Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 11.07.2012

  • WPC 2012

    Was Microsoft-Partner sagen

    Lesen Sie hier Stimmen und weitere Partnernews zu Microsoft aus Toronto.  …mehr

  • Party-Aufruf am Bodensee

    Polizei durchsucht Wohnungen von Facebook-Nutzern

    Am 7.7. sollte in Konstanz eine große Facebook-Party steigen, dazu hatten zumindest Unbekannte in dem sozialen Netzwerk aufgerufen. Durch ein Verbot und "großem personellen Einsatz" wurde diese Party von der Polizei und der Stadt Konstanz verhindert.  …mehr

  • Weltpartnerkonferenz 2012

    Microsoft fordert die Systemhäuser

    In Toronto hat Microsoft technologische Visionen bezüglich Server, Cloud und Virtualisierung gezeigt.  …mehr

  • Audio-Video-Tochter Maverick

    Tech Data will AV-Potenzial erschließen

    Maverick ist ursprünglich die Bezeichnung für eine nicht gebrandmarkte Kuh. Für Tech Data ist es aber das Rezept, im AV-Geschäft mitzumischen. Der Broadliner hatte 2007 den britischen AV-Distributor Maverick übernommen. 2010 gründete die deutsche Tech-Data-Niederlassung einen eigenen AV-Geschäftsbereich, der dann nach dem britischen Vorbild "Maverick" getauft wurde.  …mehr

  • Stellen Sie Ihren Kunden die richtigen Fragen

    Koffer- und Taschenlösungen im Projektgeschäft

    In Projektgeschäften in denen es um mobile Geräte geht, sollte die Sprache auch auf Koffer oder Taschen kommen. Hier kommt es auf die richtige Fragestellung des Verkäufers an. Die Arbeitsmotivation eines Gartenbauarchitekten, den sein Chef täglich mit einem Trolly auf die Baustelle schickt, lässt sicherlich zu wünschen übrig.  …mehr

  • Fritzbox

    Wie AVM manchen Fachhändler verärgert

    Laut GfK ist AVM der im Channel beliebteste Netzwerkanbieter. Doch nicht alle Fachhändler sind mit der Preispolitik der Berliner zufrieden.  …mehr

  • Verfassungsrechtliche Bedenken

    Splittingtarif für eingetragene Lebenspartner?

    Finanzgerichte und Finanzämter gewähren vorläufig den Splittingtarif, sagen die Experten von SH+C.  …mehr

  • IT-Onlinehändler setzen auf Ebay-Bezahldienst

    Paypal gewinnt Expert als Partner

    Im Rahmen ihrer neuen Multichannel-Strategie hat sich die Verbundgruppe Expert zum Angebot des Bezahldienstes Paypal entschlossen. Der zum E-Commerce Konzern Ebay gehörende Payment-Dienst steht ab sofort allen Kunden des zentralen Onlineshops unter Expert.de zur Verfügung. Bisher gibt es im Expert-Onlineshop allerdings lediglich das jeweilige „Angebot der Woche“ zu kaufen. Wie Expert-Vorstand Stefan Müller gegenüber ChannelPartner berichtete, soll sowohl das Sortiment wie auch die Funktionalität des Onlineshop in Abstimmung mit den Partnern weiter ausgebaut werden. Zu diesen Ausbauschritten gehört nun auch offensichtlich die Paypal-Integration. …mehr

  • Neue Leute braucht das Land

    Was Führungskräfte heute können müssen

    Wie sich das Wertebewusstsein global tätiger Manager verändert, beschreibt Norbert Markut.  …mehr

  • DGAP-News: Schweizer Electronic AG: SCHWEIZER schüttet Dividende in Höhe von 0,47 Euro aus

    DGAP-News: Schweizer Electronic AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende Schweizer Electronic AG: SCHWEIZER schüttet Dividende in Höhe von 0,47 Euro aus 11.07.2012 / 16:20 =-------------------------------------------------------------------- Schramberg, 11. Juli 2012 - Auf der Hauptversammlung der Schweizer Electronic AG am 6. Juli 2012 haben sich die anwesenden Aktionäre dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat angeschlossen und der Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2011 in Höhe von 0,47 Euro je Aktie zugestimmt, entsprechend einer Ausschüttungsquote von 35 % auf Basis des Bilanzgewinns. Der positive Verlauf des Geschäftsjahres kommt somit auch den Aktionären zu Gute und stellt eine 12 % höhere Dividendenzahlung im Vergleich zum Jahr 2011 dar. Basierend auf dem aktuellen Aktienkurs von EUR 11,85 beträgt die Dividendenrendite rund 4 %. Zudem wird SCHWEIZER auch seine Mitarbeiter am Unternehmenserfolg beteiligen und ihnen auf diese Weise für ihren außergewöhnlichen Einsatz danken. Somit wird jeder Mitarbeiter im Durchschnitt 770 Euro erhalten. Neben dem Dividendenvorschlag stimmte das in Rottweil versammelte Plenum auch den übrigen Beschlussvorlagen mit großer Mehrheit zu. Zu diesen Beschlüssen zählte auch die Wahl von Herrn Christoph Schweizer in den Aufsichtsrat der Gesellschaft bis zur Hauptversammlung im Jahr 2014. Es fanden sich insgesamt 114 Anteilseigner ein, die Präsenz der Stimmrechte lag bei 86 % des Grundkapitals. Zudem waren rund 50 Gäste anwesend. In ihren Reden berichteten Dr. Marc Schweizer, Vorstandsvorsitzender, und Marc Bunz, Finanzvorstand, über das zweitbeste Geschäftsjahr in der Unternehmensgeschichte. Sie fassten die positiven Ergebnisse des Jahres 2011, dessen Umsatz mit 105,4 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr stabil geblieben war, und die wichtigsten dazugehörenden Parameter zusammen. SCHWEIZER konnte mit einer Nettoverschuldung von unter null, einer Eigenkapitalquote von 59 %, einem operativem Cash Flow von 11,2 Millionen Euro und einer signifikanten Umsatzsteigerung mit innovativen Produkten aus dem Technologiebaukasten aufwarten. Der Vorstand der Schweizer Electronic AG machte auf der Hauptversammlung deutlich, dass man im Unternehmen trotz unsicherer Wirtschaftslage optimistisch in die Zukunft blicke. Er begründete dies damit, dass man bei SCHWEIZER auf Wachstumsmärkte mit hoher gesellschaftlicher Bedeutung setze, wie z.B. Energieeffizienz oder Mobilität. In diesem Sinne wird sich das Unternehmen auch zukünftig auf die Geschäftsfelder Electronic, Energy und Systems fokussieren. Das Geschäftsfeld Tracing, das auf einer Kooperation mit Siemens Österreich basiert, soll nicht weiter strategisch verfolgt werden. Über SCHWEIZER: Die Schweizer Electronic AG ist ein globales 'best-in-class' Technologieunternehmen für die Herstellung von hochwertigen Leiterplatten, innovativen Lösungen und Dienstleistungen für Automobil-, Solar- und Industrieelektronik. Basierend auf anerkannter Technologie- und Beratungskompetenz adressieren Produkte und Systeme von SCHWEIZER zentrale Herausforderungen im Bereich Leistungselektronik, Einbett-Technologie und Kostenreduktion und zeichnen sich durch Energie- und Umwelt schonende Eigenschaften aus. Das Unternehmen bietet im Geschäftsfeld Electronic zusammen mit seinen Partnern Contag GmbH und Meiko Electronics Co. Ltd. kosten- und fertigungsoptimierte Lösungen für Klein-, Mittel- und Großserien an und beschäftigt in diesem Netzwerk insgesamt über 15.000 Mitarbeiter in Deutschland, Japan, China und Vietnam. Mit rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte SCHWEIZER im Geschäftsjahr 2011 (Ende Dezember) einen Umsatz von 105,4 Millionen Euro. Das im Jahr 1849 gegründete und von Familienmitgliedern geführte Unternehmen ist an der Börse in Stuttgart (Ticker Symbol 'SCE', 'ISIN DE 000515623') notiert. Weitere Informationen erhalten Sie von Susanne Schorn Media & Communications Schweizer Electronic AG Einsteinstraße 10 78713 Schramberg Telefon: 07422 / 512-213 Telefax: 07422 / 512-397 E-mail: Communications@schweizer.ag Besuchen Sie uns im Internet: www.mehralsLeiterplatten.de Ende der Corporate News =-------------------------------------------------------------------- 11.07.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Schweizer Electronic AG Einsteinstraße 10 78713 Schramberg Deutschland Telefon: 07422-512-301 Fax: 07422-512-397 E-Mail: ir@schweizer.ag Internet: www.schweizer.ag ISIN: DE0005156236 WKN: 515623 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------- 177535 11.07.2012  …mehr

  • PRESS RELEASE: Schweizer Electronic AG: SCHWEIZER pays dividend of 0.47 Euro

    DGAP-News: Schweizer Electronic AG / Key word(s): AGM/EGM/Dividend Schweizer Electronic AG: SCHWEIZER pays dividend of 0.47 Euro 11.07.2012 / 16:20 =-------------------------------------------------------------------- Schramberg, July 11, 2012 - Shareholders present at Schweizer Electronic AG's annual shareholders' meeting on July 6, 2012 followed the proposal submitted by the Executive and Supervisory Boards and agreed to pay a dividend of 0.47 Euro per share for the fiscal year 2011, which corresponds to a dividend ratio of 35 % based on the unappropriated profit. Thus shareholders benefit from the positive course of the business year and a dividend payment which is 12 % higher compared to 2011. Based on the current share price of 11.85 Euro the dividend yield is about 4 %. Furthermore, SCHWEIZER will have employees participate in the company's success and this way express their appreciation for the outstanding contribution. Hence, each staff member will receive 770 Euro on average. Beyond the proposal for paying a dividend, the plenum, which gathered in Rottweil, agreed to all other proposals with a vast majority. Among these proposals was the election of Christoph Schweizer as a member of the Supervisory Board until the shareholders' meeting in 2014. 114 shareholders joined the meeting, who represented 86 % of the share capital. Additionally, about 50 guests were present. In their speeches Dr. Marc Schweizer, CEO, and Marc Bunz, CFO, reported on the second best year in the company's history. They summarized the positive results of the year 2011, sales of which was at 105.4 million Euro and thus stable compared to the previous year, and the most important parameters. SCHWEIZER was able to achieve net indebtedness below zero, an equity ratio of 59 %, an operative cash flow of 11.2 million Euro and a significant sales increase with innovative products from their modular technology kit. During the shareholders' meeting, the Executive Board of Schweizer Electronic AG emphasized that - despite economic uncertainties - the company looks optimistically towards the future. The Board based this attitude on the fact that SCHWEIZER concentrates on growth markets with a considerable social significance, such as energy efficiency and mobility. Thus, the company will increasingly focus on their divisions Electronic, Energy and Systems in future. The division Tracing, which is based on a cooperation with Siemens Austria, will no longer be pursued strategically. About Schweizer: Schweizer Electronic AG is a global best-in-class technology company, manufacturing premium PCBs, innovative solutions and services for automotive, solar and industry electronics. Based on recognized technology and consultancy competencies, SCHWEIZER's products and systems address central challenges in the areas of Power Electronics, Embedding and System Cost Reduction and are characterized by energy and environmentally friendly features. Together with its partners Contag GmbH and Meiko Electronics Co. Ltd., the company offers in its division Electronic cost and production optimised solutions for small, medium and large series and within this network employs more than 15,000 people in Germany, Japan, China and Vietnam. With about 700 employees SCHWEIZER achieved sales of 105.4 million Euro in Fiscal Year 2011 (ending December). The company was founded in 1849, is managed by family members and listed at the Stuttgart Stock Exchange (ticker symbol 'SCE', 'ISIN DE 000515623'). For further information please contact Susanne Schorn Media & Communications Schweizer Electronic AG Einsteinstraße 10 78713 Schramberg Phone: +49 7422 / 512-213 Fax: +49 7422 / 512-397 E-mail: Communications@schweizer.ag Please visit our website: www.morethanPCBs.com End of Corporate News =-------------------------------------------------------------------- 11.07.2012 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. DGAP's Distribution Services include Regulatory Announcements, Financial/Corporate News and Press Releases. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Schweizer Electronic AG Einsteinstraße 10 78713 Schramberg Germany Phone: 07422-512-301 Fax: 07422-512-397 E-mail: ir@schweizer.ag Internet: www.schweizer.ag ISIN: DE0005156236 WKN: 515623 Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------- 177535 11.07.2012  …mehr

  • High-End-Notebooks

    Schenker-Notebooks ab jetzt in der Distribution

    Vor allem in der Gamer-Szene hat sich der in Leipzig ansässige Hersteller mit den Eigenmarken "XMG", "XIRIOS" und "XESIA" einen Namen gemacht.  …mehr

  • Identity- und Access-Management

    Wie Benutzerrechte Verwaltungskosten senken

    Benutzerverwaltung und Access-Management fristen in der IT-Administration häufig ein Schattendasein. Zu Unrecht: Richtig angewandt, senken sie nicht nur die Verwaltungskosten und erhöhen die Sicherheit von Systemen und Daten, sondern tragen auch dazu bei, dass die Compliance-Vorgaben eingehalten werden.  …mehr

  • Arbeitnehmer angeblich "gefährdet"

    Arbeitsministerin warnt vor Risiken in der Cloud

    Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat dazu aufgerufen, Chancen auf dem Weg in die Arbeitswelt der Zukunft zu nutzen, gleichzeitig aber vor Risiken gewarnt. "Cloud-Arbeiter stehen ständig im Wettbewerb miteinander und unter dem ständigen Druck, sich immer wieder neu bewerben zu müssen", sagte die Ministerin zum Auftakt einer Internet-Konferenz in München. Sie entwarf das Szenario einer Arbeitswelt des Jahres 2020, die ganz von der "Cloud", also Anwendungen aus dem Internet, geprägt ist. …mehr

  • Studie von Roland Berger

    5-Punkte-Plan für Cloud Computing

    Roland Berger gibt Politik und Anbietern Tipps, wie Europa bei Cloud Computing besser dastünde.  …mehr

  • Biker-Apps

    Tolle Fahrrad-Apps für Android

    Hier finden Sie die besten Android-Apps für Fahrradfahrer. Die Apps helfen bei Reparaturen und Wartung, bei der Tourenplanung und bei der Navigation.  …mehr

  • Aufsichtspflicht verletzt

    Firmenwagen beschädigt – Stadt haftet

    KiTa-Kinder werfen vom Außengelände Steine auf ein parkendes Fahrzeug eines ortsansässigen Betriebs.  …mehr

Zurück zum Archiv