Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.07.2014 - 

Neues iWatch-Gerücht

Apple und Swatch arbeiten zusammen an Smartwatch-Linie

Der Schweizer Uhrenmacher Swatch und Apple arbeiten einem Bericht zufolge zusammen an einer Reihe von Smartwatches. Doch Swatch dementiert.
Kommt eine ganze Modell-Linie an Smartwatches mit dem Apple-Logo?
Kommt eine ganze Modell-Linie an Smartwatches mit dem Apple-Logo?

Die Anzeichen verdichten sich, dass Apple nicht nur eine oder zwei, sondern eine ganze Palette an Smartwatches vorstellen wird. Laut einem Insider, der das Technikmagazin Venture Beat mit Informationen zum derzeitigen Stand der iWatch versorgte, bereitet das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Uhrenmacher Swatch eine ganze Modell-Linie von Smartwatches vor, die in verschiedenen Designs und zu unterschiedlichen Preisen angeboten werden und damit eine breite Zielgruppe ansprechen sollen. Dabei liegt es der Quelle zufolge nicht unbedingt in Apples Interesse, die Verbreitung der eigenen Marke voranzutreiben, sondern iOS und Dienste wie iTunes oder Health weiter in Umlauf bringen zu können.

So scheint es nicht ausgeschlossen, dass Apple auch mit anderen Partnern zusammen arbeitet und bei der iWatch weniger Wert auf die eigene Hardware, sondern ähnlich wie Google mit Android auf die Plattform setzt. Eine oder mehrere unter dem eigenen Label verkaufte Smartwatches könnten sich aber trotzdem in der Entwicklung befinden - bislang durchgesickerten Informationen zufolge soll eine über einen 1,3-Zoll-, eine weitere über einen 1,7-Zoll-Touchscreen verfügen. Die Apple-Smartwatches sollen wie jene bislang erschienenen über keinen eigenen Zugang ins Internet verfügen, sondern von der Verbindung mit einem Smartphone abhängig sein, so die Quelle. Zuverlässige Angaben zu einem Release-Termin der iWatches gibt es noch nicht, angeblich soll es aber noch vor dem diesjährigens Weihnachtsgeschäft soweit sein.

Hieß es vor einigen Monaten noch, Swatch würde gegen den iPhone-Hersteller rechtliche Schritte einleiten, sollte die Smartwatch den Namen iWatch erhalten, stehen nun also alle Zeichen auf Versöhnung. Swatch zählt zu einem der größten Uhren-Hersteller der Welt und hat selbst eine Armbanduhr mit der Bezeichnung iSwatch im Angebot. Zuletzt musste das Schweizer Unternehmen seinen ersten Gewinnrückgang seit fünf Jahren verzeichnen - möglicherweise soll eine Kooperation mit Apple wieder für steigenden Umsatz sorgen.

Update

Eine Vertreterin der Swatch Gruppe hat mittlerweile auf den Bericht von Venture Beat reagiert und eine Zusammenarbeit mit Apple abgestritten. Zwar habe man Schaltkreise und andere elektronische Komponenten an nicht näher genannte Hersteller von Mobiltelefonen geliefert, die Behauptung, beide Unternehmen entwickelten zusammen eine Smartwatch sei jedoch unfundiert.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!