Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 09.05.2008

  • Nokia will 35 Millionen GPS-Handys verkaufen

    Der finnische Handy-Hersteller Nokia gab auf seiner Hauptversammlung bekannt, in diesem Jahr rund 35 Millionen Geräte mit GPS-Unterstützung verkaufen zu wollen. Das entspricht dem globalen Gesamtmarkt des vergangenen Jahres. Außerdem will Nokia in den USA verlorene Marktanteile zurückholen. …mehr

  • Freenet: Umsatzrückgang durch sinkende Kundenzahl

    Die Freenet AG hat im ersten Quartal 1,32 Millionen Kunden verloren, vor allem im Schmalband-Geschäft war die Entwicklung negativ. Zusammen mit sinkenden Minutenpreisen führte das zu einem Umsatz- und Gewinnrückgang. Im Mobilfunksegment legte Freenet deutlich zu, Ende März 2008 betreute das Unternehmen über 13 Prozent mehr Handy-Kunden als im Vorjahr. …mehr

  • Kensington: Hundert Stunden Musik für das iPhone

    Kensington bietet zwei Ladegeräte für das iPhone an, die das Handy fernab von jeder Steckdose mit Energie versorgen. Die große Variante ermöglicht Telefonate bis zu 6 Stunden. Und wenn der Akku des iPhones schon leer ist, versorgt der Mini-Akku das Handy für drei Stunden mit Strom. …mehr

  • DGAP-News: Powerbags AG:

    Powerbags AG / Kapitalerhöhung 09.05.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Powerbags AG wurde vor dem OLG Hamburg im Freigabeverfahren endgültig bestätigt Hamburg, den 9. Mai 2008 Nach Auskunft des Hanseatischen Oberlandesgerichts hat das Gericht den zugunsten der Powerbags AG ergangenen Beschluss des Landgerichts Hamburg im Freigabeverfahren bestätigt. Die Beschwerde des letzten verbliebenen Antragsgegners, die das Gericht zum Aktenzeichen 11 W 7/08 führt, wurde damit zurückgewiesen. Die Kapitalerhöhung die in der Hauptversammlung der Powerbags AG vom 30. April 2007 beschlossen worden ist, kann damit umgesetzt werden. Die Umsetzung soll erfolgen, sobald die schriftliche Ausfertigung des Beschlusses vorliegt. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Powerbags AG / Investor Relations Friedrichstrasse 121 10117 Berlin Tel. +49 (0) 30 2804 7045 Fax. +49 (0) 30 2804 7775 ir@powerbags.de http://www.powerbags.de Sitz der Gesellschaft: Powerbags AG Rapsweg 12 22549 Hamburg Über die Powerbags AG: Die Powerbags AG produziert und vertreibt Solarmodule auf der Basis von monokristallinen Siliziumwafern. Das Kompetenzspektrum der Powerbags AG wird mit der Fertigung und dem Vertrieb von nachführenden Systemkomponenten zur Verbesserung von Einspeiseerträgnissen abgerundet. 09.05.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Am 15. Mai

    Webcast zum Thema 'Mobile Security'

    Notebooks und Smartphones wie Blackberrys erhöhen die Flexibilität und Produktivität der mobilen Mitarbeiter, doch leider kann über diese tragbaren Geräte auch Schadcode in das firmeninterne Netzwerk eindringen. Derartige Gefahren lassen sich aber abwenden. Wie? …mehr

  • UPDATE: Nettogewinn von Telecom Italia fällt im 1Q um 35%

    (NEU: Analystenkommentar, CEO-Aussage zu Alice France und Tiscali) …mehr

  • Microsoft geht gegen EU-Bußgeld von 899 Mio EUR vor

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Der US-Softwarekonzern Microsoft geht gegen das von der EU-Kommission im Februar verhängte Bußgeld von 899 Mio EUR vor. Das Unternehmen habe beim Europäischen Gerichtshof Erster Instanz die Annullierung der Entscheidung beantragt, teilte Microsoft am Freitag mit. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

    Atticus hat Anteil an Deutscher Börse erhöht …mehr

  • LCD-TVs in Full HD

    Panasonic erweitert die Viera LX85-Serie

    Der HD-Fernseher "TX-32LX85" und die 37-Variante "TX-37LX85" integrieren das IPS-Alpha-Panel, das eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixel und einen Kontrast von 10.000:1 aufweist. Äußerlich glänzen die neuen LX85-Modelle durch Klavierlack-Schwarz. …mehr

  • Vorsicht beim Update

    Windows XP SP3 legt einige AMD-Rechner lahm

    Das Service Pack 3 (SP3) für Windows XP ist seit kurzem tatsächlich verfügbar. Einige Besitzer von AMD-Maschinen aus dem Hause HP können sich nicht darüber freuen. …mehr

  • Früher als erwartet

    Arques will Actebis noch 2008 an die Börse bringen

    Die allgemein positive Situation an den Finanz- und Kapitalmärkten macht es wieder wahrscheinlicher, dass Actebis Peacock noch in diesem Jahr an die Börse geht. …mehr

  • Die Mehrheit ist zufrieden

    Einkommenssituation in Deutschland

    Die Mehrzahl der Arbeitnehmer hält ihr Realeinkommen für gerecht. Wie das Urteil ausfällt, hängt aber nicht nur von der Einkommenshöhe ab. …mehr

  • AUSBLICK/Telekom Austria im 1Q trotz Umsatzplus mit EBIT-Rückgang

    Von Herbert Dietrichstein DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Das komplette Vaio-Programm

    Sonys größter Vaio Experience Shop im Hamburger Saturn Markt

    Auf 100 qm Erlebnisfläche präsentiert Sony Deutschland sein komplettes Vaio Line-up sowie das gesamte Portfolio an Vaio Accessories. …mehr

  • UPDATE2: freenet nach schwachem 1.Quartal vor Neuausrichtung

    (NEU: Strategiewechsel, Verkauf Breitbandsparte, Aussagen von Analysten) …mehr

  • Gewinn von Telecom Italia fällt im 1Q um 35% (zwei)

    Ein härterer Wettbewerb und Rückstellungen für Not leidende Kredite hätten den Anstieg des Verlusts von TIM Participacoes, einem der Wachstumstreiber von Telecom Italia, verursacht. …mehr

  • Nettogewinn von Telecom Italia fällt im 1Q um 35%

    ROM (Dow Jones)--Die Telecom Italia SpA hat im ersten Quartal einen Rückgang des Nettogewinns um 35% auf 501 (775) Mio EUR verzeichnet. Der Umsatz im italienischen Festnetzbereich stand unverändert unter Druck, und die Verluste der brasilianischen Mobilfunktochter TIM Participacoes SA haben sich ausgeweitet, wie der in Rom ansässige Konzern am Freitag mitteilte. …mehr

  • Auf Sardinien

    Axis zeichnet Ingram Micro aus

    Axis Communications hat "Distributor Award" für die Region DACH verliehen. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an Ingram Micro.  …mehr

  • Nach Übernahme

    Oracle beginnt Kahlschlag bei BEA

    Kurz nachdem auch die EU-Kommission die 8,5 Milliarden Dollar teure Übernahme von Bea Systems genehmigt hat, beginnt der Softwareanbieter mit der Integration à la Oracle. …mehr

  • Siemens sieht Verlangsamung der Weltwirtschaft

    HAMBURG (Dow Jones)--Die Siemens AG rechnet nach den Worten ihres Vorstandsvorsitzenden Peter Löscher damit, dass die Kreditkrise in den kommenden sechs bis zwölf Monaten in der realen Wirtschaft ankommen wird. "Wir treten unbestritten in eine Phase der Verlangsamung der Weltwirtschaft ein", sagte Löscher am Freitag bei der Veranstaltung des Clubs Hamburger Wirtschaftsjournalisten. …mehr

  • UPDATE: Conergy im 1. Quartal weiter in den roten Zahlen

    (NEU: Details, Marktreaktionen) …mehr

  • UPDATE: Siemens/von Pierer wird nicht strafrechtlich belangt

    (NEU: Aussagen CEO Löscher, Siemens) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES MÜNCHEN (Dow Jones)--Der ehemalige Vorstandsvorsitzende und dann Aufsichtsratsvorsitzende der Siemens AG, Heinrich von Pierer, wird im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre bei dem Münchener DAX-Konzern nicht strafrechtlich verfolgt. Es seien keine zureichenden Anhaltspunkte für ein strafrechtlich relevantes Verhalten gefunden worden, teilte die Staatsanwaltschaft München I am Freitag mit. …mehr

  • Welches Recht gilt?

    Haftung des Geschäftsführers einer in Deutschland tätigen Limited

    Stellt die Wahl der Limited als Rechtsform somit einen sicheren Hafen für in der Vergangenheit bereits gescheiterte Geschäftsführer dar? Diese und andere Fragen beantwortet Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte. …mehr

  • TV-Handy LG HB620T ab Dienstag bei The Phone House

    Das MobileTV-Handy HB620T ist ab dem 13. Mai beim Provider The Phone House erhältlich. Es unterstützt den digitalen Fernsehstandard DVB-T, der dem Nutzer kostenlos zur Verfügung steht. …mehr

  • UPDATE 2: Linde bestätigt trotz Schwächen in 1Q Jahresprognose

    (NEU: Weitere Unternehmensaussagen, Analysten) …mehr

  • ThyssenKrupp liefert Airport Delhi über 267 Aufzüge/Fahrtreppen

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp Elevator AG wird den Flughafen Indira Gandhi International Airport in der indischen Hauptstadt Delhi mit über 267 Aufzügen, Fahrtreppen, Fahrsteigen und Fluggastbrücken ausstatten. Dies gab die Tochter der ThyssenKrupp AG, Duisburg/Essen, am Freitag mit. Ergänzt werde der Großauftrag für den neuen Terminal 3 durch einen Wartungsvertrag über fünf Jahre. …mehr

  • Dr. T.'s Sprechstunde

    Fachhändler - jetzt reicht's!

    Graumarkt, Vista, miese HEKs - die Liste der Zumutungen, die sich ein Reseller heutzutage gefallen lassen muss, ist endlos. Doch jetzt ist Schluss damit: Dr. T. macht diesem Drama ein Ende - nicht ohne tatkräftige Hilfe der UNO und von ein paar grauen Riesenkängurus. …mehr

  • Neue Appliance-Reihe

    Sonicwall bringt UTM für KMUs

    Sonicwall bringt eine neue Auflage seiner Hardware-Reihe "NSA": Damit sollen KMUs in den Genuss eines modernen UTM-Gatewayschutzes kommen. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

    Linde bestätigt trotz Schwächen in 1Q Jahresprognose …mehr

  • Erster Kapitalmarkttag der centrotherm photovoltaics stößt auf großes Interesse

    =------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Erster Kapitalmarkttag der centrotherm photovoltaics stößt auf großes Interesse - Investoren und Analysten nutzen Veranstaltung zum Informationsaustausch - centrotherm photovoltaics gewährt Einblick in "Cost of Ownership-Kalkulation" Blaubeuren, 09. Mai 2008 - Die centrotherm photovoltaics AG begrüßte im Rahmen ihres ersten Kapitalmarkttages seit dem Börsengang im Oktober 2007 mehr als 40 institutionelle Investoren und Analysten auf dem Firmengelände in Blaubeuren. Der Tag stand ganz im Zeichen aktueller Marktentwicklungen und Technologietrends, die der international führende Anbieter von Technologie und Dienstleistungen zur Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium dem Publikum präsentierte. Neben einer Besichtigung von Technikum und Produktion gab das Management in verschiedenen Präsentationen und Gesprächsrunden einen Einblick in die Herstellung von Fertigungslinien und Equipment zur Produktion von Solarzellen, Polysilizium und Dünnschichtmodulen. Zu den Themenschwerpunkten zählten: - die Vorstellung von Strategie und Marktanalyse durch Vorstandssprecher Robert Hartung und Technologievorstand Dr. Peter Fath - die Präsentation der Technologie-Roadmaps durch die jeweiligen Bereichsleiter von Solarsilizium, Solarzelle und Dünnschicht - Einblick in zukünftige Kapazitäten und Ressourcen durch Finanzvorstand Oliver Albrecht Die Besucher interessierten sich für die allgemeine Marktentwicklung und diskutierten den Siliziumengpass, der nach Auffassung der centrotherm photovoltaics noch einige Zeit weiter bestehen wird. In diesem Zusammenhang stand der noch junge Geschäftsbereich der Gesellschaft "Solarsilizium" besonders im Fokus, in dem centrotherm photovoltaics Technologie und Dienstleistungen für die Produktion des derzeit teuren Polysiliziums anbietet. Zum Thema Kostensituation am Solarmarkt gewährte die Gesellschaft Einblicke in eine "Cost of Ownership-Kalkulation" für Kunden und zeigte, warum Kosten unter einem Euro pro Watt Peak künftig möglich sein sollten. Die Resonanz des Publikums auf den Tag in Blaubeuren war sehr positiv. Besonders würdigten die Besucher die Möglichkeit, mit dem Management in direkten Dialog zu treten. Ein weiteres Highlight war die Besichtigung am Silizium-Testreaktor. "Als Branchenführer geht es uns nicht nur darum, unser Produktportfolio und unsere Strategie vorzustellen, sondern diese auch in Relation zum Markt zu setzen und darüber einen intensiven Dialog mit den Finanzanalysten und unseren Investoren zu führen", erläutert Robert Hartung, Vorstandssprecher bei centrotherm photovoltaics, das Konzept. "Wir haben deshalb das Programm unseres Kapitalmarkttages mit viel Raum für Diskussionen ausgestattet und freuen uns, dass das Publikum diese Einladung zum Gespräch angenommen hat." Die Präsentationen zum Kapitalmarkttag stehen auf der Internetseite www.centrotherm-pv.de im Bereich Investors Relations zur Verfügung. Über centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics ist ein international führender Anbieter von Technologie und Dienstleistungen für die Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium. Das breite Leistungsspektrum umfasst Schlüsselequipment und schlüsselfertige ("Turnkey") Produktionslinien für kristalline und Dünnschicht- Solarzellen. Die Produktpalette wird durch Reaktoren und Konverter für die Herstellung von Solarsilizium ergänzt. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt derzeit im Wachstumsmarkt Asien. Zum internationalen Kundenkreis zählen namhafte Unternehmen der Solarbranche. Das Unternehmen mit Sitz in Blaubeuren bei Ulm beschäftigt derzeit über 320 Mitarbeiter. Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • First capital market day of centrotherm photovoltaics encounters strong interest

    =------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- First capital market day of centrotherm photovoltaics encounters strong interest - Investors and analysts use the event to exchange information - centrotherm photovoltaics gave insights into a "cost of ownership calculation" Blaubeuren, May 9, 2008 - As part of its first capital market day held since its IPO in October 2007, centrotherm photovoltaics AG welcomed over 40 institutional investors and analysts to the company's site at Blaubeuren. The day was largely devoted to current market developments and technology trends, which the internationally leading provider of technology and services for the manufacture of solar cells and solar silicon presented to its audience. Besides a visit to the pilot plant and production facilities, company management provided an insight into the manufacturing of production lines and equipment to produce solar cells, polysilicon, and thin-film modules in various presentations and rounds of talks. The main topics covered included: - Presentation of strategy and market analysis by Management Board Spokesman Robert Hartung and CTO Dr. Peter Fath - A presentation of technology roadmaps by the division manager of solar silicon, solar cells and thin-film - An insight into future capacities and resources presented by CFO Oliver Albrecht Visitors were interested in general market developments and discussed the tight silicon supply situation, which centrotherm photovoltaics believes is likely to continue for some time still. In this context, particular focus was on the company's young "solar silicon" division, through which centrotherm photovoltaics is offering technology and services for the currently expensive polysilicon. With regard to the topic of the cost situation on the solar market, the company gave insights into a "cost of ownership calculation" for customers, and explained why costs below one euro per watt peak should be possible in future. Feedback from the analysts and investors attending the capital markets day in Blaubeuren was very positive. Visitors particularly appreciated the opportunity to engage in a direct dialogue with company management. A presentation of the silicon test reactor provided a further highlight. "As a leader in the sector, what's important to us is not only to showcase our product portfolio and strategy, but also to present them within the context of the market, and to conduct an intensive dialog with financial analysts and our investors," was how Robert Hartung, Spokesman of the Management Board of centrotherm photovoltaics, explained the concept. "We designed this capital market day program to include plenty of scope of discussion, and we are very pleased that our visitors accepted our invitation to engage in a two-way exchange of information." The presentations held at the capital market day can be viewed on the company website at www.centrotherm-pv.de under the menu item Investor Relations. About centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics AG is an internationally leading provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon. The broad product spectrum comprises key equipment and turnkey production lines for crystalline and thin-film solar cells. The product range is supplemented by reactors and converters for the manufacturing of solar silicon. Business operations currently focus on the growth market of Asia. The international customer base includes well-known companies from the solar sector. The company, which is based in Blaubeuren near Ulm, currently has over 320 employees. end of announcement euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • First capital market day of centrotherm photovoltaics encounters strong interest

    =------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- First capital market day of centrotherm photovoltaics encounters strong interest - Investors and analysts use the event to exchange information - centrotherm photovoltaics gave insights into a "cost of ownership calculation" Blaubeuren, May 9, 2008 - As part of its first capital market day held since its IPO in October 2007, centrotherm photovoltaics AG welcomed over 40 institutional investors and analysts to the company's site at Blaubeuren. The day was largely devoted to current market developments and technology trends, which the internationally leading provider of technology and services for the manufacture of solar cells and solar silicon presented to its audience. Besides a visit to the pilot plant and production facilities, company management provided an insight into the manufacturing of production lines and equipment to produce solar cells, polysilicon, and thin-film modules in various presentations and rounds of talks. The main topics covered included: - Presentation of strategy and market analysis by Management Board Spokesman Robert Hartung and CTO Dr. Peter Fath - A presentation of technology roadmaps by the division manager of solar silicon, solar cells and thin-film - An insight into future capacities and resources presented by CFO Oliver Albrecht Visitors were interested in general market developments and discussed the tight silicon supply situation, which centrotherm photovoltaics believes is likely to continue for some time still. In this context, particular focus was on the company's young "solar silicon" division, through which centrotherm photovoltaics is offering technology and services for the currently expensive polysilicon. With regard to the topic of the cost situation on the solar market, the company gave insights into a "cost of ownership calculation" for customers, and explained why costs below one euro per watt peak should be possible in future. Feedback from the analysts and investors attending the capital markets day in Blaubeuren was very positive. Visitors particularly appreciated the opportunity to engage in a direct dialogue with company management. A presentation of the silicon test reactor provided a further highlight. "As a leader in the sector, what's important to us is not only to showcase our product portfolio and strategy, but also to present them within the context of the market, and to conduct an intensive dialog with financial analysts and our investors," was how Robert Hartung, Spokesman of the Management Board of centrotherm photovoltaics, explained the concept. "We designed this capital market day program to include plenty of scope of discussion, and we are very pleased that our visitors accepted our invitation to engage in a two-way exchange of information." The presentations held at the capital market day can be viewed on the company website at www.centrotherm-pv.de under the menu item Investor Relations. About centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics AG is an internationally leading provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon. The broad product spectrum comprises key equipment and turnkey production lines for crystalline and thin-film solar cells. The product range is supplemented by reactors and converters for the manufacturing of solar silicon. Business operations currently focus on the growth market of Asia. The international customer base includes well-known companies from the solar sector. The company, which is based in Blaubeuren near Ulm, currently has over 320 employees. end of announcement euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • UPDATE: Linde bestätigt trotz Schwächen in 1Q Jahresprognose

    (NEU: Weitere Aussagen des Unternehmens, Analysten, Aktienkurs) …mehr

  • UPDATE: freenet lässt Anleger auf Ausblick warten

  • MAN Nutzfahrzeuge verstärkt Aktivitäten in Indien

    MUMBAI (Dow Jones)--Die MAN Nutzfahrzeuge AG will ihre Aktivitäten in Indien weiter ausbauen und hat eine Tochtergesellschaft gegründet. MAN wolle Spezialfahrzeuge nach Indien importieren, sagte Peter Erichreineke, Vertriebsvorstand der MAN Nutzfahrzeuge AG, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Mumbai. Die Fahrzeuge aus Europa seien unter anderem für die indische Baubranche bestimmt. …mehr

  • Telekom Austria soll aufgespalten werden - Der Standard

    WIEN (Dow Jones)--Die Telekom Austria AG (TA) soll einem Medienbericht zufolge in zwei börsennotierte Unternehmen aufgespalten werden. Wie die Tageszeitung "Der Standard" am Freitag berichtet, plant die Österreichische Industrie Holding AG (ÖIAG) die Mobilfunk- und Festnetzsparte des Konzerns in zwei selbstständige, börsennotierte Unternehmen zu trennen. Die ÖIAG hält für die Republik Österreich 27,37% an Telekom Austria. …mehr

  • TABELLE/Conergy AG - 1. Quartal 2008

    === Conergy AG - Hamburg 1. Quartal (31.3.) 2008 2007 2007 (angepasst) (berichtet) Umsatz 203 Mio 133 Mio 173 Mio EBITDA -a (21) Mio (18) Mio (4) Mio EBIT -b fortgeführtes Geschäft (27) Mio (19) Mio (6) Mio Ergebnis nach Steuern fortgeführtes Geschäft (37) Mio (14) Mio --- Ergebnis nach Steuern (43) Mio (15) Mio (5) Mio a: Earnings before interest, taxes, depreciation and amortisation. b: Earnings before interest and taxes. - Alle Angaben in EUR. - Verluste stehen in Klammern. - Angepasste Zahlen für 2007 berücksichtigen u.a. Änderungen in der Bilanzierung. === …mehr

  • Drillisch erhöht im 1Q Gewinn überproportional zum Umsatz

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Drillisch AG hat im ersten Quartal ihr Ergebnis überproportional zum Umsatz gesteigert. Der Konzernüberschuss stieg um 82,0% auf 5,8 (3,2) Mio EUR, wie der im hessischen Maintal ansässige Mobilfunkdienstleister am Freitag mitteilte. Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 10,2% auf 84,6 (76,8) Mio EUR. …mehr

  • Conergy verbucht im 1Q deutlich höheren Verlust (zwei)

    Damit fiel der Umsatz im Quartal höher aus als allgemein erwartet. Allerdings lag auch der Verlust in den drei Monaten über den Prognosen. Die von Dow Jones Newswires im Vorfeld befragten Analysten hatten im Schnitt mit einem Umsatz von 188 Mio EUR und einem Nachsteuerergebnis von minus 35,6 Mio EUR gerechnet. …mehr

  • freenet im 1.Quartal mit Umsatz- und Gewinnrückgang (zwei)

    Zur EBITDA-Erhöhung im Berichtszeitraum hätten die Segmente Mobilfunk, Hosting sowie Festnetz/Internet beigetragen. …mehr

  • Linde sieht sich von Konjunktureintrübung nicht beeinträchtigt

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Technologiekonzern The Linde Group sieht derzeit trotz der Eintrübung der Weltwirtschaft noch keine Anzeichen von negativen Auswirkungen auf das Linde-Geschäft. "Auch wenn im laufenden Jahr von einer Eintrübung der Weltwirtschaft auszugehen ist, sehen wir derzeit noch keine Anzeichen, dass diese Entwicklung unser Geschäft negativ beeinträchtigt oder nachhaltig beeinträchtigen wird", heißt es im aktuellen Zwischenbericht zum ersten Quartal am Freitag. …mehr

  • Conergy verbucht im 1Q deutlich höheren Verlust

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Conergy AG hat zum Start ins Jahr einen höheren Umsatz, aber wie erwartet auch deutlich ausgeweitete Verluste verbucht. Wie das Hamburger TecDAX-Unternehmen am Freitag mitteilte, stieg der Umsatz im ersten Quartal um 53% auf 203 Mio EUR. Der Nachsteuerverlust weitete sich in den drei Monaten jedoch auf 43 Mio von zuvor 15 Mio EUR aus. …mehr

  • freenet im 1.Quartal mit Umsatz- und Gewinnrückgang

    HAMBURG (Dow Jones)--Die freenet AG, Hamburg, hat im ersten Quartal 2008 ein leichtes Umsatzminus und einen deutlichen Rückgang bei Konzernergebnis verzeichnet. Wie der Telekommunikationskonzern am Freitag mitteilte, sank der Konzerngewinn auf 12,3 (49,9) Mio EUR, während die Einnahmen um auf 442,3 (452,2) Mio EUR zurückgingen. …mehr

  • Linde: Gasesparte steigert Usatz und operatives Ergebnis 1Q

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Technologiekonzern The Linde Group hat im ersten Quartal in der Gasesparte den Umsatz auf währungsbereinigter Basis um 8% auf 2,301 Mrd EUR gesteigert. Das operative Ergebnis der Gasesparte habe sich im Berichtszeitraum um 10,7% auf 586 Mio EUR erhöht, teilte die in München ansässige Linde AG am Freitag mit. Die operative Marge habe sich auf 25,5% von 24,7% im entsprechenen Vergleichsquartal des Vorjahres verbessert. …mehr

  • Linde bestätigt Jahresprognose...(zwei)

    Wie Linde weiter mitteilte, ist der Umsatz um 2% auf 2,917 Mrd EUR gestiegen, nach 2,860 Mrd EUR im entsprechenden Vorjahresquaral. Er lag damit unter den von Dow Jones Newswires eingeholten Prognosen, die auf 3,027 Mrd EUR gelautet hatten. Auch beim EBITDA blieb der Konzern hinter den Schätzungen zurück. Es verbesserte sich um 5,8% auf 602 Mio EUR. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Vorfeld im Mittel mit einem Anstieg um 10% auf 625 Mio EUR gerechnet. …mehr

  • TABELLE/Linde AG - 1.Quartal 2008

    === Linde AG - München 1.Quartal (31.3.) 2008 2007 Umsatz 2.917 Mio 2.860 Mio EBITDA 602 Mio 569 Mio Ergebnis nach Steuern* 160 Mio 445 Mio Ergebnis je Aktie 0,96 2,76 - *Ergebnis nach Steuern und Minderheitsanteilen. - Alle Angaben in EUR. === DJG/hoa/cbr …mehr

  • Linde bestätigt Jahresprognose 2008 und Mittelfristziele

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Technologiekonzern The Linde Group hat am Freitag seine Jahresprognose 2008 bekräftigt. Danach rechnet das Unternehmen im Gesamtjahr weiter mit einem Umsatzplus und einem überproportionalen Anstieg des operativen Ergebnises EBITDA. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

  • AUSBLICK/Conergy auch im 1Q noch in den roten Zahlen

  • AUSBLICK/Linde zeigt solide Zahlen im ersten Quartal

    Von Heide Oberhauser-Aslan Dow Jones Newswires …mehr

Zurück zum Archiv