Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 24.07.2007

  • UPDATE: Qimonda-Verlust im 3Q deutlich höher als erwartet

    (NEU: Aussagen CEO und CFO, Details, Hintergrund) …mehr

  • Qimonda wg DRAM-Preissturz im 3Q mit ... (zwei)

    Analysten hatten im Vorfeld mit Blick auf den erwarteten Umsatzrückgang bereits auf den deutlichen Preisrückgang bei DRAM-Chips im Berichtszeitraum verwiesen. Dieser sei auch durch höhere Auslieferungen nicht zu kompensieren gewesen. Im Vorquartal hatte Qimonda bei einem Umsatz von 984 Mio EUR noch ein positives EBIT von 85 Mio EUR und einen Konzernüberschuss von 57 Mio EUR ausgewiesen. …mehr

  • Qimonda bekräftigt Jahresprognose für Bit-Lieferungen

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Qimonda AG hat ihre Prognose für die Bit-Produktion im laufenden Geschäftsjahr bekräftigt und rechnet weiter mit einem Zuwachs von 60% bis 70%. Wie die an der NYSE gelistete Infineon-Tochter am Dienstagabend mitteilte, soll der Anteil der Bit-Lieferungen für PC-fremde Anwendungen im gesamten Geschäftsjahr "über 50%" liegen. Damit bekräftigte das Unternehmen frühere Aussagen. Im laufenden vierten Quartal 2006/07 rechnet Qimonda damit, die Bit-Produktion um 15% bis 20% steigern zu können. DJG/abe …mehr

  • Qimonda wg DRAM-Preissturz im 3Q mit deutlichem Umsatzrückgang

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Infineon-Speicherchip-Tochter Qimonda hat im dritten Quartal 2006/07 belastet von einem erheblichen Preisrückgang bei DRAM-Chips einen deutlichen Umsatzrückgang verzeichnet. Das Unternehmen rutschte zudem deutlich stärker als von Analysten erwartet in die Verlustzone. Wie die an der NYSE notierte Qimonda am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte, sank der Umsatz um 24% auf 740 Mio EUR. Das EBIT belief sich auf minus 323 (Vj 100) Mio EUR und das Nettoergebnis auf minus 218 (Vj 54) Mio EUR. Damit verfehlte Qimonda die Erwartungen der Analysten bei Umsatz und Ergebnis deutlich. Diese hatten im Mittel mit einem Umsatz von 778 Mio EUR und einem EBIT von lediglich minus 187 Mio EUR gerechnet. DJG/abe …mehr

  • Vodafone-Aktionäre unterstützen US-Strategie von Management

    LONDON (Dow Jones)--Die Aktionäre der Vodafone Group plc haben bei der Hauptversammlung am Dienstag die US-Strategie des Managements unterstützt. Demnach hätten die Anteilseigner mit deutlicher Mehrheit gegen einen Verkauf des 45%-Anteils an Verizon Wireless gestimmt. Mehr als 90% der Aktionäre hätten gegen entsprechende Forderungen des Investors Efficient Capital Structures (ECS) gestimmt. …mehr

  • CP ePaper Ausgabe 30/07

    Highlights: Turbulenzen bei A&O, Trennung bei Magirus, Ernüchterung bei Dell, Green IT, Transportboxen für Flat-TVs …mehr

  • Die neue ChannelPartner-Ausgabe 30/07: Turbulenzen bei A&O, Trennung bei Magirus, keine Angst vor der Telekom u.v.m.

    Hier können Sie jeden Beitrag aus der neuen CP-Ausgabe 30/07 als PDF-Datei lesen - kostenlos! …mehr

  • Trade Up liefert auch an Saturn- und Media-Märkte

    Trade Up jetzt auch im Retail aktiv; der Software-Distributor hat einen Distributions- und Merchandising-Vertrag mit der Media Saturn Holding abgeschlossen. …mehr

  • Bosch erwartet weitere Branchenkonsolidierung - Welt

    BERLIN (Dow Jones)--Der Stuttgarter Automobilzulieferer und Technologiekonzern Robert Bosch rechnet einem Zeitungsbericht zufolge mit einer Fortsetzung der Konsolidierung der Branche. "Der Konzentrationsprozess geht weiter", sagte Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Bosch, in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe) vor dem Hintergrund des aktuellen Bieterkampfes zwischen Continental und TRW um die Siemens-Tochter VDO. …mehr

  • debitel verkauft französische Tochtergesellschaft

    STUTTGART (Dow Jones)--Der Mobilfunkdienstleister debitel hat sich mit der Compagnie d'Investissements Diversifiés über den Verkauf ihrer Tochtergesellschaft debitel France S.A. geeinigt. Die Compagnie d'Investissements Diversifiés übernehme 100% der debitel France SA sowie ihrer Tochtergesellschaft Videlec SAS, teilte debitel am Dienstag mit. Über die Details der Transaktion sei Stillschweigen vereinbart worden. Der Vollzug der Transaktion stehe unter dem Vorbehalt der fusionskontrollrechtlichen Genehmigung durch die Europäische Kommission. …mehr

  • Samsung SGH-E590: Schlichte Eleganz und moderne Technik

    Samsung bringt mit dem SGH-E590 ein Barrenhandy in den Handel, das seine moderne Technik unter einer eleganten Hülle verbirgt. Entworfen von einem Stardesigner, überzeugt es mit einer 3,2 Megapixel-Kamera und wechselbarem microSD-Speicher, auch Zockerherzen dürften angesichts der Spieleauswahl des E590 schneller schlagen. Für 279 Euro ist das Handy ab sofort im Handel erhältlich. …mehr

  • United Internet beabsichtigt weiteren Rückkauf...(zwei)

    Der Beschluss folge der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 30. Mai 2007 zum Rückkauf eigener Aktien im Umfang von bis zu 10% des Grundkapitals. Das am Berichtstag beschlossene Rückkaufprogramm sei bis zum 29. November 2008 befristet, teilte das Unternehmen weiter mit. …mehr

  • United Internet beabsichtigt weiteren Rückkauf eigener Aktien

    MONTABAUR (Dow Jones)--Die United Internet AG hat ein neues Aktienrückkaufprogramm beschlossen. Nach Abschluss des am 14. Mai 2007 beschlossenen und veröffentlichten Aktienrückkaufprogramms habe der Vorstand diese Maßnahme am Berichtstag entschieden, teilte der Konzern mit Sitz in Montabaur am Dienstagnachmittag mit. Im Rahmen des Programms sollen weitere bis zu 5.000.000 Aktien der Gesellschaft (das entspricht ca 2% des Grundkapitals) über die Börse zurückgekauft werden. …mehr

  • Fachkräftemangel: Unternehmen fahnden in Hochschulen nach IT-Einsteigern

    Der Markt für Jobsuchende mit einem Studienabschluss in Informatik ist so gut wie seit dem Boomjahr 2000 nicht mehr. …mehr

  • Händlertest: Mit dem Navman F50 im Bermuda Dreieck

    Der CP product expert Harald Wulfken war mit dem Navigationsgerät Navman F50 unterwegs. Während des Tests machte er die Erfahrung, dass es nicht immer gut ist, sich hunderprozentig auf ein Navi zu verlassen. …mehr

  • Übernahmegerücht: Kauft Acer Packard Bell?

    Seit zwei Jahren wartet die Welt darauf, dass Acer, mittlerweile wieder auf Platz vier im weltweiten PC-Markt, sich einen kleineren Hersteller einverleibt. Erst war Gateway im Gespräch, nun ist es Packard Bell, die Nummer drei im europäischen Consumer-PC-Markt. Entsprechend freudig reagierte gestern die Börse in Taiwan.  …mehr

  • Neu bei CP tv: Kann der Fachhandel mit WLANs Geld verdienen?

    WLANs, allerorts durch Hotspots vertreten, stellen eine reale Alternative zu Kabelnetzen dar.  …mehr

  • Neue Ansprechpartner für Fachhändler: Systeam schafft 26 Arbeitsplätze

    Der Druckerdistributor Systeam gewinnt nach eigenen Angaben immer neue Fachhandelspartner. Um die Händler betreuen zu können, stellt das Unternehmen 26 Vertriebler ein. …mehr

  • Avira schützt Festplatten-Partitionen

    Die Software WinRollBack des Security-Spezialisten Avira schützt Festplatten-Partitionen. Vom Kunden verursachte Veränderungen lassen sich damit rückgängig machen, verspricht Avira seinen Resellern. …mehr

  • Große Monitore werden Zweit-TV-Option

    Bilddiagonalen ab 24 Zoll und höhere Auflösungen machen LCD-Monitore eher als Zweit-Fernseher denn als Arbeitsplatzgerät interessant, sagen die Marktforscher von Digitimes Research. Denn der Preisunterschied von 182 Dollar zu einem 22-Zöller sei immer noch gewaltig.  …mehr

  • Bosch fordert Abwehrmaßnahmen zum Schutz dt Konzerne - Welt

    BERLIN (Dow Jones)--Mit Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Robert Bosch, setzt sich einem Zeitungsbericht zufolge ein weiterer führender Vertreter der deutschen Industrie für nationale Schutzmaßnahmen vor ausländischen Investitionen aus Staatshand ein. Es sei bedenklich, "wenn wichtige deutsche Branchen Gefahr laufen, unter den Einfluss großer staatlich gelenkter Unternehmen aus Ländern zu geraten, die nicht demokratisch verfasst sind und nicht über vergleichbare Rechtssysteme verfügen", sagte Fehrenbach in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochsausgabe). …mehr

  • EU wirft USA unrealistische Berechnung von Airbus-Beihilfen vor

    BRÜSSEL (Dow Jones)--In den jahrelangen Auseinandersetzungen zwischen der EU und den USA um staatliche Beihilfen für ihre jeweiligen Flugzeughersteller Airbus und Boeing werfen die Europäer den USA "völlig unrealistische" Berechnungen vor. Washington argumentiere, dass sich die Zahlungen der EU-Mitgliedstaaten für Airbus auf 205 Mrd USD beliefen, heißt es in einer Mitteilung der EU-Kommission von Dienstag. Das aber sei das achtfache der Kapitalisierung der Muttergesellschaft EADS. …mehr

  • Spanien strebt Aufstockung von EADS-Anteil an

    MADRID (Dow Jones)--Die spanische Regierung ist offenbar an einer Anteilserhöhung an dem Luft- und Raumfahrtkonzern European Aeronautic Defence & Space Co (EADS) auf 10% bis 11% interessiert. "Wir sind glücklich mit der Entwicklung von EADS und sind bereit mit Deutschland und Frankreich über eine Anteilserhöhung zu sprechen", sagte der spanische Industrieminister Joan Clos am Dienstag zu Journalisten am Rande einer Veranstaltung. …mehr

  • Otto hat Actebis verkauft

    Die Otto Group verkauft die Nummer drei im europäischen IT-Großhandel an die Starnberger Arques Industries AG. …mehr

  • AT&T steigert im 2. Quartal Ergebnis und Umsatz

    SAN ANTONIO (Dow Jones)--Der US-Telekomkonzern AT&T hat Ergebnis und Umsatz im zweiten Quartal erhöht. Das Nettoergebnis habe sich um 61% auf 2,9 Mrd USD oder 0,47 (Vorjahr: 0,46) USD im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöht. Wie das Unternehmen am Dienstag weiter mitteilte, stieg das bereinigte Ergebnis je Aktie auf 0,70 (0,58) USD. Im Vorjahreszeitraum waren deutlich weniger Aktien im Umlauf. …mehr

  • ChannelPartner-Nachtisch (Folge 114): Life Sucks!

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Streit um Gebrauchtsoftware: Oracle erwirkt Ordnungsgeld gegen Usedsoft

    Das Münchner Landgericht hat den Lizenzhändler Usedsoft zu einem Ordnungsgeld von 7000 Euro verdonnert. Begründung: Verbreitung von falschen und unvollständigen Informationen. …mehr

  • Immer "flüssig" sein: So funktioniert der Forderungsverkauf

    Wie stellen wir sicher, dass stets ausreichend Geld in unserer Kasse ist? Das fragen sich viele Händler und Systemhäuser, die häufig Aufträge vorfinanzieren müssen und hohe Außenstände haben. Ein Forderungsverkauf kann hierfür das richtige Instrument sein. …mehr

  • IBM bringt POWER6-CPU auf die System-i-Server

    IBM setzt auch bei seiner Midrange-Linie System i auf die POWER6-Prozessoren. Als erstes Modell mit dieser CPU wird das Modell System i 570 mit dem Betriebssystem i5/OS Version 5, Release 4, ab Anfang September 2007 verfügbar sein. …mehr

  • UPDATE: JVC erhält mit Einstieg von Kenwood neue Chance

    TOKIO (Dow Jones)--Die Victor Co of Japan (JVC) und die Kenwood Corp wollen in den Bereichen Autoelektronik und Audiogeräte zusammenarbeiten. Ein entsprechende Vereinbarung sei getroffen worden, und eine komplette Fusion beider Unternehmen werde geprüft, teilten die japanischen Unterhaltungselektronikhersteller am Dienstag mit. Bei einer möglichen Fusion könnten die Aktien eines der beiden Unternehmen von der Börse genommen werden. Es sei aber auch das Delisting beider Konzerne und die Gründung einer gemeinsamen, börsennotierten Holding möglich. …mehr

  • Logitech: Funkmaus mit Mini-USB-Empfänger

    Logitech hat mit der "VX Nano Cordless Laser Mouse" eine Notebook-Maus mit dem weltweit kleinsten Empfängerteil vorgestellt.  …mehr

  • Hitachi will bis 2010 Umsatz aus Stromgeschäft um 50% steigern

    TOKIO (Dow Jones)--Die Hitachi Ltd will ihren Umsatz aus dem Stromgeschäft bis März 2010 um etwa 50% auf 870 Mrd JPY steigern. Das Unternehmen rechne damit, dass sich die Nachfrage nach Strom im Ausland bis 2030 fast verdoppeln wird, teilte der Technologiekonzern mit Sitz in Tokio am Dienstag mit. Dies bedeute etwa 30 Bill Kilowattstunden. …mehr

  • Mit den Champions zur Superbike-WM

    Actebis Peacock ermöglicht einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen der WM-Titelanwärter. …mehr

  • Wenn Hersteller ihre Reseller umgehen: Worauf Fachhändler achten müssen

    Gerade wenn zwischen den Partnern eine exklusive Bindung besteht, muss der Vertrag zum Hersteller so gestaltet sein, dass die Rechte des Fachhändlers optimal gewahrt sind. Rechtsanwalt Dr. Wulf erklärt, worauf Reseller achten sollten. …mehr

  • Neue Spam-Welle setzt auf Excel-Format

    Des Spammers neue Kleider - Aktienwerbung im Excel-Gewand. …mehr

  • Matsushita Electric korrigiert Gesamtjahresprognose nach unten

    TOKIO (Dow Jones)--Die Matsushita Electric Industrial Co Ltd hat ihre Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr nach unten korrigiert. Als Grund gab der Elektronikkonzern die veränderte Aktionärsstruktur der Tochter Victor Co of Japan (JVC) an. …mehr

  • JVC weitet Verlust im 1. Quartal aus

    TOKIO (Dow Jones)--Die Victor Co Of Japan Ltd (JVC) ist angesichts fallender Preise ihrer Produkte im ersten Geschäftsquartal tiefer in die Verlustzone geraten. Der Hersteller von Unterhaltungselektronik wies am Dienstag einen Nettoverlust von 12,96 Mrd JPY aus, nachdem JVC im Vorjahreszeitraum nur 3,41 Mrd JPY verloren hatte. Der Umsatz sank von April bis Juni um 9,7% auf 159,03 Mrd JPY. …mehr

  • Dachzeile

    Update: Neuer O2-Chef greift hart durch und streicht 700 deutsche Arbeitsplätze

    Die Mobilfunkfirma O2 Germany reagiert mit einem drastischen Stellenabbau auf die jüngsten Umsatzrückgänge. …mehr

  • JVC und Kenwood sprechen über Fusion und arbeiten zusammen

    TOKIO (Dow Jones)--Die Victor Co of Japan (JVC) und die Kenwood Corp wollen in den Bereichen Autoelektronik und Audiogeräte zusammenarbeiten. Ein entsprechende Vereinbarung sei getroffen worden, und eine komplette Fusion beider Unternehmen werde für die Zukunft geprüft, teilten die japanischen Unterhaltungselektronikhersteller am Dienstag mit. …mehr

  • UPDATE: Wincor Nixdorf setzt Wachstum fort - Ausblick bestätigt

    (NEU: Details, Aktienkurs, Händlerbewertung) …mehr

  • Wincor Nixdorf steigert Umsatz im 3Q auf ... (drei)

    In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres steigerte der Geldautomatenhersteller das operative Ergebnis (EBITA) um 17% auf 138 (118) Mio EUR. Analysten hatten ein EBITA von 137,1 Mio EUR erwartet. Der Umsatz wuchs im Neunmonatszeitraum um 12% auf 1,602 (1,435) Mrd EUR. Die Umsatzrendite erhöhte sich damit um 0,4 Prozentpunkte auf 8,6% (8,2%). …mehr

  • GE will auf Wachstumsmärkten jährlich 30% bis 40% zulegen

    KUALA LUMPUR (Dow Jones)--Die General Electric Co (GE), Fairfield, rechnet mit einem jährlichen Umsatzplus auf Wachstumsmärkten zwischen 30% und 40%. "Wir setzen eine Menge Schwerpunkte auf Wachstumsmärkte", sagte der für das internationale Geschäft zuständige CEO Nani Beccalli Falco. …mehr

  • Wincor Nixdorf steigert Umsatz im 3Q auf ... (zwei)

    PADERBORN (Dow Jones)--Die Wincor Nixdorf AG, Paderborn, hat im dritten Quartal 2006/07 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Für die drei Monate per Ende Juni wies das Unternehmen einen Umsatz von 517 Mio EUR aus, wie Wincor am Dienstag mitteilte. Im Vorjahr waren es noch 492 Mio EUR gewesen. Damit lag Wincor unter den Erwartungen der Analysten, die im Mittel ihrer Schätzungen mit 528,1 Mio EUR gerechnet hatten.Angesichts der bisherigen insgesamt positiven Entwicklung und anhaltend guter Rahmenbedingungen bestätigte das Unternehmen seinen Ausblick für das Gesamtgeschäftsjahr. "Wir sind sicher, die von uns bereits erhöhte Prognose für das gesamte Geschäftsjahr einzuhalten. Das heißt, wir rechnen mit einem Umsatzplus von 9% und einer Steigerung des operativen Ergebnisses von 15%", so Vorstandsvorsitzender Eckard Heidloff mit Blick auf den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres, das am 30. September 2007 endet.DJG/pia/brb …mehr

  • Wincor Nixdorf steigert Umsatz im 3Q auf 517 (492) Mio EUR

    PADERBORN (Dow Jones)--Die Wincor Nixdorf AG, Paderborn, hat im dritten Quartal 2006/07 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Für die drei Monate per Ende Juni wies das Unternehmen einen Umsatz von 517 Mio EUR aus, wie Wincor am Dienstag mitteilte. Im Vorjahr waren es noch 492 Mio EUR gewesen. Damit lag Wincor unter den Erwartungen der Analysten, die im Mittel ihrer Schätzungen mit 528,1 Mio EUR gerechnet hatten.DJG/pia/brb …mehr

  • AUSBLICK/Wincor steigert im 3. Quartal Umsatz und Ergebnis

    Von Pia Schmeckenbecher …mehr

  • Texas Instruments im 2Q von schwacher Nachfrage belastet

    SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Die Texas Instruments Inc hat im zweiten Quartal einen Rückgang des Nettogewinns auf 0,610 (2,39) Mrd USD verzeichnet und dies mit einer schwachen Nachfrage nach ihren Chips für Mobiltelefone und andere Elektronikgeräte begründet. Je Aktie habe das Unternehmen wie von Analysten erwartet netto 0,42 (1,50) USD verdient, teilte der US-Chiphersteller am Montag nach US-Börsenschluss mit. Im Vorjahreszeitraum hatten auch eine Steuerrückerstattung und die Einigung in einem Lizenzstreit positiv zum Ergebnis beigetragen. …mehr

Zurück zum Archiv