Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.2007

Airbus lockt Käufer für A350 mit hohen Rabatten - Times

LONDON (Dow Jones)--Der Flugzeughersteller Airbus opfert laut einem Zeitungsbericht Milliarden Dollar Umsatz, um mit der US-Gesellschaft Boeing konkurrieren zu können. Die Tochter der European Aeronautic Defence and Space Co NV (EADS) wolle vor allem bei mittelgroßen Langstrecken-Großraumflugzeugen mithalten, schreibt "The Times" (Freitagausgabe) und nennt in diesem Zusammenhang die Boeing 787 Dreamliner. Der Dreamliner sei derzeit das bestverkaufte Zivilflugzeug in der Geschichte der Luftfahrt.

Airbus mache potenziellen Kunden den Kauf ihrer A350 mit sehr hohem Rabatt schmackhaft und biete zudem weitere Kaufanreize, so die Zeitung. Während der Listenpreis für die Modelle A350-800 und 900 bei 189 Mio bzw 215 Mio USD liege, verkaufe sie die Maschinen offenbar für 102 Mio USD und somit 46% bzw 53% günstiger.

Zwar seien Rabatte in der Branche üblich, allerdings nicht in diesem Ausmaß, hieß es von Experten. Die Boeing Co, Chicago, gebe den Schätzungen zufolge Rabatte von rund 33% für die 787, was einem Preis von 102 Mio statt 153 Mio USD entspreche.

Ein Sprecherin von Airbus in Toulouse sagte, Details zu Verträgen und Preisen nenne das Unternehmen nicht. Individuelle Verhandlungen würden nicht kommentiert.

Webseite: http://timesonline.co.uk

DJG/DJN/bam/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.