Gerichtsurteile (und Analysen) – Teil 18

 
11/15
Arbeitsvertrag – falsche Tatsachen vorgetäuscht
Wer durch arglistige Täuschung oder eine widerrechtliche Drohung zur Abgabe einer Willenserklärung gebracht worden ist, kann diese Erklärung anfechten. Stefan Engelhardt nennt ein Beispiel.
(Foto: Andrey Burmakin-shutterstock.com)

--> zum Beitrag
 
Zur Startseite