Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 18.08.2010

  • PRESS RELEASE: Operations Resume in Plexus' Oradea, Romania Facility Subsequent to a Fire Last Week

    Plexus Corp. / 18.08.2010 22:01 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- NEENAH, Wis., Aug. 18, 2010 (GLOBE NEWSWIRE) -- Plexus Corp. (Nasdaq:PLXS), announced today that it has resumed operations in Oradea, Romania following a fire that occurred last week (as previously announced). The fire was isolated to the administrative offices in one of the two buildings that Plexus leased approximately 18 months ago as the first phase of its lower cost European manufacturing strategy. The fire occurred at a time when the building was unoccupied; therefore, no injuries or fatalities resulted from this incident. While a final determination is still pending, the source of the fire appears consistent with an electrical failure. Mike Buseman, Sr. Vice President, Global Manufacturing Operations, commented, 'Given our growth plans in this geographically important region, we were fortunate that the fire was limited to non-production areas and we were able to relocate our administrative staff to our second building (adjacent to the fire damaged building) allowing us to continue operations seamlessly. During this short operations outage, we did not miss any customer shipments or experience any interruptions in our supply chain. Our team did an outstanding job at managing this incident and resuming operations quickly with minimal or no impact to our customers.' About Plexus Corp. - The Product Realization Company Plexus (www.plexus.com) is an award-winning participant in the Electronic Manufacturing Services (EMS) industry, providing product design, supply chain and materials management, manufacturing, test, fulfillment and aftermarket solutions to branded product companies in the Wireline/Networking, Wireless Infrastructure, Medical, Industrial/Commercial and Defense/Security/Aerospace market sectors. The Company's unique Focused Factory manufacturing model and global supply chain solutions are strategically enhanced by value-added product design and engineering services. Plexus specializes in mid- to low-volume, higher-mix customer programs that require flexibility, scalability, technology and quality. Plexus provides award-winning customer service to more than 100 branded product companies in North America, Europe and the Asia Pacific region. The Plexus Corp. logo is available at http://www.globenewswire.com/newsroom/prs/?pkgid=7065 Safe Harbor and Fair Disclosure Statement The statements contained in this release which are guidance or which are not historical facts (such as statements in the future tense and statements including 'believe,' 'expect,' 'intend,' 'plan,' 'anticipate,' 'goal,' 'target' and similar terms and concepts), including all discussions of periods which are not yet completed, are forward-looking statements that involve risks and uncertainties. These risks and uncertainties include, but are not limited to: the economic performance of the industries, sectors and customers we serve; the risk of customer delays, changes, cancellations or forecast inaccuracies in both ongoing and new programs; the poor visibility of future orders, particularly in view of current economic conditions; the effects of the volume of revenue from certain sectors or programs on our margins in particular periods; our ability to secure new customers, maintain our current customer base and deliver product on a timely basis; the risk that our revenue and/or profits associated with customers who have been recently acquired by third parties will be negatively affected; the risks relative to new customers, including our arrangements with The Coca-Cola Company, which risks include customer delays, start-up costs, potential inability to execute, the establishment of appropriate terms of agreements, and the lack of a track record of order volume and timing; the risks of concentration of work for certain customers; our ability to manage successfully a complex business model; the risk that new program wins and/or customer demand may not result in the expected revenue or profitability; the fact that customer orders may not lead to long-term relationships; the effects of the current constrained supply environment, which has led and may continue to lead to periods of shortages and delays in obtaining components based on the lack of capacity at some of our suppliers to meet increased demand, or which may cause customers to increase forecasts and orders to secure raw material supply or result in our inability to secure raw materials required to complete product assemblies; raw materials and component cost fluctuations particularly due to sudden increases in customer demand; the risks associated with excess and obsolete inventory, including the risk that inventory purchased on behalf of our customers may not be consumed or otherwise paid for by customer resulting in an inventory write-off; the weakness of the global economy and the continuing instability of the global financial markets and banking system, including the potential inability on our part or that of our customers or suppliers to access cash investments and credit facilities; the effect of changes in the pricing and margins of products; the effect of start-up costs of new programs and facilities, including our recent and planned expansions, such as our new facilities in Hangzhou, China and Oradea, Romania, and our plans to further expand in Penang, Malaysia and other locations; the adequacy of restructuring and similar charges as compared to actual expenses; the risk of unanticipated costs, unpaid duties and penalties related to an ongoing audit of our import compliance by U.S. Customs and Border Protection; possible unexpected costs and operating disruption in transitioning programs; the potential effect of world or local events or other events outside our control (such as drug cartel-related violence in Mexico, changes in oil prices, terrorism and war in the Middle East); the impact of increased competition; and other risks detailed in the Company's Securities and Exchange Commission filings (particularly in Part I, Item 1A of our annual report on Form 10-K for the fiscal year ended October 3, 2009). CONTACT: Plexus Corp. United States: Kristine Rhode, Corporate Communications Specialist 920-720-6749 kristine.rhode@plexus.com Europe: Willie MacKinnon, Sr. Director of Operations, European Region +44 1573 227 054 willie.mackinnon@plexus.com News Source: NASDAQ OMX 18.08.2010 Ad hoc announcement, Financial News and Press Release distributed by DGAP. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Plexus Corp. United States Phone: Fax: E-mail: Internet: ISIN: US7291321005 WKN: End of News DGAP News-Service =--------------------------------------------------------------------------  …mehr

  • Infineon will in Kürze über Mobilfunkchipsparte entscheiden - FAZ

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG wird laut einem Zeitungsbericht schon bald über die Zukunft ihrer Handychipsparte entscheiden. In den Gesprächen hinsichtlich einer Transaktion des Segments Wireless Solutions (WLS) seien wesentliche Fortschritte erzielt worden, sagte Vorstandsmitglied Hermann Eul der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ - Donnerstagsausgabe). "Daher können Sie davon ausgehen, dass sich das nicht noch über Monate bis zu einer Entscheidung hinziehen wird", ergänzte er.  …mehr

  • Kurzweil im Büro

    Mit diesen Tools ärgern Sie den Chef

    Surfen oder spielen am Arbeitsplatz - beim Chef nicht gern gesehen, oft sogar verboten. Aber es gibt Abhilfe: Hier kommen die Tools, die Sie gegen Big Brother schützen. …mehr

  • TP-LINK TD-W8901GB

    WLAN-Router zum Kampfpreis

    Nur knapp über 30 Euro kostet der WLAN-Router TD-W8901GB von TP-LINK. Für wenig Geld bekommt der Kunde allerdings auch nur die veralteten WLAN-Standards 802.11b und g geboten.  …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

    Volkswagen wendet Streiks in Mexiko durch Lohnzugeständnisse ab  …mehr

  • Hersteller verunsichern potenzielle Kunden

    Second-Hand-Software wird zu wenig genutzt

    Die Anwender wünschen sich Markttransparenz und eine klarere Rechtslage bei gebrauchter Software. …mehr

  • Epson

    Drahtloser Fotodruck

    Mit zwei multifunktionalen Tintenstrahlgeräten erweitert Epson das Fotodrucker-Portfolio. Beide Modelle können per WLAN angesteuert werden.  …mehr

  • 18 Prozent Umsatzplus

    Avnet kommt "solide aus der Krise"

  • 46,5 kg bei 65 Zoll

    Mitsubishi stellt superflaches Public Display vor

    Mitsubishi Electric hat die MDT-Serie von TFT-basierenden Public Displays um ein Gerät mit 65 Zoll Bilddiagonale (1.639 mm) erweitert, das zu den flachsten am Markt gehören soll und nur 46,5 kg auf die Waage bringt.  …mehr

  • IFA-Sensation 1935

    Tonband wird 75

    Magnetische Aufzeichnungen wie beispielsweise auf Festplatte sind aus der modernen Computer- und Unterhaltungselektronik nicht mehr wegzudenken.  …mehr

  • TOP DE: CTS Eventim steigert im 1. Halbjahr Umsatz und Ergebnis

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Ticketvermarkter CTS Eventim hat Gewinn und Umsatz im ersten Halbjahr gesteigert. Die Erlöse kletterten um 8,8% auf 270,9 Mio EUR, wie der Münchener Konzern am Mittwoch mitteilte. Das EBIT stieg mit 8,4% fast genauso stark auf 38,2 Mio EUR. Belastet wurde das Halbjahresergebnis unter anderem durch Akquisitionskosten für die Ticketcorner Holding AG und die See Tickets Germany GmbH.  …mehr

  • TOP EU: Wettbewerb und Preisdruck setzen Telekom Austria weiter zu

    Von Christine Benders-Rüger DOW JONES NEWSWIRES  …mehr

  • Prototyp

    Toshiba verfünffacht HDD-Speicherdichte

    Toshiba hat nach eigenen Angaben einen Durchbruch bei der Festplatten-Weiterentwicklung erzielt, der HDDs mit sehr viel höherer Speicherkapazität ermöglichen soll.  …mehr

  • Mit 7 Zoll Bildschirmdiagonale

    Kommt kleiner iPad-Bruder fürs Jahresendgeschäft?

    Die Gerüchte um ein 7-Zoll-iPad verdichten sich. Apple soll das Gerät noch vor Weihnachten auf den Markt bringen.  …mehr

  • Händler diskutieren

    "Wenn die Vertriebschaoten der Distis anrufen …"

    Ziemlich sauer hat ein Leser im CP forum auf die anhaltende Problematik mit den "Schweinepreisen" reagiert.  …mehr

  • ABI Research

    688 Millionen Pay-TV-Kunden weltweit

    Weltweit wurden im zweiten Quartal 2010 von ABI Research 688 Millionen Pay-TV-Kunden gezählt. 2015 sollen es 854,5 Millionen sein, wobei das meiste Wachstum im IPTV-Bereich erwartet wird.  …mehr

  • Kartellamt will Kauf von See Tickets durch CTS Eventim prüfen

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Das Bundeskartellamt will die Übernahme der See Tickets Germany GmbH durch den Ticketvermarkter CTS Eventim nachträglich prüfen. Die CTS Eventim AG habe ein entsprechendes Auskunftsersuchen zu der Anfang Juli erfolgten Übernahme von der Bonner Behörde erhalten, teilte das SDAX-Unternehmen am Mittwoch mit. Das Bundeskartellamt teile darin mit, es plane eine nachträgliche Überprüfung, inwieweit die Voraussetzungen für eine fusionskontrollrechtliche Anmeldepflicht bei der Akquisition möglicherweise gegeben waren.  …mehr

  • CTS Eventim steigert im 1. Halbjahr Umsatz und Ergebnis

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Ticketvermarkter CTS Eventim hat Gewinn und Umsatz im ersten Halbjahr gesteigert. Die Erlöse kletterten um 8,8% auf 270,9 Mio EUR, wie der Münchener Konzern am Mittwoch mitteilte. Das EBIT stieg mit 8,4% fast genauso stark auf 38,2 Mio EUR. Belastet wurde das Halbjahresergebnis unter anderem durch Akquisitionskosten für die Ticketcorner Holding AG und die See Tickets Germany GmbH.  …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

    Zahlungsabwickler Wirecard bestätigt Prognose  …mehr

  • UPDATE2: Wettbewerb und Preisdruck setzen Telekom Austria weiter zu

    (NEU: weitere Einzelheiten, Aussage Finanzvorstand, Aktienkurs)  …mehr

  • Teil 2

    Rauchen im Job

    Die Analyse von drei wichtigen und neuen Urteilen zum Rauchverbot in Unternehmen.  …mehr

  • Sennheiser PC 330

    Headset für LAN-Partys (Kurztest)

    Mit sehr gutem Klang und solidem Tragekomfort kann das neue Modell von Sennheiser überzeugen. …mehr

  • US-Markt dank 120 Hz, 3D & Co.

    Steigende Durchschnittspreise für LCD-TVs

    Die US-Retail-Preise für LCD-Fernseher sind im Juli 2010 so stark gestiegen wie schon lange nicht mehr. Die Analysten von iSuppli führen das auf Mehrwert-Features wie LED-Backlight, 3D- und Internet-Fähigkeit und 120/240-Hz-Technologie zurück.  …mehr

  • Handelsstudie

    Wie Kunden ticken

    Deutsche Konsumenten sind im europäischen Vergleich weniger anspruchsvoll und Multi-Channel-Angebote werden dankbar angenommen: Das sind die wichtigsten Ergebnisse einer Handelsstudie von Sterlind Commerce. …mehr

  • Highlight steigert Gewinn trotz Umsatzrückgang im 1.Halbjahr

    PRATTELN (Dow Jones)--Der schweizerische Medienkonzern Highlight Communications hat dank Kostensenkungen den deutlichen Umsatzrückgang im ersten Halbjahr mehr als wettmachen können. Das Betriebsergebnis legte um 55,1% auf 22,8 Mio CHF zu, obwohl der Umsatz um 13,4% auf 180,5 Mio CHF schrumpfte, wie die Highlight Communications AG am Mittwoch mitteilte. Unter dem Strich verdiente Highlight im ersten Halbjahr 7,6 (5,5) Mio CHF. Das Ergebnis je Aktie legte auf 0,17 (0,12) CHF zu. Das SDAX-Unternehmen verwies auf die "guten operativen Perspektiven" und bestätigte seine Prognose, wonach im Gesamtjahr 2010 ein Konzernumsatz von 420 Mio bis 440 Mio CHF sowie ein Gewinn je Aktie von 0,42 bis 0,44 CHF erzielt werden soll.  …mehr

  • TOP EU: Wettbewerb und Preisdruck setzen Telekom Austria weiter zu

    Von Christine Benders-Rüger DOW JONES NEWSWIRES  …mehr

  • Leoni stattet neuen Fiat-Dieselmotor mit Kabelsätzen aus

    NÜRNBERG (Dow Jones)--Der Automobilzulieferer Leoni wird künftig einen neuen Diesel-Motor von Fiat und Chrysler mit Kabelsätzen ausstatten. Durch den nun unterzeichneten Lebenszeit-Vertrag erwirtschaften die Nürnberger nach Angaben vom Mittwoch einen zusätzlichen jährlichen Umsatz im Volumen eines mittleren einstelligen Millionen-Euro-Betrags.  …mehr

  • UPDATE: Wettbewerb und Preisdruck setzen Telekom Austria weiter zu

    (NEU: Weitere Einzelheiten, Markteinschätzung)  …mehr

  • Zahlungsabwickler Wirecard bestätigt Prognose

    GRASBRUNN (Dow Jones)--Die Wirecard AG hat nach einem starken Wachstum im ersten Halbjahr 2010 ihre Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. Für 2010 rechnet der Zahlungsabwickler weiterhin mit einem Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 70 Mio und 75 Mio EUR, wie das TecDAX-Unternehmen am Mittwoch in seinem Halbjahresbericht mitteilte. 2009 hatte Wirecard ein EBITDA von 60,7 Mio EUR erzielt.  …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

    Munich Re hält Lebensversicherung für wenig ertragreich - FTD  …mehr

  • Telekom Austria erhöht dank Einsparungen EBITDA-Zielsetzung 2010

    WIEN (Dow Jones)--Die österreichische Telekom Austria rechnet für 2010 wegen strikter Einsparungen mit einem höheren EBITDA als zuvor angenommen. Für 2010 gehen die Österreicher nun von einem EBITDA in einer Größenordnung zwischen 1,60 bis 1,65 Mrd EUR aus. Zuvor hatte der Konzern mit Sitz in Wien ein EBITDA von 1,60 Mrd EUR in Aussicht gestellt. Die Umsatzschätzung lässt das Unternehmen allerdings wegen des scharfen Preisdrucks in allen wichtigen Märkten unangetastet bei rund 4,7 Mrd EUR.  …mehr

  • PRESSESPIEGEL/Unternehmen

    DEUTSCHE TELEKOM - Die Telekom will künftig Stromrechnungen erstellen und neue, intelligente Stromzähler nicht nur an das Stromnetz, sondern auch an das Internet und Elektrogeräte anbinden. Der Zukunftsmarkt Energie sei wichtiger Teil der neuen Strategie der Telekom, sagte Vorstand Reinhard Clemens. (Handelsblatt S. 1)  …mehr

Zurück zum Archiv