Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.2008

ADVA Optical im 4Q von hohen Abschreibungen belastet

18.03.2008
MARTINSRIED (Dow Jones)--Die ADVA AG Optical Networking hat im vierten Quartal einen Proforma-Betriebsverlust von 12,1 Mio EUR verzeichnet. Im Vorjahr hatte das Martinsrieder Unternehmen noch einen Betriebsgewinn von 3,0 Mio EUR erzielt. Der Umsatz sei auf 53,8 (61,3) Mio EUR zurückgegangen, teilte ADVA Optical am Dienstag mit. Damit blieb der Anbieter von Netzlösungen im Rahmen der noch kurz vor Weihnachten gesenkten eigenen Prognose.

MARTINSRIED (Dow Jones)--Die ADVA AG Optical Networking hat im vierten Quartal einen Proforma-Betriebsverlust von 12,1 Mio EUR verzeichnet. Im Vorjahr hatte das Martinsrieder Unternehmen noch einen Betriebsgewinn von 3,0 Mio EUR erzielt. Der Umsatz sei auf 53,8 (61,3) Mio EUR zurückgegangen, teilte ADVA Optical am Dienstag mit. Damit blieb der Anbieter von Netzlösungen im Rahmen der noch kurz vor Weihnachten gesenkten eigenen Prognose.

Diese Ergebnisentwicklung im Schlussquartal sei zum großen Teil auf außerordentliche, nicht liquiditätswirksame Aufwendungen zurückzuführen, die sich aufgrund von Abschreibungen auf veraltete Lagerartikel von 5,5 Mio EUR und auf aktivierte Entwicklungsprojekte in Höhe von 4,6 Mio EUR ergäben, erläuterte ADVA.

Beide Sonderposten hatte das Unternehmen bereits im Dezember angekündigt. Die Abschreibungen auf Entwicklungsprojekte fielen allerdings um 0,6 Mio EUR höher aus als seinerzeit geschätzt.

Außerdem sind wie angekündigt die Umsatzbeiträge eines wesentlichen Vertriebskanals in den USA stark gesunken, die Geschäftsentwicklung mit Netzbetreibern und Unternehmenskunden sei schwächer gewesen und die operativen Kosten hätten sich erhöht.

DJG/pia/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.