Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Beste ITK-Arbeitgeber

Sie tun viel für die Arbeitskultur und können darum auf den Einsatz ihrer Mitarbeiter bauen. Deutschlands beste ITK-Arbeitgeber ermittelte zum siebten Mal der Wettbewerb Great Place to Work in Kooperation mit dem Bitkom, der COMPUTERWOCHE und ChannelPartner.

Firmenprofil

Platzierung 2018: 1 • Größenklasse 50-100 Mitarbeiter
Mitarbeiterzahl: 98 • Niederlassungen: München, Mainz

QAware

Die QAware GmbH ist ein Projekthaus für Softwaretechnik. Sie analysiert, saniert, erfindet und realisiert Softwaresysteme für Kunden, deren Unternehmenserfolg maßgeblich von IT abhängt. Dazu zählen vor allem große Konzerne wie die BMW Group, die Deutsche Telekom und die Allianz.

Herausragende Initiativen:

Trüffel 2.0

Die bereits 2012 mit einem damals noch wesentlich kleineren Team erarbeiteten Merkmale der QAware Arbeitgeberkultur wurden 2017 in sogenannten Trüffel-Workshops neu erhoben. Trüffel stehen hier sinnbildlich für die kulturellen Identitätsaspekte, die im Alltag erlebbar sind und den Unterschied für die Mitarbeitenden ausmachen. Diese „Trüffel“ haben die 98 Mitarbeitenden in insgesamt acht Fokusgruppen gemeinsam aufgespürt, um die gefühlte Kultur anhand aussagekräftiger Qualitätsaspekte greifbar zu machen. Die Ergebnisse bilden die Basis aller Employer Branding-Maßnahmen: Intern dienen sie als wertvolle Anstöße für Entwicklungsrichtungen der Arbeitgeberkultur. In der Außendarstellung der QAware als Arbeitgeber ermöglichen die „Trüffel“, ein ehrliches Bild vom Arbeits(er)leben der Mitarbeitenden zu zeichnen.

QAcircle

Zur weiteren Pflege der offenen Diskussionskultur im gewachsenen Team, wurde der „QAcircle“ eingeführt: Alle 98 Mitarbeitenden bilden einen Stuhlkreis, die Mainzer Niederlassung setzt sich virtuell dazu. Jeder kann per Wurfmikrofon beliebige Fragen an beliebige Mitarbeitende stellen, über alle Hierarchieebenen hinweg. Die Resonanz ist durchweg positiv, auch weil mitunter heikle Themen offen auf den Tisch kommen.

Resilienz

Inspiriert vom Resilienzbegriff im Software Engineering wurde eine Resilienzinitiative gestartet. Ihr Ziel: Das Unternehmen und die Mitarbeitenden widerstandsfähig machen gegen Stressfaktoren. Dafür wurde eine professionelle Partnerin aus der Psychologie hinzugezogen. So wurden Maßnahmen erarbeitet, um das Ökosystem QAware zu einem optimalen Umfeld zu machen, in dem die Mitarbeitenden ihr „psychisches Immunsystem“ stärken können.