Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 21.10.2010

  • Große Panik, geringer Widerspruch

    Google Street View darf 97 Prozent der Häuser zeigen

    Betroffene Bürger legen kaum Widerspruch gegen Abbildung der eigenen Hausfassade ein. …mehr

  • Aktien Wien schließen etwas fester - EVN haussieren

    WIEN (Dow Jones)--Die österreichischen Aktienkurse hat am Donnerstag im Einklang mit anderen Börsen der Eurozone zugelegt und etwas fester geschlossen. Der ATX-20-Index stieg um 0,4% oder 12 Punkte auf 2.692. Für den breiter aufgestellten ATX-Prime-Index ging es um 0,5% bzw 6 Zähler auf 1.294 nach oben. Positiv aufgenommene Quartalsberichte von Nokia, Fiat und Caterpillar wurden als Grund für die europaweite Aufwärtstendenz genannt.  …mehr

  • Ambiance Technology Tablet

    Neues Windows-7-Tablet auf dem deutschen Markt

    Ähnlichkeiten zum iPad sind nicht von der Hand zu weisen. Dennoch dürfte das Gerät ganz neue Kundschaft ansprechen. …mehr

  • Zulässig oder nicht?

    Bumerang Werbung

    Werbung kann einer Firma neue Kunden bringen, aber auch ein Schuss sein, der nach hinten losgeht. …mehr

  • Trotz Preissenkung

    Origin Storage erhöht Marge für Data-Locker-Festplatten

    Origin Storage hat die Preise für das 1-Terabyte-Modell der hardwareverschlüsselten Festplatte Data Locker gesenkt und gleichzeitig die Marge für den Channel gesteigert.  …mehr

  • Druckertest

    6 Schwarzweiß-Laserdrucker (Vergleichstest)

    Wer Texte gut, günstig und schnell aufs Papier bringen will, ist mit einem Schwarzweiß-Laserdrucker gut beraten. Unsere Schwesterzeitschrift PC-Welt hat sechs Geräte der Einstiegsklasse getestet.  …mehr

  • Nikkei

    Toshiba überrascht im ersten Halbjahr

    Der japanische Eelktronikkonzern Toshiba hat das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres mit einem höheren operativen Gewinn abgeschlossen, als ursprünglich erwartet, berichtet der Newsservice Nikkei.  …mehr

  • Für Multimedia und Spaß

    Asus stellt drei 27-Zöller mit DisplayPort vor

    Für Multimedia und Filmgenuss hat Asus drei 27 Zoll große TFT-Monitore mit HDMI, DVI und DisplayPort ausgestattet. Zwei der Modelle kommen mit LED-Backlight, alle drei mit Full-HD-Auflösung und 2 ms Reaktionszeit.  …mehr

  • Chancen für Systemintegratoren

    Was Experton von Microsoft Office 365 hält

    In dieser Woche hat Microsoft eine neue Generation der eigenen Online Services vorgestellt. Ein Marktforscher analysiert diese Ankündigung aus der Sicht des Channels.  …mehr

  • Das alles bringt Apple

    Alle Details zu Mac-OS X 10.7 Lion, Macbook Air und Life 11

    Apple kümmert sich wieder intensiv um den Mac, der immerhin für ein Drittel der Umsätze des Unternehmens sorgt. Mac-OS X 10.7 Lion will ab dem nächsten Sommer das Beste aus den beiden Systemwelten zusammenfügen, schon jetzt kommen mit iLife 11 verbesserte Funktionen von iPhoto, iMovie und Garageband. Auch neu Hardware stand auf den Programm: Das Macbook Air kommt in zwei Größen - und ausschließlich mit Flash-Speicher. …mehr

  • Fünf-Jahres-Frist

    Steuerforderung

    Verjährung festgesetzter Steuern wird auch durch rechtswidrige Vollstreckungsmaßnahmen unterbrochen  …mehr

  • Hacker missbrauchen Sicherheitsfeature von Firefox und Chrome

    Falsche AV-Software fälscht Browser-Warnungen

    Hacker ahmen auf präparierten Webseiten jenes Sicherheitsfeature nach, mit dem der Browser Firefox vor bekannt gefährlichen Webseiten warnt. Die falschen Warnmeldungen bieten auch gleich ein angebliches Sicherheitsupdate zum Download an. Dabei handelt es sich in Wirklichkeit aber um die falsche Antiviren-Software "Security Tool", warnen Security-Spezialisten von F-Secure. Die Cybergangster greifen sogar noch tiefer in die Trickkiste. Wie ein Websense-Sicherheitsexperte herausgefunden hat, bekommen auch Chrome-Nutzer auf den Webseiten eine Warnung zu sehen, die jenen des Browsers täuschen ähnlich sieht.  …mehr

  • Beschäftigungschancengesetz

    Kurzarbeitergeld – der aktuelle Stand

    Welche Maßnahmen, die sich bewährt haben, verlängert worden sind, sagt Dr. Christian Salzbrunn.  …mehr

  • Streit um teuren Sportwagen

    Wem gehört das Luxusauto?

    Trotz Fahrzeugsbriefs mit Fahrgestellnummer muss das Eigentum an einem Kfz bewiesen werden. …mehr

  • Virtualisierungsprojekt bei Thyssen Krupp

    Entscheidung gegen VMware

    Auch für einen Kokslieferanten ist eine rund um die Uhr verfügbare IT-Infrastruktur unerlässlich. Warum sich die Thyssen-Krupp-Tochter Kokerei Schwelgern für die Microsoftsche Virtualisierungslösung "Windows Server 2008 R2 Enterprise" entschieden hat, erläutert der nachfolgenden Projektbericht.  …mehr

  • pressetext.adhoc: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: Halbjahresbericht - AT&S Ergebnisse des ersten Halbjahres 2010/11

    Adhoc Mitteilung gemäß § 48d Abs. 1 BörseG Leoben (pta/21.10.2010/07:45) Das Halbjahresergebnis der AT&S Gruppe unterstreicht die positive Entwicklung der AT&S Gruppe weltweit. Mit einem Rekordumsatz von knapp Euro 243 Millionen und einer EBIT- Marge von über 10% im ersten Halbjahr bestätigt die AT&S ihre hohe Auslastung in allen Werken, trotz nachteiliger Wechselkursentwicklungen. Dies enstpricht einem Gewinn pro Aktie von 82 Cents. Die Investitionstätigkeit stieg erneut deutlich an, was auf den zügigen Ausbau der Kapazitäten in China und Indien zurückzuführen ist. Zusätzlich konnte die AT&S als einer der ersten Leiterplattenhersteller eine neue Technologie zur Einbettung von aktiven und passiven elektronischen Komponenten (ECP®) zur Serienreife bringen und damit ihre Innovationsführerschaft unter Beweis stellen. Die Erlöse konnten im Vergleich zum ersten Quartal erneut um 13% gesteigert werden und liegen somit in Summe um 41% höher als noch vor einem Jahr. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) für das erste Halbjahr beläuft sich - bereinigt um außergewöhnliche Aufwendungen - auf 25,5 Mio. Euro, was einem Gewinn pro Aktie von rund 82 Cent entspricht. Durch den zügigen Ausbau der Kapazitäten in China und Indien, aber auch durch die Stärkung des Euros gegenüber dem Dollar, hat sich der Verschuldungsgrad auf knapp über 72% erhöht, was deutlich unter dem max. angestrebten Zielwert von 80% liegt. YTD Marge 1. Marge 2010/11 Quartal 2010/11 Umsatzerlös 242,7 113,9 Bruttogewinn 46,1 19,0% 19,8 17,4% EBITDA* 49,2 20,3% 21,9 19,2% Betriebsergebnis* 25,5 10,5% 10,1 8,9% Ergebnis vor 24,5 10,1% 10,1 8,8% Steuern Konzernergebnis 19,1 7,9% 7,57 6,6% Gewinn pro 0,82 0,33 Aktie** Anzahl der 23.323 23.323 Aktien, Durchschnitt*** In EUR Millionen * in EUR Millionen exkl. Einmaleffekte ** in EUR *** in 1.000 Stück "Die fokussierte Arbeit der vergangenen Monate wird nun auch in Zahlen sichtbar, jetzt heißt es, diesen Erfolg auch nachhaltig abzusichern", erklärt CEO Andreas Gerstenmayer. "Daher beobachten wir derzeit die Entwicklung des Marktes und der Weltwirtschaft genau, um auf Änderungen vorbereit zu sein." Der High-Tech-Leiterplattenhersteller setzt daher auch in Zukunft auf hohe Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit. Im 2. Quartal konnte die AT&S Gruppe als einer der ersten Produzenten weltweit die Serienfertigung der ECP® Technologie forcieren. Diese spezielle hochwertige Technologie erlaubt die effiziente Miniaturisierung von elektronischen Produkten bei gleichzeitiger Leistungserhöhung. Kleiner und multifunktioneller - die Geräte der Zukunft fordern noch effizientere Platznutzung und damit höherwertige Technologien als bisher. Aber auch mit der Photovoltaik hat sich der Vorstand intensiv in den letzten Monaten strategisch auseinandergesetzt. "Für uns haben die Entwicklungen in der Photovoltaik zusammen mit den eigenen Analysen ergeben, dass für die AT&S vor allem die Herstellung von Kontaktfolien interessant ist, die in rückseitenkontaktierten Solarzellen zum Einsatz kommen", meint Gerstenmayer. Die Produkteinführung dieser Solarzellen läuft bereits und die von AT&S produzierten Rückseitenkontaktfolien stellen eine wichtige Komponente für diese neue Technologie dar. Hauptvorteil der fertigen Solarzelle ist es, dass sie auf Grund der eingesetzten Technologie noch effizienter und platzsparender ist und somit beispielsweise bei flächenkritischen Anwendungen wie etwa bei Gebäuden sehr gut zum Einsatz kommen kann. Damit setzt AT&S voll auf ihre Kernkompetenzen als High-Tech-Lieferant und hat sich gegen die Serienproduktion von Standardmodulen entschieden, wo zudem bereits eine deutliche Überkapazität, ein starker Preisverfall und ein klarer Marktvorteil von asiatischen Mitbewerbern zu spüren sind. Mit der Produktion und Weiterentwicklung von Rückseitenkontaktfolien ist das Know-how von AT&S gefragt: hohe Qualität, kontinuierliche Innovation und effizienter Einsatz der entwickelten Technologien. Neben der technologischen Führerschaft setzt die AT&S wesentlich auf das Thema Nachhaltigkeit. "Der effiziente und nachhaltige Ressourceneinsatz ist der Schlüssel für unseren langfristigen wirtschaftlichen Erfolg", meint dazu Gerstenmayer. "Rohstoffe und Energie effizient einzusetzen ist nicht nur ein gesellschaftliches Muss, es sichert auch mittelfristig die Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens". Die AT&S Gruppe ist dabei schon weit gekommen. Alleine in den letzten Monaten konnte der CO2-Ausstoß von 55 auf 52 kg/m2 gesenkt, der Energieverbrauch von 81 auf 75 kWh/Brutto m2 wesentlich reduziert werden. Die Ergebnispräsentation und der Abschluss in Excel (exkl. Erläuterungen) für das erste Halbjahr 2010/11 befinden sich heute ab 08:00 Uhr auf www.ats.net (Rubrik: Investoren>Publikationen>Downloads), wo ab Mitte November auch der Halbjahresfinanzbericht als pdf-Dokument herunter geladen werden kann. (Ende) Aussender: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Ansprechpartner: Mag. Martin Theyer Tel.: +43 (0) 3842 200 5909 E-Mail: m.theyer@ats.net Website: www.ats.net ISIN(s): AT0000969985 (Aktie) Börsen: Amtlicher Handel in Wien Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1287639900297 © pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext.adhoc. Archiv: http://adhoc.pressetext.com . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.  …mehr

Zurück zum Archiv