Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 30.03.2009

  • Für Anspruchsvolle

    Dell bringt PC mit 192 Gigabyte RAM

    Dell hat mit dem Precision T7500 einen Rechner vorgestellt, der Platz für 192 Gigabyte Hauptspeicher bietet. Vom Formfaktor her ist der Computer als gewöhnlicher Workstation-PC konzipiert. Ausstattungsmäßig richtet sich das Gerät jedoch an anspruchsvolle Anwender. Die enorme Kapazität des Hauptspeichers unterstützt speicherhungrige Anwendungen, wie sie beispielsweise Videospiel-Designer, Grafiker, Ingenieure sowie Produzenten von Animationsfilmen verwenden. Die Rechenleistung dafür liefert ein duales Nehalem-Xenon-Prozessorsystem.  …mehr

  • Stichtag 1. April

    FSC will als FTS führender Infrastruktur-Anbieter werden

    Der Name Fujitsu Siemens gehört der Vergangenheit an. Ab dem 1. April agiert die Fujitsu-Tochter als "Fujitsu Technology Solutions". …mehr

  • Beflügelt durch Nehalem-Prozessor

    IBM greift mit x86-Server an

    IBM, dem schon der Ausstieg aus dem niedrigmargigen PC-Server-Geschäft nachgesagt wurde, bringt jetzt neue x86-Server auf den Markt.  …mehr

  • Amazon-Rezension

    Zensiert der Epson-Chef sich selbst?

    Epson-Chef Henning Ohlsson scheint doch nicht hundertprozentig hinter seiner Amazon-Rezension zu stehen. Sie wurde nach dem CP-Bericht vom Netz genommen. …mehr

  • Druckerstreit

    Tally erwirkt einstweilige Verfügung gegen Printronix

    Im Streit um Patente, Lizenzen und den Markennamen hat Tallygenicom gegenüber Printronix eine einstweilige Verfügung erwirkt. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • Lass Blumen sprechen

    Algol-Osterhase auf Tour

    Der Kölner Distributor Algol schickt den Osterhasen mit Blumengrüßen auf die Reise. Der Grossist verlost insgesamt 50 Blumensträuße im Wert von je 25 Euro. …mehr

  • Regierung weist Bericht über Enders als Mehdorn-Nachfolger zurück

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Ulrich Wilhelm, Sprecher der Bundesregierung, hat die in einem Zeitungsbericht der "Rheinischen Post" genannten Spekulationen über die Nachfolge von Hartmut Mehdorn als falsch zurückgewiesen. Die "Rheinische Post" berichtet am Montagnachmittag vorab, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) favorisiere den CEO des europäischen Flugzeugbauers Airbus, Thomas Enders, als Nachfolger des zurückgetretenen Bahn-Vorstandsvorsitzenden Hartmut Mehdorn. …mehr

  • Singlus streicht in Kahl am Main 54 Stellen

    KAHL AM MAIN (Dow Jones)--Die Singulus Technologies AG wird sich am Standort Kahl am Main von 54 Mitarbeitern trennen. Wie der Hersteller von Maschinen zur Produktion von optischen Datenträgern mitteilte, ist am Montag eine Betriebsvereinbarung mit dem Betriebsrat abgeschlossen und ein Sozialplan für den Standort vereinbart worden. Parallel dazu werde Singulus die Sachkosten weiter reduzieren. …mehr

  • UPDATE: ProSiebenSat.1: Operatives Ergebnis könnte 2010 steigen

    (NEU: Details) …mehr

  • INTERVIEW/Jenoptik will aus Wirtschaftskrise gestärkt hervorgehen

  • DGAP-PVR: Kontron AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    Kontron AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie) 30.03.2009 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Korrektur zur Veröffentlichung vom 28.06.2007 Am 09. März 2009 hat uns die Alken Fund SICAV (ehemals Vauban Fund SICAV), Luxemburg, Luxemburg gemäß § 21 (1) WpHG mitgeteilt, dass sie (über Ihre Teilfonds Alken Fund European Opportunities [ehemals Vauban Fund European Opportunities] und Alken Small Cap Europe [ ehemals Vauban Small Cap Europe]) am 02. April 2007 die Schwelle von 3 % der Stimmrechte an der Kontron AG überschritten hat und zu diesem Tag einen Stimmrechtsanteil von 3,1738 % (1.553.688 Stimmrechte) hält. 30.03.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Internet: www.kontron.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • ProSiebenSat.1: Operatives Ergebnis könnte 2010 steigen

    UNTERFÖHRING (Dow Jones)--Die ProSiebenSat.1 Media AG hat für das kommende Jahr eine mögliche Steigerung beim operativen Ergebnis in Aussicht gestellt, sollte sich die Konjunktur wieder fangen. Falls eine Belebung der Werbemärkte eintrete, sollte das Medienunternehmen 2010 mit Hilfe verstärkter Maßnahmen zur Effizienzsteigerung das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (recurring EBITDA) steigern können, erklärte ProSiebenSat.1 am Montag im Geschäftsbericht für 2008. …mehr

  • Für Signalpegelmessungen

    Leicht bedienbares Messgerät von Kathrein

    Kathrein bietet ab sofort mit dem "MSK 125" ein Antennenmessgerät an, das sich für Einsteiger wie Profi gleichermaßen verwenden lässt. …mehr

  • Wetterfester Sat-Empfang

    Max Communication stellt LNB-Serie vor

    Max Communication hat ergänzend zu seinen Satelliten-Receivern der FaVal-Produktlinie vier neue LNBs aus der V2-Serie angekündigt. …mehr

  • Mit Dreifach-Tuner

    LCD-TVs von Metz sind für alles empfänglich

    Metz hat zwei LCD-TV-Geräte angekündigt, die DVB-T, DVB-C und DVB-S2 empfangen können und sich mit einer Festplatte nachrüsten lassen. …mehr

  • Test

    Günstige Solid State Disk von Transcend

    Rund 2,10 Euro kostet das Gigabyte bei der Solid State Disk Transcend "TS64GSSD25S-M" - das ist momentan recht günstig. Die PC-Welt prüft, wie es um die Datenraten und Zugriffszeiten der 64-GB-SSD bestellt ist. …mehr

  • Agieren statt Re-agieren

    Neuer Workshop zum Krisenmanagement

    Die WSFB Beratergruppe erarbeitet mit Führungskräften konkrete Fahrpläne zum Bewältigen der Wirtschaftskrise. …mehr

  • Linde übernimmt Gaseversorgung für Masdar-Photovoltaik-Anlage

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Linde AG hat mit der Masdar PV GmbH einen langfristigen Vertrag zur umfassenden Gaseversorgung der Produktionsstätte für Dünnschicht-Photovoltaik-Module in Erfurt geschlossen. Wie der Münchener DAX-Konzern am Montag mitteilte, wird er im Zuge der Vereinbarung ein Komplettsystem zur Gasespeicherung und -verteilung sowie Dienstleistungen für das Vor-Ort-Gasemanagement bereitstellen. Linde werde zudem einige Gase liefern. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

    Dt Bahn erhöht Ergebnis und sieht sich für Krise gerüstet …mehr

  • Nichts wegwerfen

    Beschädigte Banknoten sind nicht wertlos

    Die Deutsche Bundesbank ersetzt in der Regel das Geld - ohne Gebühren. …mehr

  • Windows 7

    Mit Wortmann ins Kino

    Um Resellern einen vielleicht trockenen Windows-7-Launch zu verschönen, lädt die Wortmann AG Kunden und Partner am 1. April 2009 ins Kino ein. Nach der Betriebssystemvorstellung wird der Film "Monster vs. Aliens" gezeigt. …mehr

  • "Fernabsatzrecht? Kenn ich nicht!"

    Krasse Fehlurteile – selten, aber nicht unmöglich

    Das BVG hat eine Entscheidung eines Amtsgerichtes als rechtliche Willkür gewertet. Von Johannes Richard. …mehr

  • Siemens Energy erhält Auftrag aus Abu Dhabi

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Siemens hat einen Auftrag zum Bau eines schlüsselfertigen Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerks mit angeschlossener Meerwasserentsalzung aus dem Emirat Abu Dhabi erhalten. Errichtet werde die Anlage zusammen mit Doosan Heavy Industries und Samsung Engineering & Construction, teilte der Münchener DAX-Konzern am Montag mit. Das Auftragsvolumen für Siemens betrage über 350 Mio EUR. Die Inbetriebnahme ist für Herbst 2011 geplant. …mehr

  • EADS hält an Bau des A400M fest

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Der Luftfahrt- und Raumfahrtkonzern EADS hat klargestellt, dass er weiterhin am Bau des Militärtransporters A400M festhalten will. "Das Unternehmen steht weiter voll zum Bau des Militärflugzeugs A400M", teilte die in Amsterdam ansässige European Aeronautic Defence and Space Co NV (EADS) am Montag mit. …mehr

  • DGAP-News: SYSTAIC veröffentlicht Geschäftsbericht 2008 mit Rekordergebnis und kündigt starkes erstes Quartal 2009 an

    systaic AG / Jahresergebnis/Umsatzentwicklung 30.03.2009 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- * Gesamtjahresumsatz auf EUR 199 Mio. mehr als versechsfacht * Anstieg operatives Ergebnis auf EUR 10 Mio. * Voraussichtlicher Umsatz im ersten Quartal 2009 nach bisher vorliegenden Zahlen auf EUR 40 Mio. verzehnfacht Das Düsseldorfer Solartechnologie-Unternehmen systaic AG hat das Geschäftsjahr 2008 mit Höchstwerten in Umsatz und Ergebnis abgeschlossen. Der Konzernumsatz wurde 2008 auf EUR 199 Mio. mehr als versechsfacht (Vorjahr: EUR 31 Mio.). Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich auf EUR 10 Mio. (Vorjahr: EUR 6 Mio.). Alle Geschäftsbereiche haben mit substantiellem Wachstum zur erfolgreichen Geschäftsentwicklung der Unternehmensgruppe beigetragen: Nachdem im Vorjahr das SYSTAIC Energiedach als marktreif präsentiert wurde, konnte das Segment Energiedachsysteme im ersten vollen Geschäftsjahr 2008 bereits beachtliche EUR 7 Mio. Umsatz erzielen. Aktuell wird die Vertriebsorganisation im Inland und in wesentlichen europäischen Märkten weiter ausgebaut und zusätzlich durch die bereits vermeldete, in der finalen Ausgestaltung befindliche Kooperation mit dem französischen Baukonzern Saint-Gobain gestärkt. Das Segment SYSTAIC Automotive, das seit 1. April 2007 mit Übernahme von 64 % an der Webasto Solar GmbH zum SYSTAIC-Konzern gehört, konnte den Umsatz von EUR 6 Mio. im Vorjahr auf EUR 10 Mio. 2008 deutlich ausbauen. Darüber hinaus erhielt der Bereich, der aktuell einziger industrieller Lieferant von Solarsystemen für die Automobilindustrie ist, Aufträge von einer Vielzahl europäischer und amerikanischer Fahrzeughersteller zur Entwicklung von Mustersolaranlagen für neue Fahrzeugmodelle. Die politische Diskussion um die CO2-Reduzierung und der damit verbundene Trend zu Hybrid- und Elektroautos lässt für dieses Segment mittelfristig starkes Wachstum erwarten. Im Unternehmensbereich SYSTAIC Planning & Engineering wurden Planungsleistungen in Höhe von EUR 5 Mio. (Vorjahr: EUR 13 Mio.) abgerechnet. Das Segment SYSTAIC Solarkraftwerke war wesentlicher Treiber im Konzern und erzielte 2008 EUR 176 Mio. (Vorjahr: EUR 12 Mio.) Umsatz. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit lag im Geschäftsjahr in Spanien. Ab 2009 werden die beiden Segmente zusammengefasst und auch über die neue Tochtergesellschaft Enerparc AG abgedeckt. 'Ungeachtet der schnellen und erfolgreichen Umsetzung unseres Großauftrags im spanischen Belmez in der Region Córdoba können wir die wirtschaftlichen Früchte erst verspätet ernten. Die Schlusszahlung für die Projekte in Belmez wird vertragsgemäß im April 2009 erwartet, so dass die Bilanz zum 31. Dezember 2008 noch hohe Forderungen ausweist', erläutert SYSTAIC-Finanzvorstand Heiko Piossek die Bilanzsumme 2008. 'Zwischenzeitlich erhaltene Zahlungen im ersten Quartal sowie die Schlusszahlung für das Solarkraftwerk in Belmez werden die Bilanzsumme jedoch signifikant verringern'. Zwischenzeitlich hat SYSTAIC den Bau von Gewächshäusern mit integrierten Solarsystemen begonnen. Dies erfolgt auf Basis eines abgeschlossenen Rahmenvertrags mit der Atharv Cleantech Limited, einer Tochtergesellschaft der indischen Moser Baer Clean Energy Limited zur Realisierung von insgesamt 200 MWp in Europa. Aktuell arbeitet die SYSTAIC-Tochtergesellschaft Enerparc im Rahmen dieser Vereinbarung an einem gewächshausintegrierten Fotovoltaik-Projekt mit einer Gesamtleistung von 115 MWp, das nach Fertigstellung die größte dachintegrierte Fotovoltaikanlage der Welt darstellt. Für die Fremdkapitalfinanzierung hat Moser Baer Cleantech Energy die Rabobank mandatiert. Der Gesamtauftrag hat, wie bereits veröffentlicht, ein Volumen von EUR 450 Mio. und soll in Teilabschnitten bis 2010 vollständig in Betrieb genommen werden. Für die Errichtung der neuen Großanlagen auf Sardinien erhält SYSTAIC von dem Investor so genannte Meilensteinzahlungen entsprechend der Projektfortschritte. 'SYSTAIC hat damit ein Konzept, künftig Kraftwerke bausynchron, d.h. ohne substanziellen eigenen Liquiditätsbedarf zu finanzieren', erklärt Piossek die künftige Vorgehensweise. Die systaic AG ist in der Wertschöpfungskette der Solarindustrie kundennah und nicht als Commodity-Hersteller positioniert. 'Die Marktentwicklung mit bereits deutlich reduzierten und weiter sinkenden Zell- und Modulpreisen wirkt sich auf unser Geschäftsmodell sehr positiv aus. Aufgrund der größten Projektpipeline der Firmengeschichte plant der Vorstand trotz des schwierigen konjunkturellen Umfelds, den bisher kommunizierten Umsatzanstieg für das Gesamtjahr 2009 um mindestens 30 % auf über EUR 260 Mio. bei einer operativen Marge von rund 7 % erfüllen zu können. Nach den bisher vorliegenden Zahlen wurde der Umsatz im ersten Quartal 2009 voraussichtlich auf EUR 40 Mio. verzehnfacht', prognostiziert Heiko Piossek abschließend. Über SYSTAIC: Die systaic AG hat sich auf effiziente und zugleich ästhetische Solarstromlösungen spezialisiert: Strategisches Kernprodukt ist das zukunftsorientierte SYSTAIC Energiedach für Gebäude, ein vielfach ausgezeichnetes Energiesystem zur Erzeugung von Strom und Wärme. Mit dem Tochterunternehmen Webasto Solar GmbH ist SYSTAIC weltweit der einzige Serienproduzent von Fotovoltaikgeneratoren für Autodächer. Die Entwicklung und Installation fotovoltaischer Großkraftwerke, welche auch über die Tochtergesellschaft Enerparc realisiert werden, bildet einen weiteren Schwerpunkt des Portfolios. Zur systaic AG gehören die Tochtergesellschaften Enerparc AG, Düsseldorf, Webasto Solar GmbH, Landsberg, systaic Ibérica S.L.U., Barcelona, systaic France S.A.R.L., Paris, systaic Italia S.r.L. sowie systaic Americas Inc., Carlsbad, systaic Technologies GmbH, Düsseldorf, und systaic sourcing AG & Co. KG, Düsseldorf. Kontakt: systaic AG Achim Zolke (Head of PR) Kasernenstraße 27 40213 Düsseldorf Tel. 0211-828559-0 Fax 0211-828559-29 a.zolke@systaic.com www.systaic.de 30.03.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: systaic AG Kasernenstr. 27 40213 Düsseldorf Deutschland Telefon: +49 (0)211 828559-0 Fax: +49 (0)211 828559-29 E-Mail: mail@systaic.com Internet: http://www.systaic.com ISIN: DE000A0JKYP6 WKN: A0JKYP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • PRESS RELEASE: SYSTAIC publishes record results in Annual Report 2008 and announces strong first quarter 2009

    systaic AG / Final Results/Development of Sales 30.03.2009 Release of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- * Total annual revenue increased more than six-fold to EUR 199m * Increase of operating result to EUR 10m * Initial figures suggest ten-fold increase of revenue to EUR 40m in first quarter 2009 The Düsseldorf-based solar technology company systaic AG concluded financial year 2008 with record revenue and earnings. The figure of EUR 199m for 2008 represented a six-fold increase in consolidated revenue on the previous year (EUR 31m). The operating result (EBIT) increased to EUR 10m (previous year: EUR 6m). All segments showed substantial growth and thus contributed to the successful business development of the Group: After having launched the SYSTAIC Energy Roof on the market in the previous year, the Energy Roof Systems segment has already attained considerable growth in revenue to EUR 7m in the first full financial year. The sales organisation in Germany and key European markets is being expanded and strengthened through the establishment of a partnership with French building group Saint-Gobain. This has already been announced and final negotiations are currently underway. The SYSTAIC Automotive segment, owned by the SYSTAIC Group since it acquired a share of 64% in Webasto Solar GmbH on 1 April 2007, was able to significantly increase its revenue from EUR 6 million in the previous year to EUR 10 million in 2008. In addition the segment, currently the only industrial supplier of solar systems for the automotive industry, received orders from a wide range of European and US vehicle manufacturers for the development of prototype solar systems for new vehicle models. In view of the political discussion on CO2 reduction and related trend towards hybrid and electric cars, strong growth can be anticipated in this segment in the medium term. Planning services worth EUR 5 million (previous year: EUR 13 million) were rendered by the SYSTAIC Planning & Engineering segment. As a major driving force in the group, the SYSTAIC Solar Power Plant segment generated sales of EUR 176 million in 2008 (previous year: EUR 12 million). The focus of business operations in the financial year lay in Spain. From 2009 both segments have been combined and are being covered by the new subsidiary Enerparc AG. 'Notwithstanding the rapid and successful implementation of our major contract in Belmez in the Spanish region of Córdoba, we will not be able to reap the economic fruits until later. The final payment for the projects in Belmez is expected in April 2009, as contractually agreed upon, which means that the balance sheet as at 31 December 2008 still shows a high receivables figure', explained SYSTAIC CFO Heiko Piossek the total assets 2008. 'Payments meanwhile received in the first quarter of 2009 and the final payment for the solar power plant in Belmez will, however, significantly reduce total assets.' In the meantime SYSTAIC has started the construction of greenhouses with integrated solar systems based on a general agreement concluded with Atharv Cleantech Limited, a subsidiary of the Indian company Moser Baer Clean Energy Limited, to realise a total output of 200 MWp in Europe. Currently the SYSTAIC subsidiary Enerparc is working on a greenhouse-integrated photovoltaic project under this agreement with a total output of 115 MWp. Upon completion this will be the world's largest roof-integrated photovoltaic plant. Regarding corporate borrowing Moser Baer Cleantech Energy has commissioned Rabobank. The contract, as already announced, has a total volume of EUR 450 million and is due to be put into operation in phases by 2010. SYSTAIC has agreed 'milestone payments' with the investors according to the progress of the project of the new large-scale plants in Sardinia. 'SYSTAIC thus has a concept for financing power plants in the future in sync with the building process, in other words without requiring substantial amounts of own liquidity', as Piossek explains the future proceeding. systaic AG is positioned downstream in the photovoltaic value chain, i.e. close to the customer, and does not act as a commodity manufacturer. 'Market trends already show significantly reduced and further declining cell and module prices, which will have a positive effect on our business model. On the strength of the largest project pipeline in the company's history, despite the adverse economic environment the management is proposing to implement the announced 30%+ overall increase in sales for the year 2009 to over EUR 260 million with an operative margin of about 7%. Figures present to date suggest a ten-fold increase in revenue to EUR 40m in the first quarter of 2009', concludes Heiko Piossek. About SYSTAIC: systaic AG specialises in efficient and aesthetically pleasing solar power solutions: the strategic core product is the future-oriented SYSTAIC energy roof for buildings, a multi-awardwinning energy system for electricity and heat generation. Along with subsidiary Webasto Solar GmbH, SYSTAIC is the world's only mass producer of photovoltaic generators for car roofs. The development and installation of large photovoltaic power plants, realised also by the subsidiary Enerparc, constitute further areas of operation. systaic AG has the following subsidiaries: Enerparc AG, Düsseldorf, Webasto Solar GmbH, Landsberg, systaic Ibérica S.L.U., Barcelona, systaic France S.A.R.L., Paris, systaic Italia S.r.L. and systaic Americas Inc., Carlsbad, systaic Technologies GmbH, Düsseldorf, and systaic sourcing AG & Co. KG, Düsseldorf. Contact: systaic AG Achim Zolke (Head of PR) Kasernenstraße 27 40213 Düsseldorf Germany Phone: 0049-211-828559-0 Fax: 0049-211-828559-29 a.zolke@systaic.com www.systaic.com 30.03.2009 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: systaic AG Kasernenstr. 27 40213 Düsseldorf Deutschland Phone: +49 (0)211 828559-0 Fax: +49 (0)211 828559-29 E-mail: mail@systaic.com Internet: http://www.systaic.com ISIN: DE000A0JKYP6 WKN: A0JKYP Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

Zurück zum Archiv