Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 10.06.2008

  • CP ePaper, Ausgabe 24/08

    Wichtigste Themen: So geht es 3Com, Arxes räumt auf, Microsoft-Live-Dienste für KMUs, Computex 2008 …mehr

  • Themen der neuen CP-Ausgabe

    So geht es 3Com, Arxes räumt auf, Microsoft-Live-Dienste, Highlights der Computex 2008

    Das und noch viel mehr können Sie in der neuen CP-Ausgabe 24/08 lesen - und hier im digitalen ePaper! …mehr

  • IM.TOP in Berlin

    Zweite Ausgabe der Ingram Micro-Hausmesse

    Dieses Jahr veranstaltet Ingram Micro zwei Hausmessen. Die zweite Ausgabe der IM.TOP wird am Freitag, den 1. August in Berlin statt finden. …mehr

  • Keine Hexerei

    Wie kommt eigentlich Chinesisch in den Computer?

    Bei Tausenden und Zigtausenden von Schriftzeichen müssten chinesische oder japanische Tastaturen eigentlich riesig groß sein, sind sie aber nicht... …mehr

  • T-Mobile will UMTS-iPhone ab Juli in Deutschland verkaufen

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG wird das neue UMTS-iPhone des US-Konzerns Apple in den meisten Ländern anbieten, in denen das deutsche Unternehmen aktiv ist. Die Tochter T-Mobile werde das zweite Apple-Handy in Deutschland, der Niederlande und in Österreich am 11. Juli auf den Markt bringen, wie der DAX-Konzern am Dienstag mitteilte. …mehr

  • ProSiebenSat.1 will Verkaufsliste nicht erweitern

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die ProSiebenSat.1 Media AG will sich über die bereits angekündigten Verkäufe der niederländischen Fernsehzeitschrift Veronica und ihrer skandinavischen Pay-TV-Aktivitäten hinaus nicht von weiteren Geschäften trennen. Die Vorbereitungen zum Verkauf von Veronica liefen, sagte Vorstandsvorsitzender Guillaume de Posch am Dienstag am Rande der Hauptversammlung des Medienkonzerns. …mehr

  • Ticker

    Personalmeldungen

    Home of Hardware, Hyperwave, Infor und NEC vermelden Neubesetzungen im Management. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • Vermeintlich Kostenfrei

    Mogelpackung mit kostenpflichtigem Branchenbucheintrag aufgeflogen

    Die Rechtsanwaltskammer Stuttgart mit einem aktuellen Urteil zu einer alten Betrugsmasche. …mehr

  • DGAP-News: CO2-Kompromiss stärkt Innovatoren der Automobilindustrie: SYSTAIC 'bereit für den Ansturm'

    systaic AG / Joint Venture/Sonstiges 10.06.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- In der EU-weiten Debatte um das Erreichen von Klimazielen wurde ein bedeutender Vorstoß unternommen, der den Innovatoren der Automobilindustrie zugute kommt. Unternehmen, die zur Reduktion der CO2-Emissionen von PKW beitragen, profitieren von der wegweisenden Neuregelung. SYSTAIC ist mit seiner Tochterfirma Webasto Solar der weltweit einzige Anbieter von serienreifen PKW-Solardächern, die den Ausstoß von Kohlendioxid reduzieren. Die Diskussion um eine Limitierung des CO2-Ausstoßes von Automobilen hat Anfang der Woche neuen Antrieb erhalten: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy haben sich auf strenge EU-Vorgaben geeinigt. Demnach dürfen PKW fortan nur noch 120 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. Der Automobil-Branchenverband VDA und der Industrieverband BDI begrüßten die Einigung als 'tragbare Lösung', ließen aber gleichfalls durchblicken, dass die neue Festlegung strikter ausgefallen sei als erwartet. Ökologisch sinnvolle Innovationen, die nicht die Motortechnik betreffen, etwa Solardächer oder stromsparende Klimaanlagen, werden nach dem gefunden Kompromiss berücksichtigt und angerechnet. Die SYSTAIC Technologie vereint Sinn und Nutzen aus beiden Beispielen, da das PKW-Solardach für eine Abkühlung des Fahrzeug-Inneren sorgt, ohne Motor oder Batterie zu belasten. Auf diese Weise verringert sich die energieraubende Abkühlphase der Klimaanlage und somit die Emission des Fahrzeugs. Langfristig wollen Deutschland und Frankreich den CO2-Ausstoß von Automobilen noch strikter beschränken: Angestrebt wird ein Höchstwert von 95 bis 110 Gramm pro Kilometer bis zum Jahr 2020. Michael Pack, Vorstandsvorsitzender der systaic AG, freut sich über die neuen Klimaschutzauflagen: 'Das Ziel der EU-Kommission, den CO2-Ausstoß signifikant zu begrenzen und explizit Technologien anzurechnen, die unabhängig vom Fahrzeugmotor funktionieren, ist ein deutliches Signal für den Kurs der SYSTAIC. Das Solardach für Automobile, das wir gemeinsam mit unserem starken Partner Webasto bereits in über 30.000 Fahrzeugen eingebaut haben, erfüllt exakt diesen Anspruch. Wir werden unsere Kapazitäten in Landsberg noch weiter ausbauen, um auf den zu erwartenden Ansturm ideal vorbereitet zu sein.' Das PKW-Solardach wird auch auf der am 12. Juni beginnenden Messe Intersolar in München thematisiert werden. Hintergrundinformationen zu SYSTAIC - Europe's Solar Service Group Die systaic AG steigerte ihren Umsatz von EUR 4,2 Mio. in 2006 auf EUR 30,5 Mio. in 2007 um 577% und erzielte damit im letzten Jahr ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von EUR 4,2 Mio. Für 2008 wird ein Umsatz von über EUR 200 Mio. angestrebt. Basis dafür sind vorliegende Aufträge zur Errichtung von Solarkraftwerken in Spanien über bis zu EUR 136 Mio., ein mit der Colonia Real Estate am 11. März 2008 abgeschlossener Vertrag zur Installation von Solarstromanlagen im Wert von bis zu EUR 100 Mio. sowie das wachsende Geschäft mit SYSTAIC Energiedächern und Solaranwendungen im Automotive-Bereich, beispielsweise solare Schiebedächer für Fahrzeuge. Das Geschäft der systaic AG basiert auf vier Säulen: Im Geschäftsbereich SYSTAIC Energiedachsysteme entwickelt, produziert, vermarktet und montiert SYSTAIC europaweit eine neue Generation kompletter Solarsysteme, die sich hinsichtlich Technologie und Erscheinungsbild signifikant von den zurzeit am Markt verfügbaren Systemen unterscheiden. Mit dem SYSTAIC Energiedach wird eine flächendeckende, homogene Gesamtlösung für jede Dachform geboten. Mit der in Landsberg ansässigen Webasto Solar, einem Joint Venture mit dem Automobilzulieferer Webasto AG, ist SYSTAIC Automotive spezialisiert auf die Entwicklung und Serienproduktion von Solardächern für die Automobilindustrie und aktuell weltweit der einzige Hersteller von Solardächern für Automobile. Mit ihrem erfahrenen Team aus Ingenieuren, Architekten und Technikern ist SYSTAIC Planning & Engineering ein bevorzugter Partner professioneller Projektentwickler für die Ausführungsplanung und das Engineering von Solaranlagen jeder Größenordnung, der Planung, Machbarkeitsanalyse und Projektierung von solaren Freiflächenprojekten übernimmt und Lösungen für spezielle Automotive- oder Gebäudeanwendungen entwickelt. Der Geschäftsbereich SYSTAIC Solarkraftwerke errichtet für Partner aus dem Finanz- und Immobilienbereich schlüsselfertige Solarstrom¬kraftwerke im In- und Ausland und baut und betreibt für Geschäftskunden und Investoren fotovoltaische Großanlagen mit einer Nennleistung von mindestens 45 kWp für Aufdachsysteme und bis über 20 MWp für Freiflächenanlagen an Standorten in ganz Europa. Zur systaic AG gehören die Tochtergesellschaften Webasto Solar GmbH, Landsberg, die systaic Ibérica S.L.U., Barcelona, die systaic France S.A.R.L., Paris, die systaic Italia S.r.l. sowie die systaic Americas Inc., Carlsbad. Zusatzinformationen: ISIN: DE000A0JKYP6 Open Market / Entry Standard; Frankfurter Wertpapierbörse systaic AG Kasernenstraße 27 D - 40213 Düsseldorf Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Herr Achim Zolke zur Verfügung: a.zolke@systaic.com, Tel.: +49 (0)211-8285590 10.06.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Toshiba Notebooks

    Bestseller-Preise für Händler

    Bis zum 24. Juni gelten für ausgesuchte Business-Modelle vergünstigte Einkaufspreise für den Fachhandel. Zum Modell des Monats wurde der "Satellite Pro L300-141 erklärt. …mehr

  • DTC-Studie in EMEA

    Panasonic Marktführer bei professionellen Displays

    Im ersten Quartal 2008 erreichte Panasonic im europäischen Markt für gewerblich eingesetzte Displays einen Marktanteil von 25 Prozent Marktanteil. …mehr

  • Bestlage finden

    Die zehn schlimmsten Fehler bei der Standortwahl

    Die Wahl des richtigen Standorts ist für den stationären Handel lebensentscheidend. Wer hier pfuscht, hat schon verloren. Devin Wolfe, Managing Director bei Pitney Bowes MapInfo, zeigt Ihnen, wie Sie die schlimmsten Fehler bei der Standortwahl für Ihr Ladengeschäft vermeiden können. …mehr

  • Schicke Rechner

    HP schickt neue Notebooks und Touchsmart-PC auf den Laufsteg

    Hewlett-Packard (HP) hat in Berlin eine komplette Palette neuer Notebooks und Subnotebooks vorgestellt. Das neue Rechnerkonzept "Touchsmart-PC" soll durch ansprechende Optik glänzen und durch eine Bedienoberfläche, die Apple mit dem iPhone populär gemacht hat. …mehr

  • BT erhält Auftrag über 650 Mio USD von Procter & Gamble

    LONDON (Dow Jones)--Das britische Telekommunikationsunternehmen BT Group plc wird für 650 Mio USD die Netzwerkinfrastruktur an Unternehmensstandorten der Procter & Gamble Co (PG) einrichten. Beide Unternehmen haben sich auf einen fünf Jahre laufenden Vertrag geeinigt, teilte BT mit Sitz in London am Dienstag mit. …mehr

  • OPA soll mobilem WiMAX auf die Sprünge helfen

    Für eine schnelle und verbreitete Einführung und Verbreitung von WiMAX als drahtlose Breitbandtechnologie der vierten Generation (4G) machen sich Alcatel-Lucent, Cisco, Clearwire, Intel, Samsung Electronics und Sprint stark.  …mehr

  • UPDATE2: Heidelberger Druck sieht Erwartungen an drupa erfüllt

    (NEU: Aussagen Vorstandsvorsitzender, Aktienkursverlauf) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • UPDATE: Kuka bestellt Siemens-Manager Horst Kayser zum CEO

    (NEU: Aussagen Management, Aufsichtsrat, Hintergrund) …mehr

  • Mit UMTS & GPS

    Update: Apple stellt iPhone 3G vor (mit Video)

    Apple-Chef Steve Jobs hat am Montag das neue iPhone vorgestellt. Es bietet noch mehr Technik (u.a. UMTS und GPS) kostet deutlich weniger als das Vorgängermodell..  …mehr

  • Neues Selbstbewusstsein

    Chinesische Namen großer Taiwan-Unternehmen

    Auf der Computex Taipei 2008 sind viele Taiwan-Unternehmen sehr selbstbewusst mit ihrem chinesischen Ursprung aufgetreten. Das war aber nicht immer so. Möglichst englisch klingende Namen... …mehr

  • IPO/GK Software verschiebt den für Mittwoch geplanten Börsengang

    SCHÖNECK (Dow Jones)--Die GK Software AG verschiebt den ursprünglich für Mittwoch geplanten Börsengang. Hintergrund sei ein verändertes Emissionskonzept, das gemeinsam mit der emissionsbegleitenden ICF Kursmakler AG Wertpapierhandelsbank beschlossen wurde, teilte das in Schöneck ansässige Anbieter von Standardsoftware für den Einzelhandel am Dienstag mit. …mehr

  • EU: Industrie muss aktiver im Robotik-Wettbewerb werden

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die europäische Automationsbranche tut nach Auffassung der Europäischen Kommission zu wenig, um eine strategische Abhängigkeit von Drittstaaten zu vermeiden. Anlässlich der Messe Automatica 2008 in München appellierte sie am Dienstag an die Industrie, sich mehr darum zu bemühen, wichtige Bauteile wie Getriebe in Europa herzustellen, damit sich die EU im Wettbewerb mit Asien behaupten könne. Gleichzeitig kündigte die Kommission eine Verdoppelung der Mittel für die Forschung auf rund 400 Mio EUR im Zeitraum 2007 bis 2010 an. …mehr

  • Forderungsverbriefung

    Finanziell flüssig sein und bleiben

    Mittelständische Unternehmen stehen immer wieder vor der Frage: Wie kann ich einen vorübergehenden finanziellen Engpass überwinden - zum Beispiel weil Kunden nicht wie vereinbart zahlen? …mehr

  • Lizenzmanagement

    Raubkopien in Unternehmen

    Laut BSA ist jede dritte Softwareinstallation illegal, da nicht korrekt lizenziert. Die häufigste Ursache dafür ist ungenügendes Lizenzmanagement. Dieses kann auch "gebrauchte" Software erfassen. …mehr

  • ProSiebenSat.1 will im 3Q über C-More-Verkauf entscheiden

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die ProSiebenSat.1 Media AG will im dritten Quartal 2008 über die Zukunft ihrer skandinavischen Pay-TV-Aktivitäten entscheiden. Dies sagte der Finanzvorstand Lothar Lanz am Dienstag auf der Hauptversammlung in München. …mehr

  • BusinessWeek

    Taiwan stellt 16 der 100 führenden IT-Unternehmen

    Pünktlich zur Computex 2008 veröffentlichte BusinessWeek die neue Liste der 100 führenden IT-Unternehmen. Die USA sind mit 36 Companies dabei, an zweiter Stelle folgt Taiwan mit 16 Unternehmen.  …mehr

  • Was Kunden wirklich kaufen

    Problemlösungen und gute Gefühle

    Um zukunftsfähig zu sein, muss man seine Kunden davon überzeugen, immer wieder zu kaufen und aktiv Mundpropaganda zu betreiben.  …mehr

  • CP-Nachtisch

    Handystrahlung ist doch gefährlich! (Folge 170)

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Epson "EXCE3D Tour"

    Ja, wo rollen sie denn?

    Auf der Epson-Roadshow "EXCE3D Tour 2008" zeigt der Hersteller in sieben Städten Zukunftstrends und neue Produkte in realen Anwendungswelten. …mehr

  • centrotherm photovoltaics erhält Auftrag aus Korea

    BLAUBEUREN (Dow Jones)--Die centrotherm photovoltaics AG hat von der koreanischen Hyundai Heavy Industries Co Ltd (HHI) einen Auftrag zur Lieferung von fünf schlüsselfertigen Produktionslinien ("Turnkey") zur Herstellung von kristallinen Solarzellen erhalten. Wie der in Blaubeuren ansässige Anbieter von Technologie und Dienstleistungen für die Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium am Dienstag mitteilte, verfügen die Anlagen über eine Leistung von jeweils 50 Megawatt (MW). …mehr

  • Canon EOS 1000D

    Canon macht Einsteiger-DSLRs billiger

    Mit der EOS 1000D bringt Canon das erste Modell einer neuen Einstiegsserie von Spiegelreflexkameras auf den Markt. Dieser Schritt wurde seit Einführung der 450D erwartet, da der Hersteller mit dieser Kamera die bisherige Einstiegsserie der xxxD-Modelle deutlich aufgewertet und so Platz für Kameras unterhalb dieses Segments geschaffen hatte. …mehr

  • Test

    Passiv gekühlte Grafikkarten

    Passive Grafikkarten besitzen meist große Kühlkörper und kommen ohne eigenen Lüfter aus. Damit eignen sie sich für leise PCs. Wie schnell aktuelle Modelle sind, erfahren Sie in diesem Testbericht. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

    ProSiebenSat.1 verteidigt Dividendenpolitik vor Aktionären …mehr

  • HUGIN NEWS/Heliocentris geleitet Gewinner des Shell Eco-Marathons zum Sieg

    Berlin - 10. Juni 2008. Die Heliocentris Fuel Cells AG, ein führender Systemintegrator für Brennstoffzellen, gibt bekannt, dass die Gewinner des diesjährigen Shell Eco-Marathons in der Klasse Wasserstoff-Brennstoffzellen mit einer Brennstoffzelle von Heliocentris ausgerüstet waren. In den letzten drei Jahren haben die Teams, die Brennstoffzellensysteme von Heliocentris nutzten, bei dem renommierten Ereignis jedes Mal einen Platz auf dem Siegerpodest errungen, zweimal sogar den ersten Platz. Bei den von Heliocentris zur Verfügung gestellten Systemen handelt es sich um die Nexa® Power Module von Ballard und die firmeneigenen NP50 Brennstoffzellensysteme. "Die beiden Systeme bilden die Grundlage unseres Brennstoffzellen-Portfolios und werden von Tausenden von Brennstoffzellen-Experten weltweit genutzt", sagt Dr. Henrik Colell, CEO der Heliocentris Fuel Cells AG. "Die Tatsache, dass die Systeme in dem Shell Eco-Marathon so gut abgeschnitten haben, veranschaulicht auf beispielhafte Weise unsere Technologie und die Qualität unserer Systeme. Wir gratulieren Prof. Ulrich Hochberg von der Hochschule Offenburg und seinem Team für den diesjährigen Sieg in der Klasse der Brennstoffzellen." "Wir haben uns für die in das Nexa® Power Modul integrierte Brennstoffzelle entschieden, da wir nach dreijähriger Forschung und Anwendung festgestellt haben, dass sie zu den Besten in ihrer Klasse gehört", sagte Prof. Hochberg. "Wir haben die Kontrollelektronik verbessert, um eine maximale Leistung bei extrem hohem Wirkungsgrad zu erzielen. Dies hat zu einer optimierten System-Performance im Sinne der Shell Eco-Marathon Anforderungen geführt", ergänzt Prof. Hochberg. Das Team der Hochschule für angewandte Naturwissenschaften aus Offenburg kam in der Kategorie für Wasserstoff-Brennstoffzellen auf den ersten Platz. Das Prototyp-Fahrzeug namens "Schluckspecht" erreichte eine Distanz von 3198 Kilometer pro Wasserstoff-Äquivalent eines Liters Shell Super Benzin. Die Entfernung von 3198 Kilometern entspricht der Reisestrecke von Berlin nach Bagdad. Das Nexa® Power Modul ist eines der meistverkauften Brennstoffzellensysteme in der 1-kW- Leistungsklasse. Das System ist bekannt für sein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und für seinen zuverlässigen Betrieb. Ähnlich verhält es sich mit dem NP50, das in der 50-W- Leistungsklasse ebenfalls eine hervorragende Ausfallsicherheit aufweist und sehr robust ist. Der europäische Shell Eco-Marathon wurde dieses Jahr auf dem Nogaro-Ring in Frankreich ausgetragen. Rund 200 Schüler- und Studententeams aus über 20 europäischen Ländern nahmen daran teil. Nach den Regularien des Rennens ging es darum, ein Fahrzeug zu konzipieren und zu bauen, das eine möglichst lange Strecke mit dem geringsten Treibstoffeinsatz fährt. Der Shell Eco-Marathon in seiner jetzigen Form feierte 1985 in Frankreich Premiere. Er lockt jährlich Tausende von jungen Ingenieuren und Wissenschaftlern an. Bitte kontaktieren Sie für weitere Informationen: Heliocentris Fuel Cells AG Dr. András Gosztonyi (CFO) Tel.: +49-(0)30-6392-6185 E-Mail: investorrelations@heliocentris.com MC Services Raimund Gabriel E-Mail: raimund.gabriel@mc-services.eu Birgit Weiß E-Mail: birgit.weiss@mc-services.eu Tel.: +49 89 210 228-0 Über Heliocentris Fuel Cells AG: Heliocentris ist ein führender Anbieter und Systemintegrator für Brennstoffzellen. Zu seinen über 10.000 Kunden zählen Ausbildungseinrichtungen, Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen in mehr als 50 Ländern. Diese nutzen bereits heute mehr als 50 Produkte aus den acht Produktlinien der Heliocentris. Im Bereich der Lehr- und F&E-Systeme für Brennstoffzellen gilt Heliocentris weltweit als einer der Marktführer. Die Bandbreite des Angebots umfasst Lehrsysteme für Unterricht und Studium bis hin zu integrierten Laboranlagen für Forschung und Entwicklung sowie kundenspezifische industrielle Applikationen. Brennstoffzellen gelten als eine Schlüsseltechnologie für die Energieversorgung durch erneuerbare Energien. Brennstoffzellen sind elektrochemische Energiewandler, die umweltfreundlich chemische Energie mit einem hohen Wirkungsgrad unmittelbar in Strom und Wärme umwandeln. Als Pionier der Branche verfügt Heliocentris über langjährige Erfahrung in der Entwicklung, Produktion und Vermarktung dieser wichtigen Zukunftstechnologie. Sitz des Unternehmens ist Berlin. Eine Tochtergesellschaft in Vancouver, Kanada, betreut den amerikanischen Markt. Disclaimer Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Heliocentris Fuel Cells AG beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Die Informationen in dieser Mitteilung stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar. http://hugin.info/138630/R/1226578/259681.pdf http://www.heliocentris.com Copyright © Hugin AS 2008. All rights reserved. …mehr

  • Schlag gegen Raubkopierer

    Microsoft verklagt PC-Händler

    Microsoft hat einen harten Schlag gegen die Software-Piraterie geführt. Der Software-Riese verklagte in den USA 21 PC-Händler, Weil sie illegale Windows- und Office-Kopien verkauft haben, hat der Softwareriese in den USA Klage gegen insgesamt 21 Händler eingereicht.  …mehr

  • HUGIN NEWS/Heliocentris Powers Shell Eco-marathon Winners to Victory

    Berlin, Germany - 10th June 2008. Heliocentris Fuel Cells AG, the fuel cell system integrator, is proud to announce that the winner of this year's Shell Eco-marathon race in the hydrogen fuel cell class was equipped with a Heliocentris' fuel cell. In the last three years of this prestigious event, teams using Heliocentris fuel cell systems have achieved a podium finish, in each and every year, being first in class on two occasions. The systems supplied by Heliocentris are the Nexa® Power Module of Ballard and Heliocentris' own NP50 fuel cell power system. "These two systems are the bedrock of our fuel cell systems range and are being used throughout the world by thousands of fuel cell experts," said Dr. Henrik Colell, CEO of Heliocentris Fuel Cells AG. Having these systems used in the Shell Eco-marathon to such good effect is a great example of our technology and the quality of our systems. We congratulate Professor Ulrich Hochberg of the University of Applied Sciences of Offenburg and his team for winning the hydrogen fuel cell class this year," Dr. Colell added. Professor Hochberg said: "We decided to use the fuel cell integrated in the Nexa® power module obtained from Heliocentris because after three years of research and use, the system is clearly one of the best in its class. We optimized the control electronics to achieve maximum output and ultra-high efficiency resulting in an outstanding system performance with respect to the Shell Eco-marathon requirements." The team from the University of Applied Sciences (Offenburg, Germany) came first in the hydrogen fuel cell category this year. The prototype vehicle - "Schluckspecht" - achieved a competition best distance of 3198 km per the hydrogen equivalent of a liter of Shell Super benzine - about the same as traveling from Berlin to Bagdad. The Nexa® Power Module is one of the most widely sold fuel cell systems in the 1 kW power class. The system is noted for its outstanding price to performance ratio and reliable operation. Similarly, the NP50 also boasts outstanding reliability and robustness in the 50 watt power class. The Shell Eco-marathon Europe was held this year at the Nogaro Motor Circuit in France and included 200 teams from schools and universities in over 20 European countries. The principle of the race is to design and build a vehicle that uses the least amount of fuel to travel the farthest distance. The Shell Eco-marathon in its current form began in 1985 in France, attracting thousands of young engineers and scientists. Please contact us for further information: Heliocentris Fuel Cells AG Dr András Gosztonyi (CFO) Tel.: 49 30 6392-6185 investorrelations(at)heliocentris.com Innovator Capital Limited MC Services AG Shaun Brown Raimund Gabriel Tel.: +44 20 7297 6840 Tel.: +49 89 210 228-0 shaun.brown(at)innovator-capital.com raimund.gabriel(at)mc-services.eu About Heliocentris Fuel Cells AG: Heliocentris is a leading provider and system integrator of fuel cells. Educational institutions, universities, research facilities and companies in over 50 countries are among its more than 10,000 clients. These customers already use over 50 items from among Heliocentris' eight product lines today. Worldwide, Heliocentris ranks as one of the market leaders in the field of educational and R&D systems for fuel cells. The width of the offering ranges from educational systems for instruction and studies to integrated laboratory equipment for research and development as well as industrial applications tailored to the client. Fuel cells are considered to be a key technology for the supply of energy by means of renewable energy sources. Fuel cells are environmentally friendly electrochemical energy converters that transform chemical energy directly into electricity and heat with a high level of efficiency. As a pioneer in its field, Heliocentris possesses a wealth of long-time experience in the development, production and marketing of this significant technology of the future. The company is headquartered in Berlin, Germany. A subsidiary in Vancouver, Canada, serves the American market. Disclaimer This press release contains forward-looking statements that are based on current assumptions and forecasts of the management of Heliocentris Fuel Cells AG. Known and unknown risks, uncertainties and other factors could lead to material differences between the forward-looking statements given here and the actual development, in particular the results, financial situation and performance of our Company. The Company assumes no liability to update these forward-looking statements or to conform them to future events or developments. The information in this press release does not constitute an offer of securities for sale or a solicitation of an offer to purchase securities in the United States or any other country. http://hugin.info/138630/R/1226581/259683.pdf http://www.heliocentris.com Copyright © Hugin AS 2008. All rights reserved. …mehr

  • Softnews.online

    Babylons neues Fachhandelsportal

    Ab dem kommenden Sonntag, dem 15. Juni, können Fachhändler auf die für sie relevanten Informationen zu Babylon-Produkten über das Vertriebsportal Softnews.online zugreifen. Unter http://babylon.softnews-online.de/ können sich Reseller über das Babylon-Partnerprogramm unterrichten lassen und News vom Hersteller gibt es dort ebenfalls. …mehr

  • ProSiebenSat.1: Sind mit Mediaagenturen über Vermarktung einig

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die ProSiebenSat.1 Media ist nach der Neuaufstellung ihres Werbe-Vermarktungsmodells inzwischen mit "den wichtigsten Mediaagenturen handelseinig geworden". Das sagte der Vorstandsvorsitzende Guillaume de Posch am Dienstag vor den Aktionären des Medienkonzerns während der Hauptversammlung in München. …mehr

  • DGAP-PVR: Publication according to §26 paragraph. 1 WpHG with the objective of Europe-wide distribution

    Leoni AG / Release of an announcement according to Article 21, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] (share) 10.06.2008 Release of a Voting Rights announcement, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- On June 06, 2008 , UBS AG, Bahnhofstr. 45 , 8098 Zürich, Schweiz has informed us according to Article 21, Section 1 of the WpHG that via shares its Voting Rights on Leoni AG, Nürnberg, Deutschland, ISIN: DE0005408884, WKN: 540888, have fallen below the 3% limit of the Voting Rights on June 02, 2008 and now amount to 1.65% (this corresponds to 490,545 of 29,700,00 Voting Rights). According to Article 22, Section 1, Sentence 1, No. 1 of the WpHG, 0.26% of the Voting Rights (this corresponds to 76,358 of 29,700,00 Voting Rights) is to be attributed to the company from UBS AG . 10.06.2008 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: Leoni AG Marienstraße 7 90402 Nürnberg Deutschland Internet: www.leoni.com End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-PVR: Publication according to §26 paragraph. 1 WpHG with the objective of Europe-wide distribution

    Leoni AG / Release of an announcement according to Article 21, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] (share) 10.06.2008 Release of a Voting Rights announcement, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- On June 06, 2008 , UBS AG, Bahnhofstr. 45 , 8098 Zürich, Schweiz has informed us according to Article 21, Section 1 of the WpHG that via shares its Voting Rights on Leoni AG, Nürnberg, Deutschland, ISIN: DE0005408884, WKN: 540888, have fallen below the 3% limit of the Voting Rights on June 02, 2008 and now amount to 1.65% (this corresponds to 490,545 of 29,700,00 Voting Rights). According to Article 22, Section 1, Sentence 1, No. 1 of the WpHG, 0.26% of the Voting Rights (this corresponds to 76,358 of 29,700,00 Voting Rights) is to be attributed to the company from UBS AG . 10.06.2008 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: Leoni AG Marienstraße 7 90402 Nürnberg Deutschland Internet: www.leoni.com End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-PVR: Veröffentlichung gemäß §26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    Leoni AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie) 10.06.2008 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Die UBS AG, Bahnhofstr. 45 , 8098 Zürich, Schweiz hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 06.06.2008 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Leoni AG, Nürnberg, Deutschland, ISIN: DE0005408884, WKN: 540888 am 02.06.2008 durch Aktien die Schwelle von 3% der Stimmrechte unterschritten hat und nunmehr 1,65% (das entspricht 490.545 von insgesamt 29.700.000 Stimmrechten) beträgt. 0,26% der Stimmrechte (das entspricht 76358von insgesamt 29.700.000 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG von der UBS AG zuzurechnen. 10.06.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Leoni AG Marienstraße 7 90402 Nürnberg Deutschland Internet: www.leoni.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Komfortables Tastenkonzept

    Der intuitive Media-Player von MPIO

    Der Distributor NTP bringt den Mobile Player "FY-900" von MPIO auf den Markt. Er spielt Videos, Musik und FM-Radiosendungen.  …mehr

  • Weltweit größter Schiffsbauer holt centrotherm photovoltaics an Bord:Hyundai Heavy Industries steigt bei Photovoltaik in die Massenproduktion ein

    =------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Blaubeuren, 10. Juni 2008 - Die centrotherm photovoltaics AG, international führender Anbieter von Technologie und Dienstleistungen für die Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium, verbucht einen weiteren Geschäftserfolg im Zukunftsmarkt Korea: Hyundai Heavy Industries Co., Ltd. hat fünf schlüsselfertige Produktionslinien ("Turnkey") à 50 Megawatt (MW) zur Herstellung von kristallinen Solarzellen bestellt. Robert Hartung, Vorstandssprecher der centrotherm photovoltaics: "Wir freuen uns, einem weiteren Unternehmen den erfolgreichen, industriellen Einstieg in den Photovoltaik-Markt zu ermöglichen." Die schwäbische centrotherm photovoltaics AG versteht sich als Wegbereiter für die Photovoltaik und adressiert in diesem Sinne gezielt neue Märkte und neue Kunden. Immer mehr Kunden kommen wie Hyundai Heavy Industries aus anderen Branchen. "Gerade bei Unternehmen aus traditionellen Industriezweigen werden wir als strategischer Partner geschätzt und können mit unserer langjährigen Erfahrung insbesondere auch im Turnkey-Geschäft überzeugen", betont Robert Hartung. Der Auftragsbestand von centrotherm photovoltaics beträgt derzeit 712,9 Mio. Euro. Die fünf Turnkey-Linien mit einer installierten Zellkapazität von insgesamt 250 MW werden im südkoreanischen Eumseong, einem Standort von Hyundai Heavy im Nordwesten des Landes, errichtet und sollen 2009 ausgeliefert werden. Für den weltweit größten Schiffsbauer bedeutet der Auftrag den industriellen Einstieg in einen neuen Markt. Mit der Größe der Anlage folgt Hyundai Heavy dem zu beobachtenden Trend, dass Neueinsteiger nicht ausschließlich mit kleinen Linien starten sondern von vorn herein mit großen Turnkey-Anlagen in den Markt gehen. Die Entscheidung der Koreaner belegt zudem, dass zunehmend mehr Konzerne Potenzial in der Solarbranche sehen und centrotherm photovoltaics als Technologiepartner auswählen. Südkorea ist einer der größten Photovoltaik-Wachstumsmärkte. Die Regierung des Landes hat sich entschieden, den Ausbau der Photovoltaik als eine der wichtigsten erneuerbaren Energien zu forcieren. Seit 2004 werden Forschung und Entwicklung gefördert. Bis Ende 2009 wird mit einer installierten Zellkapazität von 500 MW gerechnet. Im Fokus stehen Prozesstechnologien, die helfen, Kosten zu senken und höhere Verlässlichkeit zu erzielen. Robert Hartung freut das: "Kristalline Solarzelle ist nach wie vor unser stärkster Geschäftsbereich. Wir forschen beständig an der Verbesserung des Produktionsprozesses und geben entsprechende Leistungsgarantien auf unsere Turnkey-Linien. Das hat auch unsere koreanischen Kunden überzeugt." Bei centrotherm photovoltaics stehen weiterhin alle Zeichen auf Wachstum. Insbesondere in Asien hat sich das Geschäft glänzend entwickelt und wird strategisch weiter ausgebaut. Das Asiengeschäft macht mittlerweile rund 70 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Über centrotherm photovoltaics AG Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist einer der weltweit führenden Technologie- und Dienstleistungsanbieter für die Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium. Das breite Leistungsspektrum umfasst Schlüsselequipment und schlüsselfertige ("Turnkey") Produktionslinien für kristalline und Dünnschicht-Solarzellen. Die Produktpalette wird durch Reaktoren und Konverter für die Herstellung von Solarsilizium ergänzt. centrotherm photovoltaics garantiert seinen Kunden wichtige Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und Fertigstellungstermin für Turnkey-Linien. An den Standorten Blaubeuren, Burghausen, Konstanz und Dresden beschäftigt der centrotherm photovoltaics Konzern derzeit 330 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Geschäftsjahr bei einem Umsatz von 166,2 Mio. Euro ein EBIT von 21,1 Mio. Euro und ist im TecDAX an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • World's largest shipbuilder brings centrotherm photovoltaics on board:Hyundai Heavy Industries starts mass production in photovoltaics business

    =------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- Blaubeuren, June 10, 2008 - centrotherm photovoltaics AG, the internationally leading supplier of technology and services for the manufacturing of solar cells and solar silicon, books a further business success in the promising future market of Korea: Hyundai Heavy Industries Co. Ltd. has ordered five turnkey production lines of 50 megawatt (MW) each to manufacture crystalline solar cells. Robert Hartung, CEO of centrotherm photovoltaics commented: "It gives us great pleasure to enable a further company to make a successful, industrial entry into the photovoltaics market". The centrotherm photovoltaics AG, which is based in Swabia in Germany, regards itself as a pioneer in photovoltaics, and to this end is targeting its efforts at new markets and new customers. As is the case with Hyundai Heavy Industries, increasing numbers of customers are coming from other sectors." We are valued as a strategic partner, particularly by companies from traditional branches of industry, and our many years of experience - especially in the turnkey business - prove persuasive," Robert Hartung emphasized. The order book position of centrotherm photovoltaics currently amounts to EUR 712.9 million. The five turnkey lines with an installed cell capacity totaling 250 MW are being set up in the South Korean City of Eumesong, a site of Hyundai Heavy in the Northwest of the country. They will be delivered in 2009. This order represents an industrial entry into a new market for the world's largest shipbuilder. With the size of the turnkey plant Hyundai Heavy is following a business trend characterized by new players entering the market increasingly with large turnkey plants as opposed to small lines. The Koreans' decision demonstrates that an increasing number of groups identify potential in the solar sector, and that European companies such as centrotherm photovoltaics are the technology partners of choice. South Korea is one of the largest photovoltaics growth markets. The country's government has decided to press ahead with the expansion of photovoltaics as one of the most important renewable energy sources. Research and development has been supported since 2004. An installed cell capacity of 500 MW is anticipated by the end of 2009.The focus is on process technologies that help to cut costs and achieve greater reliability. This pleases Robert Hartung: "Crystalline solar cells remains our strongest area. We are constantly researching improvements in production processes and provide performance guarantees for our turnkey lines. This has also convinced our Korean customers." All signs continue to point towards further growth at centrotherm photovoltaics. The business in Asia, in particular, is enjoying stellar growth, and meanwhile accounts for around 70% of total revenue. About centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics AG is an internationally leading provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon. The broad product spectrum comprises key equipment and turnkey production lines for crystalline and thin-film solar cells. The product range is supplemented by reactors and converters for the manufacturing of solar silicon. centrotherm photovoltaics guarantees its customers important performance parameters such as production capacity, degree of efficacy, and completion deadlines for turnkey lines. The centrotherm photovoltaics Group currently employs 330 staff members at its locations in Blaubeuren, Burghausen, Constance, and Dresden, and operates globally in Europe, Asia, and the USA. The company achieved revenue in the last financial year of EUR 166.2 million, EBIT of EUR 21.1 million, and is listed in the TecDax of the Frankfurt Securities Exchange. end of announcement euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • World's largest shipbuilder brings centrotherm photovoltaics on board:Hyundai Heavy Industries starts mass production in photovoltaics business

    =------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- Blaubeuren, June 10, 2008 - centrotherm photovoltaics AG, the internationally leading supplier of technology and services for the manufacturing of solar cells and solar silicon, books a further business success in the promising future market of Korea: Hyundai Heavy Industries Co. Ltd. has ordered five turnkey production lines of 50 megawatt (MW) each to manufacture crystalline solar cells. Robert Hartung, CEO of centrotherm photovoltaics commented: "It gives us great pleasure to enable a further company to make a successful, industrial entry into the photovoltaics market". The centrotherm photovoltaics AG, which is based in Swabia in Germany, regards itself as a pioneer in photovoltaics, and to this end is targeting its efforts at new markets and new customers. As is the case with Hyundai Heavy Industries, increasing numbers of customers are coming from other sectors." We are valued as a strategic partner, particularly by companies from traditional branches of industry, and our many years of experience - especially in the turnkey business - prove persuasive," Robert Hartung emphasized. The order book position of centrotherm photovoltaics currently amounts to EUR 712.9 million. The five turnkey lines with an installed cell capacity totaling 250 MW are being set up in the South Korean City of Eumesong, a site of Hyundai Heavy in the Northwest of the country. They will be delivered in 2009. This order represents an industrial entry into a new market for the world's largest shipbuilder. With the size of the turnkey plant Hyundai Heavy is following a business trend characterized by new players entering the market increasingly with large turnkey plants as opposed to small lines. The Koreans' decision demonstrates that an increasing number of groups identify potential in the solar sector, and that European companies such as centrotherm photovoltaics are the technology partners of choice. South Korea is one of the largest photovoltaics growth markets. The country's government has decided to press ahead with the expansion of photovoltaics as one of the most important renewable energy sources. Research and development has been supported since 2004. An installed cell capacity of 500 MW is anticipated by the end of 2009.The focus is on process technologies that help to cut costs and achieve greater reliability. This pleases Robert Hartung: "Crystalline solar cells remains our strongest area. We are constantly researching improvements in production processes and provide performance guarantees for our turnkey lines. This has also convinced our Korean customers." All signs continue to point towards further growth at centrotherm photovoltaics. The business in Asia, in particular, is enjoying stellar growth, and meanwhile accounts for around 70% of total revenue. About centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics AG is an internationally leading provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon. The broad product spectrum comprises key equipment and turnkey production lines for crystalline and thin-film solar cells. The product range is supplemented by reactors and converters for the manufacturing of solar silicon. centrotherm photovoltaics guarantees its customers important performance parameters such as production capacity, degree of efficacy, and completion deadlines for turnkey lines. The centrotherm photovoltaics Group currently employs 330 staff members at its locations in Blaubeuren, Burghausen, Constance, and Dresden, and operates globally in Europe, Asia, and the USA. The company achieved revenue in the last financial year of EUR 166.2 million, EBIT of EUR 21.1 million, and is listed in the TecDax of the Frankfurt Securities Exchange. end of announcement euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • ProSiebenSat.1 verteidigt Dividendenpolitik vor Aktionären

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Vorstand der ProSiebenSat.1 Media AG hat die Dividendenpolitik des Unternehmens vor den Aktionären verteidigt. "Dieser Dividendenvorschlag ist in der Öffentlichkeit auf Widerstand gestoßen", sagte der Vorstandsvorsitzende Guillaume de Posch am Dienstag während der Hauptversammlung in München. Aber "ProSiebenSat. 1 ist ein kerngesundes Unternehmen". …mehr

  • ComCom

    Das Navi für Radler

    Der Rosenheimer Fachhändler ComCom bietet ab sofort mit dem "Bike-Navi" eine individuelle Navigationslösung für Fahrradfahrer an. …mehr

  • Apple setzt für das neue iPhone auf geändertes Geschäftsmodell

    SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Mit der zweiten Generation des iPhone will der US-Computerhersteller Apple nun auch den Massenmarkt erreichen und stellt zu diesem Zweck sein Vertriebsmodell komplett um. So sollen potentielle Privat- wie Geschäftskunden das neue "3G iPhone", das am Montag vorgestellt wurde, erheblich leichter kaufen können: Das Handy der dritten Generation wird 200 USD weniger kosten und nicht mehr exklusiv durch jeweils einen Mobilfunkbetreiber pro Land verkauft werden. …mehr

  • UPDATE: Heidelberger Druck sieht Erwartungen an drupa erfüllt

    (NEU: Details, Hintergrund) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • AT&T erwartet Gewinnbelastung durch Subventionierung von iPhone

    NEW YORK (Dow Jones)--Der exklusive Anbieter des Apple-Mobilfunkgerätes iPhone in den USA, die AT&T Inc, will den Verkauf der neuen Generation des Gerätes mit Subventionen unterstützen. Die dabei entstehenden Kosten werden die Gewinne der AT&T Inc in diesem und im nächsten Jahr belasten. Ohne die Höhe der Zuzahlungen zu beziffern, kündigte das in San Antonio ansässige Telekommunikationsunternehmen am Montag eine Belastung des Gewinns je Aktie von 0,10 bis 0,12 USD an. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

    Lufthansa Cargo erhöht Kerosinzuschlag auf 1,20 EUR/kg - Kreise …mehr

  • Heidelberger Druck: drupa erfüllt bislang Erwartungen

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Fachmesse drupa in Düsseldorf hat die Erwartungen der Heidelberger Druckmaschinen AG bislang erfüllt. Das teilte der im MDAX notierte Druckmaschinenhersteller am Dienstag, dem vorletzten Tag der Messe, mit. Inwieweit das gezeigte Kaufinteresse zu echten Aufträgen führen und damit Umsatz generieren werde, könne gesichert allerdings erst mit der Bekanntgabe der Zahlen für das erste Quartal Anfang August gesagt werden. …mehr

  • Texas Instruments präzisiert Erwartungen für zweites ... (zwei)

    Das jetzt erwartete Ergebnis würde im Vergleich zum Vorjahr immer noch eine Verbesserung bedeuten. Im zweiten Quartal 2007 hatte TI einen Nettogewinn von 610 Mio USD bzw 0,42 USD je Aktie erzielt. Der Umsatz lag damals bei 3,42 Mrd USD. …mehr

  • Texas Instruments präzisiert Erwartungen für zweites Quartal

    DALLAS (Dow Jones)--Der Chiphersteller Texas Instruments Inc (TI) hat seine Prognose für den Gewinn im zweiten Quartals präzisiert. Das Unternehmen erwartet nun einen Gewinn pro Aktie von 0,43 bis 0,47 USD bei einem Umsatz von 3,33 Mrd bis 3,46 Mrd USD, wie TI am Montag mitteilte. Im April hatte der Konzern die Gewinnerwartung für den Zeitraum April bis Juni noch mit 0,42 bis 0,48 USD je Aktie beziffert und den prognostizierten Umsatz mit 3,24 Mrd bis 3,5 Mrd USD. …mehr

  • Apple verkauft das neue iPhone 3G ab 199 US-Dollar

    Das neue iPhone bietet nicht nur schnellen 3G-Funk, sondern verfügt auch über einen größeren Speicher und GPS. Es soll bereits ab dem 11. Juli in vielen Ländern, auch Deutschland, erhältlich sein. Der Preis ist sensationell: die 8 Gigabyte-Variante soll 199 US-Dollar, die 16 Gigabyte-Variante 299 US-Dollar kosten. Eine Vertragsbindung ist aber nach wie vor erforderlich. …mehr

Zurück zum Archiv