Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 09.08.2010

  • PRESS RELEASE: Plexus Confirms Fire in Oradea, Romania Facility

    Plexus Corp. / 10.08.2010 00:36 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- NEENAH, Wis., Aug. 9, 2010 (GLOBE NEWSWIRE) -- Plexus Corp. (Nasdaq:PLXS), announced today that a fire broke out in one of its two manufacturing buildings in Oradea, Romania. The fire occurred after production hours while the building was unoccupied. Although the fire was limited to a portion of non-production space, operations within this building will suspend until at least Thursday morning (local time) to provide sufficient time to complete a full assessment of the damage. Mike Buseman, Sr. Vice President, Global Manufacturing Operations, commented, 'Our team onsite in Oradea is actively managing plans to resume operations as quickly as possible. We remain committed to protecting our customer's continuity of supply.' About Plexus Corp. - The Product Realization Company Plexus (www.plexus.com) is an award-winning participant in the Electronic Manufacturing Services (EMS) industry, providing product design, supply chain and materials management, manufacturing, test, fulfillment and aftermarket solutions to branded product companies in the Wireline/Networking, Wireless Infrastructure, Medical, Industrial/Commercial and Defense/Security/Aerospace market sectors. The Company's unique Focused Factory manufacturing model and global supply chain solutions are strategically enhanced by value-added product design and engineering services. Plexus specializes in mid- to low-volume, higher-mix customer programs that require flexibility, scalability, technology and quality. Plexus provides award-winning customer service to more than 100 branded product companies in North America, Europe and the Asia Pacific region. The Plexus Corp. logo is available at http://www.globenewswire.com/newsroom/prs/?pkgid=7065 Safe Harbor and Fair Disclosure Statement The statements contained in this release which are guidance or which are not historical facts (such as statements in the future tense and statements including 'believe,' 'expect,' 'intend,' 'plan,' 'anticipate,' 'goal,' 'target' and similar terms and concepts), including all discussions of periods which are not yet completed, are forward-looking statements that involve risks and uncertainties. These risks and uncertainties include, but are not limited to: the economic performance of the industries, sectors and customers we serve; the risk of customer delays, changes, cancellations or forecast inaccuracies in both ongoing and new programs; the poor visibility of future orders, particularly in view of current economic conditions; the effects of the volume of revenue from certain sectors or programs on our margins in particular periods; our ability to secure new customers, maintain our current customer base and deliver product on a timely basis; the risk that our revenue and/or profits associated with customers who have been recently acquired by third parties will be negatively affected; the risks relative to new customers, including our arrangements with The Coca-Cola Company, which risks include customer delays, start-up costs, potential inability to execute, the establishment of appropriate terms of agreements, and the lack of a track record of order volume and timing; the risks of concentration of work for certain customers; our ability to manage successfully a complex business model; the risk that new program wins and/or customer demand may not result in the expected revenue or profitability; the fact that customer orders may not lead to long-term relationships; the effects of the current constrained supply environment, which has led and may continue to lead to periods of shortages and delays in obtaining components based on the lack of capacity at some of our suppliers to meet increased demand, or which may cause customers to increase forecasts and orders to secure raw material supply or result in our inability to secure raw materials required to complete product assemblies; raw materials and component cost fluctuations particularly due to sudden increases in customer demand; the risks associated with excess and obsolete inventory, including the risk that inventory purchased on behalf of our customers may not be consumed or otherwise paid for by customer resulting in an inventory write-off; the weakness of the global economy and the continuing instability of the global financial markets and banking system, including the potential inability on our part or that of our customers or suppliers to access cash investments and credit facilities; the effect of changes in the pricing and margins of products; the effect of start-up costs of new programs and facilities, including our recent and planned expansions, such as our new facilities in Hangzhou, China and Oradea, Romania, and our plans to further expand in Penang, Malaysia and other locations; the adequacy of restructuring and similar charges as compared to actual expenses; the risk of unanticipated costs, unpaid duties and penalties related to an ongoing audit of our import compliance by U.S. Customs and Border Protection; possible unexpected costs and operating disruption in transitioning programs; the potential effect of world or local events or other events outside our control (such as drug cartel-related violence in Mexico, changes in oil prices, terrorism and war in the Middle East); the impact of increased competition; and other risks detailed in the Company's Securities and Exchange Commission filings (particularly in Part I, Item 1A of our annual report on Form 10-K for the fiscal year ended October 3, 2009). CONTACT: Plexus Corp. United States: Kristine Rhode, Corporate Communications Specialist 920-720-6749 kristine.rhode@plexus.com Europe: Denis Kerr, Director of Finance - European Region +44 1573 227 275 denis.kerr@plexus.com News Source: NASDAQ OMX 10.08.2010 Ad hoc announcement, Financial News and Press Release distributed by DGAP. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Plexus Corp. US Phone: Fax: E-mail: Internet: ISIN: US7291321005 WKN: End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • WSJ: Siemens USA will Umsatz mit Regierung bis 2015 verdoppeln

    Von Paul Glader THE WALL STREET JOURNAL …mehr

  • Jenoptik erhöht Prognosen nach Umsatz- und Ergebnisanstieg im 1H

    JENA (Dow Jones)--Nach einer positiven Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr hat der Technologiekonzern Jenoptik seine Prognosen für 2010 erhöht. Nach vorläufigen Berechnungen hat die Jenoptik AG nach Angaben vom Montag einen Umsatz von rund 239 (Vorjahr: 231) Mio EUR und ein EBIT von knapp über 10 (minus 4,6) Mio EUR erzielt. Der Auftragseingang lag bei rund 300 (218) Mio EUR. Darin enthalten seien Großaufträge aus den Bereichen Verkehrssicherheit, Medizinlaser und Verteidigung. …mehr

  • INTERVIEW/Kabel BW will nicht bei Tele Columbus oder Primacom einsteigen

    Von Matthias Karpstein und Archibald Preuschat DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Dual-Interface Flash-Drive

    Adata N004 – SSD für drinnen und draußen

    Das Flash Drive N004 von Adata lässt sich dank USB-3.0- und SATA-II-Schnittstelle als externe und interne Speicherlösung verwenden. …mehr

  • 5 Mitarbeiter

    Hauppauge mit eigenem Außendienst

    Der Multimedia-Spezialist Hauppauge wird den Handel künftig mit einem eigenen Außendienst-Team betreuen. Bisher setzte das Unternehmen auf externes Personal. …mehr

  • Drucker und Tablets mit WebOS

    HP setzt auf WebOS und Windows

    Hewlett Packard wird bei Netbooks für den produktiven Gebrauch nicht auf das mobile Betriebssystem WebOS setzen, sondern weiterhin auf Windows. WebOS komme vielmehr für Tablets und Drucker in Frage. …mehr

  • Fürs Cloud Computing

    VMware erleichtert Partnern die Zertifizierung

    VMware erweitert das eigene Channel-Programm um eine neue Partner-Zertifizierungs-Stufe. …mehr

  • Migrationsprogramm

    Tauschangebot von Avocent

    Die Emerson-Tochter Avocent verlängert die Initiative "Avocent Technology Migration Program" erneut. Kunden können über Vertriebspartner alte gegen neue Komponenten tauschen. …mehr

  • Tipps vom Datenretter

    Wenn die Festplatte ins Wasser fällt

    Datenretter CBL nimmt die Flutkatastrophe in Ostdeutschland, Tschechien und Polen zum Anlass, auf den richtigen Umgang mit Flut-geschädigten Festplatten hinzuweisen. …mehr

  • Unterhaltungselektronik

    Tech Data übernimmt CE-Spezialist

    Broadliner Tech Data will sich ein Standbein in der Unterhaltungselektronik verschaffen: Der Distributor kauft dazu die Triade Holding. …mehr

  • LaCie 5big Server

    Speicherserver auf Windows-Basis

    Speicherhersteller LaCie geht bei seinem 5big Backup Server ganz eigene Wege: Das für den professionellen Einsatz konzipierte Gerät nutzt als Betriebssystem Microsoft Windows Home Server. …mehr

  • Kunden erreichen

    Mittelstand sieht seine Erwartungen nicht erfüllt

    Der deutsche Mittelstand betrachtet das professionelle Management von Kundenbeziehungen als unverzichtbares Hilfsmittel. Doch die vorhandenen Lösungen erfüllen die Anforderungen der Anwender in Unternehmen nur unzureichend. …mehr

  • Gfu und ZVEI

    Hohe Kaufbereitschaft für 3D-Fernseher

    Nach dem Branchenverband Bitkom veröffentlichen nun auch gfu und der ZVEI Zahlen, die eine hohe Bereitschaft der Verbraucher zeigen, beim Kauf von Fernsehern, Blu-ray-Playern und Kameras in Richtung dritte Dimension zu denken. …mehr

  • Eyjafjallajökull und Co. machen auch juristisch Ärger

    Rechtliche und steuerliche Fragen bei Flugausfällen

    Was Privat- und Geschäftsreisende sowie Frachtkunden beachten müssen, sagt Alexander Uhl. …mehr

  • Mac-Probleme und ihre Lösung

    10 Punkte, die Mac-Kunden nerven (Update)

    Unsere Leser haben uns für einige der 10 nervigsten Mac-Probleme Lösungen geschickt, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Wir haben deshalb den Artikel um diese Lesertipps erweitert. Sie finden sie fett ausgezeichnet bei den jeweiligen Punkten. …mehr

  • HP, NT plus, Pentax

    Personalmeldungen der KW 32/2010

    Folgende Unternehmen vermelden Wechsel im Top- und Channel-Management: HP, NT plus, eco Verband, comunicat, BTC, Software AG, ednet, Kieback&Peter Regeltechnik, Infineon, Software AG. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

    BMW steigert Absatz im Juli erneut deutlich …mehr

  • iMacs mit Core i3

    Einsteiger-iMacs – schneller und teurer (ausführlicher Test)

    Nach den Mac Minis hat Apple nun auch neue iMacs vorgestellt. Die aktuellen Modelle versprechen dank Intel Core i3 mehr Leistung. Wir stellen die beiden Basiskonfigurationen mit 21,5- und 27-Zoll-Display auf den Prüfstand. …mehr

  • Kabel BW steigert im 1H Umsatz und Ergebnis deutlich

    MÜNCHEN (Dow Jones)-Der Kabelnetzbetreiber Kabel BW hat im ersten Halbjahr Umsatz und Ergebnis dank eines stark wachsenden Geschäfts mit Telefonieangeboten und schnellen Internetverbindungen deutlich gesteigert. So wuchs das Ergebnis vor Steuern in den ersten sechs Monaten auf 39 Mio EUR, nachdem es im Vorjahreszeitraum erst 11 Mio EUR erreicht hatte, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der Umsatz stieg in diesem Zeitraum auf 269 Mio EUR von 236 Mio EUR im ersten Halbjahr 2009. …mehr

  • Urlaub wegen Aschewolke zwangsverlängert

    Nicht zur Arbeit erschienen – Abmahnung rechtens?

    Erste arbeitsrechtliche Abmahnung im Zusammenhang mit der Aschewolke landet vor Arbeitsgericht …mehr

  • Wegen Zusatzprogramme

    Privates Surfen mit Sicherheitslücken

    Im Internet surfen, ohne Spuren zu hinterlassen, das versprechen moderne Browser und bieten dazu eigene Einstellungen zum privaten Surfen an. Dass dieses Versprechen in vielen Fällen nicht gehalten werden kann, zeigt nun eine Studie der Stanford Universität http://www.stanford.edu .Im Speziellen könnten zusätzliche Programme der User beziehungsweise Sicherheitsvorkehrungen der Website-Betreiber die Anonymität untergraben, berichtet die BBC. Im Rahmen der Studie wurden die Privat-Modi von Firefox, Internet Explorer, Chrome und Safari untersucht. …mehr

  • TOP DE: SAP kann auch ohne Zukäufe zweistellig wachsen - BöZ

    WALLDORF (Dow Jones)--Der Softwarekonzern SAP wird laut einem Zeitungsbericht auch künftig ohne Zukäufe zweistellig wachsen können. "Wir kaufen keine Unternehmen, nur um zusätzlichen Umsatz zu erwerben", sagte SAP-Finanzvorstand Werner Brandt der "Börsen-Zeitung" . Der größte europäische Softwarekonzern habe in der Vergangenheit bereits bewiesen, dass er organisch prozentual zweistellig wachsen könne. "Ich denke, da kommen wir auch wieder hin", wird Brandt zitiert. …mehr

  • UPDATE: QSC gibt sich optimistischer für das Gesamtjahr

    (NEU: Aussagen aus Aktionärsbrief) …mehr

  • inside-analytics.com / Die wöchentliche Top 10 der größten Insidertransaktionen

    inside-analytics.com / Eine Zusammenstellung der größten europäischen Directors' Dealings für die Meldewoche vom 1. bis zum 8.August 2010 Die 10 größten Insiderkäufe: 1) CAM FINANZIARIA SPA Insidername: MALACALZA INVESTIMENTI S.R.L. Insiderposition: Großaktionär Handelsdatum: 20.Juli 2010 Kaufvolumen: 30,027 Mio. Euro Zusatz: Privatgeschäft, ausserboerslich Anzahl der gekauften Aktien: 57.743.500 Durchschnittlicher Kaufpreis: 0,52 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: -37.88% 2) SEQUANA Insidername: EXOR S.A. Insiderposition: Großaktionär Handelsdatum: 30.Juli 2010 Kaufvolumen: 8,613 Mio. Euro Zusatz: Privatgeschäft, Paris Anzahl der gekauften Aktien: 790.190 Durchschnittlicher Kaufpreis: 10,90 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: -4.40% 3) BUZZI UNICEM SPA Insidername: FIMEDI S.P.A. Insiderposition: Großaktionär Handelsdatum: 1. - 16.Juli 2010 Kaufvolumen: 4,225 Mio. Euro Zusatz: Italien Geregelter Markt Anzahl der gekauften Aktien: 527.500 Durchschnittlicher Kaufpreis: 8,01 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +5.18% 4) UNIBRA SA Insidername: BORDOT GROUPE FAMILIAL Insiderposition: Familien-Holding Handelsdatum: 15.Juli - 4.August 2010 Kaufvolumen: 4,055 Mio. Euro Zusatz: ausserboerslich, Euronext Brussels Anzahl der gekauften Aktien: 27.035 Durchschnittlicher Kaufpreis: 150,00 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +0.20% 5) LVMH MOET HENNESSY L VUITTON Insidername: Frere, Albert Insiderposition: Aufsichtsrat Handelsdatum: 29.Juli 2010 Kaufvolumen: 3,715 Mio. Euro Zusatz: Paris Anzahl der gekauften Aktien: 39.900 Durchschnittlicher Kaufpreis: 93,10 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +2.72% 6) HEINEKEN HOLDING NV Insidername: De Carvalho, Charlene Lucille Insiderposition: Vorstand Handelsdatum: 26. - 30.Juli 2010 Kaufvolumen: 3,378 Mio. Euro Zusatz: Niederlande Anzahl der gekauften Aktien: 109.171 Durchschnittlicher Kaufpreis: 30,94 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: -4.91% 7) KUEHNE & NAGEL INTERNATIONAL Insidername: Name not disclosed Insiderposition: Exekutiven Verwaltungsratsmitglied / Mitglied der Geschäftsleitung Handelsdatum: 3.August 2010 Kaufvolumen: 1,694 Mio. Euro Zusatz: Anzahl der gekauften Aktien: 22.000 Durchschnittlicher Kaufpreis: 76,99 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +6.01% 8) YPSOMED HOLDING AG Insidername: Name not disclosed Insiderposition: Nicht-Exekutiven Verwaltungsratsmitglied Handelsdatum: 3. - 5.August 2010 Kaufvolumen: 1,436 Mio. Euro Zusatz: Schweiz Anzahl der gekauften Aktien: 35.312 Durchschnittlicher Kaufpreis: 40,66 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: -0.88% 9) NYRSTAR NV Insidername: Hamilius, Jean Insiderposition: Aufsichtsrat Handelsdatum: 30.Juli 2010 Kaufvolumen: 0,907 Mio. Euro Zusatz: Euronext Brussels Anzahl der gekauften Aktien: 100.000 Durchschnittlicher Kaufpreis: 9,07 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: -0.41% 10) TAV HAVALIMANLARI HLDG Insidername: MORGAN STANLEY Insiderposition: Großaktionär Handelsdatum: 14.Juli 2010 Kaufvolumen: 0,830 Mio. Euro Zusatz: Istanbul Anzahl der gekauften Aktien: 270.715 Durchschnittlicher Kaufpreis: 3,07 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +9.18% Die 10 größten Insiderverkäufe: 1) HACI OMER SABANCI HOLDING AS Insidername: Sabanci, Sevket Insiderposition: Großaktionär Handelsdatum: 4.August 2010 Verkaufsvolumen: 35,948 Mio. Euro Zusatz: Privatgeschäft, Istanbul Anzahl der verkauften Aktien: 10.500.000 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 3,42 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: -0.02% 2) LVMH MOET HENNESSY L VUITTON Insidername: Bazire, Nicolas Insiderposition: Aufsichtsrat Handelsdatum: 28.Juli 2010 Verkaufsvolumen: 13,929 Mio. Euro Zusatz: Paris Anzahl der verkauften Aktien: 150.000 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 92,86 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +2.98% 3) OBRASCON HUARTE LAIN SA Insidername: INMOBILIARIA ESPACIO, S.A. Insiderposition: Mehrheitsaktionär Handelsdatum: 27.Juli 2010 Verkaufsvolumen: 11,984 Mio. Euro Zusatz: Bolsa de Madrid Anzahl der verkauften Aktien: 544.218 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 22,02 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: -7.52% 4) NETCARE LTD Insidername: Sacks, Motty Insiderposition: Aufsichtsrat Handelsdatum: 3.August 2010 Verkaufsvolumen: 11,976 Mio. Euro Zusatz: Privatgeschäft, JSE Anzahl der verkauften Aktien: 8.500.000 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 1,41 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +1.79% 5) SEQUANA Insidername: DANIEL LEBARD MANAGEMENT DEVELOPMENT (DLMD) Insiderposition: Großaktionär Handelsdatum: 30.Juli 2010 Verkaufsvolumen: 8,613 Mio. Euro Zusatz: Privatgeschäft, Paris Anzahl der verkauften Aktien: 790.190 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 10,90 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: -4.40% 6) ELEKTROBUDOWA SA Insidername: ING O.F.E. Insiderposition: Hauptaktionär Handelsdatum: 30.Juli 2010 Verkaufsvolumen: 8,043 Mio. Euro Zusatz: Privatgeschäft, Preis wurde geschätzt Anzahl der verkauften Aktien: 189.996 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 42,33 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +4.62% 7) CORE LABORATORIES NV Insidername: Demshur, David M. Insiderposition: Aufsichtsratvorsitzender/CEO Handelsdatum: 29. - 30.Juli 2010 Verkaufsvolumen: 5,825 Mio. Euro Zusatz: Euronext Amsterdam Anzahl der verkauften Aktien: 100.000 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 58,25 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +2.38% 8) STEFANUTTI STOCKS HLDGS LTD Insidername: Mashaba, Herman Insiderposition: Aufsichtsrat Handelsdatum: 30.Juli 2010 Verkaufsvolumen: 5,020 Mio. Euro Zusatz: JSE, indirekte Transaktion Anzahl der verkauften Aktien: 5.282.543 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 0,95 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +8.26% 9) CORE LABORATORIES NV Insidername: Davis, Monty Insiderposition: COO Handelsdatum: 26. - 27.Juli 2010 Verkaufsvolumen: 4,829 Mio. Euro Zusatz: Euronext Amsterdam Anzahl der verkauften Aktien: 80.562 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 59,94 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: -0.51% 10) SIAS SOCIETA INIZIATIVE AUTO Insidername: AURELIA S.P.A. Insiderposition: Großaktionär Handelsdatum: 5. - 21.Juli 2010 Verkaufsvolumen: 4,533 Mio. Euro Zusatz: ausserboerslich Anzahl der verkauften Aktien: 650.000 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 6,97 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +0.39% Über Direktoren (Unternehmensinsider): Normalerweise kaufen Unternehmensinsider bei Kursschwäche und verkaufen bei Stärke. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Aktien, nachdem Insider gekauft haben, sich besser entwickeln als der Markt und geringfügig schlechter wenn sie verkaufen. Unter bestimmten Umständen können diese Transaktionen zu einer starken Preisreaktion führen. Directors' Dealings beinhalten potentiell Informationen, die vom Markt noch nicht berücksichtigt wurden. Über 2iQ: 2iQ Research ist spezialisiert auf Behavioral Finance Analyse. Die Firma betreibt eine Datenbank über Directors' Dealings für institutionelle Investoren (http://www.inside-analytics.com). Über die Directors' Dealings Datenbank (inside-analytics.com): Die Datenbank deckt ingesamt 35 europäische Länder ab, inklusive aller 15 etablierten Mitgliedsstaaten plus Finnland, Polen, Schweiz, Norwegen, Türkei, Malta, Luxembourg, Tschechien, Slovakei, Zypern, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Kroatien, Slovenien, Island. Weitere europäische Ländern werden hinzugefügt sobald die europäische Transparenzdirektive 2004/109/EU in den jeweiligen Ländern umgesetzt wird. Die Seite bietet standardisierte Daten in Echtzeit und Zugang zu Insider Dealings von über 6,000 Unternehmen in 35 europäischen Ländern. Täglich werden bis zu 300 Directors' Dealings Filings bearbeitet. Neben der Abfrage nach Branchen, Ländern und individuellen Watchlisten können auch Analysen zum Directors' Confidence Index abgerufen werden, welcher 14tägig von der Financial Times Deutschland als "FTD-Insider-Index" - http://www.ftd.de/insider - publiziert wird. Er spiegelt das Vertrauen der europäischen Insider in die Unternehmen wider und ist somit eine wertvolle Informationsquelle für die künftige Aktienmarktentwicklung. Akademische Arbeiten zeigen, dass Direktoren exzellente Markttimer sind. Über European Directors' Dealings (EDD): European Directors' Dealings (EDD) ist erhältlich über über die CEF Echtzeit-Daten-Feeds. Kunden weltweit, dazu gehören unter anderem Informationsprovider und Banken, können das konsolidierte Datenpaket in einem einheitlichen Format abnehmen und in Analysen und Algorithmen integrieren. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte die Website der Deutschen Börse - http://deutsche-boerse.com/EDD Abonnement dieser Mitteilung als RSS-Feed: http://www.inside-analytics.com/rss_feed_de.xml Legal Disclaimer: Aktienkurse können steigen und fallen, nachdem Unternehmensinsider Aktien kaufen (verkaufen). Dies ist eine automatisierte Mitteilung von 2iQ Research GmbH, Frankfurt ( http://www.2iqresearch.com). 2iQ übernimmt keine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten. Für die Nutzungsbedingungen verweisen wir auf: http://www.inside-analytics.com/terms.html. Für die Top 10 Statistik werden keine Transaktionen durch Emittenten (Aktienrückkäufe), Muttergesellschaften, Tochtergeselschaften sowie Schwesterunternehmen berücksichtigt. …mehr

  • QSC gibt sich nach zweiten Quartal optimistischer für 2010

    KÖLN (Dow Jones)--Der Telekommunikationskonzern QSC gibt sich nach dem zweiten Quartal optimistischer für das Gesamtjahr 2010. Wie das im TecDAX gelistete Unternehmen aus Köln am Montag mitteilte, rechnet QSC nun mit einem freien Cashflow von mehr als 25 Mio EUR. Bislang wurden mehr als 22 Mio EUR angepeilt. Beim Konzerngewinn plant QSC eine Verdreifachung auf mehr als 16 Mio EUR, nachdem zuvor lediglich ein nicht bezifferter Zuwachs in Aussicht gestellt worden war. …mehr

  • Aktien Seoul im Verlauf gut behauptet - US-Arbeitsmarkt bremst

    (Wiederholung) …mehr

  • Aktien Seoul im Verlauf gut behauptet - US-Arbeitsmarkt bremst

    SEOUL (Dow Jones)--Die schwachen Arbeitsmarktdaten aus den USA vom vergangenen Freitag bremsen die Börse in Seoul am Montag. Nach Verlusten zu Handelsbeginn gewinnt der Kospi im späten Verlauf gegen 7.08 Uhr MESZ 0,1% oder 2 Punkte auf 1.786. Die in der laufenden Woche anstehende Sitzung der südkoreanischen Zentralbank animiere Anleger ebenfalls nicht zu Käufen, heißt es im Handel. "Der Leitindex stößt um 1.800 Zähler an einen Widerstand. Im weiteren Verlauf der Sitzung ist nicht mit einem Überwinden dieser Marke zu rechnen", sagt ein Händler. STX Offshore & Shipbuilding legen um 2,3% auf 13.550 KRW zu. Das Unternehmen hat einen Großauftrag aus den USA im Volumen von 294,11 Mrd KRW erhalten. LG Innotek gewinnen 1,4% auf 140.500 KRW, hier sprechen Börsianer von Gelegenheitskäufern nach dem jüngsten Kursrutsch. …mehr

  • WOCHENENDÜBERBLICK/7. und 8. August 2010

    Opel will 2012 wieder Nettogewinn verbuchen - FR …mehr

Zurück zum Archiv