Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 19.08.2009

  • Channel-Test-Day

    ITK-Händler testen BlackBerry-Smartphones und -Plattform - Teil 1

    Nicht nur verschiedene BlackBerry Smartphones, sondern auch die dahinterstehende E-Mail Push-Software konnten verschiedene Fachhändler in der Zeit von Juni bis August ausführlich testen. …mehr

  • Kurz und kompakt

    Assemblierer-News der Woche

    Vertriebskooperation zwischen Ingram Micro, Nexus und PNL-tec+++Noctua verschenkt LGA-1156-Mounting-Kits+++Asrock bringt Mainboard mit SATA-6.0-Gb/s+++Vergoldete Mainboards von ECS …mehr

  • EANS-Adhoc: ATB Austria Antriebstechnik AG / Halbjahresfinanzbericht 2009

    =------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 19.08.2009 Highlights: - Die Umsatzerlöse verringerten sich bedingt durch die Wirtschaftskrise und die rückläufige Entwicklung im Bereich Industrial Motors um 20,0 % auf EUR 161,1 Mio. - Das EBIT stieg im 1. Hj. 09 um 2,7 % auf EUR 6,8 Mio. und die EBIT-Marge verbesserte sich um 0,9 Prozentpunkte auf 4,2 %. - Das Finanzergebnis war im 1. Hj. 09 von Wechselkursverlusten in Höhe von EUR 3,5 Mio. geprägt, wodurch es beim Vorsteuerergebnis (EBT) zu einer Verschlechterung auf minus EUR 2,8 Mio. kam. - Das Periodenergebnis betrug im 1. Hj. 09 EUR -8,4 Mio. (1. Hj. 08: EUR -3,4 Mio.) - Positiver operativer Cash-Flow im 1. Hj. 09 in Höhe von EUR 3,7 Mio. (1. Hj. 08: EUR 2,1 Mio.) Kennzahlen (ungeprüft) 2.Qu. 2.Qu. Veränd. 1. Hj. 1. Hj. Veränd. ATB Austria Antriebstechnik AG 09 08* % 09 08* % (in TEUR) Umsatzerlöse 72.842 101.101 -28,0 161.126 201.412 -20,0 EBITDA 6.217 7.430 -16,3 14.004 14.604 -4,1 Betriebsergebnis (EBIT) 2.627 3.465 -24,2 6.754 6.577 2,7 EBIT-Marge 3,6 % 3,4 % 4,2 % 3,3 % Ergebnis vor Steuern (EBT) 2.279 1.671 -36,4 -2.822 -195 -1.347 Periodenergebnis -2.431 87 - -8.431 -3.421 -146,4 Auftragseingang 69.201 112.033 -38,2 154.676 204.297 -24,3 Auftragsstand (per Ende Juni) 128.420 152.027 -15,5 Investitionen 5.208 3.856 35,0 9.508 7.446 27,7 Mitarbeiter* (per Ende Juni) 4.282 4.990 -14,2 * Die Vergleichsperiode wurde um die Veränderung von aufgegebenen Geschäftsbereichen angepasst. ** Mitarbeiter aus fortgeführten Geschäftsbereichen inklusive Lehrlinge Auf Grund von Rundungsdifferenzen kann es zwischen dem Bericht der ATB Austria Antriebstechnik AG und der Division Antriebstechnik im Bericht der A-TEC Industries AG zu marginalen Unterschieden kommen. Den vollständigen Bericht zum 1. Halbjahr 2009 (nur in Deutsch) finden Sie auf der Webseite der ATB Austria Antriebstechnik AG unter www.atb-motors.com Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Mint.com & Quicken

    Für alle, die mit Geld nicht so gut umgehen können

    Das in einer neu überarbeiteten Version gestartete Geldmanagement-Tool Mint.com verspricht Nutzern, dass es ein Haushaltsbudget innerhalb von nur fünf Minuten in Ordnung bringen könne - und das web-basiert und völlig kostenlos. Nach der anonymen Registrierung mit E-Mail-Adresse und ZIP-Code sammelt das Tool dafür zunächst alle notwendigen Bank- und Kreditkartendaten des Nutzers, um auf die verschiedenen Giro- und Investmentkonten bei Banken wie HSBC oder der Bank of America über eine verschlüsselte Verbindung zugreifen zu können. Transaktionen können von Mint allerdings nur gelesen und nicht selbst ausgeführt werden. Sind alle notwendigen Zugriffsdaten gesammelt, erstellt der Web-Buchhalter mehrere Grafiken, zum Beispiel ein Verlaufsdiagramm des monatlichen Einkommens, die dem Nutzer in Echtzeit einen anschaulichen Gesamtüberblick über seinen finanziellen Status verschaffen sollen. …mehr

  • Server-Virtualisierung für KMUs

    LWP ist Stratus-Distributor in D-A-CH

    Der Ettlinger Distributor LWP vertreibt seit Juni dieses Jahres SMB-Software des Server-Anbieters Stratus.  …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • Für Sie zusammengefasst

    Die wichtigsten TK-News der Woche

    Unfied-Messaging-Lösung für KMUs+++NT plus fördert Zusammenarbeit bei Smart-Home-Lösungen+++Brodos schließt Distributionsvertrag mit Panasonic+++NEC-Schulungen bei Skyline+++O2 erlaubt Internet-Telefonie per Handy+++Multi-Service-Ethernet-Plattform von Colt ist fertig …mehr

  • Digitimes

    Microsoft plant Dual-Plattform-Strategie bei Windows Mobile

    Das taiwanische Branchenportal Digitimes bringt etwas Licht in den Nebel aus Gerüchten und Spekulationen zu Windows Mobile 6.5 und Windows Mobile 7. Wie die Online-Zeitung berichtet, wird Microsoft in Zukunft eine Dual-Plattform-Strategie verfolgen. Sie präzisiert darüber hinaus den offiziellen Starttermin von Windows Mobile 6.5 auf den 1. Oktober 2009. …mehr

  • Motivieren Sie Ihre Verkäufer

    Tipps zum Vertriebsmanagement

    In Krisenzeiten müssen Unternehmen ihre Produkte an-ders "verpacken", sagt Peter Schreiber. …mehr

  • Herbstmesse an 3 Orten

    ElectronicPartner im Westen, Osten und Süden

    Um ihren Mitgliedern allzu weite Anreise zu ersparen, veranstaltet die ElectronicPartner-Fachhandels-Kooperation ihre alljährliche Herbstmesse diesmal an drei Standorten: vom 18. bis 20. September 2009 in Düsseldorf, vom 26. bis 27. September in Genshagen bei Berlin und vom 10. bis 11. Oktober 2009 in Augsburg. …mehr

  • Ratgeber KW 34

    Drei aktuelle Produkttipps für Ihr Sortiment

    Gehäuse Silverstone "Raven RV02"+++Grafikkartenwasserkühlung von Bitspower+++Funkgerät Topcom "Twintalker 7100" für Sportler …mehr

  • Verkaufsstopp im Herbst

    Microsoft wehrt sich gegen Word-Desaster

    Der drohende Verkaufsstopp, der Microsoft Word in den USA droht, hat die Anwälte des Softwarekonzerns auf den Plan gerufen. Microsoft würde einen irreparablen Schaden nehmen.  …mehr

  • Der CP-Querschläger

    Zwischen Latzhose und Edelzwirn

    "Kleider machen Leute" – dieser Spruch gilt auch im ITK-Handel, wie unser Autor zu berichten weiß. …mehr

  • RIM

    Blackberry App World jetzt auch als Webstore

    Die Blackberry App World, das Downloadportal des Smartphone-Herstellers Research In Motion (RIM), ist mittlerweile auch über den Browser des PC erreichbar. Über die als Webstore bezeichnete Website lässt sich das Angebot an Drittsoftware für Blackberrys komfortabel am Computer durchstöbern. Die Browserversion ist ähnlich dem App Store für das iPhone in iTunes aufgebaut. Es gibt Empfehlungen, eine Liste der beliebtesten kostenlosen und kostenpflichtigen Anwendungen, eine Sortierung nach Gebieten und eine Suchfunktion. …mehr

  • Nokia-CEO will Handys in Indien günstiger machen

    Von R Jai Krishna DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Vorrunde

    Rangliste von Runde 1, Teil 4

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 1 (Spieltage 1-4). …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Vorrunde

    Rangliste von Runde 1, Teil 3

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 1 (Spieltage 1-4). …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Vorrunde

    Rangliste von Runde 1, Teil 2

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 1 (Spieltage 1-4). …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Vorrunde

    Rangliste von Runde 2, Teil 4

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 2 (Spieltage 5-8). …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Vorrunde

    Rangliste von Runde 2, Teil 3

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 2 (Spieltage 5-8). …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Vorrunde

    Rangliste von Runde 2, Teil 1

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 2 (Spieltage 5-8). …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Vorrunde

    Rangliste von Runde 2, Teil 2

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 2 (Spieltage 5-8). …mehr

  • Test

    Günstiges Blackberry-Smartphone Curve 8520

    Der neue Blackberry Curve 8520 kostet nur rund 290 Euro. Ob er genauso gut und flott arbeitet wie deutlich teurere Smartphones, verrät der Test. …mehr

  • Kampf gegen Android und iPhone

    Gerücht: Windows Mobile ab 2010 in Billigvariante

    Microsoft hat vor, ab Ende 2010 mit zwei Windows-Mobile-Varianten gleichzeitig um Smartphone-Marktanteile zu kämpfen. Ein preisgünstiges Windows Mobile 6.5 soll gegen Android antreten, während High-End-Geräte mit dem für das vierte Quartal 2010 erwarteten Windows Mobile 7 gegen das iPhone in den Ring steigen soll, berichtet das taiwanesische Branchenportal DigiTimes unter Berufung auf Quellen bei Geräteherstellern. IDC-Analyst Jonathan Arber allerdings ist eher skeptisch, was eine Strategie mit zwei parallel verfügbaren Windows-Mobile-Versionen betrifft. "Es wird übergangsweise wie immer eine Phase der Koexistenz geben, aber es scheint eher unwahrscheinlich, dass das eine langfristige Strategie wird", meint er gegenüber pressetext. Eher glaubwürdig sei, dass Windows Mobile 6.5 ein zwischenzeitliches Touch-Upgrade erfahren könnte. …mehr

  • Sicherheit im Web

    Die acht schlimmsten Bedrohungen im Juli 2009

    Der russische Sicherheitsspezialist Dr.Web hat die Bedrohungen im Netz analysiert. Auch im Juli 2009 waren die meisten Angriffe auf Sicherheitslücken in Windows und in anderen gängigen Softwarepaketen gerichtet. Trotz zurückgehender Virenaktivität im E-Mail-Verkehr arbeiten Virenschreiber ständig daran, die Aufmerksamkeit der Anwender mit ihren Mails zu gewinnen. …mehr

  • UPDATE2: Telekom Austria bestätigt nach zweitem Quartal Prognose

    (Wiederholung) …mehr

  • DGAP-News: Raptor Technology AG: RAPTOR-GAMING to introduce new Gaming-Peripherals on the upcoming gamescom in Cologne

    Raptor Technology AG / Miscellaneous 19.08.2009 Release of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Raptor Gaming Technology GmbH, daughter company of Raptor Technology AG (ISIN: CH0100475216; Austrian Code: RAP; WKN: A0RLJU) will join forces with its exclusive sales partner for Germany, Hama GmbH & Co. KG (www.hama.de), to exhibit on Europes largest fair for gaming and entertainment, the gamescom (www.gamescom.de) in Cologne (hall 4, booth A031/B030 and hall 7 booth C20). On the fair RAPTOR-GAMING will launch three new products for the upcoming Christmas-business. In the field of Gaming-Headsets, RAPTOR-GAMING will add a new 5.1 USB Surround-Headset (RAPTOR-GAMING H2 USB). The headset is planned to hit the market at a suggested end user price of 69,90 EUR in October. The first production lot is already sold out. In the field of Gaming-Mice, RAPTOR-GAMING will introduce two new products. The 2000dpi Gaming-Mouse RAPTOR-GAMING LM2 and the weight adjustable and 4800dpi Gaming-Mouse RAPTOR-GAMING M3x. Both Gaming-Mice are planned to hit the market in October at suggested end user prices of 19,90 EUR (LM2) and 59,90 EUR (M3x). Same as with the new headset, the first production lots of both products are already sold out. -End of press release- Raptor Technology AG is an independent, exchange listed company in the development and distribution of computer appliances with the focus on the gaming community. This news release may contain certain forward-looking statements, expectations, intentions, strategies and beliefs regarding the future. All statements contained herein are based upon information available to the management of Raptor Technology AG as of the date hereof, and actual results may vary based upon future events, both within and without the control of the management, including risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially. Management does not take any responsibility to update the contents of this News Release in case new aspects arise or new conditions change the facts available. Raptor Technology AG, Weinreben 1, 6301 Zug, Schweiz, Company number: CH-170.3.032.863-9, info@raptor-gaming.com ISIN: CH0100475216; Austrian Code: RAP; German Code (WKN): A0RLJU Listed on the Vienna Stock Exchange other securites.at. and on the Berliner Stock Exchange http://www.raptor-technology.com Copyright (c) Raptor Technology AG. All rights reserved. ISIN: CH0100475216 WKN: A0RLJU 19.08.2009 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-News: Raptor Technology AG: RAPTOR-GAMING stellt neue Produkte auf der gamescom in Köln vor

    Raptor Technology AG / Sonstiges 19.08.2009 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Raptor Gaming Technology GmbH, Tochterunternehmen der Raptor Technology AG (ISIN: CH0100475216; Österreichischer Code: RAP; WKN: A0RLJU) wird auf Europas größter Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung, der gamescom (www.gamescom.de) in Köln als Aussteller vertreten sein. Gemeinsam mit dem exklusiven Vertriebspartner für Deutschland, der Hama GmbH & Co. KG (www.hama.de), wird man in den Hallen 4, Stand A031/B030 und 7 Stand C20 vertreten sein. Im Rahmen des Messeauftrittes werden drei neue Produkthighlights für das Weihnachtsgeschäft vorgestellt. Im Bereich der Gaming-Headsets wird ein weiteres 5.1 Surround Gaming-Headset, das RAPTOR-GAMING H2 USB, vorgestellt. Das Headset wird zu einem empfohlenen Endkundenpreis von 69,90 EUR in den Handel kommen. Die erste Produktionscharge, die für Oktober 2009 geplant ist, ist bereits komplett vergriffen. Im Bereich der Gaming-Mäuse werden gleich zwei neue Produkte vorgestellt. Zum einen die 2000dpi Gaming-Maus RAPTOR-GAMING LM2 und zum anderen die 4800 dpi und im Gewicht anpassbare Gaming-Maus RAPTOR-GAMING M3x. Während die RAPTOR-GAMING LM2 mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 19,90 EUR im Einstiegssegment angesiedelt ist, wird die RAPTOR-GAMING M3x mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 59,90 EUR im gehobenen Preissegment positioniert. Wie auch bei dem neuen Gaming-Headset sind beide Gaming-Mäuse für Oktober 2009 geplant und die ersten Produktionschargen sind bereits vergriffen. -ENDE DER PRESSEMELDUNG- Raptor Technology AG ist ein unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen im Segment IT- und Unterhaltungselektronik. Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Erwartungen, Erklärungen, Absichten, Strategien und Meinungen enthalten. Alle hierin enthaltenen Aussagen basieren auf die der Geschäftsführung der Raptor Technology AG an dem entsprechenden Tag verfügbaren Informationen, und tatsächliche Ergebnisse können je nach Eintritt zukünftiger Ereignisse innerhalb und außerhalb der Kontrolle der Geschäftsführung variieren, einschließlich Risiken und Unsicherheitsfaktoren, welche erhebliche Abweichungen tatsächlicher Ergebnisse verursachen könnten. Das Management übernimmt keine Verantwortung, um die Inhalte dieser Pressemitteilung im Falle aufkommender neuer Aspekte oder neuer Gegebenheiten, die eventuell die Fakten ändern, zu aktualisieren. Raptor Technology AG, Weinreben 1, 6301 Zug, Schweiz, Firmennummer: CH-170.3.032.863-9, info@raptor-gaming.com ISIN: CH0100475216; Österreichischer Code: RAP; Deutsche WKN: A0RLJU Gelistet an der Wiener Börse other securites.at und an der Berliner Börse. http://www.raptor-technology.com Copyright (c) Raptor Technology AG. All rights reserved. ISIN CH0100475216 WKN: A0RLJU 19.08.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Geschäftszahlen

    HP meldet Umsatz- und Gewinnrückgang

    Für das dritte Geschäftsjahresquartal meldet Hewlett Packard einen Umsatzrückgang von 2 Prozent auf 27,5 Milliarden US Dollar gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres. …mehr

  • Konvergenz im Allgäu

    Wie Fachhändler gemeinsam erfolgreich sein können

    Sechs Fachhändler aus dem Raum Kempten haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam umfassende ITK-Lösungen anbieten zu können. Neben erfolgreichen Projekten gibt aber auch Konflikte. …mehr

  • Sony senkt Preis für Spielkonsole "PlayStation 3" um 100 USD

    TOKIO (Dow Jones)--Der japanische Elektronikkonzern Sony Corp hat am Dienstag den Preis für seine Spielkonsole "PlayStation 3" um 100 USD gesenkt. Mit der Preisreduzierung will das Elektronikunternehmen eigenen Angaben zufolge die Nachfrage nach der neuen Version der Spielkonsole anzukurbeln. …mehr

  • SAP sieht schrittweise Verbesserung in Asien-Pazifik

    SINGAPUR (Dow Jones)--Die SAP AG geht für ihr asiatisch-pazifisches Geschäft von einer schrittweisen Verbesserung im zweiten Halbjahr aus. Das kommende Jahr sollte sehr viel besser verlaufen als 2009, sagte Geraldine McBride, President für die Region Asien-Pazifik bei SAP, am Mittwoch in einem Interview mit Dow Jones Newswires. Man beobachte derzeit mehr Stabilität und auch Vorhersehbarkeit. …mehr

  • BGH beendet jahrzehntelange Praxis

    Gericht schiebt privaten Krankenversicherungen Riegel vor

    Der Versicherungsschutz erlischt im Falle des Eintritts einer Arbeitslosigkeit nicht automatisch. …mehr

  • Airbus bestätigt Termin für Jungfernflug des A400M

    PARIS (Dow Jones)--Der Flugzeugbauer Airbus plant gegen Ende 2009 den Jungfernflug seines militärischen Transportflugzeug A400M. Mit dieser Aussage bestätigte eine Unternehmenssprecherin am Mittwochmittag einen entsprechenden Bericht des Zeitung "Les Echos". …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Europa stark betroffen

    HP leidet unter Umsatzminus und sinkender Marge

    Das Geschäft des Computer- und Druckerherstellers Hewlett-Packard hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2008/2009 unter einem schwächeren Auslandsgeschäft und sinkender Profitabilität gelitten. Der Gewinn für den Zeitraum Mai bis Juli 2009 brach um 19 Prozent ein, während der Umsatz um 2,1 Prozent fiel. Für das vierte Quartal und das Gesamte Geschäftsjahr 2008/2009 zeigte sich der Konzern aber verhalten optimistisch und bestätigte seine Prognosen. …mehr

  • UPDATE2: Telekom Austria bestätigt nach zweitem Quartal Prognose

    (NEU: Aktienkurs, Analyst) …mehr

  • Zwangsvollstreckung gegen Firma

    Wenn der Erbe Schulden erbt

    Mit dem Vorbehalt der beschränkten Erbenhaftung kann ein Erbe seine Haftung beschränken. …mehr

  • Top Themen in Berlin

    IFA 2009 – exklusive Fachbesucherführungen

    Auf der IFA vom 4. bis 9. September in Berlin gibt es für Fachbesucher wieder Führungen zu aktuellen Themen. …mehr

  • Microsoft zieht wegen Word-Verkaufsverbots vor Berufungsgericht

    SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der US-Softwarekonzern Microsoft ist wegen eines gerichtlich verfügten Verkaufsverbots für das verbreitete Textverarbeitungsprogramm Word in den USA vor ein Berufungsgericht gezogen. Der in Redmond ansässige US-Softwaregigant beantragte am Dienstag vor einem Berufungsgericht in Washington, dass der Verkauf von Microsoft-Word weiter zugelassen bleibe. Ein Verkaufsstopp würde dem Unternehmen einen "irreparablen Schaden" zufügen, führte Microsoft als Grund an. …mehr

  • Ausbau der Vertriebsaktivitäten

    Belkin stärkt Fachhandels-Vertriebsteam

    Zwei neue Manager sollen sich bei Belkin um den Fachhandel kümmern.  …mehr

  • Datenschutz ausgelagert

    IT-Sicherheit bei Eintracht Frankfurt – in drei Schritten

    Viele Unternehmen lagern ihre IT-Sicherheit aus, womit sich IT-Dienstleistern neue Geschäftschancen eröffnen. So geschehen auch bei Eintracht Frankfurt: Weil dem Fußball-Club die internen Ressourcen fehlten, hat dieser sein gesamtes Datenschutz-Management an die Unternehmensberatung Intargia outgesourct. …mehr

  • Airbus A400M soll Jungfernflug noch 2009 antreten - Les Echos

  • UPDATE: Telekom Austria bestätigt nach zweitem Quartal Prognose

    (NEU: Details) …mehr

  • Wirecard bestätigt nach Umsatzwachstum in 2Q Prognose für GJ

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Finanzdienstleistungskonzern Wirecard hat nach einem Umsatz- und Ergebniswachstum im zweiten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr erneut bekräftigt. Ziel sei ein EBIT-Wachstum von 10% bis 25%, teilte der Dienstleister für das Bezahlen im Internet bei Vorlage der endgültigen Zweitquartalszahlen mit. "Wir werden unsere Wachstumsstrategie im europäischen und asiatischen Markt weiter vorantreiben", sagte Vorstandsvorsitzender Markus Braun. …mehr

  • Apple zieht sich vom regulierten Markt in Frankfurt zurück

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der US-Computer- und iPhone-Hersteller Apple zieht sich von der Börse Frankfurt zurück. Das Unternehmens aus dem kalifornischen Cupertino hat nach eigenen Angaben vom Mittwoch den Widerruf der Zulassung seiner Aktien zum regulierten Markt (General Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse beantragt. Die Apple Inc geht davon aus, dass diese Notierung zum Jahresende eingestellt wird, nannte aber keinen Grund für den Rückzug. …mehr

  • KORREKTUR: Telekom Austria bestätigt nach zweitem Quartal Prognose

    (In der um 7.12 Uhr gesendeten Meldung "Telekom Austria bestätigt nach zweitem Quartal Prognose" muss es im zweiten Satz des zweiten Absatzes beim EBITDA-Rückgang korrekt 3,9% heißen (und nicht 2,2%). Es folgt die korrigierte Fassung.) …mehr

  • Telekom Austria bestätigt nach zweitem Quartal Prognose

    WIEN (Dow Jones)--Die Telekom Austria AG hat ihre Prognose für 2009 nach dem zweiten Quartal bestätigt. Demnach rechnet der Wiener Konzern weiterhin mit einem Umsatz, der leicht schwächer ausfällt als die ursprünglich angepeilten 5,1 Mrd EUR, sowie einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von rund 1,9 Mrd EUR, wie aus dem Zwischenbericht am Mittwoch hervorgeht. Der Ausblick basiert auf konstanten Wechselkursen. …mehr

  • US/Book-to-Bill-Ratio für Chipausrüster steigt im Juli auf 1,06

    SAN JOSE (Dow Jones)--Die vorläufige Book-to-Bill-Ratio für die Ausrüster der Halbleiterindustrie in Nordamerika ist im Juli auf 1,06 (Vormonat: 0,80) gestiegen. Wie der Branchenverband Semiconductor Equipment and Materials International (SEMI) am Dienstag (Ortszeit) weiter mitteilte, lag der Auftragseingang im Dreimonatsdurchschnitt bei 569,7 (351,7) Mio USD. Der entsprechende Umsatz betrug 538,0 (440,5) Mio USD. Ein Book-to-Bill-Ratio von 1,06 bedeutet, dass für je 100 USD Umsatz neue Aufträge in Höhe von 106 USD eingegangen sind. …mehr

Zurück zum Archiv