Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 17.05.2007

  • Blackstone kauft Alliance Data für 6,4 Mrd USD

    NEW YORK (Dow Jones)--Die Private-Equity-Gesellschaft Blackstone übernimmt das Datenverarbeitungs- und Marketingunternehmen Alliance Data Systems Corp in den USA für rund 6,4 Mrd USD. Blackstone zahle 81,75 USD je Aktie, wie die Unternehmen am Donnerstag mitteilten. Dies bedeute eine Prämie von 30% auf den Mittwoch-Schlusskurs der in Dallas beheimateten Alliance Data. Die Aktie von Alliance Data stieg am Donnerstag zwischenzeitlich um 25% auf 78,40 USD. Inklusive Verbindlichkeiten hat die Übernahme ein Volumen von 7,8 Mrd USD. …mehr

  • XETRA-SCHLUSS/DAX hält sich am Vatertag zurück

    FRANKFURT (Dow Jones)--Mit Kursgewinnen hat der deutsche Aktienmarkt den Handel an Christi Himmelfahrt beschlossen. Für einen großen Schluck aus der Pulle hat es am Vatertag jedoch nicht gereicht. Am Ende stand für den DAX ein Plus von 0,2% oder 18 Punkten auf 7.500 zu Buche. Für ein neues Jahreshoch fehlten die Impulse. Händler berichteten von "dem üblichen langweiligen Feiertagsgeschäft". Der DAX bewegte sich in einer engen Tagesspanne von nur 45 Punkten. Sein Tageshoch markierte der Index bereits kurz nach dem Start bei 7.529 Zählern, gestützt von guten Vorgaben aus den USA. Am frühen Nachmittag ließen US-Arbeitmarktdaten den DAX dann auf das Tagestief von 7.484 zurückfallen. Die Zahlen belegten eine rasche Erholung der Beschäftigung in den USA, womit Erwartungen einer Zinssenkung einen kleinen Dämpfer erhalten hätten, war im Handel zu hören. …mehr

  • bwin darf in Bayern weiter Online-Sportwetten anbieten

    WIEN (Dow Jones)--Die bwin Interactive Entertainment AG darf in Bayern weiterhin Sportwetten via Internet anbieten. Aufgrund einer Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs könne bwin ihr Angebot aufrechterhalten, teilte das Wiener Unternehmen am Donnerstag mit. …mehr

  • XETRA-MITTAG/Etwas fester - Deutsche Post gesucht

    FRANKFURT (Dow Jones)--Etwas fester bei dünnen Umsätzen zeigt sich der deutsche Aktienmarkt am Donnerstagmittag. Der DAX steigt gegen 13.06 Uhr um 0,6% oder 44 auf 7.526 Punkte. Gestützt wird er von den günstigen Vorlagen der US-Börsen, nachdem der Dow-Jones-Index am Mittwoch neue Rekordstände erreicht hat. Wie an Feiertagen üblich, verlaufe das Geschäft am Himmelfahrts-Feiertag "lau", stellen Händler fest. So sind in der umsatzstärksten DAX-Aktie, der Deutschen Telekom, bislang lediglich rund 4,8 Mio Stücke gehandelt worden. An einem normalen Börsentag haben zu diesem Zeitpunkt bereits zwei bis drei Mal soviele Aktien die Besitzer gewechselt. Der nächste Widerstand für den DAX liegt laut einem technisch orientierten Analysten bei 7.540 Punkten. Unterstützt sei der DAX bei 7.400 und 7.300 Punkten. Am Nachmittag könnten die US-Frühindikatoren und des Konjunkturindex der Notenbank-Filiale in Philadelphia noch Impulse setzen. Leichte Aufschläge registrieren Technologiewerte, nachdem Hewlett-Packard nach Börsenschluss in den USA einen günstigen Quartalsbericht vorgelegt hatte. Siemens steigen um 0,4% auf 88,84 EUR und SAP um 0,3% auf 34,15 EUR. VW setzen ihre Aufwärtsbewegung fort und laufen in Richtung des Widerstands bei 110 EUR. Die Aktie steigt um 0,9% auf 109,43 EUR. Auf der Abgeberseite stehen Commerzbank mit einem Minus von 0,8% oder 0,30 EUR auf 35,89 EUR. Die Aktie wird allerdings ex Dividende von 0,75 EUR notiert. Ohne diesen Abschlag läge die Aktie rund ein Prozent im Plus. Deutsche Post sind in ruhigem Feiertagshandel gefragt - ein Händler verweist auf eine Fortsetzung der Kurserholung vom Vortag. Die Aktie gelb legt 2,4% auf 24,33 EUR zu. Altana setzen die starken Schwankungen der vergangenen Woche fort, sie fallen bei sehr dünnen Umsätzen um 1,5% auf 19,47 EUR. Im MDAX ziehen Praktiker an. Es seien einige Käufer am Markt aktiv, die eine technische Erholung stützten, sagt ein Händler. Fundamentale Neuigkeiten gebe es nicht. Praktiker steigen um 2,4% auf 30,37 EUR. Pfleiderer steigen um 1,2% auf 25,00 EUR. Positiv sieht ein Börsianer die Komplettübernahme der polnischen Tochter Prospan durch Pfleiderer. Der Abschluss sei bereits früher erwartet worden, aber positiv zu werten, da Prospan hochprofitabel sei, so der Händler. Hugo Boss legen im Fahrwasser der Kurs-Rally von Valentino Fashion um 2,2% auf 46,74 EUR zu. Valentino Fashion ist Mehrheitsaktionär von Hugo Boss und wird derzeit von den Private-Equity-Gesellschaften Carlyle Group und Permira umworben. Im TecDAX machen Epcos ihren Vortagesverlust wett. Marktteilnehmer verweisen auf eine Erholungsbewegung bei ausgedünntem Handel, fundamentale Gründe seien nicht ersichtlich. "Bei relativ leeren Orderbüchern geht eine solche Bewegung recht schnell", so ein Börsianer. Epcos steigen um 5,8% auf 16,27 EUR. DJG/bek/hru/raz …mehr

  • Sony will Spielesparte im kommenden Gj in Gewinnzone führen

    TOKIO (Dow Jones)--Der japanische Elektronikkonzern Sony will im kommenden Geschäftsjahr in seiner Spielesparte schwarze Zahlen schreiben. Im laufenden Geschäftsjahr 2007/08 dürfte der Bereich noch einen operativen Verlust von 50 Mrd JPY ausweisen, sagte Takao Yuhara, Senior Vice President von Sony am Donnerstag. Sony hatte am Vortag Ergebnisse für 2006/07 präsentiert und wegen der Verluste in der Sparte im vierten Quartal einen Nettoverlust von 67,6 (66,5) Mrd JPY geschrieben. …mehr

  • Gast-Kolumne: IPTV wird zum Massenmarkt - und zum neuen Geschäftsmodell für den aktiven Fachhandel

    Michael Schidlack verantwortet den Konvergenzbereich CE & Digital Home beim Bitkom. Für uns beleuchtet er den CE-Markt in Deutschland und zeigt auf, wie der Fachhändler mit Consumer Electronics erfolgreich sein kann. …mehr

  • XETRA-VERLAUF/DAX tendiert auf erhöhtem Niveau seitwärts

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt tendiert am Donnerstagvormittag auf über 7.500 Punkte befestigt seitwärts. Der DAX steigt gegen 11.00 Uhr um 0,5% oder 34 auf 7.515 Punkte. Gestützt wird er von den günstigen Vorlagen der US-Börsen, nachdem der Dow-Jones-Index am Mittwoch neue Rekordstände erreicht hat. Wie an Feiertagen üblich, verlaufe das Geschäft am Himmelfahrts-Feiertag lau, stellen Händler fest. Der nächste Widerstand liege nun bei 7.540. Unterstützt sei der DAX bei 7.400 und 7.300 Punkten. Am Nachmittag werden Impulse von der Bekanntgabe der US-Frühindikatoren und des Konjunkturindex der Notenbank-Filiale in Philadelphia erwartet. …mehr

  • UPDATE: British Telecom will 27% höhere Dividende 2006/07 zahlen

    (Neu: Analystenaussagen, Aktienkurs, Details, CEO-Kommentar) …mehr

  • Telekom streicht Werbeetat in Deutschland zusammen - Horizont

    BONN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom wird die Werbeausgaben im laufenden Jahr drastisch senken. "Wir wollen gegenüber 2006 in Deutschland einen dreistelligen Millionenbetrag einsparen", sagte der Vorstandsvorsitzende René Obermann dem Fachmagazin "Horizont". Im vergangenen Jahr gab der Konzern in Deutschland zwischen 700 Mio und 800 Mio EUR für Werbung und Sponsoring aus. …mehr

  • Altersteilzeit: Sparmaßnahmen sind kein Ablehnungsgrund

    Darf der Arbeitgeber den Wunsch nach Altersteilzeit aus Gründen der Kostenersparnis ablehnen? …mehr

  • BT profitiert 4Q von Breitbandgeschäft und IT-Service (zwei)

    Das EBITDA vor Sonderposten erhöhte sich um 3% auf 1,474 Mrd GBP. Analysten hatten bei dem Unternehmen mit einem Umsatz von 5,3 Mrd GBP und einem EBITDA von 1,46 Mrd GBP gerechnet. BT-CEO Ben Verwaayen sagte, er sei zuversichtlich, dass BT im kommenden Jahr weiter beim Umsatz und Ergebnis werde zulegen können. Zudem stellte er auch eine höhere Dividende in Aussicht und BT plant den Rückkauf eigener Aktien im Wert von 2,5 Mrd GBP. …mehr

  • BT profitiert 4Q von Breitbandgeschäft und IT-Service

    LONDON (Dow Jones)--Der britische Telekommunikationskonzern BT Group hat dank einer starken Entwicklung in seinem Breitbandgeschäft und im IT-Service das Ergebnis nach Anteilen Dritter im vierten Quartal auf 454 Mio GBP von 391 Mio GBP erhöht. Der Umsatz kletterte nach Angaben des Unternehmens von Donnerstagmorgen um 3% auf 5,29 Mrd GBP und das Ergebnis je Aktie erreichte 5,3 (4,6) Pence. Für das Gesamtjahr 2006/07 will BT eine um 27% höhere Dividende von 15,1 Pence je Aktie zahlen. DJG/DJN/cbr/mim …mehr

  • Dow Jones-Board äußert sich nicht zu News Corp-Gebot - WSJ

    NEW YORK (Dow Jones)--Das Management des Medienkonzern Dow Jones hat sich in seiner regulären Sitzung am Mittwoch einem Zeitungsbericht zufolge dazu entschlossen, zunächst keine eigene Stellungnahme zum Übernahmegebot der News Corp abzugeben. Solange die den Konzern kontrollierenden Eigentümerfamilien Bancroft und Ottaway mit Stimmrechtsanteilen von 52% bzw 5,2% den Vorschlag ohnehin ablehnen wollten, sei eine Einschätzung des Boards sinnlos, berichtet das "Wall Street Journal" (WSJ) in seiner Donnerstagausgabe unter Berufung auf eine mit der Diskussion vertraute Person. Sowohl das "WSJ" wie auch die Nachrichtenagentur gehören zum Dow Jones-Konzern. Das Unternehmen wollte die Informationen nicht kommentieren. Der Board von Dow Jones hat jederzeit die Möglichkeit, eine eigene Empfehlung abzugeben. Er ist dabei nicht verpflichtet, die Position des Hauptaktionäre zu übernehmen. Die Medienkonzern News Corp hat Anfang Mai ein Übernahmeangebot für Dow Jones abgegeben. Die Dow Jones-Konkurrenten Thomson Corp und Reuters haben am Dienstag ein Fusion ihrer Konzerne beschlossen. Webseite: http://www.dowjones.com DJG/mim/gos …mehr

  • UPDATE: Hewlett-Packard verdient vor Sonderposten 2Q mehr als erwartet

    PALO ALTO (Dow Jones)--Der US-Computerhersteller Hewlett-Packard (H-P) hat im zweiten Quartal 2006/07 dank einer positiven Entwicklung im Bereich PC und Server den Umsatz auf 25,53 (22,55) Mrd USD erhöht. Das bereinigte Ergebnis je Aktie lag in dem Zeitraum per 30. April bei 0,70 USD. Analysten hatten mit einem Ergebnis je Aktie von 0,69 USD bei einem Umsatz von 25,46 Mrd USD gerechnet. Im nachbörslichen Handel auf der Plattform Nasdaq.com gewinnt die Aktie bis um 19.59 Uhr Ortszeit 1,1% auf 45,70 USD. …mehr

  • H-P erhöht für Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr

    PALO ALTO (Dow Jones)--Die Hewlett-Packard Co (H-P) erwartet für das laufende dritte Quartal (Ende: Juli) ein Ergebnis je Aktie zwischen 0,60 und 0,61 USD. Bereinigt soll das Ergebnis zwischen 0,64 USD und 0,65 USD je Aktie liegen, teilte der Computerhersteller mit Sitz in Palo Alto am Mittwoch mit. Der Umsatz soll zwischen 23,7 Mrd USD bis 23,9 Mrd USD betragen. …mehr

  • Hewlett-Packard verdient vor Sonderposten 2Q mehr als erwartet

    PALO ALTO (Dow Jones)--Der US-Computerhersteller Hewlett-Packard hat im 2. Quartal 2006/07 ein bereinigtes Ergebnis je Aktie von 0,70 USD ausgewiesen und damit mehr verdient als erwartet. Der Umsatz kletterte nach Angaben des Unternehmens vom Mittwochabend auf 25,53 Mrd USD von 22,55 Mrd USD. Analysten hatten bei dem Konzern mit einem Ergebnis je Aktie von 0,69 USD bei einem Umsatz von 25,46 Mrd USD gerechnet. Inklusive aller Sonderaufwendungen wies Hewlett-Packard ein Nettoergebnis von 1,78 (1,9) Mrd USD bzw ein Ergebnis je Aktie von 0,65 (0,66) USD für das zweite Quartal aus. Im nachbörslichen Handel auf der Plattform Nasdaq.com gewinnt die Aktie 1,1% auf 45,70 USD.DJG/DJN/cbr …mehr

Zurück zum Archiv