Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 29.04.2008

  • T-Mobile und Vodafone veröffentlichen Tarifdetails für DVB-T-Handys

    Die beiden Netzbetreiber Vodafone und T-Mobile haben jetzt die Tarifdetails für ihre angekündigten DVB-T-Handys veröffentlicht. Das HB620-T von LG ist bei T-Mobile in Kombination mit einem Vertrag weitaus günstiger, als bei Vodafone. Letzterer hat dafür zusätzlich ein DVB-T-Handy mit einer deutlich besseren Auflösung im Angebot. …mehr

  • euro adhoc: other / centrotherm photovoltaics acquires 100 percent of GP Solar

    =------------------------------------------------------------------------------- Disclosure announcement transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- 29.04.2008 * Remaining 25.2 percent of subsidiary acquired * Dr. Peter Fath appointed CTO * Expansion of technology expertise Blaubeuren, April 29, 2008 - Today, the management and supervisory boards of centrotherm photovoltaics AG signed an agreement to acquire the entirety of GP Solar GmbH. The company, which is based in Constance, provides products, consultancy services, and technology for photovoltaics with a focus on quality control and process technology for the manufacturing of solar cells and solar modules. GP Solar currently employs a workforce of over 70 members of staff. The purchase price is subject to a confidentiality agreement. The acquisition enables centrotherm photovoltaics to take an important step forward in its strategy of expanding its solar silicon division, and in the simplification of the Group structure: the acquisition of the remaining 25.2 percent of GP Solar now means the company holds larger indirect stakes in SOLMIC GmbH and centrotherm SiQ GmbH. Both companies are important partners in the solar silicon area. centrotherm photovoltaics already holds 74.8 percent of GP Solar. The founder and Managing Director of GP Solar, Dr. Peter Fath (40), held the remaining percents. He will strengthen the Management Board team of centrotherm photovoltaics AG from May 1, in his role as Chief Technology Officer (CTO). To date, the Management Board has consisted of three members. Dr. Fath, who holds a doctorate in physics, will be responsible for the newly created Management Board area of Overall Technology, Research & Development, and Group Marketing. His initial focus will be on further expanding the company´s technology expertise in the areas of crystalline solar cells, thin-film technology, and solar silicon. Dr. Fath will also be responsible for developing and implementing the marketing strategy across the centrotherm Group. In addition, Dr. Peter Fath will be active as Managing Director of centrotherm Photovoltaics Technology GmbH. =--- - End of the ad hoc announcement - Dr. Peter Fath, who is a native of Baden-Württemberg, has to date been active as Managing Director of GP Solar GmbH. Dr. Fath founded GP Solar in Constance in 1999. He also founded SOLMIC GmbH together with a partner in 2005. SOLMIC GmbH is based in Burghausen. Dr. Fath is still a member of the management of SOLMIC GmbH. Before founding SOLMIC and GP Solar, Dr. Fath was responsible for research and development at Sunways AG. Dr Fath looks back on a 17-year career in photovoltaics in the areas of R&D, engineering, technology transfer, and consulting, accompanied by over 170 publications and numerous patents. He has been awarded several national and international prizes for his work. "The appointment of Dr Faith appropriately strengthens our Management Board team, with the aim of further expanding our technology expertise and anchoring our fine-tuned Group-wide marketing strategy in a target group focused manner," commented Robert Hartung, Spokesperson for the Management Board of centrotherm photovoltaics AG. "This is a particularly important area since our international customer base is expanding continuously, and, besides suppliers from various sectors, increasingly also includes energy supply companies and capital investors. We always keep one objective in sight in this respect - namely our aim to use our technology expertise to enable our customers to significantly reduce their production costs, and consequently achieve decisive competitive advantages." About centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics AG is an internationally leading provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon. The broad product spectrum comprises key equipment and turnkey production lines for crystalline and thin-film solar cells. The product range is supplemented by reactors and converters for the manufacturing of solar silicon. Business operations currently focus on the growth market of Asia. The international customer base includes well-known companies from the solar sector. The company, which is based in Blaubeuren near Ulm, currently has over 320 employees. end of announcement euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • euro adhoc: other / centrotherm photovoltaics acquires 100 percent of GP Solar

    =------------------------------------------------------------------------------- Disclosure announcement transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- 29.04.2008 * Remaining 25.2 percent of subsidiary acquired * Dr. Peter Fath appointed CTO * Expansion of technology expertise Blaubeuren, April 29, 2008 - Today, the management and supervisory boards of centrotherm photovoltaics AG signed an agreement to acquire the entirety of GP Solar GmbH. The company, which is based in Constance, provides products, consultancy services, and technology for photovoltaics with a focus on quality control and process technology for the manufacturing of solar cells and solar modules. GP Solar currently employs a workforce of over 70 members of staff. The purchase price is subject to a confidentiality agreement. The acquisition enables centrotherm photovoltaics to take an important step forward in its strategy of expanding its solar silicon division, and in the simplification of the Group structure: the acquisition of the remaining 25.2 percent of GP Solar now means the company holds larger indirect stakes in SOLMIC GmbH and centrotherm SiQ GmbH. Both companies are important partners in the solar silicon area. centrotherm photovoltaics already holds 74.8 percent of GP Solar. The founder and Managing Director of GP Solar, Dr. Peter Fath (40), held the remaining percents. He will strengthen the Management Board team of centrotherm photovoltaics AG from May 1, in his role as Chief Technology Officer (CTO). To date, the Management Board has consisted of three members. Dr. Fath, who holds a doctorate in physics, will be responsible for the newly created Management Board area of Overall Technology, Research & Development, and Group Marketing. His initial focus will be on further expanding the company´s technology expertise in the areas of crystalline solar cells, thin-film technology, and solar silicon. Dr. Fath will also be responsible for developing and implementing the marketing strategy across the centrotherm Group. In addition, Dr. Peter Fath will be active as Managing Director of centrotherm Photovoltaics Technology GmbH. =--- - End of the ad hoc announcement - Dr. Peter Fath, who is a native of Baden-Württemberg, has to date been active as Managing Director of GP Solar GmbH. Dr. Fath founded GP Solar in Constance in 1999. He also founded SOLMIC GmbH together with a partner in 2005. SOLMIC GmbH is based in Burghausen. Dr. Fath is still a member of the management of SOLMIC GmbH. Before founding SOLMIC and GP Solar, Dr. Fath was responsible for research and development at Sunways AG. Dr Fath looks back on a 17-year career in photovoltaics in the areas of R&D, engineering, technology transfer, and consulting, accompanied by over 170 publications and numerous patents. He has been awarded several national and international prizes for his work. "The appointment of Dr Faith appropriately strengthens our Management Board team, with the aim of further expanding our technology expertise and anchoring our fine-tuned Group-wide marketing strategy in a target group focused manner," commented Robert Hartung, Spokesperson for the Management Board of centrotherm photovoltaics AG. "This is a particularly important area since our international customer base is expanding continuously, and, besides suppliers from various sectors, increasingly also includes energy supply companies and capital investors. We always keep one objective in sight in this respect - namely our aim to use our technology expertise to enable our customers to significantly reduce their production costs, and consequently achieve decisive competitive advantages." About centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics AG is an internationally leading provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon. The broad product spectrum comprises key equipment and turnkey production lines for crystalline and thin-film solar cells. The product range is supplemented by reactors and converters for the manufacturing of solar silicon. Business operations currently focus on the growth market of Asia. The international customer base includes well-known companies from the solar sector. The company, which is based in Blaubeuren near Ulm, currently has over 320 employees. end of announcement euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • euro adhoc: Sonstiges / centrotherm photovoltaics übernimmt GP Solar vollständig

    =------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 29.04.2008 * Verbleibende 25,2 Prozent an Tochtergesellschaft erworben * Dr. Peter Fath wird Technologievorstand * Ausbau der technologischen Expertise Blaubeuren, 29. April 2008 - Vorstand und Aufsichtsrat der centrotherm photovoltaics AG, Blaubeuren, haben heute einen Vertrag zur vollständigen Übernahme der GP Solar GmbH unterzeichnet. Das Konstanzer Unternehmen bietet Produkte, Beratung und Technologie für Photovoltaik mit dem Fokus auf Qualitätskontrolle und Prozesstechnologie für Solarzellen- und Solarmodulherstellung. GP Solar beschäftigt derzeit mehr als 70 Mitarbeiter. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Damit ist der centrotherm photovoltaics ein strategisch wichtiger Schritt beim Ausbau des Geschäftsbereichs Solarsilizium und in der Vereinfachung der Konzernstruktur gelungen: Durch die Übernahme der verbleibenden 25,2 Prozent an der GP Solar ist die Gesellschaft jetzt mittelbar stärker an der SOLMIC GmbH und der centrotherm SiQ GmbH beteiligt. Beide Unternehmen sind wichtige Partner im Geschäftsbereich Solarsilizium. Bisher gehörten centrotherm photovoltaics bereits 74,8 Prozent der GP Solar. Die übrigen Anteile hielt GP Solar-Gründer und Geschäftsführer Dr. Peter Fath (40). Er wird ab 1. Mai als Chief Technology Officer (CTO) das bislang dreiköpfige Vorstandsteam der centrotherm photovoltaics AG verstärken. Der promovierte Physiker verantwortet künftig das neu geschaffene Vorstandsressort Gesamttechnologie, Forschung & Entwicklung und das Konzernmarketing. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt zunächst darauf, die technologische Expertise in den Bereichen kristalline Solarzelle, Dünnschicht und Solarsilizium weiter auszubauen. Dr. Fath wird außerdem die Entwicklung einer konzernweiten Marketingstrategie und deren Umsetzung in der centrotherm Gruppe verantworten. Darüber hinaus wird Dr. Fath Geschäftsführer der centrotherm Photovoltaics Technology GmbH. =--- Ende der Ad Hoc-Mitteilung ---- Bislang war der gebürtige Baden-Württemberger Dr. Peter Fath Geschäftsführer der GP Solar GmbH. Dr. Fath hatte GP Solar 1999 in Konstanz gegründet. 2005 hob er gemeinsam mit einem Partner die SOLMIC GmbH mit Sitz in Burghausen aus der Taufe, deren Geschäftsführung er auch weiterhin angehört. Vor der Gründung von SOLMIC und GP Solar war Dr. Fath bei der Sunways AG tätig. Dort verantwortete er den Bereich Forschung & Entwicklung. Dr. Fath blickt auf ein 17-jähriges Engagement in der Photovoltaik im Bereich R&D, Engineering, Technologietransfer und Consulting zurück, begleitet von über 170 Publikationen und zahlreichen Patenten. Sein bisheriges Wirken wurde mit mehreren nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. "Mit Dr. Fath haben wir die richtige Verstärkung für unser Vorstandsteam gefunden, um unsere technologische Expertise weiter auszubauen und eine darauf abgestimmte konzernweite Marketingstrategie zielgruppengerecht zu verankern", sagt Robert Hartung, Sprecher des Vorstands der centrotherm photovoltaics AG. "Dies ist ein ganz wesentlicher Punkt, da sich unser internationaler Kundenkreis kontinuierlich erweitert und neben Anbietern aus unterschiedlichen Branchen zunehmend auch große Energieversorger und Kapitalanleger umfasst. Dabei haben wir immer ein Ziel vor Augen - wir wollen unseren Kunden durch unsere Technologiekompetenz ermöglichen, ihre Produktionskosten deutlich zu senken und dadurch einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu erzielen." Über centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics ist ein international führender Anbieter von Technologie und Dienstleistungen für die Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium. Das breite Leistungsspektrum umfasst Schlüsselequipment und schlüsselfertige ("Turnkey") Produktionslinien für kristalline und Dünnschicht-Solarzellen. Die Produktpalette wird durch Reaktoren und Konverter für die Herstellung von Solarsilizium ergänzt. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt derzeit im Wachstumsmarkt Asien. Zum internationalen Kundenkreis zählen namhafte Unternehmen der Solarbranche. Das Unternehmen mit Sitz in Blaubeuren bei Ulm beschäftigt derzeit über 320 Mitarbeiter. Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • CP ePaper, Ausgabe 18/08

    Highlights: Graumarkt - Fachhändler sind Täter und Opfer zugleich, Ingram Micros neues Handelsprogramm, Aus für Wertersatz …mehr

  • Themen der neuen CP-Ausgabe

    FAQ für Händler zum Margenkiller Graumarkt, Offensive von Ingram Micro, Aus für Wertersatz

    Das und noch viel mehr können Sie in der neuen CP-Ausgabe 18/08 lesen - und hier im digitalen ePaper! …mehr

  • Ehrgeiziges Ziel

    Bochum als IT-Sicherheitszentrale

    Geht es nach G Data und der Aktion "Bochum2015", wird die Ruhrgebiets-Stadt in den nächsten Jahren zu einer Hochburg der IT-Sicherheit. …mehr

  • UPDATE: Pfleiderer bekräftigt Jahresziele trotz enttäuschendem 1Q

    (NEU: Details) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES NEUMARKT (Dow Jones)--Die Pfleiderer AG hat am Dienstagabend unerwartet vorläufige Zahlen für das erste Quartal vorgelegt und im Berichtszeitraum nach eigener Einschätzung "eine unbefriedigenden Ergebnisentwicklung" verzeichnet. Während der Umsatz im ersten Quartal um 9,4% auf 468 Mio EUR zulegte, wuchs das EBITDA aufgrund einer schwächeren Entwicklung in Polen nur um 7,1% auf 60,4 Mio EUR, wie der Holzverarbeitungskonzern am Dienstag mitteilte. …mehr

  • UPDATE: Debevoise legt Siemens-AR Prüfbericht zu Compliance vor

    (NEU: Details) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • 30 Hersteller dabei

    Blue Coat setzt auf Partner

    Der Sicherheitsspezialist Blue Coat hat eine Liste von Partnerherstellern veröffentlicht, um Kunden die Möglichkeit zu produktübergreifenden Lösungsszenarien aufzuzeigen. …mehr

  • Abkommen mit EVGA

    Neue Komponenten bei Tech Data

    Tech Data vertreibt ab sofort die komplette Produktpalette des Komponentenherstellers EVGA, die sich speziell an den SMB-Fachhandel wendet. …mehr

  • ISF-Training

    BenQ schult Heimkino-Fachhändler

    BenQ bietet eine exklusive Schulung zum Thema ISF (Imaging Science Foundation) für Heimkino-Fachhändler an. …mehr

  • Premiere weiterhin von Schwarzsehern betroffen - Kreise

    Von Archibald Preuschat DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Pfleiderer bekräftigt Jahresziele trotz "unbefriedigendem" 1Q

    NEUMARKT (Dow Jones)--Die Pfleiderer AG hat am Dienstagabend unerwartet vorläufige Zahlen für das erste Quartal vorgelegt und im Berichtszeitraum nach eigener Einschätzung "eine unbefriedigenden Ergebnisentwicklung" verzeichnet. Während der Umsatz im ersten Quartal um 9,4% auf 468 Mio EUR zulegte, wuchs das EBITDA aufgrund einer schwächeren Entwicklung in Polen nur um 7,1% auf 60,4 Mio EUR, wie der Holzverarbeitungskonzern am Dienstag mitteilte. …mehr

  • Highlight will unveränderte Dividende... (zwei)

    Wie Highlight weiter mitteilte, kletterte das Ergebnis aus betrieblichen Tätigkeiten um 10,7% auf 52,9 Mio CHF. Der Konzernumsatz liegt - wie Anfang April mitgeteilt - bei 481,7 Mio CHF. …mehr

  • Neue Verschlüsselungstechnologie

    TechniSat setzt nach Premiere jetzt auch auf NDS

    TechniSat setzte bei der Verschlüsselung bislang auf Conax. Doch Pay-TV-Anbieter Premiere wird ab dem zweiten Quartal 2008 das digitale Verschlüsselungssystem Videoguard von NDS einsetzt. TechniSat zieht nach.  …mehr

  • Siemens will Streitigkeiten mit BenQ/Qisda mit Klage klären

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG will die Streitigkeiten mit der vormals unter BenQ Corp firmierenden Qisda Corp mit einer Schiedsgerichtklage bei der International Chamber of Commerce (ICC) in Paris klären. Bei der Klage gehe es unter anderem um Streitigkeiten um die Kaufpreisberechnung, teilte Siemens in seinem am Dienstag veröffentlichten Bericht über die "Rechtsstreitigkeiten" im ersten Halbjahr mit. "Wir lassen dort unsere Rechtsauffassung überprüfen", sagte ein Sprecher zu der bereits im Dezember 2006 eingereichten Klage. …mehr

  • Siemens-AR ernennt Reid-Anderson zum Nachfolger von Reinhardt

    (korrigierte Fassung) …mehr

  • Premiere will sich Kapitalerhöhung genehmigen... (zwei)

    Premiere hatte im Februar 2007 insgesamt 16,4 Mio Aktien ausgegeben, um damit teilweise eine Sublizenz für die Bundesliga-Rechte der aktuellen und kommenden Saison an arena zu bezahlen. Im September wurden dann 14,06 Mio Wertpapiere ausgegeben, um für die Bundesliga-Rechte der Saison 2009/10 und darüber hinaus vorbereitet zu sein. …mehr

  • Software AG ordnet Vorstandsaufgaben neu

    DARMSTADT (Dow Jones)--Der Aufsichtsrat der Software AG hat eine Neuordnung des Vorstands beschlossen. Die Vertriebsorganisationen der beiden Geschäftsbereiche webMethods und ETS würden nun jeweils unter die Leitung von zwei Vorstandsmitgliedern mit unterschiedlicher regionaler Zuständigkeit gestellt, teilte der Darmstädter Softwarekonzern am Dienstag mit. …mehr

  • Premiere will sich Kapitalerhöhung genehmigen lassen - Kreise

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Premiere AG will sich Kreisen zufolge die Möglichkeit einer weiteren Kapitalerhöhungen von ihren Aktionären genehmigen lassen. Auf der Hauptversammlung am 12. Juni sollen die Anteilseigner der Ausgabe von bis zu 56,23 Mio neuen Aktien zustimmen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen am Dienstag zu Dow Jones Newswires. Das Volumen würde 50% des derzeitigen Grundkapitals entsprechen. …mehr

  • Drillisch rechnet nicht mit MSP-Kauf von United Internet

    MAINTAL (Dow Jones)--Der Telekomdienstleister Drillisch AG rechnet nicht damit, dass ihr die United Internet AG deren Anteil an dem Gemeinschaftsunternehmen MSP Holding GmbH über die Ausübung einer Put-Option andient. Entsprechende Gerüchte würden zurückgewiesen, teilte das Maintaler Unternehmen am Dienstag mit. In der MSP Holding haben United Internet und Drillisch ihre gut 25%-Beteiligung an der freenet AG, Hamburg, gebündelt. …mehr

  • Highlight will unveränderte Dividende von 0,15 CHF zahlen

    PFÄFFIKON (Dow Jones)--Die Highlight Communications AG will ihren Aktionären für 2007 eine Dividende auf Vorjahresniveau zahlen. Wie das schweizerische SDAX-Unternehmen am Dienstag mitteilte, soll eine Gewinnbeteiligung von 0,15 CHF je Aktie ausgeschüttet werden. Die Generalversammlung soll am 30. Mai über den Gewinnverwendungsvorschlag entscheiden. …mehr

  • Debevoise legt Siemens-AR neuen Prüfbericht zu Compliance vor

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die US-Kanzlei Debevoise & Plimpton hat dem Aufsichtsrat der Siemens AG über den aktuellen Stand der Untersuchungen von Compliance-Verstößen in dem Konzern informiert. Die Kanzlei habe in nahezu allen untersuchten Geschäftsbereichen und in zahlreichen Ländern Belege für Fehlverhalten im Hinblick auf in- und ausländische Anti-Korruptionsvorschriften gefunden, teilte der DAX-Konzern am Dienstag mit. …mehr

  • Kombi-Lösung bei TLK

    Ferneinwahl via USB-Stick

    Eine Kombination aus USB-Stick und VPN-Appliance macht nun die Ferneinwahl ins Firmennetzwerk einfacher. Bei dem VAD TLK registrierte Reseller können diese Lösung nun kostenlos testen. …mehr

  • Home of Hardware

    E-Tailer bietet PC-Support

    Der IT-Online-Shop Home of Hardware (HoH) bietet seinen Kunden ab sofort den Beratungsservice der allgemeinen deutschen Computerhilfe ADCH an. …mehr

  • Lagardere hat noch nicht über Anteil an Canal Plus entschieden

    PARIS (Dow Jones)--Die französische Unternehmensgruppe Lagardere Groupe hat nach Aussage ihres CEOs noch nicht über die Zukunft des Anteils am Pay-TV-Sender Canal Plus entschieden. Das sagte Arnaud Lagardere während der Hauptversammlung am Dienstag. Des Weiteren habe das Pariser Unternehmen keine Pläne, seinen Musiksender MCM zu verkaufen. …mehr

  • Schon über 13.000 Mitglieder

    Actebis Peacock Bonusclub ist Prämienparadies

    Der Actebis Peacock Bonusclub hat bereits mehr als 13.000 Mitglieder, an die bereits mehr als 1,5 Millionen Euro Prämien ausgeschüttet wurden. …mehr

  • ÜBERBLICK/Top-News Österreich - Dienstag, 29. April

  • AUSBLICK/SAP im Zeichen von Branchenschwäche und Sonderfaktoren

    WALLDORF (Dow Jones)-Nach eher mäßigen Zahlen des US-Wettbewerbers Oracle und einer Gewinnwarnung des Saarbrücker Softwarehauses IDS Scheer steht bei der Quartalsvorlage von SAP die Frage im Zentrum, ob der Walldorfer DAX-Konzern erste Auswirkungen einer gebremsten Nachfrage zu spüren bekommt. Ebenfalls im Mittelpunkt dürften am Mittwoch Aussagen zum Stand bei der Markteinführung von Business ByDesign stehen. In jüngsten Presseberichten wurden Verzögerungen beim neuen Produkt gemeldet, das eine tragende Säule der SAP-Mittelstandsstrategie bildet. …mehr

  • Siemens-AR ernennt Reid-Anderson ...(zwei)

    Der 49jährige Reid-Anderson sei seit November 2007 als CEO bei Siemens Healthcare Diagnostics tätig gewesen, teilte Siemens weiter mit. …mehr

  • Vertu feiert 10. Geburtstag im Rococo-Stil

    Die finnische Nokia-Tochter Vertu stellt seit mittlerweile 10 Jahren Luxus-Handys für den großen Geldbeutel her. Zum runden Geburtstag feiert das Unternehmen sich selbst mit einer Sonderedition namens Rococo. Die blumenverzierten Handys sind ein echter Hingucker, technisch haben sie aber ihren Zenit schon überschritten. …mehr

  • E-Plus senkt Preise für Datennutzung im Ausland

    Telefonie und Internet verschmelzen auch im Mobilfunkbereich in Zukunft zu einem einheitlichen Angebot. Diese Zukunft will E-Plus aktiv mitgestalten, wie Thorsten Dirks, Chef des Unternehmens in einem Interview erklärt. Ein erster Schritt ist die Senkung der Preise für die Datennutzung im Ausland. …mehr

  • Siemens-AR ernennt Reid-Anderson zum Nachfolger von Reinhardt

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG hat die Berufung von Jim Reid-Anderson in den Vorstand und als CEO für den Sector Healthcare bestätigt. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, hat der Aufsichtsrat Reid-Anderson mit Wirkung zum 1. Mai in den Verstand berufen. Als CEO im Bereich Healthcare übernehme Reid-Anderson wie angekündigt die Position von Erich Reinhardt. …mehr

  • Tunisair will 16 Airbus-Jets kaufen

    TUNIS (Dow Jones)--Die tunesische Fluggesellschaft Tunisair will ihre Flotte um 16 Airbus-Jets erweitern. Wie der europäische Flugzeughersteller am Dienstag weiter ausführte, will Tunisair drei Airbus-Modelle A350, drei A330 und zehn A320 kaufen. Damit sei Tunisair der dritte afrikanische Carrier, der Flugzeuge des neuen Airbus-Typs A350 XWB bestellt habe. …mehr

  • CP-Nachtisch

    Brille benötigt (Folge 160)

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • CTS Eventim kooperiert beim Ticketing mit niederl Totaal Gemak

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die CTS Eventim AG kooperiert mit der niederländischen Einzelhandelskette Totaal Gemak und will dadurch innerhalb der nächsten zwei Jahre eine "starke Position" im Ticketing in dem Land übernehmen. Wie das SDAX-Unternehmen am Dienstag mitteilte, soll die Testphase im Mai in ausgewählten Filialen beginnen. Bis zum Jahresende sollen dann Tickets für CTS-Veranstaltungen in sämtlichen Geschäften von Totaal Gemak erhältlich sein. …mehr

  • Airbus-CEO überprüft Liefertermine für A380

    DUBAI (Dow Jones)--Der Flugzeughersteller Airbus prüft, ob er den Zeitplan für die für dieses Jahr zur Auslieferung anstehenden A380 einhalten kann. "Dies ist ein Kampf", sagte Airbus-CEO Thomas Enders am Dienstag in Dubai Journalisten. Derzeit führe das Unternehmen eine umfassende Prüfung durch. Airbus will in diesem Jahr 13 A380 ausliefern. …mehr

  • Test

    AMD Athlon 64 X2 6400+ Black Edition mit 3,2 GHz

    Der "Athlon 64 X2 6400+" ist mit 3,2 GHz AMDs taktstärkstes Pferd im Stall. Ob der Doppelkerner die Taktfrequenz auch effizient in Rechenleistung umsetzen kann, und wie es um den Stromverbrauch der Black Edition bestellt ist, klärt der PC-Welt-Test. …mehr

  • UPDATE3: Krones übertrifft Umsatz- und Ergebniserwartungen im 1Q

    (NEU: Aussagen Management, Details) …mehr

  • DGAP-News: systaic AG: Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht abgeschlossen. Weitere Verträge mit Schlüsselkunden

    systaic AG / Kapitalerhöhung 29.04.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Die systaic AG, Düsseldorf hat ihre Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit Bezugsrecht der Aktionäre im Rahmen eines nicht-öffentlichen Angebots erfolgreich beendet. Dabei wurden über 675.000 neue Aktien, entsprechend 57,4% des Angebots, von unseren Aktionären bezogen. Dies ist ein starkes Vertrauenssignal unserer Anteilseigner. Die darüber hinaus verfügbaren Aktien werden in dieser Woche bei interessierten Investoren platziert. Der Platzierungspreis beträgt 7,72 Euro je Aktie. Insgesamt fließt der Gesellschaft nach Durchführung dieser Kapitalerhöhung ein Emissionserlös von insgesamt etwa 9 Millionen Euro zu. Damit wird das Eigenkapital der systaic AG auf über 33 Millionen Euro ansteigen. Den Mittelzufluss aus der Kapitalerhöhung nutzt die Gesellschaft um sich weiter mit Komponenten, insbesondere Solarzellen und Modulen für das stark wachsende Projektgeschäft einzudecken. Erst in der letzten Woche hat SYSTAIC einen weiteren Rahmenvertrag mit der zur Lindner Gruppe gehörenden Gebau Aktiengesellschaft geschlossen. Seit 1965 konzipiert, plant, baut und verwaltet die Gebau-Gruppe Immobilien und bietet alle wesentlichen Immobiliendienstleistungen an. Für eine Fondsgesellschaft der Gebau wird SYSTAIC Solarstromkraftwerke in Spanien und Deutschland bereit¬stellen und die Dächer des Gebau-Immobilienbestands hinsichtlich ihrer Eignung zur Errichtung von Fotovoltaikanlagen prüfen. Diese Rahmen¬verein¬barung bedeutet ein zusätzliches Umsatzvolumen im zweistelligen Millionen¬bereich. Damit wird das Vertriebskonzept im Projektgeschäft, die Konzentration auf erstklassige Schlüsselkunden, bestätigt. SYSTAIC verfügt auch über den Jahreswechsel 2008/9 hinaus über eine sehr gut gefüllte Auftragspipeline. Dazu gehört auch die Zusammenarbeit mit einer internationalen Großbank, die für ihren Infrastrukturfond in 2009 mehrere spanische Kraftwerke (Gesamtvolumen bis zu 50 MW) von SYSTAIC bauen lassen will. Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: systaic AG zählt Dank ihrer in den letzten Jahren konsequent umgesetzten Strategie zu den am stärksten wachsenden Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien in Europa. Die von SYSTAIC entwickelten und zum Patent angemeldeten integrierten Systemlösungen für Gebäude weisen eine hohe Flexibilität in der optischen Gestaltung sowie eine garantierte Leistung in Kilowattstunden über 24 Jahre auf. Das innovative SYSTAIC Energiedach, wurde gerade auf der Deubau 2008 mit dem 1. Platz des 'Innovationspreis Architektur und Bauwesen' ausgezeichnet - die dritte Auszeichnung nach dem 'Goldenen Innovationspreis für nachhaltige Entwicklung' und dem Publikumspreis 'Trophée de l'Innovation'. Die SYSTAIC Gruppe produziert, vermarktet und montiert europaweit eine neue Generation von Solarsystemen, die sich signifikant von den zurzeit am Markt verfügbaren Anlagen unterscheiden. Dieses Angebot wird zusätzlich mit einem breiten Serviceangebot unterstützt. Daneben ist SYSTAIC in den Bereichen Planung und Realisierung von Solarstromkraftwerken und Solarlösungen für die Automobilindustrie tätig. Zur systaic Gruppe gehören neben der systaic AG, Düsseldorf die Webasto Solar GmbH (Automotive), Landsberg sowie die Auslandstöchter systaic Iberica S.L.U., Barcelona und systaic France S.A.R.L., Paris. Zusatzinformationen: ISIN: DE000A0JKYP6 Open Market / Entry Standard; Frankfurter Wertpapierbörse Olivia Steinweg systaic AG Kasernenstraße 27 D - 40213 Düsseldorf ir@systaic.com +49 (0) 211 828 559 - 13 29.04.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Bundesgerichtshof

    Das Kreuz mit der Angabe der Umsatzsteuer

    Rechtsanwalt Dr. Martin Schirmbacher über eine BGH-Entscheidung zum Hinweis auf die Mehrwertsteuer im Online-Handel. …mehr

  • Wachstum auf den Inseln

    Avnet will Horizon übernehmen

    Über ihre 100-prozentige britische Tochtergesellschaft Avnet (Holdings) Limited möchte Avnet Inc. den irischen Distributor, Horizon Technology Group PLC, übernehmen.  …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

    Sanierung und Finanzkrise bremsen BMW im 1. Quartal aus …mehr

  • Peter statt Ralf

    Wirksame Abmahnung bei falschem Vornamen?

    Rechtsanwalt Johannes Richard über die Frage, ob schon kleine Fehler in der Adresse eine Abmahnung rechtfertigen können. …mehr

  • UPDATE2: Krones übertrifft Umsatz- und Ergebniserwartungen im 1Q

    (NEU: Aussagen Management, Dividende, Analysteneinschätzung, Aktienkurs) …mehr

  • Sekunden entscheiden

    Gut ankommen - wenn es darauf ankommt

    Wie gut sie bei einem ersten Kundentermin ankommen, entscheidet sich innerhalb der ersten Sekunden und hängt unter anderem von ihrer Ausstrahlung ab - und die können sie beeinflussen. …mehr

  • Ein wirklich neues Konzept

    Avaya beteiligt Partner am bestehenden Umsatz

    Während Mitarbeiterbeteiligung an Unternehmen hierzulande heiß diskutiert wird, verspricht VoIP-Anbieter Avaya ausgesuchten VoIP-Partnern eine Umsatzbeteiligung an bestehenden TK-Installationen bei SMB-Unternehmen. Dieser Anreiz ist nicht nur neu, sondern einmalig in der IT-Branche.  …mehr

  • EU erlaubt Oracle die Übernahme von BEA Systems

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Europäische Kommission hat dem US-Konzern Oracle die Übernahme des Software-Anbieters BEA Systems erlaubt. Der Kauf werde den Wettbewerb nicht signifikant beeinflussen, teilte die Behörde am Dienstagvormittag mit. Oracle Corp bezahlt rund 8,5 Mrd USD für die Übernahme des kleineren Wettbewerbers BEA Systems Inc. …mehr

  • UPDATE: Altana bekräftigt Ergebnisziel 2008

    (NEU: Weitere Aussagen des Unternehmens, Analysten- und Händlereinschätzung, …mehr

  • Krones hebt für 2007 Dividende auf 0,70 (Vj 0,53) EUR an

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Krones AG will für das Jahr 2007 eine auf 0,70 EUR von 0,53 EUR angehobene Dividende zahlen. Vorstand und Aufsichtsrat würden dies der Hauptversammlung am 18. Juni vorschlagen, teilte das Neutraublinger Unternehmen am Dienstag auf seiner Bilanzpressekonferenz mit. Den Angaben zufolge wäre das die neunte Dividendenerhöhung in Folge. …mehr

  • Banken prüfen für Telenor Fusion mit TeliaSonera - Presse

  • E-Plus steigert Kundenzahl im 1Q um 17% auf 15,4 Millionen

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG hat Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal 2008 gesteigert und die Kundenzahl um 17% erhöht. Wie das Düsseldorfer Mobilfunkunternehmen am Dienstag mitteilte, wuchsen die Umsätze aus Mobilfunkdienstleistungen in den Monaten Januar bis März um 6,8% auf 705 Mio EUR. Der Marktanteil am Serviceumsatz stieg auf etwa 14,7% von 13,5% im Vorjahr. …mehr

  • Linde schließt Gase-Versorgungsvertrag mit Arcelor in Rumänien

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Technologiekonzern Linde hat mit dem weltweit größten Stahlproduzenten ArcelorMittal einen langfristigen Versorgungsvertrag für technische Gase geschlossen. Die Vereinbarung umfasse den Bau einer neuen Luftzerlegungsanlage an dem ArcelorMittal-Standort Galati in Rumänien sowie die Modernisierung dort vorhandener Anlagen, teilte das in München ansässige DAX-Unternehmen am Dienstag weiter mit. Das Investitionsvolumen betrage insgesamt mehr als 100 Mio EUR. …mehr

  • Baxter stärkt BioScience-Tochter in Österreich - Wirtschaftsblatt

    WIEN (Dow Jones)--Die Baxter International Inc verstärkt ihre BioScience Sparte in Österreich. Wie das "Wirtschaftsblatt" am Dienstag berichtet, investiert der Konzern 40 Mio USD in den Ausbau seiner Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in diesem Bereich in Österreich. Mit der neu gegründeten Baxter Innovation GmbH mit Sitz in Wien soll die Trennung der Forschungsabteilung von den anderen Sparten des Pharmakonzerns klarer werden. …mehr

  • TABELLE/Vossloh AG - 1. Quartal 2008

    === Vossloh AG - Werdohl 1. Quartal (31.3.) 2008 2007 Umsatz 344,8 Mio 267,7 Mio EBIT -a 32,9 Mio 20,7 Mio Konzernüberschuss 19,4 Mio 12,0 Mio - Alle Angaben in EUR. a: Earnings before interest and taxes. === DJG/dct/rio …mehr

  • KPN: Ergebnis 1Q unter Analystenerwartung/Ausblick 08 bestätigt

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Die KPN NV, Den Haag, hat ihren Nettogewinn im ersten Quartal auf 334 (Vorjahr: 313) Mio EUR gesteigert. Das lag unter den Erwartungen der Analysten, die im Schnitt mit einem Anstieg um 26% auf 393 Mio EUR gerechnet hatten. Vor Steuern erwirtschaftete KPN 648 (537) Mio EUR, wie der niederländische Telekommunikationskonzern am Dienstag mitteilte. …mehr

  • UPDATE: Deutsche Bank verbucht ersten Quartalsverlust seit 2003

    (NEU: Analystenstimmen, Details zu Beteiligungsverkäufen, Aussagen zur Dividende) …mehr

  • Vossloh übertrifft im 1. Quartal die Erwartungen

    WERDOHL (Dow Jones)--Die Vossloh AG hat im ersten Quartal Umsatz und Ergebnis zweistellig gesteigert und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Wie der in Werdohl ansässige Hersteller von Schienenbefestigungs-, Weichensystemen und Diesellokomotiven am Dienstag mitteilte, wuchs der Umsatz um 28,8% auf 344,8 (Vorjahr: 267,7) Mio EUR. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Mittel mit 319,9 Mio EUR gerechnet. …mehr

  • Altana reduziert Umsatzerwartung....(zwei)

    Das Ergebnis vor Ertragsteuern werde im laufenden Jahr wegen eines Sonderertrags im Vorjahr geringer ausfallen als 2007, erklärte das Unternehmen. Ursache des Rückgangs sei der Entfall der Erträge aus der Anlage des Kaufpreises für Altana Pharma in Höhe von 55 Mio EUR, die bis zur Ausschüttung an die Aktionäre im Mai 2007 angefallen waren. …mehr

  • Tele Atlas senkt nach Quartalsverlust Ausblick für 2008

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Die Tele Atlas NV hat ihren Verlust im ersten Quartal ausgeweitet und den Ausblick für das Gesamtjahr 2008 gesenkt. Den Nettoverlust bezifferte der Anbieter digitaler Karten am Dienstag auf 14,5 Mio EUR, gegenüber einem Minus von 8,4 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. …mehr

  • TABELLE/Altana AG - 1. Quartal 2008

    == Altana AG - Wesel 1. Quartal (31.3.) 2008 2007 Konzernumsatz 357,6 Mio 348,6 Mio EBITDA -a 71,7 Mio 61,6 Mio EBIT -b 53,8 Mio 42,6 Mio Ergebnis vor Steuern 52,9 Mio 78,4 Mio Ergebnis nach Steuern 35,5 Mio 49,5 Mio Ergebnis/Aktie 0,26 0,36 - Alle Angaben in EUR. - a. Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization. - b. Earnings before interest and taxes. === DJG/hoa/cbr …mehr

  • Altana reduziert Umsatzerwartung für 2008

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Spezialchemiekonzern Altana AG hat am Dienstag seine Umsatzprognose leicht zurückgenommen, die Prognose für das EBITDA im Gesamtjahr jedoch bestätigt. Das Unternehmen rechnet nun mit einem Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich auf ein Niveau von 1,42 Mrd bis 1,47 Mrd EUR. Bisher war Altana von einem Umsatz im Gesamtjahr in einer Bandbreite von 1,44 Mrd bis 1,49 Mrd EUR ausgegangen. …mehr

  • UPDATE: Krones übertrifft Umsatz- und Ergebniserwartungen im 1Q

    (NEU: Details, Hintergrund) …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

    Deutsche Bank rutscht unerwartet deutlich in die roten Zahlen …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

    Deutsche Bank rutscht unerwartet deutlich in die roten Zahlen …mehr

  • Krones übertrifft Umsatz- und Ergebniserwartungen in 1Q

    NEUTRAUBLING (Dow Jones)--Die Krones AG hat im ersten Quartal 2008 die Erwartungen bei Umsatz und Ergebnis übertroffen und sich mit Blick auf das Gesamtjahr etwas optimistischer zur erwarteten Ertragsentwicklung geäußert. Der Umsatz legte in den ersten drei Monaten 2008 um 18% auf 595,2 Mio EUR und Nettoergebnis um 34% auf 30,7 Mio EUR zu, teilte der Hersteller von Abfüll- und Verpackungsmaschinen am Dienstag mit. …mehr

  • AUSBLICK/Krones im 1Q mit deutlichem Ergebnisplus erwartet

    Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES NEUTRAUBLING (Dow Jones)--Die Krones AG ist nach Einschätzung von Analysten mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebnisplus in das Geschäftsjahr 2008 gestartet. Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten erwarten für das erste Quartal bei einem Umsatzplus von 20% auf 568,6 Mio EUR ein Nettoergebnis von 29,8 Mio EUR, was einem Plus von 31% zum Vorjahr entsprechen würde. Der MDAX-Konzern will seine Erstquartalszahlen im Vorfeld der Bilanzpressekonferenz am Dienstag vor Börsenbeginn veröffentlichen. …mehr

  • Nokia präsentiert drei neue Handys und eine Sensorsteuerung

    Mit dem 6600 slide, 6600 fold und dem 3600 slide präsentiert Nokia drei neue Modelle für den kleinen Geldbeutel. Viel Wert legt der finnische Hersteller auf die Optik und verbaut in den 6600-Modellen einen Sensor, der das Tippen auf das Gehäuse in Befehle umwandelt. …mehr

  • Mehr als 100 Millionen Mobilfunkanschlüsse in Deutschland

    Seit Mitte April sind in Deutschland mehr als 100 Millionen Mobilfunkanschlüsse geschaltet. Ende 2008 wird die Zahl der der SIM-Karten auf rund 107 Millionen steigen, so die Schätzungen der BITKOM. …mehr

  • Gewinner und Verlierer auf dem Handy-Markt: Das Erste Quartal 2008 im Überblick

    Nachdem alle Hersteller ihre Geschäftszahlen für das Erste Quartal 2008 vorgelegt haben, veröffentlichen die Marktforscher IDG und ABI Research neue Analysen. Demnach befindet sich die Mobilfunkbranche weiter auf Wachstumskurs, steigende Konjunkturrisiken sorgen aber dafür, dass diese Prognose auf wackeligen Beinen steht. Als sicher gilt hingegen, dass die Absätze in Asien, Afrika und dem Mittleren Ostens stark anziehen und Nokia weiter vorn liegt. …mehr

Zurück zum Archiv