Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 17.03.2010

  • PC und Printing Sparte

    Samsung clustert wieder

    Samsung hat seine PC- und Printersparte in Korea zusammengelegt. Die Auswirkungen auf den deutschen Markt sollen sich aber in Grenzen halten. …mehr

  • Paketverluste im Griff

    Neue Access Points mit bis zu 600 Mbit/s Durchsatz

    Ruckus Wireless hat zwei neue Access Points der ZoneFlex 7300 Serie vorgestellt. Der ZoneFlex 7343 verfügt über ein Single-Band-, der 7363 über ein Dual-Band 802.11n Funkmodul. …mehr

  • TOP DE: Linde erwartet 2010 Ergebnisanstieg durch Gasegeschäft

    Von Heide Oberhauser-Aslan DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • TOP DE: Telekom will verstärkt neue Umsatzfelder erschließen

    Von Archibald Preuschat und Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • TOP DE: Siemens-Sparte SIS stehen Stellenstreichungen bevor - Kreise

    Von Matthias Karpstein DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Unitymedia verliert im Schlussquartal an Umsatz und Ergebnis

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Verlust der Bundesliga-Rechte und die Übernahme durch Liberty Global haben beim Kölner Kabelnetzbetreiber Unitymedia im Schlussquartal und Gesamtjahr 2009 den Umsatz und das Ergebnis schrumpfen lassen. Der Umsatz sank bei Deutschlands zweitgrößtem Kabelfernsehunternehmen im vierten Quartal auf 224,2 Mio von 316,1 Mio EUR im Vorjahresquartal, wie die Kölner Unitymedia GmbH am Mittwoch mitteilte. Investor-Relations-Manager Mario Wilhelm begründete den Umsatzrückgang auf Anfrage mit dem Auslaufen der Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga. …mehr

  • UPDATE: Telekom will verstärkt neue Umsatzfelder erschließen

    (NEU: Mehr Details, Aktienkurs) …mehr

  • Pfleiderer-Tochter in Polen sichert sich neue Finanzierung

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Das polnische Tochterunternehmen der Neumarkter Pfleiderer AG hat die Verhandlungen mit den Banken abgeschlossen und sich eine neue Finanzierung über vier Jahre gesichert. In zwei Tranchen erhält die Pfleiderer Grajewo SA Kredite über insgesamt 700 Mio PLN, umgerechnet rund 181 Mio EUR, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Ein Pfleiderer-Sprecher in Neumarkt bestätigte die neue Finanzierung. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • IPO/Montagu legt Börsenpläne für BSN Medical auf Eis - Kreise

    Von Marietta Cauchi DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • 38 Serverknoten

    Fujitsu launcht Power-Server mit innovativer Kühlung

    Fujitsu hat mit dem Primergy CX 1000 eine Serverplattform für Cloud-Computing-Umgebungen präsentiert.  …mehr

  • Für Sie zusammengefasst

    Neues aus dem TK-Markt - KW 11/10

    Herweck renoviert Webauftritt ++++ Türkische Flyer bei ENO ++ Michael Telecom nennt Seminartermine +++ Gamba-LKW-Navigationssoftware bei NT plus +++ Videokonferenzen auf dem Mac +++ Kostenlose Weiterleitung bei O2 …mehr

  • Umfrage der Woche

    "Schweinepreise" – geht den E-Tailern die Luft aus?

    Ist die Zeit der "Schweinepreise" vorbei? Oder täuscht der Eindruck nur? Unsere aktuelle Umfrage will das herausfinden. …mehr

  • Ohne Plug-ins

    Internet Explorer schneller als Firefox

    Auf der Webentwicklerkonferenz Mix hat Microsoft einen weiteren Einblick in die Entwicklung der kommenden Internet Explorer-Version 9 erlaubt. Wenngleich das Plattform-Preview noch rudimentär gehalten ist, wird dennoch deutlich, dass Microsoft beim Thema Geschwindigkeit und modernen Webstandards zur Konkurrenz aufschließen will. Die Vorabversion kann über die Microsoft-Entwicklerhomepage getestet werden, funktioniert aber nur mit Windows Vista. …mehr

  • Mobility-Team

    Ingram führt wOoO-Portal ein

    Broadliner Ingram Micro bündelt die Informationen zu mobilen Lösungen und Datenverträge nun auf einer Web-Seite: Das wOoO (working out of office)-Portal soll die Informationen übersichtlicher aufbereiten. …mehr

  • Antwort auf BGH-Urteil

    Preissuchmaschine mit Live-Abfrage

    Als richtige Antwort auf das jüngste BGH-Urteil versteht apnoti.com sein Tool, das in Echtzeit Preise im Internet abfragen kann. …mehr

  • Smartphone-Betriebssysteme

    So gut ist Apples iPhone OS

    Das iPhone von Apple liegt bei Bedienung und Multimedia-Fähigkeiten weit vor allen anderen Smartphones. Der wichtigste Grund dafür ist das Betriebssystem iPhone OS. …mehr

  • Handy

    o2 bietet Gratis-Anrufweiterleitung für Geschäftskunden

    Der Netzbetreiber o2 Germany hat für Geschäftskunden noch bis zum 7. Mai ein besonderes Aktionsangebot. Wenn sie zum Tarif o2 on die Festnetzoption o2 Genion buchen, bekommen sie im Aktionszeitraum die Weiterleitungsfunktion gratis dazu.  …mehr

  • Schlechte Verkaufszahlen

    Das Google Nexus One entwickelt sich zum Flop

    In regelmäßigen Abständen kommen neue Verkaufszahlen ans Tageslicht, die belegen, wie schlecht sich das Nexus One verkauft. Die neueste Marke: Nach 74 Tagen auf dem Markt wurden nur etwa 135.000 Google-Handys verkauft. …mehr

  • Software AG will Dividende leicht anheben

    DARMSTADT (Dow Jones)--Die Software AG will ihre Dividende leicht erhöhen. Wie der Hersteller von Unternehmenssoftware aus Darmstadt am Mittwoch mitteilte, sollen für das vergangene Geschäftsjahr 1,15 EUR je Aktie gezahlt werden, nach 1,10 EUR pro Anteilsschein im Vorjahr. Die Ausschüttungssumme werde sich damit auf 32,6 Mio EUR belaufen, so der TecDAX-Konzern. …mehr

  • "Select Plus"

    Neues Volumenlizenzprogramm bei Microsoft

    Microsoft setzt zukünftig auf das Volumenlizenzprogramm "Select Plus", das "normale" Select-Lizenzmodell läuft 2011 aus. …mehr

  • Deutsche Telekom bestätigt Prognose für 2010

    BONN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG hat ihre Prognose für das laufende Jahr bestätigt. Demnach geht der Bonner DAX-Konzern für 2010 weiterhin von einem bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von rund 20 Mrd EUR sowie einen freien Cashflow von rund 6,2 Mrd EUR aus, wie Vorstandsvorsitzender René Obermann am Mittwoch sagte. …mehr

  • Dt Telekom will sich verstärkt neue Umsatzträger erschließen

    Von Archibald Preuschat und Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • UPDATE2: Linde erwartet 2010 Ergebnisanstieg durch Gasegeschäft

    (NEU: Weitere Aussagen von der Pressekonferenz, Analystenstimme, Aktienkurs) Von Heide Oberhauser-Aslan DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • UPDATE: Siemens-Sparte SIS stehen Stellenstreichungen bevor - Kreise

    (NEU: Weitere Details) Von Matthias Karpstein DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Solon erhält Staatsbürgschaft über 146 Mio EUR

    BERLIN (Dow Jones)--Der Solarmodulhersteller Solon erhält zur Absicherung seines Restrukturierungsprogramms sowie zur Neustrukturierung der Konzernfinanzierung eine Staatsbürgschaft. Die Länder Berlin und Mecklenburg-Vorpommern und der Bund gewähren dem Berliner Unternehmen laut Mitteilung vom Mittwoch eine kombinierte Ausfallbürgschaft von 146 Mio EUR. …mehr

  • XETRA-MITTAG/Freundlich - DAX über 6.000er Marke

    FRANKFURT (Dow Jones)--Freundlich notiert der deutsche Aktienmarkt am Mittwochmittag. Bis 12.57 Uhr steigt der DAX um 0,7% bzw 43 Punkte auf 6.015. Der Leitindex notiert damit erstmals seit Mitte Januar über der Hürde von 6.000 Zählern. Technisch orientierte Analysten sehen den Weg nun frei bis zum bisherigen Jahreshoch bei 6.094 Punkten. Eine Unterstützung machen sie bei 5.900 Zählern aus. …mehr

  • Coole Helfer

    Die besten iPhone-Apps für das Business

    Mit diesen - zum Teil kostenlosen - Anwendungen können Sie das Samrtphone von Apple noch effektiver beruflich einsetzen. …mehr

  • Unternehmens-TLD

    Canon setzt auf ".canon"-Domain

    Canon hat bekannt gegeben, sich die generische Top-Level-Domain (gTLD) .canon sichern zu wollen. Damit hofft der Konzern, die Kommunikation der eigenen Marke im Web schärfen zu können. Gleichzeitig wird Canon damit zum Vorreiter. Denn es ist das erste Unternehmen der Welt, das sich offiziell zu einer eigenen gTLD bekennt. …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Rückrunde

    Rangliste von Runde 7, Teil 1

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 7 (Spieltage 26-29). …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Rückrunde

    Rangliste von Runde 7, Teil 2

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 7 (Spieltage 26-29). …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Rückrunde

    Rangliste von Runde 7, Teil 3

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 7 (Spieltage 26-29). …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Rückrunde

    Rangliste von Runde 7, Teil 4

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 7 (Spieltage 26-29). …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Rückrunde

    Rangliste von Runde 7, Teil 5

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 7 (Spieltage 26-29). …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Rückrunde

    Rangliste von Runde 7, Teil 6

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 7 (Spieltage 26-29). …mehr

  • Glassubstrat-Hersteller

    Corning sieht LCD-TV-Nachfrage ungebremst

    Die Retail-Daten für das erste Halbjahr 2010 zeigen eine robuste Nachfrage nach LCD-TVs, sagt Jim Clappin, Präsident von Mutterglas-Weltmarktführer Corning Display Technologies.  …mehr

  • ChannelCup 2009/10 Rückrunde

    Rangliste von Runde 7, Teil 7

    Die Rangliste der Mitspieler beim ChannelCup der Saison 2009/10 für die Runde 7 (Spieltage 26-29). …mehr

  • Auf der Webseite

    Apple verrät neue Details zum iPad

    Kunden in Deutschland müssen zwar drei Wochen länger auf die Auslieferung des iPad warten, aber Apple stellt auf seiner Webseite schon jetzt weitere Features vor, wie Daten-Tarife ohne feste Vertragsbindungen oder Unterstützung neuer Video-Formate. …mehr

  • Linde hält an Mittelfristzielen fest

    MÜNCHEN(Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hält weiterhin an seinen Mittelfristzielen einer Kapitalrendite von 13% und eines operativen Konzernergebnisses von 3 Mrd EUR fest. Das Unternehmen werde diese Ziele allerdings später erreichen als ursprünglich geplant, sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle am Mittwoch auf der Bilanzpressekonferenz. Einen konkreten Zeithorizont für das Erreichen dieser Ziele nannte der Manager nicht. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Linde plant derzeit keine Kapitalerhöhung

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde plant derzeit keine Kapitalerhöhung. Eine solche Maßnahme wäre nur sinnvoll bei großen Projekten wie große Übernahmen, sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle am Mittwoch auf der Bilanzpressekonferenz in München. …mehr

  • CES in Las Vegas

    Sieben Tage USA – was sagt das Finanzamt dazu?

    Der BFH erweitert die steuerliche Absetzbarkeit von Aufwendungen für gemischt veranlasste Reisen. …mehr

  • Erste Infos von Adobe

    Das bringt die nächste Photoshop-Version

    Auch wenn es noch einige Monate bis zur Verfügbarkeit dauern dürfte, verrät Adobe schon jetzt einige der neuen Features des Photoshop-CS4-Nachfolgers. …mehr

  • Drägerwerk will 0,40 EUR Dividende je Vorzugsaktie zahlen

    LÜBECK (Dow Jones)--Nachdem Drägerwerk dank eines starken Jahresendgeschäfts 2009 erneut schwarze Zahlen geschrieben hat, will der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern seine Dividende auf 0,40 EUR je Vorzugsaktie erhöhen. Je Stammaktie schlage die Verwaltung 0,34 EUR vor, teilte die Drägerwerk AG & Co KGaA am Mittwoch mit. Für 2008 waren jeweils 0,05 EUR weniger gezahlt worden. …mehr

  • XETRA-START/Etwas fester - DAX kratzt an der 6.000er Marke

    FRANKFURT (Dow Jones)--Etwas fester startet der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch in den Handel. Bis 9.58 Uhr steigt der DAX um 0,4% bzw 25 Punkte auf 5.996 Punkte. Der Leitindex kratzt damit an der 6.000er Marke, die er im frühen Geschäft bereits mehrmals überschritten hatte. Sollte er diese Hürde nachhaltig überwinden, könnte das bisherige Jahreshoch bei 6.094 Punkte erreicht werden, sagen technische Analysten. Eine Unterstützung machen sie bei 5.900 Punkten aus. …mehr

  • Linde will 2010 op. Konzerngewinn überproportional zum Umsatz steigern

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde will 2010 erneut das operative Konzernergebnis stärker als den Umsatz verbessern. Das kündigte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle am Mittwoch während der Bilanzpressekonferenz in München an. Das Unternehmen vertraue dabei auf sein Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramm HPO und sein stabiles Geschäftsmodell, erklärte der Manager. Wie dem aktuellen Geschäftsbericht für 2009 zu entnehmen ist hat Linde 2009 überwiegend mit HPO weltweit 4.177 Mitarbeiter abgebaut. …mehr

  • Sorgfaltspflicht verletzt

    Motorradfahren mit Stoffhose – Mitschuld an Verletzungen

    Schutzkleidung schützt, wie der Name sagt, vor Verletzungen. Deshalb sollte man sie auch tragen. …mehr

  • TOP DE: Linde will 2010 Umsatz und op. Konzernergebnis steigern

    Von Heide Oberhauser-Aslan DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Siemens berät Donnerstag über Neuausrichtung der IT-Sparte SIS

    Von Matthias Karpstein und Nikki Houston DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • NAC für sichere LANs

    Network Access Control für mehr Netzwerksicherheit

    Der Netzwerkzugang und das LAN müssen zuverlässig geschützt werden - besonders wegen gesetzlicher Mindestanforderungen. Einen praktischen Ansatz dazu bietet NAC. TecChannel sagt Ihnen, welche grundlegenden Anforderungen eine Network Access Control-Lösung erfüllen muss. …mehr

  • UPDATE: Linde will 2010 Umsatz und op. Konzernergebnis steigern

    (NEU: Weitere Aussagen des Unternehmens) Von Heide Oberhauser-Aslan DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • PRESS RELEASE: Raptor Technology AG: Raptor Gaming Technology further expands its console accessory business

    Raptor Technology AG / Miscellaneous 17.03.2010 09:05 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- After the successful launch of its console accessories business under the brand 'Nitho' in September 2009, Raptor Gaming Technology GmbH, daughter company of Raptor Technology AG (ISIN: CH0100475216; Austrian Code: RAP; WKN: A0RLJU) will now further develop its line up for console gamers. With annual revenues of more than 50 billion USD, 'Gaming' became bigger than Hollywood. In the US and the UK more than 60% of all households play games on consoles or PC. Germany is with a bit more than 30% of all households behind this trend and offers big growth potential. Therefore Germany is the first main focus to further develop the revenue with the new business unit console accessories. More than 60% of all Hardcore-PC-Gamers do own at least one console. The current problem for most of these Gamers is that they need to adjust to new equipment if they move from playing on a PC to the console. Therefore Raptor Gaming Technology will put big development efforts in supplying these Gamers with multiplatform equipment, so that they do not need to adjust anymore regardless of the platform they use. The business with pure console accessories under 'Nitho' will also be pushed heavily forward. With the inclusion of professional console gamers and the gained development know how in PC-Gaming new product concepts will be introduced into the market. Based on this philosophy two new products for Sony PlayStation(R)3 just arrived to the market. The 'Nitho Driving Kit' and the 'Nitho Gamer's Kit'. The 'Nitho Driving Kit' is the ultimate solution to improve the game performance and experience for racing games. It includes two professional trigger extensions to improve the use of L2 and R2 buttons, comfortable extension to control the analog stick of the controller and a silicone body with tire shape to maximize the grip of the controller. The 'Nitho Gamer's Kit' extends the delivery content of the 'Nitho Driving Kit' by an additional bag in controller shape and inner pockets to host all accessories and cables and a USB SD/MMC card reader. -End of press release- Raptor Technology AG is an independent, exchange listed company in the development and distribution of computer appliances with the focus on the gaming community. This news release may contain certain forward-looking statements, expectations, intentions, strategies and beliefs regarding the future. All statements contained herein are based upon information available to the management of Raptor Technology AG as of the date hereof, and actual results may vary based upon future events, both within and without the control of the management, including risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially. Management does not take any responsibility to update the contents of this News Release in case new aspects arise or new conditions change the facts available. Raptor Technology AG, Weinreben 1, 6301 Zug, Schweiz, Company number: CH-170.3.032.863-9, info@raptor-gaming.com ISIN: CH0100475216; Austrian Code: RAP; German Code (WKN): A0RLJU Listed on the Vienna Stock Exchange other securites.at. and on the Berliner Stock Exchange http://www.raptor-technology.com Copyright (c) Raptor Technology AG. All rights reserved. ISIN: CH0100475216 WKN: A0RLJU 17.03.2010 09:05 Ad hoc announcement, Financial News and Media Release distributed by DGAP. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-News: Raptor Technology AG: Raptor Gaming Technology expandiert mit Videospielzubehör

    Raptor Technology AG / Sonstiges 17.03.2010 09:05 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Nach dem erfolgreichen Start mit dem Vertrieb von Videospielzubehör im September 2009 weitet die Raptor Gaming Technology GmbH, Tochterunternehmen der Raptor Technology AG (ISIN: CH0100475216; Österreichischer Code: RAP; WKN: A0RLJU), das Geschäft mit Videospielzubehör nun weiter aus. Mit einem Umsatz von mehr als 50 Mrd. USD jährlich ist 'Gaming' mittlerweile größer als Hollywood's Filmindustrie. In den USA und UK stehen in mehr als 60% aller Haushalte mittlerweile Spielkonsolen und Gaming-PC's. Deutschland hat mit etwas mehr als 30% aller Haushalte hier noch enormes Wachstumspotential. Daher werden die Vertriebsaktivitäten im Bereich Videospielzubehör verstärkt auf den deutschen Markt ausgerichtet. Mehr als 60% aller Hardcore-PC-Spieler besitzen mindestens noch eine weitere Spielkonsole. Aktuell ist das Problem der PC-Spieler, dass sie sich beim Spielen auf der Spielkonsole an neues Equipment gewöhnen müssen. Dies wirkt sich direkt auf die Spielperformance des Spielers aus. Es ist daher das erklärte Ziel der Raptor Gaming Technology, Zubehör zu entwickeln, dass die beiden Welten PC und Spielkonsole verbindet und die Nutzung des gleichen Zubehörs auf verschiedenen Plattformen ermöglicht. Erste Entwicklungsprojekte für Multiplattform Lenkräder und Gamecontroller laufen bereits und sollen noch in diesem Jahr marktreif werden. Weiterhin wird spezielles Videospielzubehör unter der Marke 'Nitho' weiter vorangetrieben und unter Einbindung von professionellen Konsolen-Spielern und dem aufgebauten Entwicklungs-Know-How im PC-Gaming entwickelt. Getreu dem Motto 'von Spielern für Spieler' wurden mit professionellen Konsolenspielern zwei Neuheiten für die Sony PlayStation(R)3 entwickelt, das 'Nitho Driving Kit' und das 'Nitho Gamer's Kit'. Das 'Nitho Driving Kit' ist die ultimative Lösung zur Verbesserung der Spielkontrolle bei Rennspielen auf der Sony PlayStation(R)3. In dem Set enthalten sind zwei Aufsätze zur Verlängerung von L2 und R2 am Controller, sowie ein Aufsatz zur Verlängerung und besseren Kontrolle des analogen Sticks und ein Silikonkörper für den Controller mit Reifenbeschichtung, die für optimalen 'Grip' auch bei langen und intensiven Rennen sorgt. Das 'Nitho Gamer's Kit' erweitert den Lieferumfang des 'Nitho Driving Kit' noch um eine praktische und robuste Tasche für den Controller, Kabel und Zubehör sowie um einen USB SD/MMC Speicherkartenleser. -ENDE DER PRESSEMELDUNG- Raptor Technology AG ist ein unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen im Segment IT- und Unterhaltungselektronik. Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Erwartungen, Erklärungen, Absichten, Strategien und Meinungen enthalten. Alle hierin enthaltenen Aussagen basieren auf die der Geschäftsführung der Raptor Technology AG an dem entsprechenden Tag verfügbaren Informationen, und tatsächliche Ergebnisse können je nach Eintritt zukünftiger Ereignisse innerhalb und außerhalb der Kontrolle der Geschäftsführung variieren, einschließlich Risiken und Unsicherheitsfaktoren, welche erhebliche Abweichungen tatsächlicher Ergebnisse verursachen könnten. Das Management übernimmt keine Verantwortung, um die Inhalte dieser Pressemitteilung im Falle aufkommender neuer Aspekte oder neuer Gegebenheiten, die eventuell die Fakten ändern, zu aktualisieren. Raptor Technology AG, Weinreben 1, 6301 Zug, Schweiz, Firmennummer: CH-170.3.032.863-9, info@raptor-gaming.com ISIN: CH0100475216; Österreichischer Code: RAP; Deutsche WKN: A0RLJU Gelistet an der Wiener Börse other securites.at und an der Berliner Börse. http://www.raptor-technology.com Copyright (c) Raptor Technology AG. All rights reserved. ISIN CH0100475216 WKN: A0RLJU 17.03.2010 09:05 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Sagt eBay

    Onlinehandel bewahrt Ladengeschäfte vor Pleite

    Internet- und traditioneller Einzelhandel stehen nicht zueinander in Konkurrenz - im Gegenteil. Mittlerweile bewahren die Onlineumsätze viele stationäre Händler vor dem Aus, wie die Auktionsplattform eBay aufzeigt. Zwischen den beiden Bereichen habe sich eine "stabile und starke Partnerschaft" gebildet. Verkäufer seien auf das Geschäft im Web oft angewiesen. Dieses ist auch in der Krise gewachsen (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/100310003/) und stimmt die Branche optimistisch. …mehr

  • Security-Reseller

    Branchenverband fordert digitalen Personalausweis

    Um zum Beispiel Home-Banking sicherer zu machen, drängt der IT-Sicherheitsverband TeleTrusT Deutschland auf die Einführung des elektronischen Personalausweises wie geplant am 1. November 2010. Diese digitale ID schütze die Daten der Bürger und verbessere gleichzeitig die Online-Sicherheit durch entsprechende Authentifizierungsverfahren erheblich. "Was die aktuelle Situation betrifft, ist der Sicherheitslevel für unsere moderne Informationsgesellschaft einfach nicht mehr hoch genug", sagt TeleTrusT-Geschäftsführer Holger Mühlbauer. …mehr

  • NSA E8500

    Die neue Firewall von Sonicwall schützt auch mobile Endgeräte

    Eine Firewall mit erweitertem Intrusion Prevention System (IPS) samt ergänzender Kontroll- und Überwachungsmechanismen für Daten und Anwendungen im Netzwerk: Nicht gerade wenig, was Sonicwalls neueste Security-Appliance "NSA E8500" für sich in Anspruch nimmt. Außerdem behauptet der Hersteller, im Firewall-Modus einen maximalen Datendurchsatz von 8 Gbit/s zu erzielen, als IPS-Appliance soll die "NSA E8500" auch noch beachtliche 3,5 Gbit/s schaffen. …mehr

  • Linde will Umsatz und ... (drei)

    Sollte sich die konjunkturelle Erholung verfestigen, will Linde Konzernumsatz und operatives Konzernergebnis auch 2011 verbessern. …mehr

  • Linde will 2010 Umsatz und ... (zwei)

    Unter der Kundenzurückhaltung bei Großprojekten litt die Engineering-Division. Nach Angaben von Linde sank der Auftragseingang hier 2009 um 600 Mio auf 2,458 Mrd EUR. Der Auftragsbestand zum Jahresende blieb mit 4,215 Mrd EUR (Vorjahr: 4,436 Mrd EUR) aber auf hohem Niveau. Er sei die Grundlage für eine vergleichsweise stabile Geschäftsentwicklung in den nächsten zwei Jahren, erklärte der DAX-Konzern mit Sitz in München. …mehr

  • Linde will 2010 Umsatz und op Konzernergebnis verbessern

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde rechnet nach dem Krisenjahr 2009 für 2010 wieder mit einer Steigerung von Umsatz und operativem Konzernergebnis. "Wir haben allen Grund, zuversichtlich nach vorne zu schauen", sagte Vorstandsvorsitztender Wolfgang Reitzle am Mittwoch in München. Das Unternehmen habe 2009 den Umsatz- und Ergebnisrückgang begrenzen können und die Produktivität trotz der weltweiten Wirtschaftskrise deutlich verbessert. …mehr

Zurück zum Archiv