Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 25.10.2007

  • euro adhoc: Conergy AG / Joint Ventures/Cooperation/Collaboration / Conergy secures long-term supply of raw materials for Frankfurt (Oder) with a volume of US $7-8billion

  • euro adhoc: Conergy AG / Joint Ventures/Kooperationen/Zusammenarbeit / Conergy sichert langfristig Rohstoffe für Frankfurt (Oder) mit einem Volumen von US $ 7-8 Mrd.

  • euro adhoc: Conergy AG / Joint Ventures/Cooperation/Collaboration / Conergy secures long-term supply of raw materials for Frankfurt (Oder) with a volume of US $7-8billion

  • Conergy reduziert Umsatz und Ergebnisprognose für 2007

    HAMBURG (Dow Jones)--Die Conergy AG hat die Umsatz und Ergebnisprognose für 2007 reduziert. Wie das in Hamburg ansässige Unternehmen am Donnerstagabend ad-hoc mitteilte, erwartet der Vorstand bei der Ergebnisentwicklung für das Geschäftsjahr 2007 ein operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von 40 Mio EUR. Dagegen stehen erwartete Risiken in Höhe von 30 bis 50 Mio EUR. Das Konzernergebnis werde daher entsprechend negativ ausfallen. Die veränderte Ergebnisprognose basiere auf der aktuellen Bewertung potenzieller Chancen und Risiken. Bei der operativen Ergebnisentwicklung wirken sich insbesondere die negativen Effekte aufgrund erwarteter Lieferverzögerungen sowie schwierige Rahmenbedingungen im Bereich Bioenergie aus, hieß es in der Mitteilung weiter. …mehr

  • euro adhoc: Conergy AG / Gewinnprognose / Conergy AG startet Programm zur Fokussierung auf profitables Wachstum und Effizienz

    =------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 25.10.2007 Conergy AG startet Programm zur Fokussierung auf profitables Wachstum und Effizienz * Ziel: Deutliche Verbesserung der Ertragsstärke der Conergy AG * Vorläufige Zahlen für die ersten neun Monate 2007 deutlich unter Erwartungen * Umsatz- und Ergebnisprognose für 2007 reduziert Hamburg, 25. Oktober 2007 - Der Vorstand der Conergy AG startet ein umfassendes konzernweites Programm zur Fokussierung auf ertragsorientiertes Wachstum mit dem Ziel, die Effizienz und Ertragsstärke des Unternehmens nachhaltig zu verbessern. Die strategische Fokussierung auf profitable Geschäftsgebiete, eine verstärkte Ausrichtung auf profitables Wachstum im Geschäftsbereich Photovoltaik sowie die Optimierung der Kosten- und Unternehmensstrukturen sind Kernelemente des Programms. Erste Maßnahmen des Programms, das mit einer umfassenden Analyse der internationalen Aktivitäten, der Geschäftsbereiche sowie der Konzernstrukturen beginnt, sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr umgesetzt werden. Der Vorstand der Conergy AG initiiert dieses Programm vor dem Hintergrund einer unbefriedigenden Gewinnentwicklung im Geschäftsjahr 2007. Auf Basis vorläufiger Zahlen für die ersten neun Monate 2007 betrug das Konzernergebnis -8,8 Mio. Euro bei einem Umsatz von 641,1 Mio. Euro. Die Umsatz- und Rohertragsentwicklung im dritten Quartal 2007 wurde wesentlich von Lieferverzögerungen bei Modulen beeinträchtigt. Diese Verzögerungen wirkten sich mit etwa 130 Millionen Euro im Umsatz aus. Weitere Einflussgrößen für die Entwicklung des Konzernergebnisses waren gestiegene Personalkosten und sonstige betriebliche Aufwendungen. Das Working Capital ist zum Ende des dritten Quartals auf rund 525 Mio. Euro angestiegen, damit wird die Zielquote von 20 Prozent vom Umsatz zum Jahresende als nicht erreichbar angesehen. Bis zuletzt bestand die Erwartung, dass die fehlenden Modulmengen im vierten Quartal wie vereinbart geliefert würden. Nach einer aktuellen Bewertung ist die termingerechte Lieferung wesentlicher Mengen im vierten Quartal jedoch nicht gesichert. Daher geht der Vorstand nunmehr von einem Umsatzwachstum von mindestens 33 Prozent auf über eine Milliarde Euro aus. Bei der Ergebnisentwicklung für das Geschäftsjahr 2007 erwartet der Vorstand ein operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von 40 Mio. Euro. Dagegen stehen erwartete Risiken in Höhe von 30 - 50 Mio. Euro. Das Konzernergebnis wird daher nach heutiger Einschätzung entsprechend negativ ausfallen. Diese veränderte Ergebnisprognose basiert auf der aktuellen Bewertung potenzieller Chancen und Risiken. Bei der operativen Ergebnisentwicklung wirken sich insbesondere die negativen Effekte aufgrund erwarteter Lieferverzögerungen sowie schwierige Rahmenbedingungen im Bereich Bioenergie aus. Die erwarteten Risiken in Höhe von 30 - 50 Mio. Euro beinhalten im Wesentlichen Risiken beim Fortschritt von Großprojekten, aus Währungssicherungsgeschäften sowie erwartete Effekte aus der Abwertung von Vorräten und Forderungen. Die Umsatz- und Ergebnisprognosen für das Geschäftsjahr 2008 werden voraussichtlich nach Abschluss des Geschäftsjahres 2007 aktualisiert. Vorläufige Kennzahlen zum dritten Quartal und den ersten neun Monaten 2007 (alle Angaben in Mio. Euro): Q3 2007 Umsatzerlöse: 223,0 Rohertrag: 53,9 Personalaufwand: -31,1 Sonstige Betriebliche Erträge/ aktivierte Eigenleistungen: 8,5 Sonstige betriebliche Aufwendungen: -35,6 EBITDA: -4,4 EBIT: -8,9 Finanzergebnis: -4,1 Ertragssteuern: 2,8 Konzernergebnis: -10,3 Q1-3 2007 Umsatzerlöse: 641,1 Rohertrag: 144,8 Personalaufwand:-82,1 Sonstige Betriebliche Erträge/ aktivierte Eigenleistungen: 20,7 Sonstige betriebliche Aufwendungen: -76,3 EBITDA: 6,7 EBIT: -1,4 Finanzergebnis: -9,3 Ertragssteuern: 2,0 Konzernergebnis: -8,8 Ende der Mitteilung euro adhoc 25.10.2007 21:45:58 =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • euro adhoc: Conergy AG / Earnings Forecast / Conergy AG launches programme focussing on profitable growth and efficiency

    =------------------------------------------------------------------------------- Disclosure announcement transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- 25.10.2007 Conergy AG launches programme focussing on profitable growth and efficiency * Aim: Distinct improvement in Conergy AG´s profitability * Provisional figures for first nine months of 2007 well below expectations * Revenues and profit guidance for 2007 reduced Hamburg, 25 October 2007 - The Board of Management of Conergy AG is launching a comprehensive company-wide programme focussing on profitable growth with the aim of achieving a sustainable improvement of the company´s efficiency and profitability. The core elements of the programme are the strategic focus on profitable areas of business, a stronger alignment towards profitable growth in the photovoltaic sector together with an improvement in cost and business structures. Initial measures, starting with a comprehensive analysis of international activities, the business sectors and the corporate structure, are to be implemented during the current business year already. Conergy´s Board of Management is initiating this programme against the background of an unsatisfying earnings performance in the financial year 2007. On the basis of provisional figures for the first nine months of 2007, consolidated net income was EUR -8.8 million with revenues of EUR 641.1 million. The development of revenues and gross earnings in the third quarter was significantly influenced by delays in deliveries of modules. These delays resulted in a revenue loss of around EUR 130 million. Further variables influencing the development of the group profit were a rise in personnel costs and in other operating expenses. Working capital rose to around EUR 525 million at the end of the third quarter. The target ratio of 20 per cent of revenues by the end of the year is no longer regarded as achievable. Up to the last moment there was the expectation that the quantity of modules lacking would be delivered as agreed in the fourth quarter. According to an up-to-date assessment, however, on-time delivery of a considerable quantity in the fourth quarter is not secured. Hence the Board of Management now anticipates revenue growth of at least 33 per cent to over EUR 1 billion. Concerning the development of earnings for the business year 2007, the Board of Management expects operating earnings (EBIT) of EUR 40 million. This is set against expected risks in the region of EUR 30 to 50 million. The current expectation is therefore a corresponding net loss. This amended guidance is based on an up-to-date assessment of potential opportunities and risks. Operating earnings will be affected particularly by the anticipated negative influence of delays in deliveries as well as by difficult business conditions in the bio-energy sector. The expected risks of 30 to 50 million Euros concern mainly risks associated with the progress of major projects, risks from currency hedging transactions and the expected impact of writedowns of inventories and receivables. The sales and earnings forecast for the 2008 business year is expected to be updated after the end of the 2007 business year. Preliminary figures for the third quarter and the first nine months 2007 (in EURm): Q3 2007 Revenues: 223.0 Gross profit: 53.9 Personnel costs: -31.1 Other operating income/ other own work capitalized: 8.5 Other operating expenses: -35.6 EBITDA: -4.4 EBIT: -8.9 Financial result: -4.1 Income tax: 2.8 Consolidated net income: -10.3 Q1-3 2007 Revenues: 641.1 Gross profit: 144.8 Personnel costs: -82.1 Other operating income/Other own work capitalized: 20.7 Other operating expenses: -76.3 EBITDA: 6.7 EBIT: -1.4 Financial result: -9.3 Income tax: 2.0 Consolidated net income: -8.8 end of announcement euro adhoc 25.10.2007 21:45:58 =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • euro adhoc: Conergy AG / Earnings Forecast / Conergy AG launches programme focussing on profitable growth and efficiency

    =------------------------------------------------------------------------------- Disclosure announcement transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- 25.10.2007 Conergy AG launches programme focussing on profitable growth and efficiency * Aim: Distinct improvement in Conergy AG´s profitability * Provisional figures for first nine months of 2007 well below expectations * Revenues and profit guidance for 2007 reduced Hamburg, 25 October 2007 - The Board of Management of Conergy AG is launching a comprehensive company-wide programme focussing on profitable growth with the aim of achieving a sustainable improvement of the company´s efficiency and profitability. The core elements of the programme are the strategic focus on profitable areas of business, a stronger alignment towards profitable growth in the photovoltaic sector together with an improvement in cost and business structures. Initial measures, starting with a comprehensive analysis of international activities, the business sectors and the corporate structure, are to be implemented during the current business year already. Conergy´s Board of Management is initiating this programme against the background of an unsatisfying earnings performance in the financial year 2007. On the basis of provisional figures for the first nine months of 2007, consolidated net income was EUR -8.8 million with revenues of EUR 641.1 million. The development of revenues and gross earnings in the third quarter was significantly influenced by delays in deliveries of modules. These delays resulted in a revenue loss of around EUR 130 million. Further variables influencing the development of the group profit were a rise in personnel costs and in other operating expenses. Working capital rose to around EUR 525 million at the end of the third quarter. The target ratio of 20 per cent of revenues by the end of the year is no longer regarded as achievable. Up to the last moment there was the expectation that the quantity of modules lacking would be delivered as agreed in the fourth quarter. According to an up-to-date assessment, however, on-time delivery of a considerable quantity in the fourth quarter is not secured. Hence the Board of Management now anticipates revenue growth of at least 33 per cent to over EUR 1 billion. Concerning the development of earnings for the business year 2007, the Board of Management expects operating earnings (EBIT) of EUR 40 million. This is set against expected risks in the region of EUR 30 to 50 million. The current expectation is therefore a corresponding net loss. This amended guidance is based on an up-to-date assessment of potential opportunities and risks. Operating earnings will be affected particularly by the anticipated negative influence of delays in deliveries as well as by difficult business conditions in the bio-energy sector. The expected risks of 30 to 50 million Euros concern mainly risks associated with the progress of major projects, risks from currency hedging transactions and the expected impact of writedowns of inventories and receivables. The sales and earnings forecast for the 2008 business year is expected to be updated after the end of the 2007 business year. Preliminary figures for the third quarter and the first nine months 2007 (in EURm): Q3 2007 Revenues: 223.0 Gross profit: 53.9 Personnel costs: -31.1 Other operating income/ other own work capitalized: 8.5 Other operating expenses: -35.6 EBITDA: -4.4 EBIT: -8.9 Financial result: -4.1 Income tax: 2.8 Consolidated net income: -10.3 Q1-3 2007 Revenues: 641.1 Gross profit: 144.8 Personnel costs: -82.1 Other operating income/Other own work capitalized: 20.7 Other operating expenses: -76.3 EBITDA: 6.7 EBIT: -1.4 Financial result: -9.3 Income tax: 2.0 Consolidated net income: -8.8 end of announcement euro adhoc 25.10.2007 21:45:58 =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Epcos: Umsatz 06/07 nach vorl. Zahlen + 10% auf rund 1,438 Mrd EUR

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Epcos AG, München, hat den Umsatz im Geschäftsjahr 2006/2007 nach vorläufigen Zahlen um 10% auf rund 1,438 Mrd EUR gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte nach den vorläufigen Berechnungen um 75% auf rund 82 Mio EUR zu. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstagabend ad-hoc mit. Zudem hat der Aufsichtsrat auf Vorschlag des Vorstandes beschlossen, der Hauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2006/2007 eine Erhöhung der Dividende auf 0,30 EUR (Vorjahr: 0,20) EUR vorzuschlagen. Diese Entscheidung fiel vor dem Hintergrund der guten Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr sowie der vielversprechenden Perspektiven für das kommende Jahr, hieß es in der Mitteilung weiter. …mehr

  • DGAP-Adhoc: EPCOS AG: EPCOS erhöht Dividende

    EPCOS AG / Dividende 25.10.2007 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der EPCOS AG auf Vorschlag des Vorstandes beschlossen, der Hauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2006/2007 eine Erhöhung der Dividende auf 30 Eurocent (Vorjahr 20 Eurocent) vorzuschlagen. Diese Entscheidung fiel vor dem Hintergrund der guten Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr sowie der vielversprechenden Perspektiven für das kommende Jahr. Nach vorläufigen Zahlen ist der Umsatz im Geschäftsjahr 2006/ 2007 um 10 Prozent auf ca. 1.438 Mio Euro gewachsen und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 75 Prozent auf ca. 82 Mio Euro gestiegen. Die endgültigen Zahlen wird EPCOS am 15. November 2007 veröffentlichen. Kontakt: Peter Mueller, Leiter IR, Tel.: 089-636-21324 25.10.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: EPCOS AG St.-Martin-Straße 53 81617 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 636 - 09 Fax: +49 (0)89 636 - 21326 E-mail: investor.relations@epcos.com Internet: www.epcos.com ISIN: DE0005128003 WKN: 512800 Indizes: TecDAX Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hannover, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX; Auslandsbörse(n) NYSE Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: EPCOS AG: EPCOS raises dividend

    EPCOS AG / Dividend 25.10.2007 Release of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- In today's meeting the Supervisory Board of EPCOS AG accepted the recommendation of the Management Board to propose to the Annual General Meeting an increase of the dividend to 30 eurocents for the completed fiscal year 2006/2007 (20 eurocents in the previous year). This decision was made against the background of the good development in the past reporting year and the promising perspectives for the coming year. According to preliminary figures, sales in fiscal 2006/2007 have grown by 10 percent to approximately EUR 1438 million and earnings before interest and taxes (EBIT) have risen by 75 percent to approximately EUR 82 million. EPCOS will publish its final results on November 15, 2007. Contact: Peter Mueller, Leiter IR, Tel.: 089-636-21324 25.10.2007 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: EPCOS AG St.-Martin-Straße 53 81617 München Deutschland Phone: +49 (0)89 636 - 09 Fax: +49 (0)89 636 - 21326 E-mail: investor.relations@epcos.com Internet: www.epcos.com ISIN: DE0005128003 WKN: 512800 Indices: TecDAX Listed: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hannover, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX; Foreign Exchange(s) NYSE End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • QSC senkt Prognose für 2007 - Umsatz bei 325 Mio EUR gesehen

    KÖLN (Dow Jones)--Angesichts des schwächer als geplanten Geschäftsverlaufs reduziert die QSC AG, Köln, ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Das Unternehmen erwartet für 2007 jetzt einen Umsatz von rund 325 Mio EUR anstatt bislang mehr als 350 Mio EUR und ein EBITDA-Ergebnis von etwa 35 Mio EUR gegenüber bislang 50 bis 60 Mio EUR. Dies teilte QSC am Donnerstagabend ad-hoc mit. …mehr

  • GE will Wettbewerber Siemens auf deutschem Markt angreifen - HB

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der weltgrößte Industriekonzern General Electric (GE) will seinen Wettbewerber Siemens auf dessen Heimatmarkt attackieren. "Wir sind in Deutschland längst nicht so stark wie wir sein sollten", sagte CEO Jeffrey Immelt in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (HB - Freitagsausgabe). …mehr

  • Green IT auf der Systems: "Der Markt wacht auf"

    Unter dem Titel "Green IT – Taktik oder Unternehmensphilosphie?" lud die Systems am 22. Oktober zur Podiumsdiskussion ein. Das Fazit der Veranstaltung: Die Politik gibt die Richtlinien vor, die Industrie forscht und entwickelt umweltfreundliche Produkte, doch letztendlich entscheiden Konsumenten und Unternehmen …mehr

  • So können Händler das Risiko einer VoIP-Installation minimieren

    Mit der Monitoring-Appliance Xnereus von Partners in Europe können Reseller das LAN ihrer Kunden auf VoIP-Tauglichkeit testen und Probleme mit mangelnder Sprachqualität von vornherein ausschließen. …mehr

  • LCD-Panels: Nach Sharp erwägt auch Samsung Bau eines 10G-Werkes

    Sharp war der erste LCD-Panel-Hersteller mit einer laufenden 8G-Produktion und ist auch der erste mit konkreten Plänen für den Bau einer 10G-Anlage. Samsung erwägt nun ebenfalls ein 10G-Werk zu bauen und rechnet mit etwas größeren Muttergläsern als Sharp.  …mehr

  • XETRA-SCHLUSS/Fest - Ergebnisse überzeugen

    FRANKFURT (Dow Jones)--Gute Zahlen haben den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag fest schließen lasen. Der DAX legte um 1,3% oder 103 auf 7.932 Punkte zu. Umgesetzt wurden 9,8 (Mittwoch: 7,3) Mrd EUR. Händler begründeten die Kursgewinne mit den erfreulichen Quartalsergebnissen der Unternehmen. Diese hätten für Erleichterung gesorgt und zu Käufen ermuntert. …mehr

  • Mittelstandssoftware bei neun Vertriebspartnern

    SAP: Neun Partner machen zunächst das Geschäft mit BusinessByDesign in Deutschland

    Europas größter Softwarehersteller SAP wird im deutschen Heimatmarkt das neue On-Demand-Mittelstandsprodukt SAP Business ByDesign vorerst durch neun Vertriebspartner vermarkten.  …mehr

  • Motorola: Umsatz mit Handys bricht um 36 Prozent ein

    Mit Spannung wurden von Motorola die Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2007 erwartet. Die Bilanz ist ernüchternd: dem Umsatzeinbruch folgt ein Verlust in Millionenhöhe, großer Verlierer ist erneut das Handysegment der Amerikaner. Doch es besteht Hoffnung. Die RAZR2-Modelle verkaufen sich gut - die Marktanteile fallen dennoch. …mehr

  • LCD-TV: Preise für 52-Zoll-Panels werden deutlich sinken

    Die Durchschnittspreise für LCD-TV-Panels mit 52 Zoll Bilddiagonale werden 2009 auf unter 2.000 Dollar sinken, sagte Bock Kwon, Vize und Marketingchef von LG Philips auf der FPD International Japan (24.-26.10) in Yokohama. …mehr

  • Dachzeile

    Auch Schwarzarbeiter sind unfallversichert

    Schwarzarbeiter, die während einer eigentlich sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung einen Arbeitsunfall erleiden, haben Anspruch auf Leistungen der Unfallversicherung.  …mehr

  • Avnet-Roundtable

    Gemeinsam mit Motorola und vier Softwareanbietern startet Avnet Roundtable-Veranstaltungen für mobile Business Lösungen… …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • Neuer General Manager Channel & Key Account Business bei OKI

    Oliver Kuhlen, seit sechs Jahren in leitenden Sales Positionen des Unternehmens tätig, verantwortet seit kurzem… …mehr

  • VAD VAR 2007

    Sonicwall prämiert beste Partner

    Gestern auf der Systems hat Sonicwall seine besten Partner des Jahres 2007 gekürt. Zum "Distributor of the Year 2007" hat der Security-Spezialist in Deutschland den VAD  …mehr

  • Lancom-Chef Prinz geht

    Lancom-Mitgeschäftsführer Ulrich Prinz wirft das Handtuch und scheidet nach Angabe des Netzwerkers "aus persönlichen Gründen" aus dem Unternehmen aus. …mehr

  • Hagemeyer weist Angebot von Rexel über 3 Mrd EUR zurück

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Der niederländische Elektronikhändler Hagemeyer NV hat das Übernahmeangebot des französischen Wettbewerbers Rexel SA zurückgewiesen. Die Offerte bewerte das Unternehmen nicht angemessen, teilten die Niederländer am Donnerstag mit. …mehr

  • Sonos kooperiert mit Napster

    Die Macher des Multiroom-Soundsystems Sonos haben gleich zwei Neuigkeiten parat: Zum einen wurde die Sonos-Software in der Version 2.5 veröffentlicht und zum anderen erhalten die Kunden ab sofort einen direkten Zugang zum Napster-Musikkatalog. …mehr

  • EU genehmigt Siemens Übernahme von Dade Behring (zwei)

    Siemens will die Transaktion im Volumen von rund 7 Mrd USD nach der Genehmigung aus Brüssel nun früher als bislang geplant abschließen. Nach Ablauf der Angebotsphase am 31. Oktober 2007 soll die Übernahme des Labordiagnostikunternehmens abgeschlossen werden. Ursprünglich ging Siemens von einem Abschluss der Transaktion im ersten Quartal 2008 aus. Die US-Kartellbehörden hatten der Akquisition bereits am 17. September 2007 zugestimmt. …mehr

  • Kellergrüße aus Amerika: Das 3. Quartal 2007 im Überblick

    Der Handymarkt konnte im 3. Quartal 2007 deutlich zulegen. Nachdem Nokia die Spitzenposition im Jahresabo gebucht hat und Samsung im Vorquartal den zweiten Platz von Motorola übernahm, gehen die Gefechte zwischen Sony Ericsson und LG - Plätze vier und fünf - in die heiße Phase. Einziger Negativ-Ausreißer ist erneut Motorola, der im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich an Boden verliert. …mehr

  • Cash-Back für Reseller für FSC Primergy-Verkauf

  • Kensington Notebook Power Adapter: 90W-Ladegeräte für Notebooks

    Mit allen gängigen Notebookmarken (verschiedene Aufsätze im Lieferumfang) sollen die AC- und AC/DC-Ladegeräte von Kensington kompatibel sein. …mehr

  • EU genehmigt Siemens Übernahme von Dade Behring

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Siemens AG darf das Medizintechnikunternehmen Dade Behring übernehmen: Die EU-Kommission genehmigte die Übernahme der US-Gesellschaft durch den Münchener Technologiekonzern. Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, wird der wirksame Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) oder in einem wesentlichen Teil desselben durch das Vorhaben nicht erheblich beeinträchtigt. …mehr

  • Nokia Siemens Networks kauft Ethernet-Spezialist Atrica

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Nokia Siemens Networks übernimmt den Ethernet-Spezialisten Atrica. Mit der Übernahme sollen den Kunden weitere Lösungen beim Austausch von Daten in Computernetzen angeboten werden können, teilte das Joint Venture der Nokia Oy und der Siemens AG am Donnerstag mit. Atrica aus Santa Clara in Kalifornien und mit einer Entwicklungs-Niederlassung in Tel Aviv bringe über 40 Kunden mit. Finanzielle Details wurden nicht genannt. …mehr

  • BEA sieht Unternehmenswert bei mindestens 21 USD je Aktie

    SAN JOSE (Dow Jones)--Das US-Unternehmen BEA Systems ist bereit, mit Kaufinteressenten - inklusive Oracle - zu verhandeln, sollten diese über 21 USD je Aktie bieten. Der US-Softwarekonzern Oracle hatte vor zwei Wochen ein Gebot für BEA in von 17 USD je Aktie oder insgesamt 6,7 Mrd USD für BEA Systems abgegeben. …mehr

  • Lagardere bestreitet Insiderhandel mit EADS-Aktien

    Von Laetitia Bachelot-Fontaine und David Pearson …mehr

  • Aufwind für die Mittelstandsförderung

    Laut der aktuellen Studie der KfW Bankengruppe zu Finanzbedingung und Bankbeziehung der Unternehmen hat sich die Finanzierungsförderung kleinerer Unternehmen weiter verbessert.  …mehr

  • Europaparlament besteht auf Galileo-Finanzierung aus EU-Budget

    STRAßBURG (Dow Jones)--In der Auseinandersetzung mit dem EU-Ministerrat um die Finanzierung des Satellitennavigationssystems Galileo hat das Europäische Parlament seine Forderung bekräftigt, den Aufbau des Systems aus dem EU-Hauhalt zu zahlen. Bei der Abstimmung in erster Lesung über das EU-Budget 2008 forderten die Abgeordneten am Donnerstag für Galileo im kommenden Jahr 890 Mio EUR bereitzustellen. Die Bundesregierung lehnt die Gemeinschaftsfinanzierung ebenso wie Großbritannien strikt ab. …mehr

  • Know-How für Händler: Informationsveranstaltung zu Desktop-Virtualisierung

    Zu an drei verschiedenen deutschen Standorten angesetzten Thementagen laden der Distributor DNS GmbH und die Hersteller Sun und Vmware Fachhändler ein, um sie zum Thema Desktop-Virtualisierung auf den neuesten Stand zu bringen. …mehr

  • UPDATE: Motorola ist für Schlussquartal trotz 3Q zuversichtlich

    (Neu: Details, Hintergrund, Händlerstimme und Marktreaktion) Von Kevin Kingsbury und Jonathan Vuocolo Dow Jones Newswires …mehr

  • US-Händler TJX schafft neuen Rekord beim Datenverlust

    Der Kreditkarten-Datenverlust beim US-Einzelhandelskonzern TJX weitet sich aus: Inzwischen sollen 94 Millionen Kunden betroffen sein. …mehr

  • Russland will EADS-Anteil an UAC übertragen - Interfax

  • AMD: Tricore-Codenamen und Features

    Wie DigiTimes berichtet, sind Informationen über die AMD Tricore-Prozessoren aus dem Umkreis von Mainboard-Herstellern bekannt geworden.  …mehr

  • Fujitsu will Servicesparte und Handyproduktion ausgliedern

  • IT-Security: Unternehmen begünstigen Hackerattacken

    Hackerangriffe auf deutsche Unternehmensnetzwerke steigen weiter an. So wurde mehr als ein Viertel der Firmen in den vergangenen zwölf Monaten selbst Opfer. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Plus von acht Prozent. Gleichzeitig waren allerdings nur fünf Prozent der Spionageangriffe tatsächlich von Erfolg geprägt. Trotz Gegenmaßnahmen existieren noch immer viele Defizite, die immer wieder zu finanziellen Schäden führen. Zu diesem Ergebnis gelangt das IT-Beratungsunternehmen Steria Mummert Consulting in seiner aktuellen Studie "IT-Security 2007", bei der deutschlandweit 533 IT-Manager und -Sicherheitsverantwortliche befragt wurden. …mehr

  • Top-Arbeitgeber: Gute Führung messen und fördern

    Könnten Führungskräfte frei wählen, würden sie am liebsten bei General Electric anheuern. Der Konzern ist laut der Managementberatung Hewitt in Managerkreisen der beliebteste Arbeitgeber auf der Welt. …mehr

  • Dachzeile

    SCO erhält Angebot für sein Unix-Business

    Immer noch verstrickt in juristische Wirren und frisch unter Gläubigerschutz gemäß Paragraph elf US-Konkursrecht könnte die SCO Group ihr stetig rückläufiges Unix-Geschäft in Kürze abstoßen. …mehr

  • Vergleichstest Navigationsgeräte

    Die besten Navigationsgeräte (Update!)

    Ines Walke-Chomjakov, Redakteurin bei unserer Schwesterpublikation PC Welt stellt vor, was die PNAs derzeit können und wie viel Geld Kunden dafür ausgeben müssen. …mehr

  • Motorola-Gewinn bricht im 3Q auf 0,03 (0,39) USD ... (zwei)

    In der abgelaufenen Periode ermäßigte sich der Umsatz insgesamt um 17% auf 8,8 Mrd USD. Im Bereich mobiler Geräte und Anwendungen fielen die Erlöse dagegen um 36% auf 4,5 Mrd USD. Motorola bezifferte ihren globalen Marktanteil mit 13%. Ausgeliefert wurden 37,2 Millionen Einheiten. …mehr

  • MAN Nutzfahrzeuge: Absatz 9M +14% ... (zwei)

    In Westeuropa steigerte MAN Nutzfahrzeuge den Lkw-Absatz nach neun Monaten um 9% auf 44.051 (Vorjahr: 40.275) Einheiten, wie aus der Präsentation weiter hervorgeht. In Osteuropa lieferte der Hersteller mit 6.820 (5.161) Fahrzeugen 32% mehr aus als vor Jahresfrist. In den GUS-Staaten legte der Absatz um 230% auf 3.200 (970) Einheiten zu. …mehr

  • DGAP-Adhoc: Kontron AG reports further fast earnings growth

    Kontron AG / Quarter Results 25.10.2007 Release of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- - Operating earnings (EBIT) rise 65% to EUR 33.9 million in the first nine months of 2007 - Double-digit margins (EBIT) already expected for 2007 Eching, Munich, October 25, 2007. In the third quarter of the current financial year, Kontron AG has once again achieved rapid earnings growth, and reported a new record level of operating earnings (EBIT) of EUR 16.8 million, compared with EUR 8.8 million in the same period of the previous year. Overall operating earnings (EBIT) rose to EUR 33.9 million in the first nine months of the current business year, compared with EUR 20.6 million in the prior year period. This represents growth of 65%. Kontron AG reported double-digit EBIT in the first nine months of 2007. Third-quarter net income grew to EUR 12.8 million, lifting 2007 nine-month net earnings to EUR 25.6 million compared with EUR 14.6 million in the prior year period. This extraordinarily strong leap in earnings contains the one-off impact of around EUR 2.9 million in net income from the sale of Mobile Computer in the US. Year-on-year growth was 55% without this special effect. With third-quarter revenue of EUR 115 million compared with EUR 106.5 million in the prior year period, year-on-year growth in revenue was 19% when adjusted for currency effects and the loss of revenue from the disposal of the Mobile Computer business, and 8% in nominal terms. With total revenue of EUR 322.6 million in the first nine months of the 2007 financial year, Kontron AG achieved revenue growth of 23% compared with the same period of the previous year (EUR 286.4 million) taking into account currency and special effects. The order book experienced extremely positive growth: it rose to EUR 267 million compared with EUR 220 million in the previous year. Significant growth was also reported in terms of design wins. The number of design wins grew to 254, compared with 182 in the same period of the previous year, and volumes rose from EUR 161 million in the first nine months of 2006 to EUR 202 million as of the first nine months of 2007. The very positive results allowed a further significant improvement to be made to the company's already very solid cash position. The net cash position rose from around EUR 40 million as of June 30 to EUR 68 million as of September 30, 2007. The company is assuming a double-digit EBIT margin for the 2007 financial year as a consequence of the Profit Improvement Program. The Management Board expects a continuation of growth in the long term as the result of the strong inflow of new orders and numerous design wins. Investor Relations: For further information: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation D - 85386 Eching Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, Phone:++498165/77212, Fax++498165/77222 D - 82131 Gauting Email: Gaby.Moldan@kontron.com Phone :++4989-89 35 633 Fax: ++4989-89 39 84 29 Email: info@engel-zimmermann.de 25.10.2007 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Phone: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indices: TecDAX Listed: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Motorola-Gewinn bricht im 3Q auf 0,03 (0,39) USD je Aktie ein

    SCHAUMBURG (Dow Jones)--Die Motorola Inc, Schaumburg, ist im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres von fallenden Umsätzen im Geschäftsbereich mobiler Geräte belastet worden. Wie der US-Mobiltelefonhersteller mitteilte, brach der Nettogewinn auf 60 Mio USD oder 0,03 USD je Aktie ein. Vor Jahresfrist hatte der Konzern noch 968 Mio USD bzw 0,39 USD pro Schein verdient. …mehr

  • Dachzeile

    Apple ist jetzt größer als die IBM

    Apple ist inzwischen der wertvollste Computerhersteller der Welt. …mehr

  • MAN Nutzfahrzeuge: Absatz 9M +14% auf 63.891 Lkw

    MÜNCHEN/AMSTERDAM (Dow Jones)--Der Lkw-Hersteller MAN Nutzfahrzeuge hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres Absatz und Auftragseingang für Lkw und Busse deutlich gesteigert. …mehr

  • Samsung zeigt Monitor-Panel mit normalem Fensterglas

    Auf der FDP International 2007 in Yokohama wurden wieder jede Menge Neuheiten im Bereich Flat-Panel-Displays gezeigt. Etliches Aufsehen erregte Samsung mit einem 19 Zoll großen LCD-Monitor-Panel. Denn statt herkömmliches LCD-Glassubstrat (Mutterglas) hat der Hersteller mit Natrium beigemischtes normales Fensterglas verwendet. …mehr

  • Sidekick LX: Multi-Messenger für die Neue Welt

    T-Mobile USA hat den neuesten Ableger der Sidekick-Familie auf den Markt gebracht. Beim Sidekick LX ist die Zielgruppe klar definiert: jung, technisch begeistert und extrem Internet süchtig. Die Anwendungen wurden darauf angepasst. So wurde der Browser verbessert, die Messaging-Fähigkeiten erweitert und das Display getauscht. Einziger Nachteil ist der hohe Preis. …mehr

  • Bedienerführung mit Schwächen

    Test: F-Secure Internet Security 2008

    Das Sicherheits-Paket F-Secure Internet Security 2008 soll so ziemlich alles vom Rechner fernhalten, was es an Schadsoftware kursiert. Und die Firewall soll unerlaubte Zugriffe aus dem Internet verhindern. …mehr

  • Elektronikhändler Rexel bietet 3 Mrd EUR für Hagemeyer (zwei)

    Das Gebot liege 47% über dem durchschnittlichen Aktienkurs von Hagemeyer für einen Zeitraum von einem Monat vor dem 9. Oktober. Damals hatte Sonepar angekündigt, sie beabsichtige eine Offerte von 4,25 EUR je Hagemeyer-Aktie. In einer getrennten Stellungnahme teilte Sonepar nun mit, sie habe ihr Gebot für Hagemeyer zurückgezogen. …mehr

  • UPDATE: Sony hebt nach Gwinnsprung im 2Q Prognosen an

    (Neu: Details, Hintergrund und Marktreaktion) Von Jay Alabaster Dow Jones Newswires …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • LCD-Panel-Auslieferungen durchbrechen 100-Mio.-Grenze

    Die Nachfragesituation nach großflächigen, sogenannten Large-Size-LCD-Panels zeigt sich auch für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres robust. Notebook- und TV-Märkte boomen. So überstiegen die globalen Auslieferungen erstmals die 100-Mio.-Grenze. Zu diesem Schluss gelangt das koreanische Marktforschungsinstitut Displaybank http://www.displaybank.com in einer aktuellen Analyse, berichtet das asiatische Branchenportal DigiTimes. ?Die Nachfrage nach immer größeren LCD-TVs nimmt auch vor dem Hintergrund des bevorstehenden Weihnachtsgeschäfts zu. Für den deutschen Markt sehen wir, dass die beliebteste Größe derzeit bei 32 Zoll liegt?, sagt Niels Seib, Communication Manager Unterhaltungselektronik bei LG Electronics Deutschland http://www.lge.de , im Gespräch mit pressetext. …mehr

  • Security Distribution

    Security aus Austria bei Entrada

    Value Added Distributor Entrada übernimmt ab dem 1. November den Vertrieb der Security-Lösungen von Phion.  …mehr

  • XETRA-VERLAUF/Freundlich - Gute Zahlen sorgen für Gewinne im DAX

    FRANKFURT (Dow Jones)--Gute Zahlen schüren Optimismus am deutschen Aktienmarkt und lassen den DAX am Donnerstag steigen. Für den deutschen Leitindex geht es bis 11.10 Uhr um 0,8% oder 64 auf 7.893 Punkte nach oben. Der DAX sei bei 7.820 Punkten unterstützt, bei 7.914 Punkten liege ein Widerstand, sagt ein Börsianer. Auch der MDAX kann von erfreulichen Unternehmenszahlen profitieren und legt um 1,3% auf 10.555 Punkte zu. …mehr

  • Elektronikhändler Rexel bietet 3 Mrd EUR für Hagemeyer

    PARIS (Dow Jones)--Der französische Elektronikhändler Rexel SA hat für alle ausstehenden Aktien des niederländischen Konkurrenten Hagemeyer NV eine unaufgeforderte Offerte in Höhe von 3 Mrd EUR in bar unterbreitet. Sie habe 4,60 EUR je Hagemeyer-Aktie geboten und eine Vereinbarung geschlossen, die Geschäftsbereiche von Hagemeyer in den USA, Asien-Pazifik und bestimmten Ländern Europas an den französischen Elektronikhändler Sonepar weiter zu verkaufen, sollte die Akquisition erfolgreich sein, teilte Rexel am Donnerstag mit. …mehr

  • UPDATE: Kurssprung bei France Telecom nach Prognoseanhebung

    (NEU: Details, CFO-Aussagen, Analystenkommentare, Kurs) Von Jethro Mullen Dow Jones Newswires …mehr

  • Perfekte Pixel, Teil 2: Samsung - LCD-TVs passen sich an

    LCD-TVs von Samsung bieten neben den üblichen Bildoptimierungen besonders individuelle Einstellungen. …mehr

  • Hitachi geht für 1H von geringerem Nettoverlust aus

    TOKIO (Dow Jones)--Die Hitachi Ltd rechnet für das erste Halbjahr 2007/08 mit einem geringeren Verlust als zunächst angegeben. Jetzt gehe er von einem Nettoverlust von 13,5 Mrd JPY statt 35,0 Mrd JPY aus, teilte der Technologie- und Elektronikkonzern am Donnerstag mit. Das Geschäftshalbjahr endete zum 30. September. …mehr

  • UPDATE: ABB-Aktie nach 86% Gewinnsteigerung auf Jahreshoch

    (NEU: Einzelheiten, Aussage des CEO, Händlerkommentar, Kurs) Von Goran Mijuk Dow Jones Newswires …mehr

  • Canon im 3. Quartal von negativen Währungseffekten belastet

    TOKIO (Dow Jones)--Die Canon Inc hat im dritten Quartal ein um 8,9% geringeres konsolidiertes Nettoergebnis erzielt. Dieses habe bei 105,30 (115,59) Mrd JPY gelegen, teilte der Hersteller von Präzisionselektronik mit Sitz in Tokio am Donnerstag mit. Als Grund gab das Unternehmen höhere währungsbedingte Verluste an. …mehr

  • XETRA-START/Gute Unternehmenszahlen stützen den DAX und MDAX

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Aussicht auf eine Bodenbildung an den US-Aktienmärkten und überwiegend überzeugende Quartalszahlen von Unternehmen sorgen am Donnerstag für Kursgewinne am deutschen Aktienmarkt. Der DAX gewinnt gegen 9.35 Uhr 0,9% oder 71 Punkte auf 7.900. Der MDAX gewinnt sogar 1,3%. Im Tagesverlauf hänge jedoch alles weitere an den Geschäftszahlen von Daimler und den Neubauverkäufen in den USA. Der ifo-Index für Oktober könne etwas belasten, nachdem am Vortag bereits der belgische Geschäftsklimaindex in den Minusbereich gerutscht war. Der DAX sei bei 7.820 Punkten unterstützt, bei 7.914 Punkten liege ein Widerstand. …mehr

  • Grenkeleasing profitiert in ersten 9 Monaten ... (zwei)

    Im dritten Quartal und im Neunmonatszeitraum 2007 habe sich das Zinsergebnis aus dem Leasinggeschäft verbessert. Das Zinsergebnis nach Schadenabwicklung habe sich jedoch zwischen Januar und September ermäßigt. Die höhere Schadenquote sei das Ergebnis der Expansion in neue Märkte. …mehr

  • UPDATE: Wincor Nixdorf übertrifft eigene Prognosen leicht

    (NEU: Details, Analysten, Aktienkurs) …mehr

  • UPDATE: Ericsson wechselt nach Gewinneinbruch CFO aus

    Von Adam Ewing und Barbara Millner Dow Jones Newswires …mehr

  • INTERVIEW/Kontron wird Dividende 2007 "definitiv" ... (zwei)

    Angesichts einer "vollen Schatulle" des Unternehmens ei es derzeit das Ziel des Kontron-Managements Cash abzubauen, so Niederhauser mit Blick auf den Cash-Zielkorridor. Dabei kann sich Niederhauser erstmals nach mehreren Jahren auch wieder vorstellen, andere Unternehmen zu kaufen. Bislang hatte Kontron mit Verweis auf die gute eigene Positionierung Übernahmen wiederholt ausgeschlossen. …mehr

  • INTERVIEW/Kontron wird Dividende 2007 "definitiv" anheben

    Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Medion steigert EBIT 3Q auf +3,5 (Vj -7,9) Mio EUR

    MÜLHEIM (Dow Jones)--Die Medion AG, Mülheim, hat im dritten Quartal ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von plus 3,5 Mio EUR erzielt nach minus 7,9 Mio EUR im Vorjahr. Getragen wurde diese Entwicklung von einem deutlich höher als erwarteten Umsatzanstieg, wie der im SDAX notierte Technologiekonzern am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz kletterte um rund 40% auf 330 Mio EUR. Anfang August hatte Medion eine Zunahme um mindestens 10% in Aussicht gestellt. …mehr

  • TABELLE/Telefon AB LM Ericsson - 3. Quartal 2007

    Telefon AB LM Ericsson - 3. Quartal 2007 === 3. Quartal (30.9.) 2007 2006 Umsatz 43,5 Mrd 41,3 Mrd Operatives Ergebnis 5,6 Mrd 8,8 Mrd Nettoergebnis -nach Dritten 4,0 Mrd 6,2 Mrd Ergebnis je Aktie 0,25 0,39 Bruttomarge 35,6% 38,2% Operative Marge 12,9% 21,2% Operative Marge * 9,0% 16,5% - Angaben in SEK. * ohne Sony Ericsson === DJG/bam/brb …mehr

  • TABELLE/Grenkeleasing AG - neun Monate 2007

    === Grenkeleasing AG - Baden-Baden 9 Monate (30.9.) 2007 2006 Zinsergebnis aus dem Leasinggeschäft 46,70 Mio 46,32 Mio Ergebnis aus dem Versicherungsgeschäft 12,53 Mio 11,33 Mio Ergebnis aus dem Neugeschäft 14,94 Mio 13,85 Mio Ergebnis vor Steuern und Zinsen 34,27 Mio 36,68 Mio Periodengewinn vor Steuern 34,14 Mio 36,78 Mio Periodengewinn 24,91 Mio 23,25 Mio Ergebnis/Aktie 1,82 1,70 - Alle Angaben in EUR. === DJG/bam/nas …mehr

  • XETRA-VORBERICHT/Gut erholt vor Geschäftszahlen von Daimler

    FRANKFURT (Dow Jones)--Mit einem freundlichen Auftakt an den deutschen Aktienmärkten rechnen Händler am Donnerstagmorgen. An Wall Street hätten sich die Kurse im späten Handel gut erholt und die Blue-Chip-Indizes hätten "tragfähige Böden" ausgebildet. "Da der DAX zuletzt eine ausgezeichnete Relative Stärke zum S&P-500-Index hatte, könnten wir sogar positiv starten", meint ein Händler. Um 8.10 Uhr indiziert die Citigroup den DAX mit 7.888 Punkten, das sind 59 Punkte mehr als der Xetra-Schluss vom Mittwoch. Auf der Unternehmensseite richtet sich der Blick vor allem auf die Quartalszahlen von Daimler, die wohl am Mittag veröffentlicht werden. …mehr

  • Sony vervielfacht Nettogewinn und erhöht Prognose

    TOKIO (Dow Jones)--Die Sony Corp, Tokio, hat im abgelaufenen zweiten Quartal (per Ende September) einen konsolidierten Nettogewinn von 73,7 Mrd JPY (Vorjahr: 1,7 Mrd JPY) erzielt. Zudem erhöht der Elektronikkonzern die Prognose für das Gesamtjahr (per Ende März) am Donnerstag auf einen Nettogewinn von 330 Mrd JPY. Zuvor hatte Sony 320 Mrd JPY angekündigt. …mehr

  • Grenkeleasing profitiert in ersten 9 Monaten von Steuereffekten

    BADEN-BADEN (Dow Jones)--Die Grenkeleasing AG, Baden-Baden, hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres den Vorsteuergewinn um 7% auf 24,9 (Vorjahr: 23,3) Mio EUR gesteigert. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, ging der Anstieg im Wesentlichen auf steuerliche Einmaleffekte zurück. Das EBIT ermäßigte sich parallel auf 34,3 (36,7) Mio EUR. …mehr

  • Grenkeleasing sieht 07 weiter Neugeschäftswachstum von über 10%

    BADEN-BADEN (Dow Jones)--Die Grenkeleasing AG hat ihre Prognose zum Neugeschäftswachstum für das Gesamtjahr bekräftigt. Demnach erwartet der Leasingspezialist dank der zufrieden stellenden Entwicklung in den ersten drei Monaten ein Neugeschäftswachstums von mehr als 10%. …mehr

  • Ericsson ernennt Hans Vestberg zum neuen CFO

    STOCKHOLM (Dow Jones)--Die Telefon AB LM Ericsson bekommt einen neuen CFO. Hans Vestberg sei mit sofortiger Wirkung für dieses Amt ernannt worden, teilte der Telekomausrüster am Donnerstag mit. Sein Vorgänger Karl-Henrik Sundstrom verlasse das Unternehmen. Vestberg ist derzeit Leiter der Sparte Global Services sowie Executive Vice President. …mehr

  • Ericsson meldet Gewinnrückgang 3Q ... (zwei)

    Für das vierte Quartal erwartet Ericsson einen Umsatz von 53 Mrd bis 60 Mrd SEK, teilte der Konzern am Donnerstag weiter mit. Die operative Marge werde inklusive Sony Ericsson im mittleren Zehnerbereich gesehen. Im Berichtsquartal ist sie auf 13% gesunken von 21% im Vorjahr. Das Unternehmen geht wie angekündigt davon aus, dass sich im kommenden Jahr an den Marktbedingungen wenig ändern wird. …mehr

  • France Telecom erhöht Umsatz 3Q um 3,3% und erhöht Prognose 07

  • UPDATE: Kontron rechnet bereits 2007 mit zweistelliger Marge

    (NEU: Details und Hintergründe) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Wincor Nixdorf übertrifft 2006/07 ... (zwei)

    Der im MDAX notierte Anbieter von Software, Geldautomaten und Kassensystemen begründete die positive Entwicklung mit dem gut gelaufenen Bankengeschäft sowie einem starken Zuwachs außerhalb Deutschlands. Bereinigt um Wechselkurseffekte habe das Umsatzplus bei 12% gelegen. …mehr

  • Ericsson meldet Gewinnrückgang 3Q auf 4,0 (6,2) Mrd SEK

    STOCKHOLM (Dow Jones)--Der schwedische Telekomkonzern Ericsson hat wie bereits vor einer Woche mitgeteilt im dritten Quartal einen Rückgang des Nettoergebnisses um 36% auf 4,0 (6,2) Mrd SEK verzeichnet. Das operative Ergebnis nahm um ebenfalls 36% auf 5,6 (8,8) Mrd SEK ab. Umgesetzt wurden mit 43,5 (41,3) Mrd SEK 6% mehr als im Vorjahr. …mehr

  • TABELLE/Wincor Nixdorf AG - Geschäftsjahr 2006/07

    === Wincor Nixdorf AG - Paderborn …mehr

  • Wincor Nixdorf übertrifft 2006/07 eigene Zielvorgaben leicht

    PADERBORN (Dow Jones)--Die Wincor Nixdorf AG hat im Geschäftsjahr 2006/07 die eigenen Prognosen leicht übertroffen. Der Umsatz kletterte in dem am 30. September zu Ende gegangenen Geschäftsjahr um 10% auf 2,145 Mrd EUR bei einem um 16% höheren operativen Ergebnis von 186 Mio EUR. Wincor selbst hatte ein Erlöswachstum von 9% und eine Steigerung des operativen Ergebnisses von 15% in Aussicht gestellt. Die vorgelegten Zahlen entsprachen ziemlich genau den Analystenschätzungen. …mehr

  • Bosch sieht Produktionsanstieg bei jap. Automobilherstellern

    CHIBA (Dow Jones)--Die Robert Bosch GmbH erwartet, dass die japanischen Automobilhersteller ihre Fahrzeugproduktion bis 2015 auf 29 Mio Einheiten von derzeit 23 Mio anheben. Dies sagte der Vorsitzende des Bosch Unternehmensbereichs Kraftfahrzeugtechnik Bernd Bohr am Donnerstag auf der Tokio Motor Show. …mehr

  • Kontron rechnet bereits 2007 mit zweistelliger EBIT-Marge

    ECHING (Dow Jones)--Die Kontron AG rechnet nach einem deutlich über den Analystenerwartungen liegenden dritten Quartal im Gesamtjahr 2007 mit einer zweistelligen EBIT-Marge. Damit äußert sich das Unternehmen bei der Vorlage der Drittquartalszahlen am Donnerstag optimistischer als noch zuletzt über den Ausblick auf das Gesamtjahr. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

  • Kontron übertrifft im 3Q Gewinnerwartungen deutlich

    ECHING (Dow Jones)--Die Kontron AG hat im dritten Quartal 2007 ihre operative Ertragsstärke erneut verbessert und die Erwartungen der Analysten dabei deutlich übertroffen. Erstmals in den Monaten Juli bis September erwirtschaftete der Hersteller von Kleincomputern eine EBIT-Marge von über 10%. …mehr

  • DGAP-Adhoc: Kontron AG erzielt erneut kräftige Gewinnsteigerung

    Kontron AG / Quartalsergebnis 25.10.2007 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- - Operatives Ergebnis (EBIT) steigt in den ersten neun Monaten 2007 um 65 Prozent auf 33,9 Mio. Euro - Bereits für 2007 zweistellige Gewinnmargen (EBIT) erwartet Eching bei München, den 25. Oktober 2007. Die Kontron AG hat im 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres die Gewinne nochmals kräftig steigern können und mit einem operativen Ergebnis (EBIT) von 16,8 Mio. Euro gegenüber 8,8 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum einen erneuten Rekordwert erzielt. Insgesamt stieg das operative Ergebnis (EBIT) in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf 33,9 Mio. Euro gegenüber 20,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das entspricht einer Steigerungsrate von 65 Prozent. Damit hat die Kontron AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2007 ein zweistelliges EBIT erreicht. Der Periodenüberschuss stieg im 3. Quartal auf 12,8 Mio. Euro und erreichte damit insgesamt in den ersten neun Monaten 2007 einen Wert von 25,6 Mio. Euro im Vergleich zu 14,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der außergewöhnlich hohe Gewinnsprung beinhaltet den einmaligen Sondereffekt in Höhe von rund 2,9 Mio. Euro Nettoergebnis durch den Verkauf der Mobile Computer in den USA. Ohne diesen Sondereffekt lag die Steigerungsrate gegenüber dem Vorjahreszeitraum bei 55 Prozent. Bei einem Umsatz von 115 Mio. Euro im 3. Quartal lag die Steigerungsrate gegenüber dem Vorjahreszeitraum (106,5 Mio. Euro), bereinigt um Währungseffekte und den Umsatzverlust durch die Veräußerung des Mobilen Computergeschäftes, bei 19 Prozent, beziehungsweise nominal bei 8 Prozent. Mit einem Gesamtumsatz von 322,6 Mio. Euro in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2007 hat die Kontron AG - unter Berücksichtigung der Währungs- und Sondereffekte - eine 23 prozentige Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum (286,4 Mio. Euro) erzielt. Äußerst positiv hat sich der Auftragsbestand entwickelt: er stieg auf 267 Mio. Euro gegenüber 220 Mio. Euro im Vorjahr. Besonders bei den Design Wins konnten wieder deutliche Zuwächse verbucht werden. So stieg die Anzahl der Entwicklungsaufträge auf 254 gegenüber 182 im Vorjahreszeitraum, das Volumen steigerte sich auf 202 Mio. Euro gegenüber 161 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Durch die guten Ergebnisse konnte die sehr gute Liquiditätssituation noch einmal wesentlich verbessert werden. Der Net Cash-Bestand ist von rund 40 Mio. Euro (30.Juni) auf 68 Mio. Euro zum 30. September angestiegen. Als Ergebnis des Profit Improvement Programms geht das Unternehmen von einer zweistelligen EBIT-Marge für das Geschäftsjahr 2007 aus. Aufgrund des starken Auftragseingangs und der vielen Design Wins erwartet der Vorstand ein weiterhin nachhaltiges Wachstum. Investor Relations: Für weitere Informationen: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation 85386 Eching Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, Tel:08165/77212,Fax08165/77222 82131 Gauting Email: Gaby.Moldan@kontron.com Tel. 089-89 35 633, Fax: 089-89 39 84 29 Email : info@engel-zimmermann.de 25.10.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Telefon: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indizes: TecDAX Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • AUSBLICK/Kontron im 3Q erneut mit Margenplus erwartet

    Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • PRESSESPIEGEL/Unternehmen

    HYPOVEREINSBANK - Die HypoVereinsbank sondert neue Optionen für ihr krisengeplagtes Immobiliengeschäft. Nachdem der zunächst angestrebte Komplettverkauf der Fondstochter iii-Investments vorerst gescheitert ist, erwägt die Bank nach Informationen aus Finanzkreisen jetzt größere Paketverkäufe von deutschen Immobilien. (FTD S. 20) …mehr

  • AUSBLICK/Sony mit Gewinnsprung im 2. Quartal 2007/08 erwartet

    TOKIO (Dow Jones)--Die Sony Corp hat ihren Nettogewinn im zweiten Quartal 2007/08 (per Ende September) voraussichtlich dank eines Basiseffektes vervielfacht. Belastungen im Vorjahreszeitraum durch einen Rückruf von defekten Batterien und durch Verluste in der Spielesparte seien vermutlich in dieser Höhe nicht wieder angefallen, erwarten die Analysten. Der Elektronikkonzern wird seine Zahlen für den Zeitraum von Juli bis September am Donnerstag vorlegen. …mehr

Zurück zum Archiv