Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 14.03.2008

  • Markenstrategie in Arbeit

    Acer will Computermarke Gateway nach Deutschland zurückbringen

    Der taiwanische PC-Hersteller Acer will die Computermarke Gateway nach Deutschland zurückbringen. …mehr

  • Conergy-COO Pepyn R. Dinandt scheidet aus Vorstand aus

    HAMBURG (Dow Jones)--Der Aufsichtsrat der Conergy AG hat sich mit dem Vorstandsmitglied Pepyn R. Dinandt auf die Auflösung seines Vertrags zum 30. April 2008 verständigt. Die Beendigung seines Vorstandsmandats erfolge auf eigenen Wunsch, teilte das Hamburger Unternehmen am Freitagabend ad hoc mit. Dinandt, seit Mitte November 2007 COO des Unternehmens, sei mit sofortiger Wirkung freigestellt. Seine Aufgabe werde künftig von Dieter Ammer übernommen. Den Vorstand bildeten weiterhin Dieter Ammer (Vorsitzender), Dr. Jörg Spiekerkötter (CFO), Nikolaus Krane (Projects) und Philip von Schmeling (Sales & Systems), hieß es weiter. …mehr

  • HTC patentiert innovative Slider-Funktion für Handys

    Das US-Patentamt hat einen Antrag von HTC veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein Modell mit QWERTY-Tastatur, die im Hochformat nur den Ziffernblock zeigt und erst im Querformat ihre volle Funktionalität offenbart, wenn das Display seitlich aufgeschoben wird. …mehr

  • euro adhoc: centrotherm photovoltaics AG / Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1 Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    =------------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Angaben zum Mitteilungspflichtigen: =---------------------------------- Name: UBS AG Sitz: Zürich Staat: Schweiz Angaben zum Emittenten: =---------------------- Name: centrotherm photovoltaics AG Adresse: Johannes-Schmid-Str. 8, 89143 Blaubeuren Sitz: Blaubeuren Staat: Deutschland 14.03.2008 Die UBS AG, Zürich, Schweiz, hat uns am 12. März 2008 gem. § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der centrotherm photovoltaics AG, Blaubeuren, Deutschland, am 6. März 2008 die Schwelle von 3 Prozent unterschritten hat. Der Stimmrechtsanteil der UBS AG betrug zu diesem Zeitpunkt in Bezug auf alle Stimmrechte der centrotherm photovoltaics AG 1,98% und in Bezug auf alle mit Stimmrechten versehenen Stammaktien der centrotherm photovoltaics AG 1,98% (Stimmrechte aus 317.457 Stammaktien). Davon sind der UBS AG 1,79% der Stimmrechte (Stimmrechte aus 286.306 Stammaktien) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • LG Display kauft zu

    LCD-TV-Boom kratzt an Panel-Kapazitäten

    Der Verkauf von LCD-TVs, darunter auch 52-Zoll-Boliden, entwickelt sich so gut, dass die Panel-Hersteller kaum mit den Produktionskapazitäten nachkommen. LG Display (vorher LG Philips) soll bereits bei Sharp zukaufen…  …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • SAP kehrt zur Doppelspitze zurück - Börsen-Zeitung

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die SAP AG wird einem Zeitungsbericht zufolge vorübergehend wieder zu einer Doppelspitze zurückkehren. Wie die "Börsen-Zeitung" in ihrer Samstagausgabe schreibt, soll der Aufsichtsrat des Walldorfer Softwarekonzerns Anfang April den bisherigen Vertriebsvorstand und stellvertretenden Vorstandssprecher Léo Apotheker zum gleichberechtigten Co-Vorstandssprecher neben Henning Kagermann küren. …mehr

  • Interoperabilität

    Microsoft veröffentlicht Roadmap für Open XML

    Office Open XML findet immer mehr Anerkennung im Markt, glaubt Microsoft. Um Software entwickelnden Partnern (ISVs) die Planung zu vereinfachen, hat der Konzern jetzt die Roadmap für das SDK (Software Development Kit) von "Open XML" veröffentlicht. Unternehmen, die Open XML-basierte Lösungen entwickeln, erhalten damit eine größere Planungssicherheit für ihre Projekte. Damit erfüllt Microsoft nach eigener Ansicht das im Rahmen der Interoperabilitäts-Initiative gegebene Versprechen, entsprechende SDKs zur Verfügung zu stellen. …mehr

  • Intelligentes Hi-Fi

    Sony Gigajuke – Hi-Fi-System mit Hirn

    Die beiden neuen Gigajuke Hi-Fi-Systeme von Sony speichern, verwalten und sortieren bis zu 40.000 Songs und geben sie in bester Qualität wieder aus. …mehr

  • Wildwest-Manier im Web

    Britische Online-Händler halten sich nicht an Konsumentenrecht

    Fast ein Drittel aller Webangebote im britischen Online-Handel entsprechen nicht der gängigen Rechtslage.  …mehr

  • Aktions-Bundle

    Infocus IN35 jetzt mit kostenloser Ersatzlampe

    Ab sofort liefert InFocus zum XGA-Konferenzraumprojektor IN35 eine Ersatzlampe gratis aus. …mehr

  • INTERVIEW/SAP sieht 2008 Wachstumschancen in Bankenbranche

  • Neue Details zum MOTO Z9 - Offiziell auf der CTIA?

    Die US-Zulassungsbehörde FCC hat neue Informationen über das MOTO Z9 veröffentlicht. Der Slider ist bereits seit Sommer 2007 bekannt, für einen Marktstart hat es bislang aber nicht gereicht. Jetzt wird spekuliert, die US-Amerikaner zeigen das Gerät offiziell auf der CTIA Wireless in Las Vegas. …mehr

  • Vodafone: Übernahme von Arcor steht kurz bevor

    Vodafone plant den Internet- und Festnetzanbieter Arcor komplett zu übernehmen und beabsichtigt den Kauf der restlichen 26 Prozent. Noch steht man in Verhandlungen mit den Minderheitsaktionären Deutsche Bahn und Deutsche Bank. Vodafone möchte zu einem Kommunikationsunternehmen aufsteigen, das Mobilfunk, Festnetz und Internet aus einer Hand anbietet. …mehr

  • 01051mobile und PhoneHomeMobile geben auf

    Mit 01051mobile und PhoneHomeMobile trennen sich zwei weitere Prepaid-Discounter vom MVNO vistream. Während PhoneHomeMobile seine Seite komplett abgeschaltet hat, nahm 01051 lediglich sein mobiles Angebot raus. Bestandskunden können direkt über vistream ihr Guthaben aufladen. …mehr

  • Protein lässt Zellen geregelt wachsen

    Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Neurobiologie http://www.neuro.mpg.de in Martinsried berichten im Fachmagazine Neuron, dass sie ein Protein gefunden haben, dass den Nervenzellen im Auge der Fruchtfliege den Weg zu ihren Partnerzellen weist. Durch das gezielte Ausschalten eines Gens haben sie das Protein Gogo (Golden Goal) identifiziert, das Nervenzellen während der Entwicklung des Fliegenauges nicht nur als Navigationshilfe dient, sondern auch als Abstandshalter zu anderen Nervenzellen. Die Forscher nehmen an, dass ähnliche Mechanismen auch am Aufbau des Wirbeltier-Nervensystems beteiligt sein könnten.  …mehr

  • Betrunken unterwegs

    Drei Monate Fahrverbot für Rollstuhlfahrer

    Ein Rollstuhl schützt vor Strafe nicht, zumindest wenn der Fahrer der vorsätzlichen Trunkenheit verurteilt wird. …mehr

  • Asus mit neuen Preisen

    Offizieller Start des Eee PCs mit Windows XP

    Asustek Computer (Asus) hat jetzt offiziell den Eee PC mit Windows XP angekündigt und schätzt, dass 60 Prozent der auch Family PC genannten Produkte 2008 mit dem Microsoft-Betriebsystem kommen werden.  …mehr

  • Ericsson will in Backnang fast 400 Stellen abbauen - vdi

    BACKNANG (Dow Jones)--Der Personalabbau am Standort Backnang der Telefon AB LM Ericsson, Stockholm, soll einem Pressebericht zufolge höher ausfallen als bisher bekannt. Nicht nur die gesamte Forschungsabteilung mit 265 Mitarbeitern wolle Ericsson schließen, auch die Software-Entwicklung mit 70 Mitarbeitern sowie weitere Abteilungen stünden zur Disposition, schreiben die "VDI nachrichten". …mehr

  • ClimatePartner

    Green IT steht erst am Anfang

    Die CeBIT hat es gezeigt: Green IT ist ein Mega-Trend. Doch die Experten von ClimatePartner bemängeln das oftmals phantasielose Engagement der IT-Unternehmen. …mehr

  • Test

    Farblaserdrucker HP Color Laserjet 1600

    Den absoluten Einstieg in die Kategorie der Farblaserdrucker bildet der HP "Color Laserjet 1600". Der Endkundenpreis ist attraktiv. Allerdings sollten Ihre Kunden sich nicht nur darauf konzentrieren. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Mit Thin Clients

    Linux bei Avnet

    Ab sofort vertreibt Avnet Technology Solutions (ATS), das Betriebssystem "eLux NG" und die Managementsoftware "Scout Enterprise" in Deutschland. Beide Produkte hat die Karlsruher UniCon Software GmbH für den Einsatz in Server basierten Umgebungen entwickelt. …mehr

  • UPDATE: Hitachi erwartet Nettoverlust im laufenden Geschäftsjahr

    (NEU: Hintergrund) …mehr

  • Bundesanstalt für Arbeitsschutz

    Aktuelle Statistik des Arbeitslebens

    Nach Schätzungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin fielen 2006 durch Arbeitsunfähigkeit insgesamt "1,1 Millionen Erwerbsjahre" aus. …mehr

  • Know-how für Händler

    Alles über Entavio, Teil 3

    Über Entavio können auch kleinere Pay-TV-Anbieter ihre Inhalte anbieten. Der erste Entavio-Partner war allerdings ein Großer: "Premiere Star" ist ein Ableger des Pay-TV-Primus aus Unterföhring. …mehr

  • Premiumstrategie

    Marken-Award 2008 für Loewe

    Loewe hat den renommierten Marken-Award 2008 erhalten, die höchste Auszeichnung, die die Deutsche Marketingbranche zu vergeben hat.  …mehr

  • Siemens-Umbau betrifft auch Österreich-Tochter - Die Presse

    WIEN (Dow Jones)--Der Umbau im Siemens-Konzern wird sich möglicherweise auch auf die Siemens AG Österreich auswirken. Im Zuge der Konzentration auf die Geschäftssparten Industrie/Infrastruktur, Energie und Gesundheit stünden nun jene Bereiche auf dem Prüfstand, die nicht direkt dazu passen, berichtet die Zeitung "Die Presse" am Freitag. …mehr

  • DGAP-News: SFC Smart Fuel Cell AG: Jahresabschluss bestätigt vorläufige Zahlen - SFC weiter auf Wachstumskurs

    SFC Smart Fuel Cell AG / Jahresergebnis 14.03.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- - Umsatz, Ergebnis und Cash gemäß vorveröffentlichten Zahlen - Umsatzwachstum in allen drei Kernmärkten (Freizeit, Industrie, Verteidigung) - 4.483 EFOY-Systeme verkauft - Bruttomarge um fast 10 Prozentpunkte verbessert Brunnthal, 14. März 2008 - Die SFC Smart Fuel Cell AG, Technologie- und Marktführer für mobile und netzferne Energielösungen basierend auf Brennstoffzellen, bestätigt nach geprüftem Jahresabschluss die am 22. Januar 2008 vorveröffentlichten Zahlen. Wie angekündigt, konnte das Unternehmen mit TEUR 14.351 den Umsatz um mehr als 100 Prozent gegenüber dem Vorjahr (TEUR 7.024) steigern. Das EBIT 2007 lag mit minus TEUR 4.707 EUR im Rahmen der Erwartungen (2006: minus TEUR 4.036). Im EBIT 2007 enthalten sind eine Erhöhung der Marketingausgaben zur weiteren Markterschließung und der Einmaleffekt aus der Ablösung von Aktienoptionen in Verbindung mit dem Börsengang in Höhe von TEUR 970. Ohne diesen negativen Einmaleffekt lag das EBIT 2007 bei minus TEUR 3.737 und damit um 7 Prozent verbessert gegenüber dem Vorjahreswert (minus TEUR 4.036). Auch die Bruttomarge konnte 2007 erheblich verbessert werden. Sie war mit 17,4 Prozent deutlich verbessert gegenüber nur 7,5 Prozent im Jahr 2006. Diese Steigerungen beruhen im Wesentlichen auf der weiteren konsequenten Reduzierung der Herstellkosten der EFOY Brennstoffzellen wodurch erstmals ein positives Bruttoergebnis der A-Serie von TEUR 854 (2006: minus TEUR 1.133) erzielt wurde. Auch das Ergebnis nach Steuern konnte mit minus TEUR 2.524 gegenüber dem Wert von minus TEUR 4.425 in 2006 weiter verbessert werden. Der Bestand an liquiden Mitteln lag zum 31. Dezember 2007 bei TEUR 52.945. Damit wurden die gesteckten Ziele hinsichtlich Cash-flow und Working Capital übertroffen. Insgesamt wurden 2007 4.483 EFOY-Geräte verkauft (2006: 2.185), davon mehr als 90 Prozent im Bereich Freizeitanwendungen. In diesem Bereich konnte das Unternehmen seine Marktposition in 2007 weiter stärken, vor allem in den Kernmärkten Frankreich, Deutschland und Italien. Inzwischen haben 29 europäische Reisemobilhersteller die EFOY-Brennstoffzelle im Zubehörprogramm. Bei den Industrieanwendungen konnte die Zahl der Pilotapplikationen in Europa und den USA ausgebaut werden mit dem Schwerpunkt auf der Sicherheits- und Verkehrstechnologie. Im Verteidigungsbereich reflektierten bedeutende Entwicklungsaufträge aus Deutschland und den USA sowie erste Serienaufträge für den Power Manager die starke Vorreiterrolle von SFC Smart Fuel Cell AG im Bereich der portablen Stromversorgung. Zum 31. Dezember beschäftigte die SFC Smart Fuel Cell 91 Mitarbeiter (31. Dezember 2006: 76 Mitarbeiter). Primäres Ziel für das Geschäftsjahr 2008 bleibt das Überschreiten der Break-Even-Schwelle basierend auf weiterhin aggressivem Wachstum von mindestens 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr und Fortsetzung der konsequenten Produktkostenreduzierung. Der Vorstand sieht allerdings aus heutiger Sicht das Risiko, dass dieses Ziel aufgrund von erheblichen Rohstoffkostenerhöhungen auf EBIT-Basis noch nicht ganz erreicht werden könnte. Zu SFC Smart Fuel Cell AG Die SFC Smart Fuel Cell AG (www.sfc.com) ist ein Marktführer für mobile und netzferne Energieversorgung auf der Basis der Brennstoffzellentechnologie für Anwendungen im Freizeit-, Industrie- und Verteidigungsbereich. Als einer der Technologiepioniere Deutschlands wurde SFC mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet. SFC kooperiert mit führenden Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Brennstoffzellenfirmen, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden oder subventionierte Demonstrationsanlagen betreiben, verkauft SFC bereits seit drei Jahren mit großem Erfolg voll kommerzialisierte Brennstoffzellen an Industrie- und Endverbraucherkunden. Ebenso verfügt das Unternehmen über eine etablierte, funktionierende Tankpatroneninfrastruktur. SFC ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2000. Der komplette Geschäftsbericht steht auf der Homepage www.sfc.com zum Download zur Verfügung. SFC Investor Relations: Barbara v. Frankenberg Investor Relations Manager SFC Smart Fuel Cell AG Eugen-Sänger-Ring 4 D-85649 Brunnthal Tel. +49 89 673 592 378 Fax. +49 89 673 592 369 Email: barbara.frankenberg@sfc.com Web: www.sfc.com 14.03.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: SFC Smart Fuel Cell AG Eugen-Saenger-Ring 4 85649 Brunnthal Deutschland Telefon: +49 (89) 673 592 - 100 Fax: +49 (89) 673 592 - 169 E-Mail: info@sfc.com Internet: www.sfc.com ISIN: DE0007568578 WKN: 756857 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-News: SFC Smart Fuel Cell AG: Annual Financial Statements Confirm Preliminary Figures - SFC Continues to Grow

    SFC Smart Fuel Cell AG / Final Results 14.03.2008 Release of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- - Revenues, profits and cash consistent with preliminary figures - Revenue growth in all three core markets (leisure, industry, defense) - 4,483 EFOY systems sold - Gross margin improves about 10 percentage points Brunnthal, March 14, 2008 - SFC Smart Fuel Cell AG, technology and market leader for mobile and off-grid power solutions based on fuel cell technologies, confirms the preliminary figures published on January 22, 2008, following an audit of its annual financial statements. As previously announced, the Company's revenue of EUR 14,351k was up by more than 100% over the previous year (EUR 7,024k). EBIT for 2007, which stood at minus EUR 4,707k, was in the expected range (2006: minus EUR 4,036k). EBIT 2007 includes an increase in marketing expenses to develop additional markets and the one-time effect of the IPO-related redemption of stock options in the amount of EUR 970k. Not including this negative one-time effect, EBIT for 2007 stood at minus EUR 3,737k and was thus up 7% over the previous year's figure (minus EUR 4,036k). Gross margin also improved significantly in 2007. At 17.4%, it was much better than last year's 7.5% (2006). These increases are primarily related to further systematic reductions in the costs of producing EFOY fuel cells, which led to a first-time gross profit of EUR 854k in the A Series (2006: minus EUR 1,133k). The after-tax result of minus EUR 2,524k also improved over last year's minus EUR 4,425k. Cash and cash equivalents stood at EUR 52,945k at December 31, 2007, thus surpassing the goals that had been set in terms of cash flow and working capital. A total of 4,483 EFOY systems were sold in 2007 (2006: 2,185), more than 90 percent of them in the leisure market. The Company again strengthened its market position in this field in 2007, particularly in the core markets of France, Germany and Italy. All told, 29 European manufacturers of recreational vehicles carry the EFOY fuel cells in their line of accessories. The number of pilot applications in industrial uses increased in Europe and the United States, with a focus on safety and traffic technology. In the field of defense, significant development contracts from Germany and the United States and initial contracts for series production of Power Managers confirmed SFC's leading role as a pioneer in the area of portable energy sources. At December 31, 2007, SFC Smart Fuel Cell employed a staff of 91 (December 31, 2006: 76 employees). The primary goal for the financial year 2008 remains achievement of break-even, based on continued aggressive growth of at least 50 percent compared to previous year and continuation of product cost reduction. From today's perspective, however, the Management Board sees a risk that this target may not be completely reached on EBIT basis, due to considerable increases in the cost of raw materials. About SFC Smart Fuel Cell AG SFC Smart Fuel Cell AG (www.sfc.com) is market leader in fuel cell technologies for mobile and off-grid power applications serving the leisure, industrial and defense markets. As one of Germany's technology pioneers, SFC has won numerous innovation awards. SFC has alliances with leading companies in a wide range of industries. Unlike most other fuel cell manufacturers, who are in the research and development phase or run subsidized demonstration projects, SFC has shipped fully commercial products to industrial and private end users for four years, and has created a convenient fuel cartridge supply infrastructure. SFC is DIN ISO 9001:2000 certified. The complete annual report can be downloaded on the homepage www.sfc.com SFC Investor Relations: Barbara v. Frankenberg Investor Relations Manager SFC Smart Fuel Cell AG Eugen-Sänger-Ring 4 D-85649 Brunnthal Tel. +49 89 673 592 378 Fax. +49 89 673 592 369 Email: barbara.frankenberg@sfc.com Web: www.sfc.com 14.03.2008 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: SFC Smart Fuel Cell AG Eugen-Saenger-Ring 4 85649 Brunnthal Deutschland Phone: +49 (89) 673 592 - 100 Fax: +49 (89) 673 592 - 169 E-mail: info@sfc.com Internet: www.sfc.com ISIN: DE0007568578 WKN: 756857 Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Hitachi erwartet Nettoverlust für laufendes Geschäftsjahr

    TOKIO (Dow Jones)--Die Hitachi Ltd erwartet nun einen Nettoverlust für das laufende Geschäftsjahr per Ende März. Zur Begründung wird von dem Konzern am Freitag eine Abschreibung auf Steuerabgrenzungsposten wegen der geringeren Geschäftstätigkeit im Bereich Digital Medial und Unterhaltungselektronik angegeben. …mehr

  • Microsoft stellt Yahoo! ihr Fusionsszenario vor - WSJ

    NEW YORK (Dow Jones)--Vertreter der Microsoft Corp und der Yahoo! Inc haben offenbar über die mögliche Übernahme des Internetportals durch den Softwarekonzern gesprochen. Das Treffen am vergangenen Montag stellt nach einem Bericht des "Wall Street Journal" (WSJ - Freitagausgabe) einen Durchbruch in der Kommunikation der beiden Unternehmen dar, nachdem Yahoo! das ungebetene Übernahmeangebot von Microsoft Mitte Februar abgelehnt hatte. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Zurück zum Archiv