Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 14.11.2007

  • IPO/MeVis Medical Solutions gibt Aktien zu 55 EUR aus

    BREMEN (Dow Jones)--Die MeVis Medical Solutions AG wird im Rahmen ihres Börsenganges die Aktien zu 55 EUR je Titel ausgeben. Der Platzierungspreis liege damit am unteren Ende der Preisspanne 55 bis 65 EUR je Aktie, teilte das Unternehmen mit Sitz in Bremen am Mittwochabend mit. Das Angebot bestand aus insgesamt 776.866 Aktien. Davon 520.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung, 159.366 Aktien aus dem Eigentum der Altaktionäre sowie weiteren bis zu 97.500 Aktien aus einer M.M.Warburg von den Altaktionären eingeräumten Mehrzuteilungsoption. …mehr

  • GE will Umsatz und Ergebnis 2007 durch... (zwei)

  • Maschinenbauer Voith hat Thema Airbus abgehakt - Welt

  • Fastweb verklagt Telecom Italia auf Schadenersatz

  • Vivendi verbucht im 3Q geringeren Gewinn - Prognose bekräftigt

  • UPDATE2: Zerschlagung von freenet rückt näher

    (NEU: Weitere Kreise-Informationen) …mehr

  • Überstunden: Für jede fünfte Fachkraft die Ausnahme

    Der Fachkräftemangel macht sich offenbar bemerkbar. Die Zahl unbezahlten Überstunden ist in den letzten zwei Jahren um acht Prozent gefallen. …mehr

  • euro adhoc: Conergy AG / Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1 Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    =------------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Angaben zum Mitteilungspflichtigen: =---------------------------------- Name: Leemaster Ltd.; Dr. Otto Happel Sitz: Tortola; Luzern Staat: British Virgin Islands; Schweiz Angaben zum Emittenten: =---------------------- Name: Conergy AG Adresse: Anckelmannsplatz 1, 20537 Hamburg Sitz: Hamburg Staat: Deutschland 14.11.2007 Die Leemaster Ltd., Tortola, British Virgin Islands, hat uns am 08.11.2007 gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Conergy AG am 07.11.2007 die Schwellen von 3%, 5%, 10%, 15,%, 20% und 25% überschritten hat und anschließend 25,14%, entsprechend 8.822.091 von insgesamt 35.088.928 Stimmrechten der Conergy AG betrug. 7.330.000 Stimmrechte, entsprechend 20,89% der Stimmrechte der Conergy AG, werden Leemaster Ltd. gemäß §22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 WpHG zugerechnet. Hiervon werden Leemaster Ltd. 2.649.681 Stimmrechte, entsprechend 7,55% der Stimmrechte an der Gesellschaft, gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 WpHG aus Aktien zugerechnet, die von Herrn Hans-Martin Rüter gehalten werden. 2.071.132 Stimmrechte, entsprechend 5,90% der Stimmrechte an der Gesellschaft, werden Leemaster Ltd. gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 WpHG aus Aktien zugerechnet, die von Herrn Dieter Ammer gehalten werden. 2.084.763 Stimmrechte, entsprechend 5,94% der Stimmrechte an der Gesellschaft, werden Leemaster Ltd. gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 WpHG aus Aktien zugerechnet, die von der Grazia Equity GmbH gehalten werden. Herr Dr. Otto Happel, Schweiz, hat uns am 8.11.2007 gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass er am 7.11.2007 die Schwellen von 3%,5%,10%,15%,20% und 25% überschritten hat und anschließend 25,14%, entsprechend 8.822.091 von insgesamt 35.088.928 Stimmrechten an der Conergy AG betrug. Sämtliche Stimmrechte werden von Herrn Dr. Otto Happel über die von ihm kontrollierte Leemaster Ltd., Tortola, British Virgin Islands, zugerechnet. 1.492.091 Stimmrechte, entsprechend 4,25% der Stimmrechte an der Conergy AG, werden Herrn Dr. Otto Happel gemäß § 22 Abs. 1. Satz 1 Nr. 1 WpHG aus Aktien zugerechnet, die von der Leemaster Ltd. gehalten werden. 7.330.000 Stimmrechte, entsprechend 20,89% der Stimmrechte der Conergy AG, werden Leemaster Ltd. gemäß §22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 WpHG zugerechnet. Hiervon werden Leemaster Ltd. 2.649.681 Stimmrechte, entsprechend 7,55% der Stimmrechte an der Gesellschaft, gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 WpHG aus Aktien zugerechnet, die von Herrn Hans-Martin Rüter gehalten werden. 2.071.132 Stimmrechte, entsprechend 5,90% der Stimmrechte an der Gesellschaft, werden Leemaster Ltd. gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 WpHG aus Aktien zugerechnet, die von Herrn Dieter Ammer gehalten werden. 2.084.763 Stimmrechte, entsprechend 5,94% der Stimmrechte an der Gesellschaft, werden Leemaster Ltd. gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 WpHG aus Aktien zugerechnet, die von der Grazia Equity GmbH gehalten werden. Ende der Mitteilung euro adhoc 14.11.2007 18:17:16 =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Test: Navigationssysteme bis 300 Euro

    Ein Navi muss her, aber Ihr Kunde will nicht mehr als 300 Euro für den PNA zahlen? Muss er auch nicht, wie der PC-WELT-Test zeigt. Denn bereits günstige Navigationsgeräte bieten jede Menge Leistung und Extras. …mehr

  • Metz-Vertrieb in Österreich neu geordnet

    Mit Wirkung zum 31.12.2007 beenden Metz Österreich und der Distributor HB Multimedia ihre zehnjährige Kooperation.  …mehr

  • Telekom verzichtet auf Verkauf der Auskunft "11833" - Welt

  • Perfektes Spiel: Das Google-Handy

    Google will das Surfen auf dem Handy erleichtern und schürt den nächsten Hype. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • UPDATE: freenet steht offenbar vor der Zerschlagung

    (NEU: Hintergrund) …mehr

  • Die sieben Phasen der Veränderung: Wandel professionell gestalten

    Veränderungsprozesse begleiten - das ist heute eine fast alltägliche Führungsaufgabe. Projektverantwortliche unterschätzen jedoch häufig die Auswirkungen auf die Mitarbeiter und überlassen es dem operativen Management damit umzugehen. …mehr

  • freenet-Festnetzbereich soll an United Internet gehen - Kreise

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Im Zuge einer geplanten Aufteilung der freenet AG soll deren Festnetz- und Internetbereich nach Angaben aus Branchenkreisen wie erwartet an den Konkurrenten United Internet gehen. Das erfuhr Dow Jones Newswires am Donnerstag von zwei mit der Sache vertrauten Personen. Grundsätzlich bestehe jetzt Klarheit über die Transkation, verlautete aus einer der Quellen weiter. Das Mobilfunkgeschäft will die Drillisch AG übernehmen, die sich vor einigen Wochen mit United Internet zusammentan hat, um freenet zu filetieren. …mehr

  • Trade Up / Tetraguard

    Datenmissbrauch via USB verhindern

  • Trade Up beugt Datenmissbrauch via USB vor

    Trade Up, ein in der ChannelPartner Channel Champions-Studie als "Preferred" ausgezeichneter Spezialdistributor, vertreibt ab sofort auch die Sicherheitsprodukte von Tetraguard.  …mehr

  • Thema der Woche: Security und der Handel

    Kein Markt ist derzeit so umkämpft wie das Segment IT-Security. Und insbesondere in Deutschland nimmt die Zahl der Anbieter ständig zu. Wie der Fachhändler darauf reagieren soll, lesen Sie bitte in Print-Ausgabe von ChannelPartner auf den Seiten 36 bis 37 – in dem Schwerpunkt-Thema "IT-Security". …mehr

  • Channel Champions Premiere: erstmals CE-Unternehmen ausgezeichnet

    Am 8. November 2007 wurden die Channel Champion Awards verliehen. Erstmals wurden auch Hersteller und Distributoren aus dem Segment Consumer Electronics bewertet und prämiert. Über 250 Vertreter aus der CE- und IT-Branche nahmen an der Preisverleihung im bekannten Lenbach Restaurant in München teil. Es war ein würdiger Rahmen, denn die besten Hersteller, Distributoren und Händler der CE- und IT-Branche wurden geehrt. In einer groß angelegten Umfrage hatten zuvor weit über 1.300 Fachhändler ihr fachkundiges Votum abgegeben und Hersteller in zwölf Kategorien, Distributoren und Reseller in je fünf Spezialbereichen bewertet. Erstmals stellten sich auch Hersteller und Distributoren den Handels-Juroren. In der Kategorie "CE-Hersteller" wählten die CE-Händler Loewe zum Channel Champion 2008. In den Kreis der "Preferred Vendors" wurden Grundig, LG, Metz, Philips, Pioneer, Samsung und Sony erhoben. Diese Auszeichnung erhalten nur Unternehmen, deren Bewertung überdurchschnittlich ausgefallen ist. Der Award für die beste "Consumer Software" ging dieses Jahr an Pinnacle Systems. Als "Preferred Vendors" wurden Adobe, Appke, Corel, Microsoft und Roxio ausgezeichnet. Der erste Channel Champion im Marktsegment "CE-Distribution" wurde die Hagemeyer Deutschland GmbH & Co. KG, als bevorzugte Distributoren wählten die Fachhändler die Brömmelhaupt Großhandel GmbH und Paul Opitz & Co. GmbH. CE-Business gratuliert allen ausgezeichneten Unternehmen. (go)  …mehr

  • Hersteller Reseller Distributoren

    Channel Champions 2008: Alle Sieger, alle Preise

    Hier sehen Sie noch mal alle Channel Champions 2008 auf Seite der Hersteller, der Distributoren und der Reseller übersichtlich in einer Tabelle zusammengefasst. …mehr

  • Bundesregierung lehnt Brüssels Plan für EU-Telekomregulierer ab

    BERLIN (Dow Jones)--Deutschland lehnt Pläne der EU-Kommission zur künftigen Telekommunikationsregulierung in Europa ab und sieht Unterstützung aus weiteren wichtigen Ländern der Europäischen Union (EU) für seine Haltung. Die Pläne würden "de facto auf eine europäische Regulierungsbehörde hinauslaufen, die wir ablehnen", sagte Wirtschaftsstaatssekretär Bernd Pfaffenbach bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Berlin. …mehr

  • Apples iPhone - der Fachhandel steht parat

    Wird das iPhone ein Verkaufsschlager? Wir fragten einen Experten aus der Branche. …mehr

  • Airbus erhält erste Order von Privatunternehmen für VIP 350XWB

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • UPDATE: Telekom Austria mit starkem Wettbewerb konfrontiert

    (NEU: Details, Analystenmeinung, Aktienkurs) Von Herbert Dietrichstein Dow Jones Newswires …mehr

  • NEC reduziert Nettoverlust im 3. Quartal

    TOKIO (Dow Jones)--Die NEC Corp hat ihren konsolidierten Nettoverlust im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahrs reduziert. Es seien Kosteneinsparungen erzielt worden, verlustreiche Auslandstöchter abgestoßen worden und die Chip-Sparte habe geringere Verluste gemacht, hieß es in der Mitteilung vom Mittwoch. …mehr

  • Daimler kauft Hamburgs Anteile an EADS-Holding für 450 Mio EUR

    STUTTGART (Dow Jones)--Die Daimler AG muss von Hamburg die Anteile an der Beteiligungsgesellschaft DCLRH übernehmen, in der die EADS-Beteiligung des Automobilkonzerns gebündelt ist. Für den knapp 6-prozentigen Anteil an der DaimlerChrysler Luft- und Raumfahrt Holding AG zahle der Stuttgarter Konzern den vereinbarten Mindestpreis von 450 Mio EUR in bar, bestätigte ein Sprecher der Finanzbehörde Hamburg einen Bericht der "Financial Times Deutschland" am Mittwoch. …mehr

  • UPDATE: Sondereinflüsse belasten Bertelsmann nach 9 Monaten

    (NEU: Details) Von Archibald Preuschat Dow Jones Newswires …mehr

  • EADS/Gallois: Es gibt keine Gespräche mit Katar ... (zwei)

    Die Zeitung hatte am Dienstag unter Berufung auf Angaben von Gallois berichtet, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern entsprechende Gespräche mit Katar führe. …mehr

  • Nokia N82: 5-Megapixler mit GPS und WLAN

    Nokia hat den neuesten Spross seiner Nseries vorgestellt. Das N82 beeindruckt durch technische Raffinessen: 5-Megapixel-Kamera, WLAN, HSDPA und A-GPS machen aus dem Barrenhandy den idealen Begleiter im Alltag. Nokia hat mit der Auslieferung begonnen, allerdings hat so viel Technik ihren Preis. …mehr

  • EADS/Gallois: Es gibt keine Gespräche mit Katar über Einstieg

    Von Kirsten Bienk Dow Jones Newswires …mehr

  • Infineon sieht keine Gefahr Geld bei Qimonda nachzuschießen

    NEUBIBERG (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG sieht "keine Gefahr", bei der Speicherchiptochter Qimonda Kapital nachschießen zu müssen. "Es gibt absolut keine Gefahr, dass das passieren wird", sagte Infineon-Finanzvorstand Peter Fischl am Mittwoch während einer Telefonkonferenz zu den Jahreszahlen des Halbleiter-Konzerns. Fischl verwies dabei auf die Cash-Position und die erwarteten Mittelzuflüssse aus dem operativen Geschäft bei Qimonda. …mehr

  • Infineon präzisiert Qimonda-Verkaufspläne in nächsten Quartalen

    NEUBIBERG (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG will ihre Pläne für die angekündigte weitere Reduzierung ihres Qimonda-Anteils "in den kommenden Quartalen" präzisieren. Das sagte Finanzvorstand Peter Fischl am Mittwoch während einer Telefonkonferenz zu den Jahreszahlen des Halbleiterkonzerns. Die Trennung vom volatilen Geschäft der Speicherchiptochter steht im Blickpunkt von Anlegern und Analysten. …mehr

  • SBS Software will Partnernetz ausbauen

    Der baden-württembergische ERP-Lieferant SBS Software sucht für die Regionen Niedersachsen, Hamburg, Mecklenburg Vorpommern sowie im Süden weitere Fachhandelspartner. …mehr

  • Infineon: Margen-Ziel 09 auf derzeitigem Dollar-Niveau erreichbar

    NEUBIBERG (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG hält ihre Margenziele für die kommenden zwei Jahre auch auf dem derzeit schwachen Dollar-Niveau für erreichbar. Das sagte der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Ziebart am Mittwoch in einer Telefonkonferenz zu den Jahreszahlen des DAX-Konzerns. Es werde zwar schwierig, aber eine EBIT-Marge von 10% für Infineon ohne die Speichertochter Qimonda sei erreichbar. …mehr

  • Virtualisierung

    Nach Oracle: auch VMware mit kostenloser Software

    Nachdem Oracle gestern eine frei verfügbare Virtualisierungsplattform ins Netz gestellte hatte, kontert nun der Marktführer VMware mit einer eigenen voll funktionsfähigen kostenlosen Virtualisierungslösung. …mehr

  • euro adhoc: Conergy AG / Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1 Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    =------------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Angaben zum Mitteilungspflichtigen: =---------------------------------- Name: Deutsche Bank Aktiengesellschaft Sitz: Frankfurt Staat: Deutschland Angaben zum Emittenten: =---------------------- Name: Conergy AG Adresse: Anckelmannsplatz 1, 20537 Hamburg Sitz: Hamburg Staat: Deutschland 14.11.2007 Die Deutsche Bank AG, Frankfurt, Deutschland, hat uns am 13.11.2007 gemäß §§ 21 Abs. 1, 24 WpHG i.V.m. § 32 Abs. 2 InvG mitgeteilt, dass ihre Tochtergesellschaft DWS Investment GmbH, Frankfurt, Deutschland, am 9. November 2007 die Schwelle von 5% der Stimmrechte an der Conergy AG überschritten hat und nunmehr einen Stimmrechtsanteil von 5,13% hält (dies entspricht 1.800.235 Stimmrechten). Ende der Mitteilung euro adhoc 14.11.2007 10:20:27 =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Infineon: Buchverlust aus Qimonda-Verkauf im 4Q bei 84 Mio EUR

    NEUBIBERG (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG hat aus der Zweitplatzierung von Qimonda-Anteilen im vierten Quartal einen Buchverlust von 84 Mio EUR verbucht. Das sagte der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Ziebart am Mittwoch in einer Telefonkonferenz zu den Jahreszahlen des DAX-Konzerns. Insgesamt hatte Infineon im vierten Quartal Netto-Sonderaufwendungen von 94 Mio EUR ausgewiesen. …mehr

  • Bertelsmann steigert nach 9 Monaten operating ... (zwei)

    Die Summe der belastenden Sondereinflüsse belief sich in den ersten neun Monaten auf 388 Mio EUR, deutlich mehr als die 56 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. Hier spiegeln sich die Belastungen durch Vergleiche im Zusammenhang mit der Musiktauschbörse Napster wider, über die bereits zum Halbjahr berichtet wurde. Im zurückliegenden dritten Quartal fiel außerdem eine Kartellbuße gegen den Werbezeitvermarkter der deutschen RTL-Sender IP Deutschland von 96 Mio EUR an. …mehr

  • SAP hat keine Anzeichen für Verfehlung der Umsatzprognose 2007

  • UPDATE: Infineon weitet Verluste wegen Qimonda deutlich aus

    (NEU: Händlereinschätzung, Aktienkurs, Hintergrund, Details) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Bertelsmann steigert nach 9 Monaten operating EBIT leicht

    Von Archibald Preuschat Dow Jones Newswires …mehr

  • Finanzierungsaufwendungen schmälern ersol-Gewinn ... (zwei)

    Auch beim Umsatz blieb die in Erfurt ansässige Gesellschaft trotz einer Zunahme um 5,8% mit 36,66 (34,66) Mio EUR hinter der Konsensprognose von 38,2 Mio EUR zurück. Regional betrachtet sei der Umsatz im dritten Quartal vor allem im europäischen Ausland (22,9%; 3Q 2006: 15,4%) und Nordamerika (8,0% nach 1,1%) gestiegen. Beide Zahlen spiegeln laut ersol die regen Geschäftsaktivitäten des Konzerns in Spanien und USA wider. …mehr

  • UPDATE: Qantas bestellt bis zu 188 Flugzeuge bei Airbus/Boeing

    (NEU: Details) Von Bill Lindsay DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • TABELLE/erSol Solar Energy AG - 3. Quartal und 9 Monate 2007

    === erSol Solar Energy AG - Erfurt 3. Quartal (30.9.) 2007 2006 Umsatz 36,678 Mio 34,663 Mio EBITDA -a 9,159 Mio 8,551 Mio EBITDA-Marge 25% 24,7% EBIT -b 6,383 Mio 6,203 Mio EBIT-Marge 17,4% 17,9% Ergebnis vor Steuern 2,289 Mio 6,817 Mio Ergebnis nach Steuern 1,790 Mio 4,245 Mio verwässertes Erg/Aktie 0,18 0,43 9 Monate (30.9.) 2007 2006 Umsatz 106,503 Mio 96,049 Mio EBITDA -a 23,857 Mio 23,283 Mio EBITDA-Marge 22,4% 24,2% EBIT -b 16,004 Mio 16,840 Mio EBIT-Marge 15,0% 17,5% Ergebnis vor Steuern 10,614 Mio 16,569 Mio Ergebnis nach Steuern 6,930 Mio 10,732 Mio verwässertes Erg/Aktie 0,69 1,10 a: Earnings before interest, taxes, depreciation and amortisation. b: Earnings before interest and taxes. - Angaben in EUR, Marge in Prozent. === DJG/bam/jhe …mehr

  • Finanzierungsaufwendungen schmälern ersol-Gewinn im 3. Quartal

    ERFURT (Dow Jones)--Die ersol Solar Energy hat mit einem Nachsteuerergebnis von 1,79 (4,25) Mio EUR im dritten Quartal die Erwartung der Analysten verfehlt. Diese hatten für den Hersteller siliziumbasierter Photovoltaikprodukte im Mittel ein Ergebnis nach Steuern von 2,6 Mio EUR vorhergesagt. …mehr

  • Infineon gibt verhaltene Prognose für 1. Quartal 2007/08

    NEUBIBERG (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG hat für das laufende erste Quartal des Geschäftsjahres 2007/08 einen verhaltenen Ausblick gegeben und einen Ergebnisrückgang angekündigt. Für das Gesamtjahr 2007/08 rechnet Infineon ohne Qimonda aber mit einer "beträchtlichen Verbesserung" des EBIT im Vergleich zum abgelaufenen Geschäftsjahr. Infineon wolle damit einen "großen Schritt in Richtung unseres Ziels von 10% EBIT-Marge für das kommende Geschäftsjahr 2008/09 machen", wird der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Ziebart am Mittwoch in der Mitteilung zitiert …mehr

  • Q-Cells übertrifft im 3. Quartal Analystenerwartungen (zwei)

    Die Produktion von Q-Cells nahm in den ersten neun Monaten 2007 um 42% auf 256,6 (180,1) Megawatt-Peak (MWp) zu. Im dritten Quartal lag die Menge dank des Anlaufens der neuen Produktionslinie V mit 96,8 MWp deutlich über dem Produktionsvolumen des vorangegangenen Quartals (81,8 MWp), wie der Solarzellenhersteller im Neunmonatsbericht schreibt. …mehr

  • Nile Air bestellt neun Airbus A321

    DUBAI (Dow Jones)--Die ägyptische Fluglinie Nile Air hat neun Airbus A321 bestellt, teilte das Tochterunternehmen der European Aeronautic Defence and Space Co (EADS) am Mittwoch mit. Airbus machte keine Angaben zur Auftragshöhe. …mehr

  • KORREKTUR zu "*Q-Cells: Erg Kerngeschäft ohne ao 3Q ... "

    Die gegen 7.06 Uhr gesendete Flash-Zeile lautet wie folgt richtig: …mehr

  • Q-Cells übertrifft im 3. Quartal Analystenerwartungen

    THALHEIM (Dow Jones)--Der Solarzellenhersteller Q-Cells hat im dritten Quartal sowohl Umsatz als auch die Ergebnisse deutlich gesteigert und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Umsatz wuchs um 61% auf 226,7 Mio EUR, teilte die in Thalheim ansässige Q-Cells AG am Mittwoch mit. Beobachter hatten im Mittel mit 208,1 Mio EUR gerechnet. …mehr

  • Infineon weitet Verluste im 4Q wg Qimonda deutlich aus (zwei)

    Damit wies der DAX-Konzern auch im Gesamtjahr 2006/07 Verluste aus. Bei einem Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr um 3% auf 7,68 Mrd EUR lag das EBIT bei minus 256 (Vj minus 15) Mio EUR und das Nettoergebnis bei minus 368 (minus 268) Mio EUR. …mehr

  • ersol sieht Umsatz 07 am unteren Ende ... (zwei)

    Vor dem Hintergrund der Entscheidung im Bereich ersol Modules, den Einstieg in die mikromorphe Technologie schon 2008 vorzubereiten und die Produktionsaufnahme der rein amorphen Modulgeneration zu verschieben, senkte ersol die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2008. Man rechne zwar mit ersten Erträgen aus dem Dünnschicht-Bereich, diese würden jedoch geringer ausfallen als zum Jahresanfang 2007 prognostiziert. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

  • TABELLE/Q-Cells AG - 3. Quartal und 9 Monate 2007

    === Q-Cells AG - Thalheim 3. Quartal (30.9.) 2007 2006 Umsatz 226,69 Mio 140,82 Mio operatives Ergebnis 50,22 Mio 35,03 Mio Ergebnis vor Steuern 49,06 Mio 33,64 Mio Ergebnis nach Steuern 33,62 Mio 24,57 Mio Ergebnis nach Dritten 33,90 Mio 24,87 Mio Gewinn je Aktie (verwässert) 0,29 0,31 9 Monate (30.9.) Umsatz 577,09 Mio 383,90 Mio operatives Ergebnis 131,11 Mio 90,92 Mio Ergebnis vor Steuern 151,82 Mio 87,22 Mio Ergebnis nach Steuern 109,92 Mio 62,01 Mio Ergebnis nach Dritten 111,19 Mio 62,40 Mio Gewinn/Aktie (verwässert) 1,01 0,79 - Alle Angaben in EUR. === DJG/bam/smh …mehr

  • Telekom Austria verringert im 3Q operatives Ergebnis ... (zwei)

    Im Festnetzbereich konnte die Anzahl der Internet-Breitbandkunden um 7,8% erhöht werden, teilte Telekom Austria weiter mit. Der Sprachtelefonie-Marktanteil stieg hauptsächlich wegen der Konsolidierung des alternativen Anbieters eTel auf 60,5% von 57,3%. Aufgrund der Neudefinition des Österreichischen Sprachtelefoniemarktes zeige die Telekom Austria jedoch beginnend mit dem dritten Quartal einen geringeren Marktanteil. …mehr

  • ersol sieht Umsatz 07 am unteren Ende von 148-155 Mio EUR

    ERFURT (Dow Jones)--Die ersol Solar Energy AG hat ihre Umsatzprognose 2007 präzisiert. Demnach sieht sie den Umsatz nun am unteren Ende der bisher prognostizierten Spanne von 148 Mio bis 155 Mio EUR. Die in Erfurt ansässige Gesellschaft bekräftigte unterdessen am Mittwoch bei Vorlage des Neunmonatsberichts, im Gesamtjahr ein EBIT von mindestens 20 Mio EUR zu erreichen. …mehr

  • Q-Cells erhöht Umsatzprognose für 2008 auf rund 1,2 Mrd EUR

    BITTERFELD (Dow Jones)--Das Solarunternehmen Q-Cells hat seine Umsatzprognose für 2008 erhöht. Die in Thalheim ansässige Gesellschaft erwartet nun rund 1,2 Mrd EUR Umsatz nach bisher in Aussicht gestellten mindestens 1 Mrd EUR. Vor Berücksichtigung des Ergebnisbeitrages aus der Beteiligung an dem norwegischen Siliziumproduzenten REC Renewable Energies werde eine Umsatzrendite von 14% angestrebt. …mehr

  • Infineon weitet Verluste im 4Q wg Qimonda deutlich aus

    NEUBIBERG (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG hat im vierten Quartal 2006/07 belastet von Verlusten bei der Speicherchip-Tochter operativ und netto einen deutlichen Verlust ausgewiesen. Bei einem Umsatz von 1,838 (Vorjahr: 2,290) Mrd EUR sei auf Konzernebene ein EBIT von minus 241 (minus 223) Mio EUR erwirtschaftet worden, teilte der Halbleiter-Konzern am Mittwoch mit. Der Nettogewinn belief sich auf minus 280 Mio EUR nach einem Verlust von 229 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. …mehr

  • ERS/ersol Solar Energy AG/Termin

    ersol Solar Energy AG Typ: Veröffentlichung des Konzern-/Jahresabschluss DATUM: 2008-03-28+01:00 Ort: Erfurt Beschreibung: Capital Markets Day (Bilanzpresse- und Analystenkonferenz) Typ: Veröffentlichung des 3-Monatsabschluss DATUM: 2008-05-15+01:00 Ort: Erfurt Beschreibung: Veröffentlichung Zwischenbericht zum 31. März 2008 Typ: Hauptversammlung DATUM: 2008-06-03+01:00 Ort: Erfurt Beschreibung: Ordentliche Hauptversammlung Typ: Veröffentlichung des 6-Monatsabschluss DATUM: 2008-08-14+01:00 Ort: Erfurt Beschreibung: Veröffentlichung Zwischenbericht zum 30. Juni 2008 Typ: Veröffentlichung des 9-Monatsabschluss DATUM: 2008-11-14+01:00 Ort: Erfurt Beschreibung: Veröffentlichung Zwischenbericht zum 30. September 2008 …mehr

  • TABELLE/Telekom Austria AG - 3. Quartal 2007

    === Telekom Austria AG - Wien, Österreich 3. Quartal (30.9.) 2007 2006 Umsatz 1.277 Mio 1.230 Mio EBITDA -a 521,2 Mio 551,2 Mio Betriebsergebnis 257,8 Mio 282,9 Mio Nettoergebnis 173,7 Mio 213,6 Mio Ergebnis/Aktie 0,39 0,45 Anlagenzugänge 158,1 Mio 148,5 Mio -a: Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization. - Angaben in EUR. === DJG/hed/nas …mehr

  • Telekom Austria verringert im 3Q operatives Ergebnis und Gewinn

    WIEN (Dow Jones)--Die Telekom Austria AG (TA), Wien, hat im dritten Quartal des laufenden Jahres Rückgänge bei operativem Ergebnis und Nettoüberschuss verzeichnet. Während das EBIT auf 257,8 (282,9) Mio EUR sank, reduzierte sich der Nettoüberschuss gegenüber dem Vorjahr auf 173,7 (213,6) Mio EUR, teilte der österreichische Telekommunikationskonzern am Mittwoch mit. Analysten hatten mit einem EBIT von 238,5 Mio EUR und einem Nettogewinn von 163,4 Mio EUR gerechnet. …mehr

  • HUGIN AD-HOC/Q-Cells AG: Q-Cells AG veröffentlicht Neun-Monats-Bericht: Umsatz +50 % sowie EBIT +44 %; Prognose für 2008 und 2009 angehoben

    Bitterfeld-Wolfen, 14. November 2007 - Die Q-Cells AG (QCE; WKN 555866) hat den Bericht für die ersten neun Monate des Jahres 2007 vorgelegt. Der weltweit zweitgrößte Solarzellenhersteller konnte seinen Wachstumskurs weiter fortsetzen und die Produktion in den ersten neun Monaten des Jahres 2007 auf 256,6 Megawattpeak (MWp) (Vorjahreszeitraum: 180,1 MWp) steigern. Dies entspricht einem Zuwachs von 42 % gegenüber den ersten neun Monaten des Jahres 2006. Aufgrund des Anlaufens der neuen Produktionslinie V lag die Produktionsmenge im dritten Quartal 2007 mit 96,8 MWp deutlich über dem Produktionsvolumen des vorangegangenen Quartals (81,8 MWp). Der Umsatz erhöhte sich in den ersten neun Monaten des Jahres um 50 % auf 577,1 Mio. Euro (383,9 Mio. Euro). Im dritten Quartal lag der Umsatz bei 226,7 Mio. Euro, dies entspricht einer Steigerung von 61 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum bzw. 21 % gegenüber dem zweiten Quartal 2007. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) für die ersten neun Monate wuchs um 44 % auf 131,1 Mio. Euro (90,9 Mio. Euro). Das EBIT für das dritte Quartal 2007 betrug 50,2 Mio. Euro und stieg damit um 43 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum bzw. um 13 % gegenüber dem Vorquartal. Die EBIT-Marge (bezogen auf Umsatz und Bestandsveränderung) konnte damit - sowohl im Vergleich zum Vorjahreszeitraum als auch im Vergleich zum zweiten Quartal 2007 - mit rd. 23 % auf hohem Niveau stabil gehalten werden. Der Periodenüberschuss für die ersten drei Quartale belief sich insgesamt auf 111,2 Mio. Euro (62,4 Mio. Euro). Dies entspricht einem Wachstum von 78 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für das dritte Quartal wird ein Überschuss von 33,9 Mio. Euro ausgewiesen, eine Steigerung von 36 % gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Periodenüberschuss für das zweite und dritte Quartal beinhaltet außerordentliche Ergebnisbeiträge aus der REC-Beteiligung in Höhe von 10,5 Mio. Euro (Q2) bzw. -3,2 Mio. Euro (Q3). Im Kerngeschäft (ohne außerordentliche und ordentliche REC-Ergebnisbeiträge) liegt das Ergebnis im dritten Quartal mit 33,3 Mio. Euro ca. 23 % über dem bereinigten Periodenüberschuss des zweiten Quartals (27,1 Mio. Euro). Die Exportquote konnte im Zuge der weiteren Internationalisierung auf 59,5 % gesteigert werden und hat damit das für das Gesamtjahr gesetzte Ziel vorzeitig erreicht. Auf der Basis der aktuellen Zahlen bekräftigt die Q-Cells AG die Prognose für das Geschäftsjahr 2007. Bei einem Produktionsvolumen von ca. 370 MWp und einem Umsatz von deutlich über 800 Mio. Euro rechnet das Unternehmen mit einem Jahresergebnis im Kerngeschäft von ca. 120 Mio. Euro. Darüber hinaus erhöht sich das Jahresergebnis um die Beiträge aus der REC-Beteiligung. Für das Jahr 2008 erwartet die Q-Cells AG nunmehr ein deutlich höheres Umsatzvolumen von ca. 1,2 Mrd. Euro (bislang: mindestens 1 Mrd. Euro). Vor Berücksichtigung des REC-Ergebnisbeitrages strebt das Unternehmen eine Umsatzrendite von 14 % an. Die Umsatzerwartung für das Jahr 2009 passt Q-Cells ebenfalls deutlich nach oben an und erhöht das Umsatzziel von mindestens 1,4 Mrd. Euro auf ca. 1,7 Mrd. Euro. Im Jahr 2010 erwartet die Q-Cells AG ein Produktionsvolumen im Kerngeschäft von über 1 GWp sowie von 400 bis 600 MWp im Dünnschichtbereich. Der Bericht zum 30. September 2007 und eine aktuelle Unternehmenspräsentation stehen auf den Internetseiten der Q-Cells AG (www.q-cells.de) im Investor Relations-Bereich zum Download bereit. Zusatzinformationen: ISIN: DE0005558662 Amtlicher Markt / Prime Standard; Frankfurter Wertpapierbörse Firmensitz: Bundesrepublik Deutschland Q-Cells Aktiengesellschaft Stefan Lissner Leiter Investor Relations Guardianstraße 16 06766 Bitterfeld-Wolfen investor@q-cells.com Tel.: +49 - (0)3494 - 6699 10101 =-- Ende der Mitteilung --- Q-Cells AG OT Thalheim, Guardianstr. 16 Bitterfeld-Wolfen Deutschland WKN: 555866; ISIN: DE0005558662; Index: CDAX, GEX, Prime All Share, TecDAX; Notiert: Amtlicher Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Bayerische Börse München, Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Börse Stuttgart; http://www.q-cells.com Copyright © Hugin ASA 2007. All rights reserved. …mehr

  • EDF plant Gebot für Gasimporteur Distrigaz - Handelsblatt

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der französische Energiekonzern Electricité de France SA (EDF) ist an Zukäufen interessiert und nimmt das erste Projekt in Angriff. EDF-Verwaltungsratsvorsitzender Pierre Gadonneix kündigte im "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) eine Offerte für den belgischen Gashändler und -importeur Distrigaz an. "Wir werden ein Angebot abgeben", sagte der Manager. …mehr

  • Qantas bestellt bis zu 188 Flugzeuge bei Airbus und Boeing

Zurück zum Archiv