Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 17.02.2008

  • BT Group erwägt Gebot für irischen Bezahlsender

    LONDON (Dow Jones)--Der britische Telekomkonzern BT Group plc erwägt einem Pressebericht zufolge ein Übernahmeangebot für den irischen Bezahlfernsehsender Setanta. Zuvor hatte das größte britische Telekomunternehmen einen Versuch gestartet, eine Minderheitsbeteiligung zu kaufen, berichtete die Zeitung "The Mail on Sunday", ohne die Quellen ihrer Informationen zu nennen. Das Gebot könnte ein Volumen von mehreren hundert Millionen Pfund umfassen, hieß es. Ein Sprecher der BT Group sagte, Medienspekulationen würden nicht kommentiert. …mehr

  • Deutsche Telekom erwägt Stellenabbau über 2008 hinaus - FTD

    HAMBURG (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG sieht wegen des harten Preiswettbewerbs weiteren Bedarf für Reorganisationen und zieht einen Stellenabbau über das Jahr 2008 hinaus in Betracht. "Wir sind noch nicht auf demselben Effizienzniveau wie andere ehemalige Monopolisten. Deshalb ist es unabdingbar und für manchen auch bitter, was wir in Angriff nehmen mussten und noch müssen", sagte Vorstandsvorsitzender Rene Obermann der "Financial Times Deutschland" (FTD - Montagsausgabe). …mehr

  • EADS-Hauptaktionäre erwägen "goldene Aktie" - WiWo

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Frankreich und Deutschland sollen einem Medienbericht zufolge ihre Interessen beim europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS künftig durch mit einem Vetorecht versehene goldene Aktien sichern. "Die Aktionäre denken ernsthaft darüber nach", zitierte die "Wirtschaftswoche" (WiWo) am Wochenende EADS-Chef Louis Gallois. Bislang wird das Gleichgewicht zwischen den Anteilseignern über einen komplizierten deutsch-französischen Aktionärspakt ausbalanciert. Dieser läuft 2010 aus. …mehr

Zurück zum Archiv