Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 06.10.2009

  • XETRA-NACHBÖRSE/XDAX (22 Uhr): 5.633 (XETRA-Schluss: 5.658) Pkt

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Handel sei zwar nicht so lebhaft verlaufen wie am Vortag, dennoch sei eine klare Belebung des Geschäfts zu konstatieren, so hat ein Händler von Lang & Schwarz am Dienstagabend den nachbörslichen Handel mit deutschen Aktien umschrieben. Dies sei wohl der näher rückenden Berichtsperiode geschuldet, sagte der Händler weiter. …mehr

  • UPDATE: Boeing verschiebt Zeitplan für 747-8 Frachter erneut

  • Soziale Projekte

    Lexware engagiert sich gegen Kinderarmut

    Auch ein mittelständisches Unternehmen kann sich sozial engagieren, das beweist das Freiburger Softwarehaus Lexware. …mehr

  • CP ePaper, Ausgabe 41/09

    Wichtigste Themen: ungenutzte Potenziale beim Drucken und Archivieren, Telekom verärgert Partner, rätselhafte Strategie von Nokia, schwarzer Tag für den Internethandel, Lenovo, BenQ, HP …mehr

  • Themen der neuen CP-Ausgabe

    Ungenutzte Potenziale beim Drucken, Telekom ärgert Partner, Nokia lässt rätseln (mit CP ePaper)

    Das und noch viel mehr können Sie hier im ePaper der CP-Ausgabe 41/09 lesen! …mehr

  • Leoni verkauft eigene Aktien und bestätigt Prognose 2009

    NÜRNBERG (Dow Jones)--Der Automobilzulieferer Leoni hat den Verkauf eigener Aktien beschlossen und seine Umsatz- und Ergebnisprognose vom August bestätigt. Wie die Leoni AG am Dienstag mitteilte, verkauft das Unternehmen bis zu 2.933.499 eigene Aktien bzw 9,88% des Grundkapitals. Die Aktien sollen im Wege eines beschleunigten Platzierungsverfahrens Investoren in Deutschland, in Europa sowie in den USA zum Erwerb angeboten werden. …mehr

  • DGAP-Adhoc: Leoni AG: Leoni resolves sale of own shares

    Leoni AG / Transaction in Own Shares 06.10.2009 Dissemination of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Leoni resolves sale of own shares Nuremberg, 6 October 2009 - Today, the Management Board of Leoni AG, Nuremberg (ISIN DE 0005408884 / SCN 540888), resolved, with the consent of the Supervisory Board of the same day, to sell up to 2,933,499 own shares, i.e. up to 9.88 percent of its share capital. The shares are to be offered for purchase in an accelerated bookbuilding offering to qualified investors in Germany, Europe as well as in the United States. The sale is based on an authorisation granted by the Annual General Meeting of Leoni AG, with the approval of the Supervisory Board to execute the sale of own shares previously acquired, excluding the shareholders' subscription rights, in a way other than via the stock exchange or by offer to all shareholders. Leoni AG had purchased the shares concerned between October and December 2008 in connection with a share buy-back programme. As it is currently no longer planned to use the own shares as acquisition currency, the decision was made to sell them. With this sale, Leoni AG will be able to achieve an improvement in its equity ratio and debt situation. Goldman Sachs International and UniCredit Group (Bayerische Hypo- und Vereinsbank Aktiengesellschaft) are acting as joint bookrunners on the transaction. Leoni still expects to generate consolidated sales of between EUR 2.1 and 2.2 billion in 2009 and - provided that the upper end of this sales range is reached - to achieve at least break even at the level of adjusted earnings before interest and taxes in the 2nd half of the year, as already communicated on 11 August 2009 in the interim report. This release contains statements concerning the expected future business of Leoni AG's expected growth prospects and other opportunities for an increase in value of the company as well as expected future financial indebtedness, restructuring costs and other financial data. These forward-looking statements are based on management's current expectations, estimates and projections. They are subject to a number of assumptions and involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause actual results and developments to differ materially from any future results and developments expressed or implied by such forward-looking statements. Leoni AG has no obligation to periodically update or release any revisions to the forward-looking statements contained in this release to reflect events or circumstances after the date of this release. This release does not constitute an offer for the sale or purchase of securities in the United States. Shares of Leoni AG may only be offered or sold in the United States after prior registration or based on an exemption from registration under the rules of the U.S. Securities Act of 1933, as amended. There will be no public offer of shares in the United States. Contact person for journalists Sven Schmidt Public & Media Relations Phone +49 (0)911-2023-467 Fax +49 (0)911-2023-231 E-Mail presse@leoni.com Contacts for analysts and investors Frank Steinhart/ Susanne Kertz Corporate Investor Relations Phone +49 (0)911-2023-203/ -274 Fax +49 (0)911-2023-209 E-Mail invest@leoni.com Contact: Sven Schmidt Leoni AG Public & Media Relations Tel: +49 (0)911 / 2023-467 E-mail: sven.schmidt@leoni.com 06.10.2009 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Leoni AG Marienstraße 7 90402 Nürnberg Deutschland Phone: +49 (0)911 20 23-274 Fax: +49 (0)911 20 23-209 E-mail: invest@leoni.com Internet: www.leoni.com ISIN: DE0005408884 WKN: 540888 Indices: MDAX Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: Leoni AG: Leoni beschließt Verkauf eigener Aktien

    Leoni AG / Transaktion eigene Aktien 06.10.2009 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Leoni beschließt Verkauf eigener Aktien Nürnberg, 6. Oktober 2009 - Der Vorstand der Leoni AG, Nürnberg (ISIN DE 0005408884 / WKN 540888), hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats vom selben Tag beschlossen, bis zu 2.933.499 eigene Aktien, d.h. bis zu 9,88 Prozent des Grundkapitals, zu verkaufen. Die Aktien sollen im Wege eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding) qualifizierten Anlegern in Deutschland, im europäischen Ausland sowie in den Vereinigten Staaten zum Erwerb angeboten werden. Der Verkauf basiert auf einer Ermächtigung der Hauptversammlung der Leoni AG, mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Veräußerung erworbener eigener Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre in anderer Weise als über die Börse oder durch Angebot an alle Aktionäre vorzunehmen. Die betreffenden Aktien hatte die Leoni AG zwischen Oktober und Dezember 2008 im Rahmen eines Aktienrückkaufprogramms erworben. Da der ursprüngliche Zweck, die eigenen Aktien als Akquisitionswährung einzusetzen, derzeit nicht mehr beabsichtigt ist, wurde der Beschluss zum Verkauf gefasst. Mit der Veräußerung kann die Leoni AG eine Verbesserung der Eigenkapitalquote und der Verschuldungssituation erreichen. Goldman Sachs International und UniCredit Group (Bayerische Hypo- und Vereinsbank Aktiengesellschaft) begleiten die Transaktion als Joint Bookrunners. Leoni rechnet für 2009 weiterhin mit einem Konzernumsatz von 2,1 bis 2,2 Mrd. Euro und - sofern das obere Ende dieser Umsatzspanne erreicht wird - mit einem mindestens ausgeglichenen bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern im 2. Halbjahr, wie bereits am 11. August 2009 im Zwischenbericht kommuniziert. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf gegenwärtigen, nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen des Managements der Leoni AG beruhen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis der Leoni AG oder der Erfolg der Industrien, in denen der Leoni AG-Konzern tätig ist, wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. In Anbetracht dieser Risiken, Ungewissheiten sowie anderer Faktoren sollten sich Empfänger dieser Unterlagen nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Die Leoni AG übernimmt keine Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse und Entwicklungen anzupassen. Diese Mitteilung stellt kein Angebot für den Verkauf oder den Kauf von Wertpapieren in den USA dar. Die Aktien der Leoni AG dürfen in den USA nur nach vorheriger Registrierung nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der gültigen Fassung oder aufgrund einer Ausnahme vom Registrierungserfordernis angeboten oder verkauft werden. Es findet kein öffentliches Angebot von Aktien in den USA statt. Ansprechpartner für Journalisten Sven Schmidt Public & Media Relations Telefon +49 (0)911-2023-467 Telefax +49 (0)911-2023-231 E-Mail presse@leoni.com Ansprechpartner für Analysten und Investoren Frank Steinhart / Susanne Kertz Corporate Investor Relations Telefon +49 (0)911-2023-203 / -274 Telefax +49 (0)911-2023-209 E-Mail invest@leoni.com Kontakt: Sven Schmidt Leoni AG Public & Media Relations Tel: +49 (0)911 / 2023-467 E-mail: sven.schmidt@leoni.com 06.10.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Leoni AG Marienstraße 7 90402 Nürnberg Deutschland Telefon: +49 (0)911 20 23-274 Fax: +49 (0)911 20 23-209 E-Mail: invest@leoni.com Internet: www.leoni.com ISIN: DE0005408884 WKN: 540888 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Google entwickelt mit Verizon Konkurrenzgerät zum "iPhone"

    WASHINGTON (Dow Jones)--Der US-Suchmaschinenbetreiber Google und der US-Mobilfunkbetreiber Verizon Wireless haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Wie beide Unternehmen am Dienstag mitteilten, wollen sie Mobilfunkgeräte anbieten, die mit dem Google-Betriebssystem Android ausgestattet sind und über die Netze von Verizon laufen. Mit dieser Kooperation soll auch dem "iPhone" von Apple Konkurrenz gemacht werden. …mehr

  • Plug&Play-Telefon

    JumperTel erleichtert VoIP-Telefonie

    JumperTel hat das erste Plug&Play-Telefon für weltweite Gespräche auf der Basis von Voice-over-Internet-Protocol (VoIP) auf den Markt gebracht.  …mehr

  • MEMC zieht Gegenklage gegen Conergy zurück - Dokument

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Das Solarunternehmen Conergy kann im Gerichtsstreit mit dem US-Unternehmen MEMC erneut einen Erfolg verbuchen. Der Lieferant von Siliziumscheiben (Wafer) hat seine Gegenklage wegen Vertragsbruchs gegen die Hamburger Conergy AG freiwillig zurückgezogen, wie aus Dow Jones Newswires vorliegenden Gerichtsunterlagen am Dienstag hervorgeht. …mehr

  • Mehr Kundennähe

    Ingram hofft auf Ende der Talsohle

    Nach einem bisher enttäuschenden Jahresverlauf setzt man bei Broadliner Ingram Micro auf wieder anziehende Märkte. …mehr

  • iPhone OS 3.1 trotz Jailbreak

    Dev-Team macht Update beim iPhone 3GS möglich

    Das iPhone Dev-Team hat die Software Pwnage aktualisiert. Die neue Version ermöglicht das Update auf die iPhone-Firmware 3.1 bei einem Gerät mit Jailbreak und Unlock. Nach einem Jailbreak kann man Software von Drittanbietern auf dem iPhone installieren, deren Veröffentlichung im App Store Apple verweigert hat. Als Unlock bezeichnet man die Freischaltung des Smartphones für andere Mobilfunknetze.  …mehr

  • Theorie ist gut, Praxis ist besser

    So werden Sie Management-Coach

    Im November beginnt eine berufsbegleitende Maßnahme für Personaler, Führungs- und Fachkräfte. …mehr

  • Boeing erwartet Belastungen von 1 Mrd USD für 3Q ... (zwei)

    Wie Boeing am Dienstag weiter mitteilte, entfallen von den 1 Mrd USD Belastungen rund 640 Mio USD auf die durch die Verzögerungen gestiegenen Produktionskosten. Weitere Belastungen von 360 Mio USD fielen an, da aufgrund der derzeitigen Marktbedingungen die Produktion von 1,5 Flugzeugen im Monat aufrechterhalten werde. Die Gesamtproduktion dauert den weiteren Angaben zufolge damit zwei Jahre länger als ursprünglich geplant. Damit nimmt das Unternehmen eine zunächst geplante Produktionsanhebung auf zwei Maschinen pro Monat zurück. …mehr

  • Wer spielt welche Rolle?

    Die Wertschöpfungskette im SaaS-Markt

    Wie sieht die Rollenverteilung bei SaaS aus? Tommaso di Bartolo* beschreibt die Situation in diesem noch jungen Marktsegment. …mehr

  • Boeing erwartet Belastungen von 1 Mrd USD für 3Q

    CHICAGO (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing erwartet Belastungen von 1 Mrd USD für das dritte Quartal 2009. Wie der Flugzeughersteller am Dienstag mitteilte, stehen die Belastungen im Zusammenhang mit dem verschobenen Erstflug und den verzögerten Auslieferungen des Frachtflugzeugs 747-8. Boeing teilte dies mit, nachdem der Flugzeughersteller zuvor bekantgegeben hatte, im dritten Quartal 113 Verkehrsflugzege ausgeliefert zu haben. Das seien zwar 12 Maschinen weniger als im zweiten Quartal gewesen, aber 29 Flugzeuge mehr als in der Vorjahresperiode, in der ein Mechaniker-Streik stattgefunden hatte. …mehr

  • Arques, Clavister, Paragon

    Personalmeldungen der KW 40/09

    Folgende Unternehmen vermelden Personalwechsel im Top- und Channel-Management: Arques, Clavister, Kodak, Paragon und Tria IT,  …mehr

  • Flash auf dem iPhone

    Adobe macht es doch möglich

    Das neue Flash 10.1 gibt es nicht für das iPhone, Flash-Applikationen hingegen schon. Was so verwirrend klingt, ist ein genialer Schachzug von Adobe. …mehr

  • Apple könnte dank neuer Bilanzierungsregel Gewinnsprung verbuchen

    Von Ben Charny …mehr

  • Achtung - sofort handeln!

    Zigtausend Hotmail-Konten wurden geknackt

    Die Zugangsdaten von über 10.000 Hotmail-Konten sind im Internet aufgetaucht. Microsoft hat den Vorfall bestätigt. Hotmail-Nutzer sollten sofort reagieren und ihre Passwörter ändern. …mehr

  • Hausmesse Inform

    Systeam trotzt dem Branchentrend

    Wo sonst in der Bamberger Jako-Arena Bundesliga-Basketball gespielt wird, konnten sich Händler auf der Systeam-Hausmesse "Inform" über Produkte und Lösungen informieren. …mehr

  • Drei-Marken-Strategie

    Dascom reaktiviert Tally-Brand

    Nach der Übernahme der insolventen TallyGenicom durch die chinesische Dascom Holding gibt es nun wieder Lebenszeichen aus Ulm. …mehr

  • CP-Nachtisch

    Traue deinen Augen nicht! (Folge 295)

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Grün wirtschaften

    Softwarehäuser kämpfen gegen CO2

    Große Software-Hersteller wollen mit Ihren Produkten den CO2-Ausstoß ihrer Kunden reduzieren. …mehr

  • Solon erhält Aufträge für Solarmodule mit Leistung von 8 MWp

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Das Solarunternehmen Solon hat sich zwei Großaufträge gesichert. Für die DSG Deutsche Solargesellschaft mbH soll ein Kraftwerk mit einer Leistung von 2 Megawattpeak (MWp) errichtet werden, zudem sei die Lieferung von Modulen mit einer Leistung von 6 MWp vereinbart worden, teilte die Berliner Solon SE am Dienstag mit. …mehr

  • Schon vor dem Marktstart

    HTC bietet Update auf Windows Mobile 6.5 an

    Während die Öffentlichkeit auf den offiziellen Start von Windows Mobile 6.5 am heutigen Dienstag wartet, können Vodafone-Kunden die neue Systemversion bereits auf ihr HTC Touch Diamond 2 aufspielen.  …mehr

  • Kuka erhält Auftrag über Schweißlinien aus Russland

    AUGSBURG (Dow Jones)--Der Anlagenbauer und Automationsspezialist Kuka Systems hat einen Auftrag vom russischen Eisenbahnwaggonhersteller TVSZ erhalten. Wie die im SDAX notierte Kuka AG am Dienstag mitteilte, liefert die Tochtergesellschaft Kuka Systems GmbH komplette und schlüsselfertige Schweißlinien für den Bau von insgesamt vier verschiedenen Waggontypen in das TVSZ-Werk im russischen Tikhvin. …mehr

  • Nebenleistung wird wie Hauptleistung behandelt

    Händlergarantie beim Pkw-Kauf umsatzsteuerpflichtig

    Autohändler, die händlereigene Garantien vergeben, müssen diese der Umsatzsteuer unterwerfen. …mehr

  • Software AG platziert Schuldscheindarlehen über 220 Mio EUR

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Software AG hat mit Blick auf die Finanzierung der Übernahme des Software- und Beratungsunternehmens IDS Scheer Schuldscheindarlehen über 220 Mio EUR am Kapitalmarkt platziert. Begleitet worden sei die Transaktion von der HVB, der Commerzbank sowie der Landesbank Hessen-Thüringen, teilte die Helaba am Dienstag mit. "Die Schuldscheinerlöse sind ein zentraler Bestandteil der Akquisitionsfinanzierung zur Übernahme der IDS Scheer AG", erklärte die Landesbank. …mehr

  • Puma will mit Sagem 2010 ein Puma-Handy auf den Markt bringen

    HERZOGENAURACH (Dow Jones)--Der Sportartikelhersteller Puma will zusammen mit dem französischen Mobilfunkkonzern Sagem Wireless ein Mobiltelefon auf den Markt bringen. Das Puma-Handy soll im zweiten Quartal 2010 eingeführt werden, wie das MDAX-Unternehmen aus Herzogenaurach am Dienstag mitteilte. Die beiden Unternehmen hätten eine entsprechende weltweit gültige Lizenzvereinbarung getroffen. …mehr

  • IBM Lotus Live iNotes

    Webmail-Dienst für KMUs

    Mit Lotus Live iNotes hat IBM einen schlanken E-Mail-Dienst für mittelständische Unternehmen vorgestellt. Der Konzern trachtet mit der Webapplikation danach, Google Apps am hartumkämpften Software-as-a-Service-Markt (SaaS) Marktanteile zu entreißen. IBM bietet seinen Webdienst daher günstiger an als die Konkurrenz, wenngleich das Produkt keinen vergleichbaren Funktionsumfang aufweist. Firmenmitarbeiter haben mit iNotes über den Web-Browser in Echtzeit Zugriff auf E-Mails. Zusätzlich zur webbasierten Schnittstelle unterstützen alle E-Mail-Accounts Funktionalitäten für POP, SMTP mit Authentifizierung und IMAP. Die lokale Installation eines E-Mail-Clients ist nicht zwingend erforderlich.  …mehr

  • Verizon will Position des Chief Operating Officers abschaffen

    NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Telekomkonzern Verizon will im Zuge der laufenden Restrukturierung die Position des Chief Operating Officers (COO) abschaffen und seine kabelgebundenen Geschäfte zusammenlegen. Der bisherige COO Dennis Strigl will zum Jahresende in den Ruhestand gehen. …mehr

  • Samsung dürfte Umsatz und op Erg im 3Q deutlich gesteigert haben

  • Bosch droht höherer Verlust als erwartet - Handelsblatt

    STUTTGART (Dow Jones)--Der Automobilzulieferer Bosch ist möglicherweise tiefer in den roten Zahlen gerutscht, als bislang erwartet. Der Stuttgarter Konzern rechnet 2009 mit einem Verlust von bis zu 3 Mrd EUR, berichtet das "Handelsblatt" am Dienstag unter Berufung auf Unternehmenskreise. Dies wäre fast dreimal so viel, wie Vorstandsvorsitzender Franz Fehrenbach im April angekündigt hatte. Ein Sprecher der Robert Bosch GmbH war nicht umgehend für eine Stellungnahme zu erreichen. …mehr

Zurück zum Archiv