Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 16.01.2008

  • SAP strebt vollständige Übernahme von Business Objects an

    PALO ALTO (Dow Jones)--Die SAP AG strebt die vollständige Übernahme von Business Objects SA an. Das sagte der SAP-Vorstandsvorsitzende Henning Kagermann am Mittwoch während einer Pressekonferenz im kalifornischen Palo Alto. SAP wolle die hundertprozentige Kontrolle bei dem französischen Softwarehersteller, das mache "das Leben deutlich einfacher". SAP müsse nun aber erstmal abwarten, wie viele Aktien in der bis zum 29. Januar verlängerten Angebotsfrist noch angedient werden. …mehr

  • Vor allem die Jungen reduzieren TV-Konsum

    Fernsehen kämpft mit Zuschauerschwund

    Der TV-Konsum in Deutschland ist im vergangenen Jahr erstmals in diesem Jahrzehnt zurückgegangen. Laut media control sank die durchschnittliche tägliche Sehdauer 2007 um vier Minuten auf 208 Minuten.  …mehr

  • In eigener Sache

    Willkommen auf Ihrer neuen ChannelPartner.de!

    Unsere Website hat ein neues Gesicht: Die Navigation ist übersichtlicher, die Orientierung klarer, das Design modern. In den letzten Monaten haben wir viel Zeit in die Entwicklung eines Informationsportals für den ITK- und CE-Handel gesteckt, der auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Wir wollen, dass Sie Ihr Zeitbudget für den Besuch von channelpartner.de optimal einsetzen können und schnell an jene Informationen kommen, die für Ihr Geschäft wichtig und relevant sind. …mehr

  • Dr. T.'s Sprechstunde

    Was Sex und DSL gemeinsam haben

    Ohne Sex lässt sich heute nicht mal mehr ein USB-Stick verkaufen - geschweige denn ein DSL-Anschluss mit Doppelflat. Diese Erfahrung hat schon so manchen Fachhändler … …mehr

  • Das "beliebteste IT-Gadget"

    Asus' EeePC kommt am 24. Januar 2008 nach Deutschland

    Asus bringt den EeePC 4G nun auch nach Deutschland und Österreich. Der Startschuss ist am 24. Januar 2008 um 17 Uhr... …mehr

  • Trends der Betriebliche Altersvorsorge 2008

    Mehrkosten und Bürokratie drohen

    Der Betrieblichen Altersvorsorge drohen durch neue Regelungen ein höherer Verwaltungsaufwand und größere Komplexität. …mehr

  • Kostenpunkt: Eine Milliarde Dollar

    Sun will MySQL übernehmen

    Sun Microsystems übernimmt MySQL AB für rund eine Milliarde Dollar. Wie der US-IT-Anbieter mitteilte, werde damit die Position von Sun Microsystems im Internetbereich gestärkt. MySQL ist im Bereich der quelloffenen oder so genannten Open Source Software tätig. Populär ist die Gesellschaft für das Datenbankverwaltungssystem mit dem Namen MySQL. …mehr

  • Distributionsabkommen

    Computerlinks holt sich Virtualisierungsspezialisten an Bord

    Computerlinks hat einen Distributionsvertrag mit dem Virtualisierungsspezialisten RES Software abgeschlossen. Zur „Einweihung“ folgt im Februar eine Roadshow.  …mehr

  • Hans-Peter Bauer

    Neuer Zentraleuropa-Chef bei McAfee

    Hans-Peter Bauer ist neuer Vice President Central und Eastern Europe München, 16. Januar 2008. Mit Hans-Peter Bauer hat der ITSicherheitsspezialist McAfee die neu geschaffene Position des Vice President Central und Eastern Europe besetzt. Damit ist Bauer verantwortlich für die Entwicklung des Vertriebs in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zusätzlich soll er das boomende Geschäft in Osteuropa weiter ausbauen. In seiner neuen Position berichtet er direkt an den Vice President EMEA, Mike Dalton, in UK. Bauer bringt eine mehr als 20jährige Erfahrung in der IT-Branche mit: Nach verschiedenen Führungspositionen bei Symantec, Macromedia und Adobe war er zuletzt als VP EMEA für den Enterprise-Bereich bei Juniper Networks verantwortlich. Hans-Peter Bauer hat seine Stelle in der Münchner Deutschland- Zentrale von McAfee zum 01. Januar 2008 angetreten. …mehr

  • UPDATE: Siemens vertagt Entlastung von Vorständen bis auf Löscher

    (NEU: Hintergrund, Details) …mehr

  • Sicherheitsspezialist lädt ein

    Sophos geht auf Fachhandelstour

    Der Sicherheitsepzialist Sophos lädt im Februar 2008 zur kostenlosen Channel-Roadshow. Dabei schaut der Hersteller in sieben Städten vorbei.  …mehr

  • Cardo scala rider Q2: Bluetooth-Headset für Motorradfahrer

    Cardo Systems hat ein Bluetooth-Headset für Motorradfahrer vorgestellt, das unterwegs Telefonate und Gespräche mit dem Sozius oder anderen Fahrern in der Umgebung erlaubt. Die Kopfhörer sind speziell an die Bedürfnisse von Helmträgern angepasst. Sprachsteuerung ermöglicht die grundlegende Bedienung des Handys per Befehl. …mehr

  • Entlastung der Siemens-Vorstände (außer Löscher) vertagt - SZ

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Zahlreiche ehemalige und aktuelle Vorstände der Siemens AG sollen wegen der Schmiergeldaffäre offenbar auf der Hauptversammlung des Konzerns am 24. Januar nicht entlastet werden. Wie die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) am Mittwoch unter Berufung auf Angaben aus dem Aufsichtsrat in ihrem Internet-Portal berichtet, soll bei allen Vorständen - mit Ausnahme des Vorstandsvorsitzenden Peter Löscher - die Entscheidung vertagt werden, damit keine Diskussion über einzelne Manager beginnt. …mehr

  • ver.di fordert 6,5% mehr Lohn für T-Punkt-Mitarbeiter

    BERLIN (Dow Jones)--Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert für die 5.500 Beschäftigten in den T-Punkten der Deutschen Telekom 6,5% mehr Lohn. Dem Unternehmen gehe es prächtig, begründete ver.di-Verhandlungsführer Lothar Schröder die Forderung vor Beginn der 1. Runde der Gehaltstarifverhandlungen. Die Beschäftigten müssten endlich an dieser Entwicklung teilhaben. Angestrebt werde eine Laufzeit von zwölf Monaten. …mehr

  • Offerte überraschend auf 19,375 Dollar pro Aktie aufgestockt

    Oracle kauft BEA Systems im zweiten Anlauf

    Der SAP-Konkurrent Oracle setzt seine aggressive Einkaufstour fort und übernimmt den amerikanischen Softwarespezialisten BEA Systems. Den Kaufpreis stockte Larry Ellison überraschend noch einmal auf 8,5 Milliarden Dollar auf. …mehr

  • Cell-Prozessor verkürzt Videokodierung

    Toshiba demonstriert Laptop mit PS3-Superchip

    Der Elektronikkonzern Toshiba hat eine leistungsmäßig stark aufgerüstete Variante des Notebooks Qosimo G45 vorgestellt, das neben dem Hauptprozessor einen Cell-Chip integriert hat. Der Cell-Prozessor wurde von IBM in Kooperation mit Toshiba und Sony entwickelt und kommt beispielsweise als Herzstück der Playstation 3 (PS3) zum Einsatz. Im G45 verrichtet der Chip unter anderem die Arbeit der Videokodierung mit einer beachtlichen Geschwindigkeit, wie das Branchenportal Cnet berichtet. …mehr

  • UPDATE: Oracle übernimmt BEA Systems für rund 8,5 Mrd USD

    (NEU: Details und Hintergrund) …mehr

  • BMWi/Otremba: Werden Förderpolitik nach Nokia-Entscheidung prüfen

    BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung ist nach Angaben von Walther Otremba, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium (BMWi), schockiert über die Werkschließung durch Nokia in Bochum und wird dies als Anlass zur Überprüfung der Förderpolitik nehmen. "Wir sind auch schockiert, dass Nokia die Fristen so eng ausgenutzt hat, die Förderung mitgenommen hat und jetzt die Menschen alleine stehen lässt", sagte Otremba am Mittwoch in Berlin auf Fragen von Journalisten am Rande einer Veranstaltung des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Berlin. …mehr

  • Groß, größer, Panasonic

    Erster Plasma-TV mit 150 Zoll

    Weltrekord auf der diesjährigen CES: Panasonic stellt das weltweit größte Plasma Display vor. Mit 150 Zoll in der Diagonale erreicht der Gigant unter den Plasma Displays bisher unbekannte Dimensionen. Der riesige Bildschirm überzeugt mit einer nie gesehenen Auflösung von 8,84 Megapixel (4.096 x 2.160) - das entspricht der vierfachen Full HD-Auflösung (1.920 x 1.080). Mit seiner perfekten Darstellung bewegter Bilder und der naturgetreuen Farbwiedergabe garantiert der Prototyp spektakuläre Eindrücke auf einer Breite von 3,35 Metern und einer Höhe von 1,87 Metern. Die beeindruckende Live-Darstellung von Menschen in Lebensgröße ist nur ein Beispiel dieser erstklassigen Performance. Als Marktführer im Bereich großformatiger Plasma Displays präsentiert Panasonic auf der CES weitere bahnbrechende Neuentwicklungen. Die als „Double Efficiency“ bezeichnete Technik, die in Las Vegas bereits in einem 42 Zoll Plasma Panel präsentiert wurde, trägt effektiv dazu bei, den Stromverbrauch zu senken. Auch bei der Entwicklung immer flacherer und immer leichterer Plasma-Tvs setzen die Neuvorstellungen von Panasonic neue Maßstäbe. Das Potenzial der Plasma-Technologie ist durch diese Innovationen noch lange nicht ausgereizt. High Definition TV wird allen Prognosen zufolge in naher Zukunft zunehmend an Bedeutung gewinnen, ebenso wie das mittlerweile von den meisten Hollywood-Filmstudios bevorzugte HD-Format Blu-ray. Auch in der professionellen Anwendung wird der Einsatz der Plasma-Technologie u.a. in den Bereichen Medizin, Bildung und öffentlicher Kommunikation weiter zunehmen. Somit wird die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Plasma Displays weiter ansteigen. Sie stehen für eine kontrastreiche und natürliche Farbwiedergabe, perfekt dargestellte Bewegungen und weiträumige Blickwinkel. Panasonic wird die Forschung und Entwicklung weiter verstärken, um der Plasma-Technologie neue Wege zu eröffnen. Dabei steht aber nicht nur die kontinuierliche Verbesserung der Qualität der Produkte im Vordergrund, auch der Umweltgedanke leitet das Handeln des Elektronikherstellers. Panasonic war weltweit das erste Unternehmen, das komplett bleifreie Plasma Displays hergestellt hat. Eine lange Lebensdauer der Plasma Panels von 100.000 Stunden und eine umweltschonende Fabrikation sind weitere Resultate dieser Bestrebungen. …mehr

  • 10 bis 20 Dollar sind zuviel

    Kräftiger Preisverfall bei LED-Leuchten erwartet

    Mit 10 bis 20 Dollar das Stück sind LED-Leuchten noch bei Weitem zu teuer. Power Analog Microelectronics rechnet jedoch damit, dass die Preise in den nächsten 5 Jahren auf 2 Dollar fallen werden.  …mehr

  • Fokus auf teurere Modelle

    Sony Ericsson verkauft über 100 Mio. Handys

    Handy-Hersteller Sony Ericsson hat im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres die Gewinnerwartungen übertroffen, muss gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres aber einen Gewinnrückgang hinnehmen. 2007 konnte der Konzern erstmals die Schwelle von 100 Mio. verkauften Mobiltelefonen durchbrechen. Entgegen den Erwartungen liegt der Vorsteuergewinn im vierten Quartal statt nur 459 Mio. Euro bei 501 Mio. Euro, was dem Niveau des Vorjahres (502 Mio. Euro) entspricht. Die Netto-Überschusszahlen des vierten Quartals aus dem Vorjahr liegen mit 447 Mio. Euro gegenüber 373 Mio. Euro 2007 aber deutlich höher. Einen Rückgang verzeichnet Sony Ericsson auch im Umsatz mit 3,77 Mrd. Euro gegenüber 3,78 Mrd. Euro 2006. …mehr

  • KF600: GSM-Version des LG Venus für Europa?

    Das im Oktober 2007 vorgestellte LG Venus (VX8800) soll demnächst als GSM-Version in den Handel kommen. Der Slider verfügt auf der Vorderseite über zwei Displays, von denen das untere den herkömmlichen Navkey ersetzt und zur Steuerung des Mediaplayers genutzt werden kann. Bleibt letztlich die Frage, ob das KF600 auch in den deutschen Handel kommt. …mehr

  • 19 Hersteller vertreten

    Online-Messe bei DNS

    Der Value Added Distributor (VAD) aus Fürstenfeldbruck (FFB) bei München lädt Reseller zu seiner ersten virtuellen Messe ein. Vom 25. Februar bis 23. Mai präsentiert dort DNS Produkte von 19 Herstellern. Dabei geht es um Themen wie Virtualisierung, Security, Storage und das zur Verfügung Stellen von Apllikationen sowie um Energieeffizienz und Green IT.  …mehr

  • Oracle übernimmt BEA Systems für rund 8,5 Mrd USD

    REDWOOD CITY (Dow Jones)--Die Oracle Corp ist bei der geplanten Übernahme ihres Konkurrenten BEA Systems Inc, San Jose, zum Zuge gekommen. Wie der Software-Hersteller aus Redwood City am Mittwoch mitteilte, haben sich beide Unternehmen darauf geeinigt, dass Oracle alle im Umlauf befindlichen Aktien von BEA Systems zu einem Preis von 19,375 USD je Titel übernehmen wird. …mehr

  • Macworld Expo

    Das dünnste Notebook der Welt

    Das dünnste Notebook der Welt, eine drahtlose Netzwerk-Festplatte, mehr Funktionen für iPhone, iPod touch und Apple TV sowie ein Online-Videoverleih - das waren die Highlights der Macworld-Expo-Eröffnungsrede von Apple-Chef Steve Jobs.  …mehr

  • Kundenservice

    "Methoden deutscher Unternehmen sind konservativ"

    Deutsche Unternehmen haben sich bisher unzureichend auf bestehende Möglichkeiten virtueller Kundenberatung eingestellt. Noch immer geben über 80 Prozent der deutschen Betriebe einem kosten- und personalintensiven Kundendienst via Telefon oder Fax den Vorzug. Von den modernen, internetbasierenden Kommunikationskanälen hat sich bisher lediglich die E-Mail durchgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie 'Multichannel-Management' des Hamburger Software-Unternehmens novomind http://www.novomind.com . Darüber hinaus stünden Live-Chats, virtuelle Berater oder dynamische FAQ-Systeme zur Verfügung. "In Bezug auf den Kundendienst sind tatsächlich viele deutsche Unternehmen noch konservativ - insbesondere dann, wenn sie nicht aus dem Versandhandel kommen", meint Peter Samuelsen, Vorstandsvorsitzender bei novomind, auf Anfrage von pressetext. …mehr

  • Bundesregierung steht für intensive Gespräche mit Nokia bereit

    BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung steht nach eigenen Angaben "für intensive Gespräche" mit Nokia wegen der von dem Handyhersteller angekündigten Werksschließung in Bochum bereit. "Die Bundesregierung steht in ständigem Kontakt mit dem Unternehmen und steht für intensive Gespräche zur Verfügung, sollte das Unternehmen bereit sein, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken", erklärte Wirtschafts-Staatssekretär Hartmut Schauerte in einer Mitteilung am Mittwoch in Berlin. …mehr

  • Business- und Marketing-Sprech

    Powerpoint und der steigende Bullshit-Quotient

    Wie Business- und Marketing-Jargon Sprache und Geist beschädigen. …mehr

  • Aufruf der Infoworld

    Rettet XP!

    Mit "Save Windows XP" hat die amerikanische "InfoWorld", eine Schwesterpublikation von ChannelPartner, eine Petition zur Rettung des Vista-Vorläuferns gestartet.  …mehr

  • CE-Business Interaktiv & Service

    Hier ist Action angesagt!

    Hier können Sie selbst aktiv werden! Wollen Sie uns Ihre Meinung zu aktuellen Themen sagen? Wollen Sie sich per Web-TV über aktuelle Trends und Produkte informieren? Oder wollen Sie einfach etwas Spaß haben? Hier können Sie es! …mehr

  • Neuer Suchdienst

    ReputationDefender sorgt für weiße Weste im Web

    Das Suchsystem ReputationDefender ist in Deutschland an den Start gegangen. Das Programm beschäftigt sich für einen Unkostenbeitrag von zehn Euro monatlich mit der Auffindung von unangenehmen Informationen im Internet. "Zielgruppe von ReputationDefender sind ganz klar Privatpersonen. Diese stellen einen Rechercheauftrag an die Betreiber und erhalten einen monatlichen Bericht über die Ergebnisse", erklärt die Pressesprecherin von ReputationDefender auf Anfrage von pressetext. Speziell in Zeiten des Datenschutzkrieges im Web 2.0 sehen Medienrechtler in ReputationDefender eine brauchbare Erfindung. …mehr

  • Führerschein und Job weg

    Keine Arbeit für Trunkenbolde

    Führerscheinentzug kann für manche Arbeitnehmer auch den Verlust der Arbeitsstelle bedeuten. …mehr

  • 11,6 Milliarden Dollar für Equipment

    TFT LCD: Betriebsmittelsteigerung von 40 Prozent erwartet

    Nachdem die Investitionen im Vorjahr um 35 Prozent zurückgegangen sind, soll der Weltmarkt für TFT-LCD-Betriebsmittel 2008 laut DisplaySearch um 40 Prozent auf 11,6 Milliarden Dollar wachsen. …mehr

  • Airbus erhält Auftrag von Thai Air über 20 A321

    BANGKOK (Dow Jones)--Der Board der Thai Airways International hat den Plan genehmigt, 20 Flugzeuge des Typs A321 bei der EADS-Tochter Airbus zu bestellen. Zusätzlich sollen 14 Boeing-Maschinen des Typs 787 geleast werden, teilte die thailändische Airline am Mittwoch mit. Insgesamt will Thai Airways in den kommenden zehn Jahren 65 neue Flugzeuge kaufen. …mehr

  • BITKOM: EU-Pläne gefährden Telekommunikationssektor

    Der BITKOM lehnt die Pläne der Europäischen Kommission ab, Netze und Dienste in der Telekom-Branche trennen zu wollen. Der Verband befürchtet einen Rückgang der Investitionen in den Netzbetrieb. Durch die Marktöffnung im Festnetz habe sich gezeigt, dass der freie Wettbewerb zu Gunsten der Verbraucher funktioniere. Zugleich wurde der Aufbau einer neuen EU-Behörde kritisiert. …mehr

  • China Mobile ist das iPhone zu teuer

    China Mobile hat die Gespräche mit Apple über die Einführung des iPhones in China abgebrochen. Dies teilte das Unternehmen offiziell mit. Nach Aussage des Chefs der Datenservice-Sparte ist dem größten chinesischen Netzbetreiber die Beteiligung zu hoch, die Apple an den mit dem iPhone generierten Datenumsätzen fordert. …mehr

  • Quartalszahlen von Samsung liegen über den Erwartungen

    Die Gewinne von Samsung sind im 4. Quartal 2007 um 7 Prozent eingebrochen, dennoch lagen die Geschäftszahlen über den Erwartungen von Analysten. Zwar leidet der Hersteller unter dem anhaltenden Preisverfall in der Chipsparte, starke Geschäfte mit Flachfernsehern und Mobiltelefonen konnten den Rückgang jedoch nahezu ausgleichen. …mehr

  • Absatzrekord bei Sony Ericsson - 100 Millionen Handys in 2007

    Sony Ericsson erzielte im Gesamtjahr 2007 einen neuen Absatzrekord. Mehr als 100 Millionen Handys verkaufte der japanisch-schwedische Hersteller, allein im 4. Quartal gingen 30,8 Millionen Geräte über die Ladentische. Sinkende Verkaufspreise wirkten sich jedoch negativ auf die Finanzen aus. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Fachhandelsaktion

    30 Euro Tankgutschein von Eno

    Alle Fachhändler, die im Aktionszeitraum bis zum 31.01.2008 ein MotoRAZR2 zum gültigen Listenpreis kaufen bekommen einen 30 Euro-Gutschein von Aral dazu. Mit jeder Lieferung bekommt der Händler die Gutscheine, die er direkt an seine Kunden weitergeben kann. In Zeiten des teuren Benzins ein unschlagbares Kaufargument. Zum MotoRAZR2 gibt es natürlich auch das passende Paket an POS-Materialien, die sich einfach online bestellen lassen. Mehr Informationen gibt es direkt beim ENO-Ansprechpartner über die Hotline 05921/877440. Hintergrund ENO: Die ENO telecom GmbH ist einer der führenden Distributoren im ITK-Bereich und legt ihren Fokus auf den deutschen Fachhandel. Das Angebot umfasst Produkte und Support in den Bereichen Mobilfunk, Festnetz, Netze, Multimedia, Mobile Data sowie Navigation, Car Entertainment und Audio-/Video-Conferencing.  …mehr

  • Airbus will 2008 mehr als 470 Flugzeuge ausliefern (zwei)

    Im Einzelnen seien vergangenes Jahr 367 Flugzeuge der A320-Familie, sechs A300-Frachter, 79 A330/A340-Flugzeuge und erstmals auch der neue Airbus A380 ausgeliefert worden. …mehr

  • CP ePaper, Ausgabe 1-3/08

    Highlights: Ärger über Adobe, Samsungs Druckerstrategie, Überall-Internet, die drei Rollen der Führungskraft …mehr

  • Themen der neuen CP-Ausgabe

    Ärger über Adobe, Samsungs Druckerstrategie, Überall-Internet, die drei Rollen der Führungskraft

    Das und noch viel mehr können Sie in der neuen CP-Ausgabe 1-3/08 lesen - und hier kostenlos im ePaper! …mehr

  • MAN stellt klar: Aussagen zu 2007 sind Prognosen

    NEW YORK (Dow Jones)--Die MAN AG, München, hat Aussagen ihrer im Internet veröffentlichten Präsentation zum abgelaufenen Geschäftsjahr richtig gestellt. Bei den unter der Rubrik "Results 2007" genannten Zahlen handele es sich um die Prognosen für das am 31. Dezember beendete Geschäftsjahr 2007, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Mittwoch zu Dow Jones Newswires. …mehr

  • Airbus will 2008 mehr als 470 Flugzeuge ausliefern

    BLAGNAC (Dow Jones)--Die EADS-Tochter Airbus will im Jahr 2008 mehr als 470 Flugzeuge ausliefern. Im Jahr 2007 seien 453 Maschinen ausgeliefert worden, 19 Flugzeuge mehr als im Vorjahr, teilte Airbus am Mittwoch mit. …mehr

  • Sony Ericsson sieht 2008 weltweit um 10% höheren Handyabsatz

    LONDON (Dow Jones)--Die Sony Ericsson Mobile Communications AB erwartet für 2008 einen Anstieg des weltweiten Mobiltelefonabsatzes von 10%. Der neue President des in London ansässigen Unternehmens, Hideki Komiyama, sagte am Mittwoch, er sei trotz der wachsenden Herausforderungen des wirtschaftlichen Umfelds optimistisch, dass der Absatz steigen werde. …mehr

  • Weltmarkt für große LCD-Panels

    LCD-Panels: Samsung will es allen zeigen

    Der Weltmarkt für große LCD-Panels (ab 10") soll 2008 laut Samsung Electronics von 388 auf 465 Millionen Stück wachsen. 100 Millionen davon will allein der koreanische Riese verschiffen.  …mehr

  • UPDATE: ASML-Aktie verliert nach vorsichtigem Ausblick über 7%

    (NEU: Aktienkurs, Analystenstimmen) Von Stefan Kloet DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Gildemeister bestätigt Durchsuchungen der Staatsanwaltschaft

    BIELEFELD (Dow Jones)--Die Gildemeister AG hat Durchsuchungen der Staatsanwaltschaft Bielefeld in dem Unternehmen bestätigt. Die Durchsuchungen hätten bereits am Dienstag stattgefunden und seien nun beendet, sagte eine Sprecherin am Mittwoch zu Dow Jones Newswires. Gildemeister habe die Behörde dabei unterstützt und voll kooperiert. …mehr

  • Korruption belastet Konzern

    Samsung: Ergebnisrückgang durch Chip-Preisflop

    Samsung muss im vierten Quartal einen leichten Gewinnrückgang verbuchen. So erwirtschaftete der Konzern für die vergangenen drei Monate einen Nettogewinn von 2,36 Mrd. Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden noch 2,53 Mrd. Dollar erreicht. Dabei kletterte der Umsatz um elf Prozent von 16,77 Mrd. auf 18,69 Mrd. Dollar. Zwar erzielte das Unternehmen in mehreren Bereichen wie der Fertigung von Flachbild-Fernsehern und Mobiltelefonen ein erfreuliches Wachstum, dennoch belastet das Chip-Geschäft nach wie vor das Betriebsergebnis. …mehr

  • UPDATE: Sony Ericsson steigert im 4Q Absatz/ Nettogewinn sinkt

    (NEU: Details, Aussagen von Sony Ericsson-Verantwortlichen) Von Daniel Thomas DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Raid-Speicher und Magnetbandkasettensysteme

    FSC erweitert Trade-In-Aktion für Speicher

    Fujitsu Siemens Computers weitet die Aktion Fibre Trade auf FibreCAT TX-Systeme aus und bietet Fachhändlern damit weitere Verkaufsargumente. …mehr

  • Staatsanwaltschaft ermittelt ... (zwei)

    Der Sprecher der Staatsanwaltschaft stellte zudem klar, dass sich der Verdacht nicht gegen das Unternehmen Gildemeister richte, sondern gegen die Person des Vorstandsvorsitzenden. Zeitgleich werde auch noch gegen zwei Österreicher ermittelt, fügte er hinzu. Bei den Durchsuchungen am Vortag habe es keine Festnahmen gegeben. Angaben darüber, wie es zu dem Verdacht gekommen war, wollte der Sprecher nicht machen. "Es hat keinen anonymen Hinweis gegeben", sagte er. …mehr

  • XETRA-START/Abwärts-Rally setzt sich ungebremst fort

    FRANKFURT (Dow Jones)--Ein schwacher Ausblick von Intel vom Dienstagabend lastet am Mittwoch auf den Kursen am deutschen Aktienmarkt. Die Intel-Aktie brach an Wall Street nachbörslich um fast 14% ein. Der DAX verliert um 9.26 Uhr 1% oder 73 Punkte auf 7.493. Das ist der niedrigste Stand seit dem 27. November. Technisch unterstützt ist der Leitindex bei 7.480 Punkten, während bei 7.650 ein Widerstand liegt. Mit dem MDAX (-2,5%) und dem TecDAX (-3,8%) kommen die Nebenwerte einmal mehr deutlich stärker unter Druck als die DAX-Schwergewichte. …mehr

  • Staatsanwaltschaft ermittelt gg Gildemeister-Vorstandschef

    BIELEFELD (Dow Jones)--Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat Ermittlungen gegen den Vorstandsvorsitzenden der Gildemeister AG, Rüdiger Kapitza, bestätigt. Ein Sprecher der Behörde sagte am Mittwoch zu Dow Jones Newswires, die Staatsanwaltschaft habe am Dienstag Räume des im MDAX gelisteten Unternehmens und des Vorstandsvorsitzenden duchsucht. Es gehe um den Vorwurf der Untreue, Bestechung, Bestechlichkeit und der Steuerhinterziehung. Es bestehe ein Anfangsverdacht, der nun geprüft werden müsse, sagte er. …mehr

  • Sony Ericsson verdient im 4Q bei höherem Absatz weniger

    LONDON (Dow Jones)--Der Mobiltelefon-Hersteller Sony Ericsson Mobile Communications AB hat im vierten Quartal 2007 trotz höherer Absatzzahlen weniger verdient als im Vorjahr. Wie das Londoner Unternehmen am Mittwoch mitteilte, stieg der Handyabsatz in dem Zeitraum um 18% auf 30,8 (26) Mio Stück, während sich der Umsatz nahezu unverändert auf 3,77 (3,78) Mrd EUR belief. Der Nettogewinn sank den weiteren Angaben zufolge auf 373 (447) Mio EUR. …mehr

  • ThyssenKrupp bekräftigt Prognose 07/08 und Langfristziele (zwei)

    Middelmann bekräftigte auf der Investmentkonferenz auch noch einmal die Mittel- und Langfristprognosen des Konzerns. Bis 2010 soll demnach ein Umsatz von 60 Mrd EUR und ein Ergebnis vor Steuern und vor wesentlichen Sondereffekten von 4 Mrd EUR erreicht werden. Zwei Jahre später soll der Umsatz dann eine Größenordnung von 65 Mrd EUR und der Vorsteuergewinn ein Niveau von 4,5 Mrd bis 5,0 Mrd EUR haben. Der Gewinn je Aktie würde bei einer angenommenen Steuerquote von 33% dann 6,00 bis 6,60 EUR erreichen. …mehr

  • ThyssenKrupp bekräftigt Prognose 07/08 und Langfristziele

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG hat ihre Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr und auch ihre Mittel- und Langfristziele noch einmal bekräftigt. Nach Angaben von Finanzvorstand Ulrich Middelmann ist 2007/08 ein Vorsteuerergebnis ohne wesentliche Sondereffekte von über 3 Mrd EUR zu erwarten. Dies geht aus einer vom Konzern im Internet veröffentlichten Präsentation hervor, die Middelmann am Dienstag auf einer Investmentkonferenz in New York gehalten hatte. …mehr

  • Singulus erweitert Solarproduktion ihrer Tochter Stangl

    KAHL AM MAIN (Dow Jones)--Die Singulus Technologies AG hat die Solarproduktion bei ihrer Tochtergesellschaft Stangl erweitert. Wie der Maschinenbauer mit Sitz in Kahl am Main am Mittwoch mitteilte, soll die Produktion bei der in Eichenau ansässigen Stangl Semiconductor Equipment AG bis zum Frühjahr 2009 verdoppelt werden. Das Unternehmen will damit eigenen Angaben zufolge dem anhaltenden Auftragsboom aus der Solarindustrie begegnen. …mehr

  • Boeing steht vor neuen Verzögerungen beim Dreamliner - WSJ

    NEW YORK (Dow Jones)--Die Boeing Co wird laut einem Pressebericht voraussichtlich am Mittwoch weitere Verzögerungen beim 787 Dreamliner mitteilen. Dadurch sei fraglich, ob der Chicagoer Flugzeughersteller die angekündigte Zahl an Maschinen im ersten Produktionsjahr ausliefern kann, schreibt das "Wall Street Journal" (WSJ - Mittwochausgabe). …mehr

  • Technologiekonzern ASML steigert im 4Q Nettogewinn um 0,3%

    Von Stefan Kloet DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

  • NRW-Bank prüft Rückzahlung von Fördergeldern durch Nokia - WAZ

    ESSEN (Dow Jones Newswires)--Christa Thoben (CDU), die Wirtschaftsministerin von Nordrhein-Westfalen, hat einem Pressebericht zufolge die NRW-Bank beauftragt zu prüfen, ob Nokia zur Rückzahlung von 17 Mio EUR Fördergeld gezwungen werden kann. Diese Subvention sei 1999 mit der Verpflichtung an die Nokia Oy überwiesen worden, mindestens 2.856 Arbeitsplätze in Bochum sicher zu stellen, schreibt die "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ) in ihrer Mittwochausgabe. …mehr

  • UPDATE: Intel enttäuscht trotz Ergebnissteigerung im 4. Quartal

    (Neu: Kommentar CEO, Analystenstimme, Details, Aktienkurs) Von Benjamin Pimentel DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Dollar belastet Heidelberger Druck/Prognose bestätigt - FTD

    HAMBURG (Dow Jones)--Die ungewisse Entwicklung der US-Konjunktur und der schwache Dollar machen der Heidelberger Druckmaschinen AG schwer zu schaffen. "Die Dollar-Schwäche hat dazu geführt, dass wir in den USA einem Preisdruck entgegensehen", sagte der Vorstandsvorsitzende Bernhard Schreier im Gespräch mit der "Financial Times Deutschland" (FTD - Mittwochausgabe). …mehr

  • Apple enttäuscht mit Vorstellung neuer Produkte

    SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der US-Computerkonzern Apple hat am Dienstag auf der Messe Macworld in San Francisco das "MacBook Air" als das "flachste Notebook der Welt" vorgestellt. Mit dem Angebot wolle der Konzern dem wachsenden Bedürfnis nach besonders handlichen und mobilen Geräten nachkommen, teilte die Apple Inc am Dienstag mit. Immer auf besondere Show-Effekte bedacht, holte CEO Steve Jobs das neue Notebook bei seiner Vorstellung aus einem Briefumschlag hervor. …mehr

  • Intel enttäuscht trotz Ergebnissteigerung im 4. Quartal

    SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der Chiphersteller Intel Corp hat sein Nettoergebnis im vierten Quartal um 51% auf 2,27 (1,5) Mrd USD gesteigert. Dies entspreche einem Ergebnis von 0,38 (0,26) USD je Aktie, teilte das in Santa Clara beheimatete Unternehmen am Dienstag mit. Der Umsatz habe 10,71 (9,69) Mrd USD erreicht. Hintergrund sei das gut gelaufene Geschäft mit Mikroprozessoren und Chips. …mehr

Zurück zum Archiv