Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 03.08.2009

  • Mit Virtualisierung

    Elf Tipps für längere Nutzung von Rechenzentren

    Viele Reseller, die ein Rechenzentrum für ihre Kunden betreiben, befinden sich in einer schlimmen Lage: Ihre Datenzentrale hat das Ende ihrer Nutzungszeit viel früher erreicht, als die strategischen Pläne das vorsahen. Der Grund dafür sind die schnell steigenden Leistungsdichten der Systeme, die verstärkte Automatisierung der Geschäftsprozesse und der immer höher werdende Speicherbedarf. All das zusammen führte im Rechenzentrum drei bis vier Jahre früher, als konservative Schätzungen erwarten ließen, zu Engpässen beim Platzbedarf sowie bei den Strom- und Kühlungskapazitäten. Um dem entgegen zu wirken, hat die Experton Group folgende Tipps auf Lager. …mehr

  • Infineon kann Kapitalerhöhung fast ohne Apollo platzieren

    NEUBIBERG (Dow Jones)--Der Chiphersteller Infineon hat bei seiner angekündigten Kapitalerhöhung eine Bezugsquote von vorläufig 96,7% erreicht. Es würden somit voraussichtlich mindestens 322 Mio Aktien zu je 2,15 EUR an die Inhaber von Bezugsrechten ausgegeben, teilte die Infineon Technologies AG, Neubiberg, am Montag mit. Der Bruttoerlös durch die Kapitalerhöhung betrage mindestens 692 Mio EUR. …mehr

  • Discuss & Discover

    Systems-Nachfolger will keine Messe sein

    Mit der "Discuss & Discover" wollen sich die Verantwortlichen bewusst von herkömmlichen Messeveranstaltungen verabschieden. …mehr

  • Multimedia-PC für Consumer

    Verkauf des "PC-Welt-PCs" nur über Fachhändler

    Der Vertrieb läuft nur über den Fachhandel und als Lieferant fungiert die Wortmann AG. Die Kollegen unserer Schwesterzeitschrift PC-WELT haben einen PC zusammengestellt, der vom Preis-/Leistungsverhältnis gut in den derzeitigen Consumer-Markt passen soll. …mehr

  • Weltweite Chipumsätze sinken in zweiten Quartal um 20%

    NEW YORK (Dow Jones)--Die weltweiten Chipumsätze sind im zweiten Quartal 2009 wegen der Wirtschaftskrise um 20% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gefallen. Im zweiten Quartal ermäßigten sich die Chipumsätze auf 51,7 Mrd USD nach 64,7 Mrd USD im Vorjahresquartal, teilte der Branchenverband Semiconductor Industry Association (SIA) am Montag mit. Im ersten Halbjahr 2009 sanken die Umsätze gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 25% auf 95,9 Mrd USD. …mehr

  • Umsatz geht zurück

    Actebis weiter mit Gewinn

    Ungeachtet der Turbulenzen um die Muttergesellschaft Arques reklamiert die Soester Actebis-Gruppe für sich auch im zweiten Quartal dieses Jahres "eine positive Entwicklung".  …mehr

  • Google-CEO Schmidt zieht sich aus Apple-Board zurück

    CUPERTINO (Dow Jones)--Der CEO des US-Internetkonzerns Google, Eric Schmidt, zieht sich aus dem Board des US-Comupter- und iPhone-Herstellers Apple zurück. Als Grund für den Rückzug nannte Apple laut einer Mitteilung vom Montag mögliche Interessenkonflikte, da sich die Geschäftsbereiche beider Unternehmen mehr und mehr überlappten. …mehr

  • Interessenkonflikte

    Google-Chef Schmidt verlässt Apple-Verwaltungsrat

    Aufgrund zunehmender Interessenkonflikte gibt Google-Chef Eric Schmidt seinen Sitz im Verwaltungsrat von Apple auf. …mehr

  • Nach 9 Monaten Minus

    Handy-Weltmarkt erholt sich wieder etwas

    Der Handy-Weltmarkt ist laut iSuppli im zweiten Quartal 2009 nach neun Dürremonaten erstmals wieder leicht gewachsen.  …mehr

  • Sieben Regeln zum Forderungsmanagement

    So vermeiden Sie Zahlungsausfälle beim Export

    Was Unternehmen beim grenzüberschreitenden Handel beachten müssen. …mehr

  • Für Sie zusammengefasst

    Neues aus der Distribution

    Geld-zurück-Aktion von Ingram Micro und Fujitsu+++Astaro-Einsteigerpakete bei Magirus+++Neue Auszubildende bei Wortmann+++DNS vertreibt AppSense-Software …mehr

  • 50 Preise für die Reise

    Actebis sucht Globetrotter

    Fachhändler, die einen Reisegutschein (1.000 Euro), ein Kofferset (500 Euro), ein Navi oder ein Tankgutschein gewinnen wollen, sollten die virtuelle Weltreise im Actebis Peacock Online-Shop begehen. …mehr

  • Gefahren im Netz

    Deutsche Nutzer kennen Online-Risiken

    Laut einer aktuellen Umfrage, die im Auftrag der EU durchgeführt wurde, haben deutsche Internet-Nutzer ein vergleichsweise stark ausgeprägtes Bewusstsein für die Risiken im Internet. …mehr

  • Samsung bleibt Nr. 1

    LG überholt Sony bei LCD-TVs

    LG Electronics hat im ersten Halbjahr 2009 nach eigenen Aussagen 6,74 Millionen LCD-TVs verkauft und damit Sony von Platz zwei gestoßen. Letzterer kam in dem Zeitraum auf 6,54 Millionen Stück.  …mehr

  • Kontrolle

    Zulassungsbehörde untersucht App-Store-Politik

    Die undurchsichtige Zulassungspolitik von Apple für den App Store interessiert mittlerweile auch die US-amerikanischen Behörden. Allerdings bedurfte es erst eines Riesen wie Google, damit die Zulassungsbehörde FCC darauf aufmerksam wurde. Nach der Weigerung von Apple, die Software Google Voice des Suchmaschinenbetreibers in den App Store aufzunehmen, hat die FCC bei dem iPhone-Hersteller schriftlich um Stellungnahme gebeten. Auch der amerikanische Netzbetreiber AT&T bekam einen Fragebogen. …mehr

  • Auch Tiscon ist pleite

    Unglaublich - Russischer Investor will von COS nichts wissen

    Nach der Tochter COS ist auch Tiscon insolvent. Neu-Vorstand Hans Halbach gibt sich ahnungslos. Es wird bereits über Rückkauf spekuliert. …mehr

  • Boeing Zulieferer sieht neue Dreamliner-Verzögerung - Bloomberg

  • ChannelCup 2009/10 Vorrunde

    Rangliste von Runde 1, Teil 1

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 1 (Spieltage 1-4). …mehr

  • Internetriese plant eigene Software und verklagt Skype-Gründer

    eBay möchte Tochterfirma Skype loswerden

    Das Internetauktionshaus eBay plant, seine Tochter Skype bis Mitte 2010 in ein separates börsennotiertes Unternehmen umzuwandeln. …mehr

  • Ohne Digitale Signaturen

    Updates als Überbringer schädlicher Software

    Zwei Forscher der israelischen Sicherheitsfirma Radware haben einen Trick entdeckt, um Computern schädliche Software unterzujubeln. Sie nutzen den Updatevorgang populärer Software wie etwa Skype, um den Rechner dazu zu bringen, Malware herunterzuladen und zu installieren. Betroffen sind die Updateroutinen von ungefähr 100 verschiedenen Anwendungen. Microsoft-Software ist nicht anfällig, da sie den Update-Prozess durch digitale Signaturen absichert. …mehr

  • Microsoft

    Aus für Windows 7 E - ein Windows 7 für Alle

    Microsoft hat seine Pläne aufgegeben, in Europa mit Windows 7 E eine Spezialversion ohne Browser auszuliefern. Die neue Entscheidung hat weitreichende Konsequenzen und dürfte sich auch auf den Preis für Windows 7 auswirken. …mehr

  • DisplaySearch

    Milliardenumsätze mit Touch-Screen-Modulen und OLEDs

    Weltweit wurden 2008 schon rund 3,8 Milliarden US-Dollar mit Touch-Screen-Modulen umgesetzt. Die OLED-Umsätze sollen zwischen 2008 und 2016 um 36 Prozent jährlich von 0,6 auf 7,1 Milliarden Dollar steigen. …mehr

  • Phase Change RAM

    Entwickler suchen Nachfolger für Flash-Speicher

    Im Rahmen des aus EU-Mitteln finanzierten VERSATILE-Projekts unter Federführung des Laboratorio Nazionale MDM fieberhaft nach einer geeigneten Nachfolgetechnologie für EEPROM-Flash-Speicher gesucht. Daher haben Experten aller beteiligten Forschungseinrichtungen im Rahmen der Entwicklerkonferenz IEEE Nano 2009 in Genua bis 30. Juli auch über Vor- und Nachteile von PCRAM-Chips (Phase-Change-Random-Access-Memory) beraten. Phasenwechsel-Halbleitermaterialien sollen in Verbindung mit einer speziellen Chip-Architektur eine der vielversprechendsten Lösungen für die Herstellung nicht-flüchtiger RAM-Speicher sein. "Die Flash-Speichertechnologie ist gewissen Grenzen unterworfen. Es wird immer schwieriger, die Speicherkapazität von immer kompakter werdenden Chips zu erhöhen", sagt Grazia Tallarida, Projektkoordinatorin vom MDM. Phasenwechselmaterialien, die es erlaubten, binäre Information durch Änderung ihrer elektrischen Eigenschaften abzuspeichern, böten dagegen enorme Entwicklungsmöglichkeiten. …mehr

  • Dt Telekom will bei Glasfasertechnologie Regulierer einschalten

    BONN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG will mit Blick auf die Glaserfasertechnologie, welche die Versorgung mit superschnellem Internet ermöglicht, die Bundesnetzagentur einschalten. Wie der Bonner DAX-Konzern am Montag mitteilte, wird die Telekom wird bei dem Regulierer Entgelte für die Nutzung ihrer Kabelkanalanlagen, der unbeschalteten Glasfaserstrecke und den Zugang an Multifunktionsgehäusen beantragen. Bislang wird der Bereich nicht reguliert. …mehr

  • Test

    Enttäuschender Multimedia-PC Shuttle XPC H7 7800H

    Der Shuttle XPC H7 7800H kommt zum Test als Barebone-PC zum selber bauen. Warum er trotzdem nicht überzeugt und viel zu teuer ist, verraten wir hier. …mehr

  • Pfleiderer verschiebt Zinszahlungen

    NEUMARKT (Dow Jones)--Der Holzverarbeiter Pfleiderer will eine freiwillige Zinszahlung am 14. August nicht leisten. Gemäß den Emissionsbedingungen der 2007 begebenen Anleihe werde die Pfleiderer Finance B.V. von ihrem Recht Gebrauch machen, die gesamten aufgelaufenen Zinsen an diesem Fakultativen Zinszahlungstag nicht zu zahlen, teilte die Finanztochter des MDAX-Konzerns am Montag mit. Die Anleihe hat ein Volumen von 275 Mio EUR. …mehr

  • DisplaySearch

    LED-Backlight ab 2014 auf der Überholspur

    LED-Backlight wird in fünf Jahren die klassischen Kaltkathodenlampen (CCFLs) überholen, sagt DisplaySearch. Der Anteil bei LCD-TVs soll zwischen 2009 und 2013 von 3 auf 40 Prozent steigen und 2050 bei 50 Prozent… …mehr

  • Motor für Windows 7 Verbreitung

    Microsoft sieht ultradünne Laptops als Chance

    Ultradünne Laptops sind für Microsoft, ebenso wie für Intel und viele PC-Hersteller eine attraktive neue Einnahmequelle. Das hat Microsoft-CEO Steve Ballmer kürzlich im Gespräch mit Analysten anklingen lassen. Die Geräte sollen dem nach wie vor boomenden Netbookmarkt Anteile abnehmen, hofft er. Ballmer machte dabei kein Hehl daraus, dass er sich durch den Einsatz von Windows 7 auf der neuen Geräteklasse höhere Gewinnmargen verspricht als vom derzeit am Netbookmarkt dominanten und mittlerweile recht günstigen Windows XP. …mehr

  • EU-Kommission will am 3. September über Oracle/Sun entscheiden

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Europäische Kommission will am 3. September eine Entscheidung zu der geplanten Übernahme des US-Softwarekonzerns Sun Mircosystems durch den Wettbewerber Oracle bekanntgeben. Wie die Europäische Kommission am Montag mitteilte, will sie zu diesem Datum die Übernahme billigen oder eine vertiefte vier Monate dauernde Prüfung einleiten. …mehr

  • Datenschutzerklärung von ChannelPartner

    Alle auf dieser Website erhobenen Daten werden entsprechend den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Informations- und Telekommunikationsdienstegesetzes (IuTDG) behandelt. Eine Weitergabe von persönlichen Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung des Betroffenen erfolgt nicht.  …mehr

  • Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

    Steuervergünstigungen bei der Lohnsteuer nutzen

    Bereits bei der Auszahlung des Arbeitslohns kann man Steuern sparen, sagt die Steuerkanzlei SH+C. …mehr

  • Bosch-Samsung-JV beliefert BMW mit Batterien für Elektroauto

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Autohersteller BMW hat einen Batterielieferanten für das Elektrofahrzeugprojekt "Megacity Vehicle" gefunden: Die SB LiMotive - ein paritätisch geführtes Gemeinschaftsunternehmen von Robert Bosch GmbH und Samsung SDI Co Ltd - wird die Batteriezellen für das Projekt liefern, wie der Münchener DAX-Konzern am Montag mitteilte. …mehr

  • Deutsch-britische Coop

    Software forscht Spammer in sozialen Netzwerken aus

    Ein deutsch-britisches IT-Wissenschafterteam hat eine Software namens SPEAR (Spamming-resistant Expertise Analysis and Ranking) entwickelt, die Internetuser in Spammer und vertrauenswürdige Experten unterteilt. Basierend auf dem bekannten Algorithmus HITS (Hypertext-Induced Topic Selection), der Webseiten automatisch auf ihren Inhalt beurteilt und unter anderem von Suchmaschinen wie Google verwendet wird, ist es dem Team gelungen, User in sogenannte "Discoverers" und "Followers" einzuteilen. Die Discoverers sind jene Nutzer, die einen gewissen Inhalt zuallererst auf sozialen Netzwerken wie Flickr oder Delicious entdecken, beschlagworten und ihn daraufhin mit anderen Nutzern teilen. Die treue Gefolgschaft der Discoverer, die Followers, forcieren die Popularität des Inhalts wiederum, indem sie ihn im großen Maß weiter über das WWW verbreiten. Unter Zweiteren sind jedoch häufig Spammer zu finden, die sich ein populäres Thema im Web zu Nutze machen und mit meist ungewünschtem Werbeinhalt aufladen. Die Einführung von SPEAR stellt damit einen neuerlichen Versuch dar, die Verbreiter von Spam-Nachrichten im Netz auszuforschen und zu bekämpfen. …mehr

  • Verstoß gegen Schmiergeldverbot

    Bundesliga-Eintrittskarte genommen - Job verloren

    Die Annahme eines Geschenkes kann gegen vertragliche Pflichten verstoßen und zur Kündigung berechtigen. …mehr

  • UPDATE: Linde erwartet Umsatz und Ergebnis 2009 unter Vorjahr

    (NEU: Weitere Aussagen des Unternehmens, Analysteneinschätzung, Aktienkurs) Von Heide Oberhauser-Aslan Dow Jones Newswires …mehr

  • UPDATE2: Bosch will nach ersol auch aleo solar übernehmen

    (NEU: Weitere Details, Hintergrund, Aktienkurse Solarunternehmen) …mehr

  • Linde: Rekordniveau von 2008...(drei)

    In der Engineering-Division ging der Umsatz im zweiten Quartal auf 564 (Vorjahr 869) Mio EUR deutlich zurück. Das operative Ergebnis fiel auf 45 Mio EUR, nach 79 Mio EUR. Die operative Marge rutschte auf 8% ab, nach 9,1% im zweiten Quartal des Vorjahres. In der Engineering-Division geht Linde weiter davon aus, dass neue Auftragseingänge nicht ausreichen werden, um 2009 das Umsatzniveau des Vorjahres zu erreichen. Der nach wie vor hohe Auftragsbestand bilde eine gute Grundlage für eine vergleichsweise stabile Geschäftsentwicklung in den kommenden 18 bis 24 Monaten, erklärte Linde. Allerdings spüre auch der Großanlagenbau die Auswirkungen der Wirtschaftskrise. So komme es beispielsweise zu Verschiebungen bei der Vergabe von Neuprojekten, erläuterte Linde. …mehr

  • Linde: Rekordniveau von 2008 nicht mehr erreichbar (zwei)

    "Unsere Maßnahmen zur nachhaltigen Produktiviätssteigerung greifen", sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle. "Zugleich sehen wir in unserem Gasegeschäft vereinzelt erste Anzeichen für eine leichte Erholung der Nachfrage", erklärte der Manager. Trotzdem bleibe die weitere gesamtwirtschaftliche Entwicklung mit vielen Unsicherheiten behaftet, die Krise sei noch nicht vorbei. …mehr

  • XETRA-VORBERICHT/Etwas fester - Solarwerte fest - Metro schwach

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die deutschen Aktienmärkte werden Händlern zufolge etwas fester in die neue Woche starten. "Die Veröffentlichung des US-Bruttoinlandsprodukts für das zweite Quartal am Freitag hat eigentlich mehr Fragen gestellt als Antworten gegeben", sagt ein Händler. Daher habe es sowohl an Wall Street als auch den asiatischen Aktienmärkten keine klare Richtung gegeben. "Das dürfte sich hier fortsetzen", sagt der Marktteilnehmer. Vorbörslich wird der DAX mit 5.360 Punkten indiziert, was einem Plus von 0,5% gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag entspricht. …mehr

  • UPDATE: Bosch will nach ersol auch aleo solar übernehmen

    (NEU: Übernahme Johanna Solar, Weitere Details, Markt) …mehr

  • Linde: Rekordniveau von 2008 nicht mehr erreichbar

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hat nach einem deutlichen Umsatz- und Gewinnrückgang im zweiten Quartal seinen Jahresausblick konkretisiert und dabei seine Ziele zurückgenommen. Das Rekordniveau des Vorjahres bei Umsatz und Ergebnis sei nicht mehr erreichbar, erklärte der Münchener DAX-Konzern am Montag. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

  • SAP-Übernahmeziel SAF rechnet im 2Q mit Umsatzplus von 60%

    TÄGERWILEN (Dow Jones)--Das schweizerische Softwareunternehmen SAF erwartet nach einem deutlichen Umsatzanstieg im ersten Quartal auch im zweiten Quartal ein Erlösplus um rund 60%. Die Einnahmen seien auf rund 4,5 Mio EUR von 2,8 Mio EUR im Vorjahresquartal gestiegen, teilte das Unternehmen am Montag auf Basis vorläufiger Geschäftszahlen mit. …mehr

  • AUSBLICK/Linde zeigt Umsatz- und Gewinnrückgang in 2Q

    FRANKFURT (Dow Jones)--Aufgrund der weltweiten Rezession und einer sehr starken Vorjahresbasis dürfte der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde im zweiten Quartal einen deutlichen Umsatz und Gewinnrückgang ausweisen. Im Vergleich zum ersten Quartal rechnen Analysten jedoch mit einer Verbesserung des Geschäftsumfeldes bei Linde, was sich in einem leichten Umsatz- und operativen Ergebnisanstieg niederschlagen sollte. Das Unternehmen werde von einer Belebung der Nachfrage aus Asien und ersten positiven Auswirkungen seines Kostensenkungsprogramms profitieren, prognostizieren Analysten der Commerzbank. Die Quartalszahlen legt Linde an diesem Montag vor. …mehr

  • Bosch will aleo solar übernehmen

    STUTTGART (Dow Jones)--Die Robert Bosch GmbH setzt ihre Expansion im Solarbereich fort. Nach der Übernahme von Ersol im vergangenen Jahr hat der Automobilzulieferer nun ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für die aleo solar AG angekündigt. Mit den Kernaktionären seien bereits Verträge über den Erwerb von 39,43% an der Gesellschaft aus Prenzlau abgeschlossen worden, teilte Bosch am späten Sonntagabend mit. Der Preis habe 9,00 EUR je Aktie betragen. …mehr

Zurück zum Archiv