Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.09.2014 - 

DisplayMate

Apple iPhone 6 Plus hat bestes Smartphone-LCD

Die Samsung-Smartphones Galaxy S5 und Galaxy Note 4 bieten die besten OLED-Displays auf Smartphones, das iPhone 6 Plus und das iPhone 6 von Apple die besten LCDs. Im Display-Labor-Test schneidet das iPhone 6 Plus sogar noch etwas besser ab als der kleinere Bildschirm des iPhone 6.

Das iPhone 6 Plus hat das beste LCD-Display, das bislang die Labortests der Experten von DisplayMate durchlaufen hat. Der 4,7 Zoll große Bildschirm des iPhone 6 liefert zwar eine fast identische Performance im Test ab, bietet aber mit der Auflösung von 1.334 x 750 Pixel bzw. 1 Megapixel nur etwa die Hälfte der Pixelzahl des 5,5 Zoll großen Phablets (2,1 Megapixel) oder schneidet im Vergleich mit anderen aktuellen Top-Smartphones (bis 3,7 Megapixel) noch schlechter ab. Eine höhere Pixelzahl bringt Vorteile, wenn Inhalte von der nativen Auflösung passend auf das Display-Format neu skaliert werden müssen. Auf dem Full-HD-Display des iPhone 6 Plus sehen bei nativer Auflösung Texte und Grafiken etwas besser und bei angepasster Auflösung wesentlich besser aus als auf dem Bildschirm des iPhone 6, berichtet DisplayMate.

Das LCD des iPhone 6 Plus setzt nach Angaben der Display-Experten in Bereichen wie Helligkeit, Kontrast, Reflektionsgrad und Blickwinkelstabilität. Gute Noten, aber keine Bestwerte erhält das Display des iPhone 6 Plus für die Auflösung, die Pixeldichte und für die Farbtreue. "Das Display des iPhone 6 ist dennoch ein sehr gutes Display, und die meisten Käufer werden sich über dessen Performance freuen, aber es ist etwas enttäuschend, dass Apple sich hier mit 'zufriedenstellend' begnügt hat und nicht mit "am besten'", urteilt DisplayMate. Die Tester spekulieren, dass Apple aus Gründen der Produktdifferenzierung oder zugunsten einer besseren Marge beim iPhone 6 auf ein Full-HD-Display verzichtet hat.

Als größte Schwäche der Displays von iPhone 6 Plus und iPhone 6 haben die Display-Experten den Helligkeitsverlust bei Betrachten aus einem 30-Grad-Winkel ermittelt. Das Display des iPhone 6 Plus "verliert" in diesem Fall im Porträtmodus 45 Prozent und im Landschaftsmodus 59 Prozent an Helligkeit. Beim Display des iPhone 6 sind es 44 Prozent bzw. 57 Prozent. Allerdings sei diese starke Lichtabsorption ein LCD-typisches Phänomen.

Als bislang beste OLED-Displays von Smartphones bezeichnet DisplayMate die Bildschirme von Samsung Galaxy S5 und Samsung Galaxy Note 4. Wie sich Apples neue Smartphones in der Praxis bewähren, finden Sie in unserem Beitrag Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Alltagstest.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!