Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Ergänzung des Portfolios

Also übernimmt französischen Netzwerk-Spezialisten BeIP

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Mit der Übernahme des französischen Netzerk-Distributors BeIP will Also seine Stellung im französischsprachigen Markt stärken. BeIP-CEO Erwan Le Guen bleibt im Unternehmen.

Der französische Netzwerk- und Security-Distributor BeIP gehört künftig zum Also-Konzern. Das Unternehmen mit Sitz in Paris wurde von Also übernommen. Was die Transaktion gekostet hat, wollte der Also-Konzern allerdings nicht mitteilen.

Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Holding AG, erhofft sich von der Übernahme des französische Netzwerk- und Security-Distributor BeIP einen Ausbau der Marktposition.
Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Holding AG, erhofft sich von der Übernahme des französische Netzwerk- und Security-Distributor BeIP einen Ausbau der Marktposition.

BeIP bietet in Frankreich und Afrika ein breites Portfolio von IT-Technologien vorwiegend im Bereich der Netzwerk- und Sicherheitsinfrastruktur inklusive des Supports und Serviceleistungen an. Laut Also fokussiert sich BeIP auf vertikale Branchen wie Telekommunikationsbetreiber.

Für das Jahr 2016 rechnet BeIP mit einer Umsatzsteigerung um etwa 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf knapp 20 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt aktuell knapp 20 Mitarbeiter.

Erwan Le Guen bleibt Minderheitsanteilseigner

Also-Konzernchef Gustavo Möller-Hergt sieht in der Übernahme die Chance, das Portfolio in Frankreich zu ergänzen und damit die Marktposition auszubauen. "Unter dem Dach der Also-Holding werden wir zusätzliches Wachstum für BeIP generieren. Die Bearbeitung vertikaler Märkte bietet wiederum für ALSO enorme Potenziale. BeIP wird uns in Frankreich und auch unseren anderen Märkten dabei helfen, diese zu erschließen", erklärt Möller-Hergt.

Erwan Le Guen, CEO von BeIP, bleibt Minderheitsanteilseigner und wird weiterhin für das Unternehmen im Also-Verbund tätig sein: "Mit seinem hochmodernen B2B-Marktplatz ist Also ein führendes Unternehmen in Europa. Wir freuen uns, Teil der Also Gruppe zu werden und dadurch den wachsenden Anforderungen unserer Kunden noch besser gerecht zu werden", meint der BeIP-CEO.