Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 21.04.2010

  • Backup & Recovery 10

    Acronis erweitert VMware-Unterstützung

    Hersteller Acronis bringt ein zweites Update für seine Produktlinie Backup & Recovery 10 heraus. Zu den Neuerungen zählen, die VMware Ready-Zertifizierung und VMware Cluster-Fähigkeit für die Advanced Server Virtual Edition, die jetzt auch VMotion und VMware High Availability (HA) unterstützt. Ein gesamter VMware Cluster lässt sich nun von einer einzelnen virtuellen Appliance aus verwalten. …mehr

  • Notebooks und LCD TV

    Delo übernimmt Toshiba-Distribution

    Ab sofort vertreibt der Recklinghausener Distributor Delo sämtliche Produkte aus den beiden Bereichen Notebooks und LCD TV des Herstellers Toshiba. …mehr

  • RTL sieht 2010 höhere Ergebnisse als 2009

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Sendergruppe RTL Group SA rechnet im laufenden Jahr mit höheren Ergebnissen als 2009. "Nach den ersten dreieinhalb Monaten bin ich vorsichtig optimistisch", erklärte Siegfried Luther, Aufsichtsratsvorsitzender der RTL Group mit Sitz in Luxemburg, auf der Hauptversammlung des Konzerns nach einem Unternehmensbrief. 2009 berichtete RTL ein Nettoergebnis von 205 Mio EUR bei einem Umsatz von 5,4 Mrd EUR. …mehr

  • 10 Terabit/s

    Arista stellt 10-Gigabit-Switch vor

    Wie angekündigt, bringt Netzwerker Arista Networks jetzt den 10 GB-Switch Arista 7500 in den Markt. Er soll in Datencenter für die benötigten hohen Durchsätze sorgen. …mehr

  • Stil, Formulierung, Länge

    Werbebriefe schreiben, die ankommen

    Ein guter Werbebrief muss in wenigen Augenblicken das Interesse des Empfängers wecken – sonst landet er im Papierkorb. …mehr

  • Schneider Electric steigert Umsatz im ersten Quartal um 3,2%

    PARIS (Dow Jones)--Der Elektrotechnik-Konzern Schneider Electric hat im ersten Quartal seinen Umsatz gesteigert und gleichzeitig seine Prognose für das laufende Gesamtjahr bekräftigt. Wie die Schneider Electric SA am Mittwoch mitteilte, stiegen die Erlöse um 2,3% auf 3,91 Mrd EUR. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Mittel mit Erlösen von 3,79 Mrd EUR gerechnet. Die Trends würden sich in allen Geschäftsbereichen verbessern, hieß es von dem französischen Konzern. Die Profitabilität sollte sich 2010 verbessern und die EBITA-Marge ohne Sonderposten etwa 14% erreichen. …mehr

  • Mobilfunkfrequenz-Auktion nähert sich der Milliarden-Grenze

    FRANKFURT/MAINZ (Dow Jones)--Bei der Mobilfunkfrequenz-Auktion nähern sich die Höchstgebote der Milliardengrenze. Am Ende des achten Auktionstages erreichte die Summe aller gehaltenen Höchstgebote 916,2 Mio EUR, wie die Bundesnetzagentur, welche die Versteigerung in Mainz abhält, am Mittwoch mitteilte. Am Dienstag war man mit lediglich 380,2 Mio EUR aus dem Tag gegangen. Befeuert wurde der Bieterkampf durch das Interesse an Frequenzen im begehrten 800-Megahertz-Bereich. …mehr

  • TOP DE: Telekom-Aktionär DWS warnt vor finanziellen Gefahren in USA - mm

    HAMBURG (Dow Jones)--Die Deutsche-Bank-Tochter DWS hat laut einem Magazinbericht vor finanziellen Gefahren für die Deutsche Telekom in den Vereinigten Staaten gewarnt. "Die Anteilseigner wollen das massive Investitionsrisiko in den USA nicht länger tragen", sagte DWS-Geschäftsführer Klaus Kaldemorgen im Gespräch mit dem "manager magazin" , das am Freitag erscheint. Mit rund 2,8% zählt die Fondsgesellschaft laut dem Bericht zu den größten Telekom-Eignern. …mehr

  • TP-LINK

    Gigabit-Router mit 300 Mbps-WLAN

    Mit dem Wireless-N-Gigabit-Router TL-WR1043ND spricht TP-LINK Kunden im Bereich Small Office/Home Office an. Das Gerät bietet neben Gigabit-Ports einen USB-Anschluss und 802.11n WLAN. …mehr

  • Zielgruppe Film-Fans

    Sanyo bringt superleisen Full-HD-Beamer

    Gerade im Heimkino ist wichtig, dass der Beamer nicht durch unangenehme Geräusche nervt. Nur gerade mal 19 dB, vergleichbar mit Silent-PCs, verspricht Sanyo für den PLV-Z3000-Nachfolger PLV-Z4000 mit Full-HD-Auflösung und riesigem Kontrast. …mehr

  • Drahtlos kommunizieren

    Bluetooth 4.0-Standard endgültig festgelegt

    Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat die Spezifikationen für das neue Bluetooth 4.0 endgültig festgelegt. Sie beinhalten alle Standards der Vorgänger-Versionen 2.0 und 3.0.  …mehr

  • Telekom-Aktionär DWS warnt vor finanziellen Gefahren in USA - mm

    HAMBURG (Dow Jones)--Die Deutsche-Bank-Tochter DWS hat laut einem Magazinbericht vor finanziellen Gefahren für die Deutsche Telekom in den Vereinigten Staaten gewarnt. "Die Anteilseigner wollen das massive Investitionsrisiko in den USA nicht länger tragen", sagte DWS-Geschäftsführer Klaus Kaldemorgen im Gespräch mit dem "manager magazin" (mm), das am Freitag erscheint. Mit rund 2,8% zählt die Fondsgesellschaft laut dem Bericht zu den größten Telekom-Eignern. …mehr

  • Beta für Silverlight-Konsole

    Microsoft testet neues Admin-Tool Intune

    Microsoft hat mit Intune einen Cloud-basierenden Dienst für das PC-Management in kleinen und mittelständischen Unternehmen als Betaversion vorgestellt. Mit dem Service ist die Administration von PCs von einer Silverlight-Konsole aus möglich.  …mehr

  • ChannelPartner Race 2010

    Spektakulärer Riesenslalom (Video)

    In einer beeindruckenden Kamerafahrt hat Renn-Veteran Detlev Henning den Kurs des ChannelPartner Race 2010 gefilmt. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaften wurden auf diesem Riesenslalom wieder alpine Höchstleistungen geboten. …mehr

  • Handy

    Neue Screenshots & Details zu Blackberry OS 6.0 durchgesickert

    Noch ist das Blackberry OS 6 in den Testlaboren von Research In Motion (RIM) auf dem Prüfstand. Dennoch sind jetzt weitere Screenshots des neuen Betriebssystems durchgesickert.  …mehr

  • Handy

    Garminfone kommt Ende Mai zu T-Mobile USA

    Der Netzbetreiber T-Mobile USA wird ab Ende Mai das Garminfone verkaufen, das ganz ohne das sonst typische Nüvi-Branding, dafür aber mit Android als Betriebssystem kommt.  …mehr

  • INTERVIEW: Bosch sieht China dauerhaft als weltgrößten Automobilmarkt

    Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • AT&T verbucht wegen US-Gesundheitsreform Gewinnrückgang im 1Q

    SAN ANTONIO (Dow Jones)--Der US-Telekommunikationskonzern AT&T hat im ersten Quartal wegen der Milliardenbelastung aus der US-Gesundheitsreform einen Rückgang des Nettogewinns verbuchen müssen. Bereinigt um diesen Sonderposten stieg der Gewinn je Aktie aber auf 0,59 (Vorjahr: 0,53) USD. Die konsolidierten Erlösen erhöhten sich laut Mitteilung vom Mittwoch leicht um 0,3% auf 30,6 Mrd USD. Dabei profitierte der Konzern aus San Antonio einmal mehr vom Absatz des Apple iPhones. Unbereinigt liegt das Ergebnis je Anteil bei 0,42 (0,53) USD. Das Nettoergebnis sank auf 2,48 Mrd USD nach 3,13 Mrd USD. …mehr

  • Dreidimensionaler Druck

    Erste HP-3D-Drucker verfügbar

    Nachdem Hewlett-Packard mit dem 3D-Spezialisten Statasys eine Partnerschaft geschlossen hatte kommen nun erste Produkte auf den Markt. …mehr

  • Für alle Mobilfunknetze

    Router mit Gobi-Technologie

    Digi International stellt mit dem Digi TransPort WR44-Router einen Mobilfunk-Router mit der Gobi-Technologie von Qualcomm vor. Die Gobi-Technologie unterstützt sowohl HSPA- als auch EV-DO-Netzwerke über dieselbe Mobilfunknetzeinrichtung. …mehr

  • Boeing übertrifft trotz Gewinnrückgang im 1Q die Gewinnerwartungen

    CHICAGO (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing hat im ersten Quartal wegen der gesunkenen Zahl an Flugzeugauslieferungen sowie Belastungen aus der US-Gesundheitsreform weniger verdient, die Prognosen der Analysten jedoch übertroffen. Der Gewinn je Aktie ging auf 0,70 USD von 0,86 USD je Aktie zurück, wie die Boeing Co am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz ging auf 15,2 Mrd USD von 16,5 Mrd USD zurück. Von Thomson Reuters befragte Analysten hatten im Konsens jedoch lediglich einen Gewinn von 0,64 USD je Aktie erwartet. …mehr

  • TOP EU: EADS-CEO: Geschäft läuft 2010 bislang planmäßig

    PARIS (Dow Jones)--Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS sieht sich bislang für 2010 im Plan. "Unser Geschäft verläuft planmäßig", sagte EADS-CEO Louis Gallois am Mittwoch beim Frühstück mit Finanzjournalisten. Es gebe momentan nichts Erwähnenswertes, das den Kurs stören könne. Allerdings schränkte er ein, ein einziges Quartal reiche nicht aus, um einen Trend für das ganze Jahr abzulesen. …mehr

  • TOP DE: Bosch startet mit Schwung ins Jahr 2010

    Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • UPDATE: CTS Eventim verklagt Live Nation auf Schadensersatz

    (NEU: Details der Klage) …mehr

  • United Technologies erhöht nach 1Q Jahresprognose

    HARTFORD (Dow Jones)--Der US-Technologiekonzern United Technologies hat im ersten Quartal 2010 von den erzielten Kosteneinsparungen profitiert und nach einem Ergebnis über den Markterwartungen die Jahresprognose angehoben. Der Nettogewinn im Zeitraum Januar bis März stieg auf 0,93 (0,78) USD je Aktie, wie die United Technologies Corp am Mittwoch mitteilte. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Gewinn von 0,90 USD je Aktie gerechnet. …mehr

  • Eltern raten Töchtern zu IT-Berufen

    IT ist keine Männerdomäne

    20.000 offene Stellen für IT-Experten. Aber wer soll sie besetzen? Mehr als die Hälfte der Eltern in Deutschland würden ihren Kindern raten, Informatiker zu werden.  …mehr

  • KORREKTUR: Bosch muss wegen Flugstopp Halbleiterproduktion anhalten

    (In der um 11 Uhr gesendeten Meldung muss der Standort des Werkes Hatvan richtig in Ungarn und NICHT der Tschechischen Republik verortet werde. Es folgt eine korrigierte Fassung der Meldung.) …mehr

  • DGAP-News: Raptor Technology AG: Eröffnung der Niederlassung in Taipeh rückt näher Weitere Niederlassung in Hong Kong ebenfalls kurz vor Eröffnung

    Raptor Technology AG / Sonstiges 21.04.2010 12:13 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Raptor Gaming Technology GmbH, Tochterunternehmen der Raptor Technology AG (ISIN: CH0100475216; Österreichischer Code: RAP; WKN: A0RLJU) treibt die Expansion in Asien weiter mit Hochdruck voran. Obwohl sich wegen komplexer formeller Prozesse und Anforderungen die Eröffnung der Niederlassung in Taipeh um einige Wochen verzögert, ist Raptor Vertriebspersonal bereits aktiv und erste Gespräche mit potentiellen Kunden finden schon statt. Neben den aktuell laufenden Aktivitäten zur Eröffnung der Niederlassung in Taiwan, wird ebenfalls die Eröffnung einer Niederlassung in Hong Kong vorangetrieben. Die RG Sales & Marketing HK Ltd. wird ab ca. Mitte/Ende Q2 den Auf- und Ausbau des Geschäfts mit RAPTOR-GAMING-Produkten in China und Hong Kong vorantrieben. Die Asien-Pazifik-Region ist aktuell der Wachstumsmarkt für die Spieleindustrie. Der Markt im Asien-Pazifik-Raum generierte in 2007 Einnahmen von 14,8 Milliarden Dollar (ca. 9,3 Mrd. Euro). Den Erwartungen zufolge, soll diese Zahl bis 2012 auf 25,3 Mrd. Dollar (15,9 Mrd. Euro) steigen. (Quelle: Global Entertainment and Media Outlook: 2008-2012) China ist hier einer der am schnellsten wachsenden Märkte. Dieser strategischen Bedeutung des chinesischen Marktes wird Raptor mit einer Niederlassung die sich nur auf diesen Markt konzentriert nun gerecht. ** ENDE DER PRESSEMELDUNG ** Raptor Technology AG ist ein unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen im Segment IT- und Unterhaltungselektronik. Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Erwartungen, Erklärungen, Absichten, Strategien und Meinungen enthalten. Alle hierin enthaltenen Aussagen basieren auf die der Geschäftsführung der Raptor Technology AG an dem entsprechenden Tag verfügbaren Informationen, und tatsächliche Ergebnisse können je nach Eintritt zukünftiger Ereignisse innerhalb und außerhalb der Kontrolle der Geschäftsführung variieren, einschließlich Risiken und Unsicherheitsfaktoren, welche erhebliche Abweichungen tatsächlicher Ergebnisse verursachen könnten. Das Management übernimmt keine Verantwortung, um die Inhalte dieser Pressemitteilung im Falle aufkommender neuer Aspekte oder neuer Gegebenheiten, die eventuell die Fakten ändern, zu aktualisieren. Raptor Technology AG, Weinreben 1, 6301 Zug, Schweiz, Firmennummer: CH-170.3.032.863-9, info@raptor-gaming.com ISIN: CH0100475216; Österreichischer Code: RAP; Deutsche WKN: A0RLJU Gelistet an der Wiener Börse other securites.at und an der Berliner Börse. http://www.raptor-technology.com Copyright (c) Raptor Technology AG. All rights reserved. ISIN CH0100475216 WKN: A0RLJU 21.04.2010 12:13 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • PRESS RELEASE: Raptor Technology AG: Opening of Taipei and Hong Kong branch is approaching

    Raptor Technology AG / Miscellaneous 21.04.2010 12:13 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Raptor Gaming Technology GmbH, daughter company of Raptor Technology AG (ISIN: CH0100475216; Austrian Code: RAP; WKN: A0RLJU) is further boosting its Asian expansion. Even though some very complex and formal processes have delayed the opening of the new branch in Taipei for a few weeks, the Raptor sales staff is already active and first talks with potential customers are ongoing. Besides the actual activities to open the new branch in Taipei, Raptor is also working on the short term opening of a branch in Hong Kong. RG Sales & Marketing HK Ltd. will be active in Q2'10. The focus of this branch will be the development of RAPTOR-GAMING in Hong Kong and China. The Asia-Pacific-Region is currently the booming spot for the gaming industry. In 2007 the Asia-Pacific-Region generated revenues of USD 14.8 billion. This number should grow till 2012 to USD 25.3 billion. (Source: Global Entertainment Media Outlook: 2008-2012) China is one of the hottest, most important and fastest growing markets for gaming in Asia-Pacific. Raptor is now in a position to take full advantage of this booming market. ** End of press release ** Raptor Technology AG is an independent, exchange listed company in the development and distribution of computer appliances with the focus on the gaming community. This news release may contain certain forward-looking statements, expectations, intentions, strategies and beliefs regarding the future. All statements contained herein are based upon information available to the management of Raptor Technology AG as of the date hereof, and actual results may vary based upon future events, both within and without the control of the management, including risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially. Management does not take any responsibility to update the contents of this News Release in case new aspects arise or new conditions change the facts available. Raptor Technology AG, Weinreben 1, 6301 Zug, Schweiz, Company number: CH-170.3.032.863-9, info@raptor-gaming.com ISIN: CH0100475216; Austrian Code: RAP; German Code (WKN): A0RLJU Listed on the Vienna Stock Exchange other securites.at. and on the Berliner Stock Exchange http://www.raptor-technology.com Copyright (c) Raptor Technology AG. All rights reserved. ISIN: CH0100475216 WKN: A0RLJU 21.04.2010 12:13 Ad hoc announcement, Financial News and Media Release distributed by DGAP. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-News: Raptor Technology AG: Eröffnung der Niederlassung in Taipeh rückt näher Weitere Niederlassung in Hong Kong ebenfalls kurz vor Eröffnung

    Raptor Technology AG / Sonstiges 21.04.2010 12:12 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Raptor Gaming Technology GmbH, Tochterunternehmen der Raptor Technology AG (ISIN: CH0100475216; Österreichischer Code: RAP; WKN: A0RLJU) treibt die Expansion in Asien weiter mit Hochdruck voran. Obwohl sich wegen komplexer formeller Prozesse und Anforderungen die Eröffnung der Niederlassung in Taipeh um einige Wochen verzögert, ist Raptor Vertriebspersonal bereits aktiv und erste Gespräche mit potentiellen Kunden finden schon statt. Neben den aktuell laufenden Aktivitäten zur Eröffnung der Niederlassung in Taiwan, wird ebenfalls die Eröffnung einer Niederlassung in Hong Kong vorangetrieben. Die RG Sales & Marketing HK Ltd. wird ab ca. Mitte/Ende Q2 den Auf- und Ausbau des Geschäfts mit RAPTOR-GAMING-Produkten in China und Hong Kong vorantrieben. Die Asien-Pazifik-Region ist aktuell der Wachstumsmarkt für die Spieleindustrie. Der Markt im Asien-Pazifik-Raum generierte in 2007 Einnahmen von 14,8 Milliarden Dollar (ca. 9,3 Mrd. Euro). Den Erwartungen zufolge, soll diese Zahl bis 2012 auf 25,3 Mrd. Dollar (15,9 Mrd. Euro) steigen. (Quelle: Global Entertainment and Media Outlook: 2008-2012) China ist hier einer der am schnellsten wachsenden Märkte. Dieser strategischen Bedeutung des chinesischen Marktes wird Raptor mit einer Niederlassung die sich nur auf diesen Markt konzentriert nun gerecht. ** ENDE DER PRESSEMELDUNG ** Raptor Technology AG ist ein unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen im Segment IT- und Unterhaltungselektronik. Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Erwartungen, Erklärungen, Absichten, Strategien und Meinungen enthalten. Alle hierin enthaltenen Aussagen basieren auf die der Geschäftsführung der Raptor Technology AG an dem entsprechenden Tag verfügbaren Informationen, und tatsächliche Ergebnisse können je nach Eintritt zukünftiger Ereignisse innerhalb und außerhalb der Kontrolle der Geschäftsführung variieren, einschließlich Risiken und Unsicherheitsfaktoren, welche erhebliche Abweichungen tatsächlicher Ergebnisse verursachen könnten. Das Management übernimmt keine Verantwortung, um die Inhalte dieser Pressemitteilung im Falle aufkommender neuer Aspekte oder neuer Gegebenheiten, die eventuell die Fakten ändern, zu aktualisieren. Raptor Technology AG, Weinreben 1, 6301 Zug, Schweiz, Firmennummer: CH-170.3.032.863-9, info@raptor-gaming.com ISIN: CH0100475216; Österreichischer Code: RAP; Deutsche WKN: A0RLJU Gelistet an der Wiener Börse other securites.at und an der Berliner Börse. http://www.raptor-technology.com Copyright (c) Raptor Technology AG. All rights reserved. ISIN CH0100475216 WKN: A0RLJU 21.04.2010 12:12 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • PRESS RELEASE: Raptor Technology AG: Opening of Taipei and Hong Kong branch is approaching

    Raptor Technology AG / Miscellaneous 21.04.2010 12:12 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Raptor Gaming Technology GmbH, daughter company of Raptor Technology AG (ISIN: CH0100475216; Austrian Code: RAP; WKN: A0RLJU) is further boosting its Asian expansion. Even though some very complex and formal processes have delayed the opening of the new branch in Taipei for a few weeks, the Raptor sales staff is already active and first talks with potential customers are ongoing. Besides the actual activities to open the new branch in Taipei, Raptor is also working on the short term opening of a branch in Hong Kong. RG Sales & Marketing HK Ltd. will be active in Q2'10. The focus of this branch will be the development of RAPTOR-GAMING in Hong Kong and China. The Asia-Pacific-Region is currently the booming spot for the gaming industry. In 2007 the Asia-Pacific-Region generated revenues of USD 14.8 billion. This number should grow till 2012 to USD 25.3 billion. (Source: Global Entertainment Media Outlook: 2008-2012) China is one of the hottest, most important and fastest growing markets for gaming in Asia-Pacific. Raptor is now in a position to take full advantage of this booming market. ** End of press release ** Raptor Technology AG is an independent, exchange listed company in the development and distribution of computer appliances with the focus on the gaming community. This news release may contain certain forward-looking statements, expectations, intentions, strategies and beliefs regarding the future. All statements contained herein are based upon information available to the management of Raptor Technology AG as of the date hereof, and actual results may vary based upon future events, both within and without the control of the management, including risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially. Management does not take any responsibility to update the contents of this News Release in case new aspects arise or new conditions change the facts available. Raptor Technology AG, Weinreben 1, 6301 Zug, Schweiz, Company number: CH-170.3.032.863-9, info@raptor-gaming.com ISIN: CH0100475216; Austrian Code: RAP; German Code (WKN): A0RLJU Listed on the Vienna Stock Exchange other securites.at. and on the Berliner Stock Exchange http://www.raptor-technology.com Copyright (c) Raptor Technology AG. All rights reserved. ISIN: CH0100475216 WKN: A0RLJU 21.04.2010 12:12 Ad hoc announcement, Financial News and Media Release distributed by DGAP. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • UPDATE2: Bosch startet mit Schwung ins Jahr 2010

    (NEU: Weitere Details) …mehr

  • Nachhaltige Compliance

    SAP will seinen Partner TechniData übernehmen

    SAP hat angekündigt, den langjährigen Partner TechniData übernehmen zu wollen. Die Firma ist auf Software und Services im Bereich Compliance spezialisiert. Das Schlagwort ist Nachhaltigkeit, ein Preis wurde nicht genannt. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Elektro-Firmen entdecken Apple-Produkte

    Licht und Heimelektronik per iPhone und iPad steuern

    Mit dem iPhone das Licht einschalten, mit dem iPad den Status der Waschmaschine prüfen oder die Musik vom iPod im ganzen Haus hören. Moderne Hausteuerungen machen dies möglich. Wir zeigen Beispiele. …mehr

  • Ab Juni erhältlich

    Sony verrät die Preise für 3D-Fernseher und Co.

    Sony hat bekannt gegeben, wie viel die 3D-Fernseher und 3D-Blu-Ray-Player kosten werden. Die 3D-Geräte werden pünktlich zur Fußball-WM in Südafrika auf den Markt kommen. …mehr

  • EADS-CEO: Geschäft läuft 2010 bislang planmäßig

    PARIS (Dow Jones)--Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS sieht sich bislang für 2010 im Plan. "Unser Geschäft verläuft planmäßig", sagte EADS-CEO Louis Gallois am Mittwoch beim Frühstück mit Finanzjournalisten. Es gebe momentan nichts Erwähnenswertes, das den Kurs stören könne. Allerdings schränkte er ein, ein einziges Quartal reiche nicht aus, um einen Trend für das ganze Jahr abzulesen. …mehr

  • E-Plus heizt Bieterkampf um 800-MHz-Frequenzen an

    MAINZ (Dow Jones)--In der laufenden Mobilfunkfrequenz-Auktion heizt E-Plus im begehrten 800-Megahertz-Bereich den Bieterkampf an. So hat die Tochter der niederländischen KPN am Mittwoch in der 59. Runde der Versteigerung für drei Blöcke in diesem Bereich jeweils mehr als 90 Mio EUR geboten, wie die Netzagentur, welche die Auktion in Mainz abhält, mitteilte. Das nächsthöchste Gebot kam von T-Mobile und lag bei knapp 41,2 Mio EUR für einen Block. …mehr

  • Bosch muss wegen Flugstopp Halbleiterproduktion anhalten

    STUTTGART (Dow Jones)--Der Technologiekonzern und Automobilzulieferer Bosch hat wegen Lieferengpässen aufgrund des europäischen Flugstopps die Halbleiterproduktion unterbrochen. Betroffen sind vier Werke, drei davon in Deutschland und eines in der Tschechischen Republik, sagte Bernd Bohr, Vorstandsmitglied des Stiftungskonzerns, am Mittwoch auf der Bilanzpressekonferenz am Firmensitz in Stuttgart. …mehr

  • Nichte will in Wohnung ziehen

    Räumungsklage zulässig

    Der BGH hat zur Eigenbedarfskündigung wegen Wohnbedarfs von Familienangehörigen entschieden. …mehr

  • Siemens liefert E.ON Windenergieanlagen nach Texas

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG hat vom deutschen Energiekonzern E.ON einen Windkraftauftrag für Texas erhalten. 87 Windenergieanlagen sollen im Windpark Papalote Creek II im texanischen San Patricio eine Gesamtleistung von mehr als 200 Megawatt (MW) liefern, teilte Siemens am Mittwoch mit. In Branchenkreisen wird für ein Megawatt Onshore-Leistung ein Preis von 1 Mio EUR veranschlagt, das Münchener Unternehmen kann daher mit Einnahmen von rund 200 Mio EUR aus dem E.ON-Auftrag rechnen. …mehr

  • Analyse von Panda

    Wo kommen all die Spam-Mails her?

    Laut dem Panda Securitys Spam Report für die Monate Januar und Februar 2010 kommen die meisten unerwünschten elektronischen Briefe aus Brasilien, Indien und Vietnam. Die Analyse des weltweiten Spam-Aufkommens basiert auf den im Januar und Februar 2010 gefundenen fünf Millionen Spam-Mails, die von rund einer Million verschiedener IP-Adressen aus versendet wurden. Aus diesen Daten ermittelte Panda die weltweit aktivsten Länder beim Versand von Spam. …mehr

  • UPDATE: Bosch startet mit Schwung ins Jahr 2010

    Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Beim "Beer Garden"-Besuch

    Apple-Mitarbeiter verliert iPhone-4G-Prototyp

    Deutsches Bier ist daran schuld, dass der 27-jährige Apple-Mitarbeiter Gray Powell in einem Biergarten in Kalifornien eines der bestgehüteten Geheimnisse der Technikwelt einfach vergisst.  …mehr

  • TOP DE: KPMG erwartet aus Frequenzauktion Milliardenerlöse

    Von Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • TOP EU: EADS will wieder für Tanker-Auftrag bieten

    PARIS (Dow Jones)--Der Luftfahrtkonzern EADS will sich wieder an der Ausschreibung des milliardenschweren Tankflugzeug-Auftrags beteiligen. Derzeit liefen die Gespräche mit möglichen Partnern, um ein Angebotskonsortium zu bilden, teilte EADS am Dienstag mit. Zuvor hatte es bereits aus Kreisen geheißen, dass der Amsterdamer Konzern wieder bieten will. …mehr

  • Bosch startet nach herbem Verlust mit Schwung ins Jahr 2010

    Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • SAP will TechniData übernehmen

    WALLDORF (Dow Jones)--Der Softwarekonzern SAP will den Software-Hersteller TechniData aus Markdorf am Bodensee übernehmen. Dadurch wolle SAP ihr Lösungsportfolio zur Unterstützung einer nachhaltigen Unternehmensführung erweitern sowie ihre Position als führender Anbieter in diesem Bereich ausbauen, teilte die SAP AG am Mittwoch mit. TechniData ist auf ganzheitliche Lösungen für Produktsicherheit, Arbeits- und Umweltschutz (Environment, Health and Safety, EHS) spezialisiert und beschäftigt rund 500 Mitarbeiter. Angaben zum Kaufpreis machte SAP nicht. "Die Transaktion soll zu Beginn des dritten Quartals abgeschlossen werden", sagte ein SAP-Pressesprecher. …mehr

  • WSJ: CTS Eventim verklagt Live Nation wegen Vertragsbruchs

    Von Ethan Smith THE WALL STREET JOURNAL …mehr

  • Ericsson kauft Nortel-Anteil an JV LG-Nortel für 242 Mio USD

    STOCKHOLM (Dow Jones)--Der schwedische Telekomausrüster Ericsson hat die Mehrheit an einem südkoreanischen Joint Venture von Nortel mit dem südkoreanischen Elektronikkonzern LG Electronics übernommen. Wie die Telefon AB LM Ericsson am Mittwoch mitteilte, hat sie die Beteiligung der insolventen kanadischen Nortel Networks Corp von 50% plus einer Aktie an dem Hersteller von Telefonen und anderen Telekomgeräten, LG-Nortel, für 242 Mio USD in bar erworben. …mehr

  • Deutsche Telekom plant Delisting von der New Yorker Börse

    BONN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG will nicht länger an der New Yorker Börse gelistet bleiben. Die American Depositary Shares (ADS) des Unternehmens würden dort voraussichtlich ab dem 22. Juni nicht mehr gelistet sein, teilte der Bonner DAX-Konzern am Mittwoch mit. Die Telekom werde auch ihre Berichtspflicht gegenüber der US-Börsenaufsicht beenden. Das wesentliche Ziel sei, die Prozesse der Finanzberichterstattung innerhalb des Unternehmens zu vereinfachen und Kosten einzusparen. …mehr

  • UPDATE: Apple steigert Gewinn im 2Q dank iPhone um 90%

    (NEU: Aussagen CEO, CFO, weitere Details) …mehr

  • Teleplan im 1Q erneut "sehr profitabel"

    SCHIPHOL (Dow Jones)--Die niederländische Teleplan International NV hat im ersten Quartal zwar noch kein Umsatzwachstum, dafür aber erneut "sehr profitable Ergebnisse" erwirtschaftet. Nach einem Jahr strikter Kostenkontrolle und Maßnahmen zur Effizienzverbesserung dürfte der Umsatz in der zweiten Jahreshälfte 2010 wieder steigen, teilte der Anbieter von Komplett-Servicelösungen für Informations- und Kommunikationstechnologie und Unterhaltungselektronik am Mittwoch mit. …mehr

  • Yahoo macht dank Zusammenarbeit mit Microsoft Gewinnsprung im 1Q

    SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der US-Internetportalbetreiber Yahoo hat im ersten Quartal seinen Gewinn mehr als verdoppelt und dabei von der vereinbarten Zusammenarbeit mit dem Softwarekonzern Microsoft profitiert. Aber auch der wieder anziehende Anzeigenmarkt für Internetwerbung habe zum Anstieg des Nettogewinns auf 310 (117) Mio USD beigetragen, teilte die Yahoo Inc, Sunnyvale, am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Je Aktie verdiente Yahoo 0,22 USD und damit deutlich mehr als von Analysten mit 0,09 USD erwartet. …mehr

  • US/Book-to-Bill-Ratio für Chipausrüster sinkt auf 1,19

    SAN JOSE (Dow Jones)--Die vorläufige Book-to-Bill-Ratio für die Ausrüster der Halbleiterindustrie in Nordamerika ist im März auf 1,19 (Vormonat: 1,23) gesunken. Wie der Branchenverband Semiconductor Equipment and Materials International (SEMI) am Dienstag (Ortszeit) mitteilte, lag der Auftragseingang im Dreimonatsdurchschnitt bei 1,29 (1,25) Mrd USD. Der entsprechende Umsatz betrug 1,08 (1,02) Mrd USD. Ein Book-to-Bill-Ratio von 1,19 bedeutet, dass für je 100 USD Umsatz neue Aufträge in Höhe von 119 USD eingegangen sind. …mehr

  • Apple steigert Gewinn im 2Q dank iPhone um 90%

    CUPERTINO (Dow Jones)--Der US-Computerhersteller Apple hat im zweiten Quartal seines Geschäftsjahre 2009/10 den Gewinn um 90% gesteigert und die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. Einmal mehr konnte die Apple Inc dabei von der Beliebtheit des iPhone profitieren, aber auch der Macintosh-Computer gewann an Popularität. …mehr

Zurück zum Archiv