Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.2016 - 

Umfrage

Angestellte würden bei der Arbeit lieber Macs nutzen

Stephan Wiesend schreibt für die Computerwoche als Experte zu den Themen Mac-OS, iOS, Software und Praxis. Nach Studium, Volontariat und Redakteursstelle bei dem Magazin Macwelt arbeitet er seit 2003 als freier Autor in München. Er schreibt regelmäßig für die Magazine Macwelt, iPhonewelt und iPadwelt.
Aktuelle Umfrage zeigt große Wertschätzung von Apple, OS X und iOS bei Firmenangestellten.

In deutschen Firmen sind Macs noch immer eher selten, Firmen bevorzugen weiter Windows-Rechner. Nach einer aktuellen Umfrage des Softwareherstellers JAMF spiegelt das aber nicht immer die Wünsche der Angestellten wieder. Im Februar befragte das Unternehmen 480 Führungskräfte, Manager und IT-Professionals über ihre Plattform-Vorlieben.

Das wichtigste Ergebnis: Gäbe man den Angestellten die Wahl zwischen Mac und PC, würden drei von vier der befragten Firmenangehörigen einen Mac wählen. Bei immerhin 61 Prozent der befragten Unternehmen ist diese freie Wahl des Arbeitsrechners auch möglich. Begründet wird diese Mac-Beliebtheit von den Befragten zu 43 Prozent mit einfacherer Bedienbarkeit, 17 Prozent schätzen das Softwareangebot. Immerhin 11 Prozent überzeugt die höhere Sicherheit.

Die guten Ergebnisse sollte man aber mit etwas Vorsicht betrachten, so interviewte das auf die Mac-Unternehmenssoftware spezialisierte Unternehmen vor allem eigene Kunden, was hohe Mac-Präferenz bereits voraussetzt. Außerdem sind US-Firmen stark überrepräsentiert. So spiegelt die Verteilung der unterstützten Systeme nicht die übliche Plattform-Verteilung in den Firmen wieder: 96 Prozent der befragten Firmen unterstützen bereits OS X, 92 Prozent Windows. Immerhin 28 Prozent nutzen außerdem die in Schulen beliebten Chromebooks und nur 19 Prozent Linux.

Ein Zusammenhang besteht offenbar zwischen Alter und Vorlieben: Anwender zwischen 18 und 54 bevorzugten Apple, während über 55-jährige Windows-Systeme präferierten. Hoch ist die Akzeptanz von iOS, hier gibt es auch kaum Generationenunterschiede: 79 Prozent im Alter zwischen 18 und 34 und 81 Prozent mit einem Alter zwischen 35 und 54 Jahren würden zu einem iPhone oder iPad greifen. Die guten Ergebnisse für iOS sollten nicht überraschen, vor allem in den USA ist schließlich iOS immer noch beliebter als Android. Der Auftraggeber der Umfrage JAMF ist Anbieter der Software Casper Suite, die Unternehmen die Verwaltung von Macs und iOS-Geräten in Unternehmen erleichtert und wird etwa von IBM verwendet.

Newsletter 'Business-Tipps' bestellen!