlos Die Überprüfung der Brennqualität zeigte allerdings ein zwiespältiges Bild. TECHNISCHE DATENBrennen DVD±R/+R DL16-/16-/4fachBrennen DVD±RW/-RAM8-/6-/5fachBrennen CD-R/RW40-/24fachLesen DVD-ROM16fachLesen CD-ROM40fachSchnittstelleAtapiFirmwareA101Cache2 MBLieferumfangNero Express 6, In CD 4, Nero Back it up, Cyberlink Power DVD 5, Cyberlink Power Producer GoldPC-WELT-TESTERGEBNISSEBrennzeit (Min.)DVD±R5:19/5:57(Best 5:19/5:30)DVD±R DL-/27:21(Best -/21:55)DVD±RW13:55/14:37(Best 13:55/13:27)DVD-RAM-(Best 38:19)CD-R/RW3:00/3:30(Best 2:29/2:50)Lesetempo (x-fach)DVD-ROM/-R-/-(Best 12,1/11,8)Musik-CD30,3(Best 35,9)Zugriffszeit (ms)CD/DVD110/-(Best 92/86)Überlange CDsja (90 Min.)Raw-DAO-/EFM-Testnein/neinService/Garantie02154/492160 (0) / 24 MonateAnbieter:LGWeblink:www.lge.deQualitäts-/Preis-Leistungsnote:1,5 / 2,1Preis:rund 90 Euro(jh) …mehr

  • Rutschgefahr: Geschäftsinhaber müssen für Sicherheit der Kunden sorgen

    Geschäftsinhaber trifft eine besondere Sorgfaltspflicht, wenn es um die Sicherheit ihrer Kunden geht. Sie müssen unter anderem dafür Sorge tragen, dass Kunden in ihrem Laden nicht ausrutschen. Andernfalls können sie schadenersatzpflichtig werden und müssen eventuell sogar Schmerzensgeld zahlen. Darauf weisen die Experten der ARAG-Versicherung hin.  …mehr

  • Microsoft ab 2006 mit eigenem Viren-Schutz?

    Schon länger wird in der IT-Branche erwartet, dass Microsoft mit einer eigenen Anti-Virus-Software als Ergänzung zu seinem Betriebs-ystem Windows XP in den Markt geht. Besorgte Mienen in Richtung Symantec, Mc Affee und andrere mehr gehören dabei zu jener ritualisierten Mimik, die unweigerlich bei diesem Thema festzustellen ist.  …mehr

  • ComputerPartner-Test: iPod photo auf dem Prüfstand

    Ein b pummelig ist er schon, Apples "iPod photo" mit 60 GB Festplatte. Der Dicke hat dafür einiges zu bieten. Bis zu 15.000 Songs oder 25.000 Fotos kann er laut Hersteller aufnehmen, als mobile Festplatte eingesetzt speichert er Dateien aller Art. Die Funktionsfülle hat ihren Preis. Mit 639 Euro ist der Kleine fast so teuer wie ein Einsteiger-Notebook.  …mehr

  • RegTP geht gegen Spammer aller Art vor

    Die Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation (RegTP) will den Kampf gegen Spammer intensivieren und gegen illegal verschickte Telefaxe, SMS, E-Mails oder auch gegen unzulässige Telefonanrufe massiv vorgehen wie unsere Kollegen vom Tecchannel schreiben. Bei allen Werbemaßnahmen handele es sich um einen Verstoß gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Seit der Änderung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) kann die Regulierungsbehörde eingreifen und Maßnahmen anordnen, wenn eine rechtswidrige Nutzung von Rufnummern vorliegt. Problematisch wird es allerdings bei Mail-Spam, da die Verursacher in den seltensten Fällen über das deutsche Telekommunikationsgesetz haftbar gemacht werden können. In einem eklatanten Fall hat die Reg TP einem Unternehmen, dass in den vergangenen Monaten in gravierendem Ausmaß unverlangte Werbefaxe versendet hat, das Geschäftsmodell untersagt. Dabei wurde laut RegTP ein Telefax eines angeblichen Dr. Guido Homburg weitflächig versandt, in dem ein kostenloser Faxabruf beworben wurde, mittels dessen Outlet-Center-Adressen angeblich abgefragt werden konnten. Wurden diese Informationen per Faxabruf abgefragt, erhielt man keine konkreten Adressen, sondern einen Werbetext, der auf einen weiteren, kostspieligen Faxabruf über eine hochpreisige 0190er Mehrwertdiensterufnummer verwies. Beim Telefon-Spamming werden zur Zeit zwei Tricks angewandt: Zum einen werden Anrufe zu Telefonanschlüssen aufgebaut, die aber nach einmaligem Klingeln wieder unterbrochen werden. Der Angerufene sieht auf seinem Display die Meldung „Anrufe in Abwesenheit“. Die Anbieter hoffen darauf, dass die Neugierde die betroffenen User dazu verleitet, zurückzurufen. Da es sich dabei in der Regel aber um 0137 oder andere hochpreisige Mehrwertdiensterufnummern handelt, wird der Rückruf zu einem kostspieligen Vergnügen. Zum anderen nutzen Anbieter noch die Möglichkeit, User am Telefon per Bandansage in die Falle zu locken. Versprochen werden meistens hohe Geldbeträge in Gewinnspielen. "Wir wollen gegen das Unwesen des Spamming mit den Mitteln des TKG weiterhin konsequent vorgehen. Spamming ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine rechtswidrige Belästigung von uns allen, die große ökonomische Schäden verursacht. Die Regulierungsbehörde will bewusst alle gesetzlichen Möglichkeiten ausschöpfen, um dem Bürger beim Kampf gegen Spam zu helfen", sagte Matthias Kurth, der Präsident der RegTP. (cm)  …mehr

  • Neue Netzwerkdrucker von Canon

    Canon hat zwei neue Netzwerkdrucker auf Inkjet-Basis vorgestellt: Den A4-Drucker "BIJ 1350" und das A3-Modell "BIJ 2350". Das berichtet unsere Schwesterzeitschrift PC-Welt.  …mehr

  • Nach dem jüngsten SCO-Urteil: Muss Linux umgeschrieben werden?

    Experten rätseln derzeit, welche Konsequenzen sich aus dem Dauerstreit SCO versus IBM ergeben. Nachdem IBM nun den Bescheid erhielt, es müsse seinen Unix-Code von AIX (und Dynix) an SCO weitergeben, überlegen Sourcecode-Experten, ob dies bedeuten könne, dass Teile von Linux umgeschrieben werden müssen.  …mehr

  • Aruba Wireless Networks stellt sich auf der CeBIT vor

    Die diesjährige CeBIT nutzt der amerikanische Wireless-Spezialist Aruba Wireless Networks, um sich in Deutschland vorzustellen. So wird Siegfried Franke in Hannover offiziell als deutscher Geschäftsführer begrüsst; er soll dafür sorgen, dass die 2002 gegründete und derzeit rund 150 Mitarbeiter zählende Company auch hierzu-lande bekannt wird und zu Kunden kommt. …mehr

  • ChannelPartner-Service: Exklusive Nachrichten nur für Empfänger unseres Newsletters

    Den ComputerPartner-Newsletter zu abonnieren lohnt sich doppelt. Nicht nur, dass Sie einen Ueberblick aller relavanter Branchennachrichten allmorgentlich in Ihrem Postfach finden. Alle Newsletter-Empfaenger erhalten zusaetzlich wichtige Informationen, die ausschlie?lich fUer Haendler und Dienstleister und nicht fUer Endkunden bestimmt sind. Wie zum Beispiel Informationen Ueber besondere Haendler-Incentives der Hersteller oder Haendler-Einkaufspreise. Unsere "Newsletter-only-Nachrichten" sind ausschlie?lich fUer die Newsletter-Empfaenger lesbar. Diese Empfaenger mUessen sich bei uns registrieren lassen. Nur solche Interessenten erhalten unseren Newsletter, die als Haendler, Distributor oder Hersteller erkennbar sind. Endkunden werden vom Bezug ausgeschlossen. Derzeit erhalten taeglich knapp 26.000 Empfaenger den ComputerPartner-Newsletter. Wenn Sie auf eine "Newsletter-only-Nachricht" klicken, werden Sie auf eine Seite unserer Homepage gefUehrt, die Oeffentlich nicht zugaenglich ist. So wird verhindert, dass Unbefugte diese Nachricht lesen kOennen. Auch heute haben wir wieder zusaetzliche, exklusive Haendlernachrichtenin den Newsletter gepackt. Falls Sie den Newsletter schon abonniert haben, dann empfehlen Sie ihn doch an einen Kollegen weiter, fUer den diese Informationen ebenfalls wichtig sein kOennten. Er wird sich darUeber freuen. (cm) …mehr

  • Freecom: Festplatte fürs Netzwerk

    Das "Classic SL Network Drive" von Freecom ist eine externe Festplatte, die sich laut Hersteller dank NDAS-Technologie (Network Attached Direct Storage) problemlos als Netzwerk-Speicher einsetzen lässt.  …mehr

  • Microsoft und SAP, die besten Unternehmen Deutschlands

    Zum dritten Mal in Folge konnte Microsoft bei dem Wettbewerb "Deutschlands beste Arbeitgeber" der Zeitschrift Capital in der Kategorie 501 bis 5.000 Mitarbeiter gewinnen. Auf dem zehnten Platz findet sich Distributor Ingram Micro. Bei den Großunternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeiter war mit SAP ein weiteres IT-Unternehmen erfolgreich.  …mehr

  • China zählte Ende 2004 fast 335 Millionen Mobilfunknutzer

    Nach offiziellen Zahlen gab es Ende 2004 in China bereits 334,82 Millionen Mobilfunknutzer. Das sind 25,9 Prozent der Bevölkerung. Einen Festnetzanschluss hatten dagegen nur 24,9 von hundert Personen.  …mehr

  • Disti-Abkommen zwischen Marconi und Huawei

    Der nur mühsam wieder sich erholende britische Tk-Anbieter Marconi ist in Gesprächen mit seinem erfolgreicheren chinesischen Pendant Huawei, um ein Distributionsabkommen auszuhandeln. Diesem zufolge soll Marconi Huawei's Carrier-Komponenten in Europa verkaufen; umgekehrt soll Huawei Marconis Funklösungen "Access Radio" für Carrier in Asien vertreiben. Bis Ende März wollen beide Unternehmen die Konditionen ausgehandelt haben.  …mehr

  • Ricke: Internet-Telefonie für Telekom wenig attraktiv

    Die Deutsche Telekom sieht Telefonie über das Internet (VoIP) trotz des geplanten eigenen Dienstes derzeit noch als wenig attraktiven Markt an. "Das Preisniveau im deutschen Festnetz liegt bereits sehr niedrig, daher sehen wir VoIP im Moment noch als einen Markt mit geringer Attraktivität für breite Kundenschichten jenseits der DSL-Nutzer an", sagte Vorstandschef Kai-Uwe Ricke bei einer Veranstaltung in Bonn. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerwoche. Die Telekom will in der ersten Jahreshälfte ein eigenes VoIP-Angebot auf den Markt bringen. Ricke sieht Internet-Telefonie nicht als Risiko für sein Unternehmen. Die Entwicklung in dem Markt sei sehr dynamisch und biete daher auch für die Telekom Chancen, sagte Ricke mit Blick auf die Zukunft. Die Internettochter T-Online bietet bereits Voice over IP in Frankreich und Spanien an. Mit einer neuen Sicherheitsinitiative sollen T-Online-Kunden künftig besser vor unerwünschten Werbe-Nachrichten und Viren geschützt werden. "Im ersten Quartal 2005 werden sämtliche E-Mail-Postfächer mit einem individuellen Viren- und Spamschutz ausgestattet werden", kündigte Ricke auf dem Internationalen Pressekolloquium der Telekom in Bonn weiter an. Alle in das E-Mail-Postfach von T-Online eingehenden Nachrichten würden geprüft und erkannte Viren, Würmer und Trojaner automatisch entfernt. (cm)  …mehr

Zurück zum Archiv